vor 4 Jahren ein Sämling, macht jetzt schon auf Trauerbirke

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
Bonsette
Freundeskreis
Beiträge: 1346
Registriert: 12.01.2013, 20:12
Wohnort: Nähe Teutoburger Wald

vor 4 Jahren ein Sämling, macht jetzt schon auf Trauerbirke

Beitrag von Bonsette »

Liebe Bonsaifreunde,
hier zeige ich euch mal diese beiden Birken, die sich 2010 in meinem Blumenkasten ausgesät haben. Ich habe sie dort zwischen den Blumen bis 2013 einfach wachsen lassen, da waren sie dann schon etwa 40 cm hoch. Sie bekamen einen eigenen Topf und wurden um 1/3 gekürzt. Ihr schnelles Wachstum hat mich schon ziemlich beeindruckt. Letzten Monat habe ich sie einfach in eine Bonsaischale gepflanzt und alle Zweige nach unten gedrahtet, so dass keiner den anderen Licht nimmt. Jetzt müssen die beiden „nur“ noch alt werden, damit die Trauerform glaubwürdig rüber kommt. Was meint ihr?
Viele Grüße
Stefanie
2014-04-16_.jpg
Benutzeravatar
Bonsai-Abbing
Beiträge: 2689
Registriert: 30.12.2012, 14:31
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

Re: vor 4 Jahren ein Sämling, macht jetzt schon auf Trauerbi

Beitrag von Bonsai-Abbing »

Für so junges Material ja nicht schlecht. Du könntest den Stamm auch noch mit Draht formen, um einen interessanteren Habitus zu erhalten.
Liebe Grüße
Frank *up*

Meine Bonsai-Video's
Berndbonsai
Freundeskreis
Beiträge: 1018
Registriert: 05.04.2007, 15:11
Wohnort: zwischen Neckar und Alb

Re: vor 4 Jahren ein Sämling, macht jetzt schon auf Trauerbi

Beitrag von Berndbonsai »

Hallo Bonsette (?)
Das sieht hübsch aus und wird sicher von Jahr zu Jahr netter. Auch Dein drahten sieht für die Bäumchen gut aus, das ist keineswegs selbstverständlich. Was ich verändern würde ist nur am Hauptbaum die Steinschleuder. Da würde ich eine Seite entfernen. Bei so einem jungen Bäumchen verheilt das noch schnell und gut. Dann hast Du in den nächsten Jahren noch mehr Spaß an den Bäumen. So wird Dich das in der Zukunft stören, dann läßt es sich aber nur noch schwer korrigieren.
Gruß Bernd
"Da es hilfreich für die Gesundheit sein soll habe ich beschlossen glücklich zu sein" T. Fontane
Benutzeravatar
Bonsette
Freundeskreis
Beiträge: 1346
Registriert: 12.01.2013, 20:12
Wohnort: Nähe Teutoburger Wald

Re: vor 4 Jahren ein Sämling, macht jetzt schon auf Trauerbi

Beitrag von Bonsette »

Hallo Frank und Bernd - vielen Dank für eure Kommentare und Tipps!
Ich zeige mal ein aktuelles Bild von den Birken.
Da der Stamm der großen Birke sehr hart ist, möchte ich ihn ungern mit Draht biegen. Ich habe nämlich bemerkt, dass die Drähte an den kleinen Ästen jetzt schon beginnen, sich in die Rinde zu drücken - da werde ich einige bald entfernen müssen. Allerdings würde mir etwas mehr Bewegung im Stamm schon gefallen. Vielleicht mit einer Schraubzwinge?
Die "Steinschleuder" am großen Baum habe ich eingekürzt. Mit dem Laub fällt sie bald nicht mehr auf.
Viele Grüße
Stefanie
2014-05-21_.jpg
Benutzeravatar
Thorsten1504
Beiträge: 2079
Registriert: 12.02.2014, 21:20
Wohnort: Münster /NRW

Re: vor 4 Jahren ein Sämling, macht jetzt schon auf Trauerbi

Beitrag von Thorsten1504 »

Hallo Stefanie,

gefällt mir gut, Deine kleine Birke!!!

Wie hoch ist die???

Gruß

Thorsten *wink*
Berndbonsai
Freundeskreis
Beiträge: 1018
Registriert: 05.04.2007, 15:11
Wohnort: zwischen Neckar und Alb

Re: vor 4 Jahren ein Sämling, macht jetzt schon auf Trauerbi

Beitrag von Berndbonsai »

Hallo Stefanie
Schön gemacht. Das war sehr gut. Bei Birken drückt der Draht schnell ein. Das dauert bei meiner oft nur wenige Wochen. Zumal die Birke das ist was ich einen Vollgasbaum nenne. Die braucht bei mir viel Wasser, viel Dünger und viel Sonne. Meine ist etwas älter und da mache ich fast jährlich einen Blattschnitt und viel Draht- und Schnittarbeit. Kurze Trockenheit oder Hunger führen bei meiner Birke schnell zum absterben einzelner Äste oder Zweige. Auch Schatten darf nicht sein. Daher ist die Birke nicht einfach aber mir macht sie Spaß. Und Drahtnarben verschwinden durch das starke Wachstum auch in einigen Jahren wieder. Übrigens würde ich nicht so viel Bewegung in den Stamm machen. Auch in der Natur sehe ich Birken meist als hohe, schlanke und meist gerade Bäume. Aber Du wirst den für Dich richtigen Weg schon finden. Ich wünsche Dir viel Spaß mit Deiner schönen Gruppe.
Gruß Bernd
"Da es hilfreich für die Gesundheit sein soll habe ich beschlossen glücklich zu sein" T. Fontane
Benutzeravatar
Bonsette
Freundeskreis
Beiträge: 1346
Registriert: 12.01.2013, 20:12
Wohnort: Nähe Teutoburger Wald

Re: vor 4 Jahren ein Sämling, macht jetzt schon auf Trauerbi

Beitrag von Bonsette »

Vielen Dank für das Lob :-D :-D
Freut mich, dass euch die Birken gefallen. Es liegt wohl auch an ihrem echt schnellen Wachstum, dass ich sie schon so schnell (mit vier Jahren) gestalten konnte.
Thorsten: Die Höhe ab Schalenoberkante ist 40cm.
und Bernd: Danke für Deine Pflegetipps - ich werde sie beachten.

Viele Grüße
Stefanie
Benutzeravatar
Thorsten1504
Beiträge: 2079
Registriert: 12.02.2014, 21:20
Wohnort: Münster /NRW

Re: vor 4 Jahren ein Sämling, macht jetzt schon auf Trauerbi

Beitrag von Thorsten1504 »

ohh 40cm ! :o

Hätte die jetzt wesentlich kleiner eingeschätzt. :oops:

Aber das ändert ja trotzdem nichts daran, das die gut aussieht. :) *daumen_new*

Gruß

Thorsten *wink*
Benutzeravatar
xistsixt
Beiträge: 830
Registriert: 16.06.2010, 21:07
Wohnort: am aletschgletscher
Kontaktdaten:

Re: vor 4 Jahren ein Sämling, macht jetzt schon auf Trauerbi

Beitrag von xistsixt »

Berndbonsai hat geschrieben:Hallo Stefanie
Auch in der Natur sehe ich Birken meist als hohe, schlanke und meist gerade Bäume
Meistens schon... aber es gibt sie in den Alpen, Birken mit viel Bewegung im Stamm, besonders wenn sie in Steilhängen wachsen oder an den Plätzen wo man auch die richtig interessanten Nadelbäume findet...

die sind nicht mal so selten. Mein kollege hat eine schöne natürlich verbogene grosse Birke, kann ich nächstesmal fotografieren.

(Der Text ist nur ne Info)

Die kleine Birke übrigens gefällt mir sehr gut, nur würde ich die Äste nicht am Ansatz schon nach unten biegen sondern zuerst nach oben und dann gegen aussen hängend. Dies sieht meiner Meinung nach natürlicher aus.

lg vali
"Character is like a tree and reputation like a shadow.
The shadow is what we think of it; the tree is the real thing."

- Abraham Lincoln
Benutzeravatar
Bonsette
Freundeskreis
Beiträge: 1346
Registriert: 12.01.2013, 20:12
Wohnort: Nähe Teutoburger Wald

Re: vor 4 Jahren ein Sämling, macht jetzt schon auf Trauerbi

Beitrag von Bonsette »

... jetzt ohne Draht im Herbstkleid :)
2014-10-03_.jpg
Benutzeravatar
Bonsette
Freundeskreis
Beiträge: 1346
Registriert: 12.01.2013, 20:12
Wohnort: Nähe Teutoburger Wald

Re: vor 4 Jahren ein Sämling, macht jetzt schon auf Trauerbi

Beitrag von Bonsette »

Jetzt sind sie fünf Jahre alt und schon so weit verzweigt, dass ich bald einige Äste aussortieren kann. Für diese Ästeauswahl brauche ich allerdings noch einen guten Plan, denn aktuell sehen sie mir noch zu durcheinander aus.
Im Frühjahr habe ich den Hauptbaum von 40cm auf 35cm gekürzt und den kleinen in Bögen zur Seite bewegt. So können ihn die Äste des Hauptbaumes besser überragen.
2015-06-06_.jpg
Ein schönes Restwochenende!
Stefanie
Benutzeravatar
mati
Beiträge: 810
Registriert: 31.10.2011, 16:29

Re: vor 4 Jahren ein Sämling, macht jetzt schon auf Trauerbi

Beitrag von mati »

Hallo Stefanie,
deine Birken sehen gesund und grün aus doch deine Drahtungsversuche sind kontraproduktiv :( du solltest dickeren Draht nehmen wenn du den Stamm biegen willst und nicht so eng mit zu dünnem Draht alles abwickeln das da kaum platz ist zum biegen. Wenn der Stamm irgendwann mal weis werden soll brauch er viel Licht also besser nicht so abisolieren.
LG
Mati
Benutzeravatar
Bonsette
Freundeskreis
Beiträge: 1346
Registriert: 12.01.2013, 20:12
Wohnort: Nähe Teutoburger Wald

Re: vor 4 Jahren ein Sämling, macht jetzt schon auf Trauerbi

Beitrag von Bonsette »

Vielen Dank für deinen Tipp, Mati.
Ich denke, ich werde Schlauch und Draht diese Saison noch so dran lassen, denn bei einem neuen Eindrahten würde ich sicher einige junge Triebe beschädigen. Im nächsten Frühjahr darf dann wieder mehr Licht an den Stamm, und falls er noch nicht ganz in der gewünschten Form bleibt, kommt da besser gewickelter dicker Draht ohne Schlauch drum.
Nach wie vielen Jahren können Birken eigentlich einen weißen Stamm bekommen?

LG
Stefanie
Benutzeravatar
Thorsten1504
Beiträge: 2079
Registriert: 12.02.2014, 21:20
Wohnort: Münster /NRW

Re: vor 4 Jahren ein Sämling, macht jetzt schon auf Trauerbi

Beitrag von Thorsten1504 »

Hallo Stefanie,

schau mal hier:

http://www.bonsai-fachforum.de/viewtopi ... +wei%C3%9F

Gruß

Thorsten *wink*
Benutzeravatar
Bonsette
Freundeskreis
Beiträge: 1346
Registriert: 12.01.2013, 20:12
Wohnort: Nähe Teutoburger Wald

Re: vor 4 Jahren ein Sämling, macht jetzt schon auf Trauerbi

Beitrag von Bonsette »

Liebe Birkenexperten,
ich weiß gerade nicht so genau, was ich meinen momentan ziemlich wild wuchernden Birken dieses Jahr noch Gutes tun kann. Die neuen Triebe habe ich ihnen das letzte mal Anfang Juli gekürzt, und letzte Woche habe ich alle Drähte von den Ästen genommen, weil sie schon anfingen, einzuwachsen. Jetzt sind schon wieder viele Triebe gewachsen, und auch viele Knospen sind erneut kurz vor dem Austrieb.
2015-07-23.jpg
Ich denke, etwas Auslichten wäre noch einmal gut, damit mehr Licht ins Innere dringt. Aber wie viel darf ich den Birken so spät im Jahr noch wegnehmen? Ich könnte ja recht radikal vorgehen und alle diesjährigen Zweige sehr weit bis auf 1-3 frische Knospen (wo ich im nächsten Jahr gerne neue Zweige hätte) zurück schneiden. Dann hätten die Birken allerdings nur noch sehr wenig Blätter, aber ich könnte wieder neuen Draht anbringen. Andererseits weiß ich nicht, ob die Birken dann noch genügend Energie zur Versorgung der gewünschten Austriebe haben und dieses Jahr noch genug Nährstoffe für den Winter einspeichern können.
Über Ratschläge würde ich mich freuen.

LG
Stefanie
Antworten