Schwarzerle (Alnus glutinosa)

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 3644
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:
Jamaica

Re: Schwarzerle (Alnus glutinosa)

Beitrag von chris-git@rre » 13.11.2016, 15:32

*updated*
Hier ein Herbst Update.
SE 2014-2016.jpg
Ich finde das sie sich über das Jahr gut entwickelt hat.
Was sagt Ihr?

Mit Schale ist sie momentan 37cm hoch.
1.jpg
2.jpg

Hier mal ein rundum Blick :wink: :

https://www.youtube.com/watch?v=OV2q0-Z ... e=youtu.be
Zuletzt geändert von chris-git@rre am 14.11.2016, 07:01, insgesamt 2-mal geändert.
lg chris-git@rre

*Bilder sagen mehr als 1000 Worte*

Sanne
Beiträge: 3653
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland
Hong Kong

Re: Schwarzerle (Alnus glutinosa)

Beitrag von Sanne » 13.11.2016, 19:15

chris-gitarre hat geschrieben:Ich finde das sie sich über das Jahr gut entwickelt hat.Was sagt Ihr?
Hallo Chris,

ich finde, Du hast das sehr gut hinbekommen mit Deiner Schwarzerle. *daumen_new* Sie sieht jetzt doch gut aus. Vorder- und Rückseite sehen vom Wurzelansatz auch sehr gut aus.

LG, Sanne

Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 3644
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:
Jamaica

Re: Schwarzerle (Alnus glutinosa)

Beitrag von chris-git@rre » 13.11.2016, 21:27

Hallo Sanne,
Danke. :)
lg chris-git@rre

*Bilder sagen mehr als 1000 Worte*

florian2
Beiträge: 76
Registriert: 14.08.2009, 13:03

Re: Schwarzerle (Alnus glutinosa)

Beitrag von florian2 » 15.11.2016, 06:33

Ein sehr schöner Bonsai, aber wie eine Schwarzerle, die einen Bach flankiert sieht sie nicht aus. Die sind nicht so gedrungen sondern aufrecht mit Verjüngung nach oben und fast fichtenartig abstehenden Ästen.

Gruß,

Florian

Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 3644
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:
Jamaica

Re: Schwarzerle (Alnus glutinosa)

Beitrag von chris-git@rre » 15.11.2016, 07:29

Hallo Florian,
danke für Deine Antwort. :)
florian2 hat geschrieben:Ein sehr schöner Bonsai, aber wie eine Schwarzerle, die einen Bach flankiert sieht sie nicht aus. Die sind nicht so gedrungen sondern aufrecht mit Verjüngung nach oben und fast fichtenartig abstehenden Ästen.
Meine Erle ist momentan mit Schale 37cm hoch.
Die Endhöhe soll 50-60cm betragen.
Dann sieht der Baum bestimmt anders aus.
Was denkst Du?

Das gehe ich aber langsam an, muss erst die unteren Äste/ Substämme entwickeln.
Wenn sie jedes Jahr um ein paar cm in die höhe wächst ist das OK für mich.

Ich habe im Netz diese Schwarzerle gefunden:

http://images.google.de/imgres?imgurl=h ... 9&biw=1240
lg chris-git@rre

*Bilder sagen mehr als 1000 Worte*

florian2
Beiträge: 76
Registriert: 14.08.2009, 13:03

Re: Schwarzerle (Alnus glutinosa)

Beitrag von florian2 » 15.11.2016, 07:40

Ich wollte Deine Erle nicht schlecht machen. Geh den Weg, den du eingeschlagen hast. Das wird ein schöner Baum. Da Erlen super schnell wachsen lohnt sich ein Neuanfang mit anderem Material.....

Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 3644
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:
Jamaica

Re: Schwarzerle (Alnus glutinosa)

Beitrag von chris-git@rre » 15.11.2016, 07:44

Hallo Florian,
florian2 hat geschrieben:Ich wollte Deine Erle nicht schlecht machen. Geh den Weg, den du eingeschlagen hast. Das wird ein schöner Baum. Da Erlen super schnell wachsen lohnt sich ein Neuanfang mit anderem Material.....
Ich bin auch nicht davon ausgegangen das Du meine Erle schlecht machen möchtest. :)

Wir reden ja nur über den Baum, ist ja unter Gestaltung. *daumen_new*
florian2 hat geschrieben:Da Erlen super schnell wachsen lohnt sich ein Neuanfang mit anderem Material.....
Aber wieso Neuanfang???
lg chris-git@rre

*Bilder sagen mehr als 1000 Worte*

Benutzeravatar
hwolf
Beiträge: 402
Registriert: 17.08.2015, 21:16
Wohnort: Kiel und Steimbke
Kontaktdaten:
Germany

Re: Schwarzerle (Alnus glutinosa)

Beitrag von hwolf » 15.11.2016, 08:36

Hi Chris,

eine schöne Erle hast du da. Du schreibst, dass der Baum noch etwa 20 cm größer werden soll. Wie willst Du das umsetzen? Die jetzt vorhandenen Äste und Zweige sehen schon sehr nach Verzweigung aus. Ich kann keine starken Äste erkennen, die durchwachsen um die spätere Struktur zu erzielen. Was sagt dein Plan für diesen Baum?

Lieben Gruß
Heinrich
Soft skills for hard woods.

Benutzeravatar
Reiner K
Beiträge: 1071
Registriert: 16.08.2006, 16:42
Kontaktdaten:

Re: Schwarzerle (Alnus glutinosa)

Beitrag von Reiner K » 15.11.2016, 09:32

hwolf hat geschrieben: Wie willst Du das umsetzen? Die jetzt vorhandenen Äste und Zweige sehen schon sehr nach Verzweigung aus.
welche Verzweigung? Die Ingternodien sind zu lang im oberen Bereich.
Hier gehört ein kräftiger Rückschnitt in den inneren Bereich und dann pinzieren/ Blattschnitt bis der Arzt kommt.
und viel Dünger.
Dann wird das was.
LG Reiner
Das Ziel ist das Ziel
AK Yamadorifreunde Schenefeld und
Meine kleine Webseite Neue Homepage!

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 2978
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:
Isle of Man

Re: Schwarzerle (Alnus glutinosa)

Beitrag von abardo » 15.11.2016, 10:15

Ich seh da eigentlich auch genügend innere Zweige und Knospen.
Jetzt zum Winter aussen noch ein Stück einkürzen, drahten, stellen, passt für mich.
Grüße, Frank
___________
Force de subversion, onzième commandement - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 3644
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:
Jamaica

Re: Schwarzerle (Alnus glutinosa)

Beitrag von chris-git@rre » 15.11.2016, 10:30

Hallo Heinrich,
hwolf hat geschrieben: eine schöne Erle hast du da.
danke.
hwolf hat geschrieben: Du schreibst, dass der Baum noch etwa 20 cm größer werden soll. Wie willst Du das umsetzen? Die jetzt vorhandenen Äste und Zweige sehen schon sehr nach Verzweigung aus. Ich kann keine starken Äste erkennen, die durchwachsen um die spätere Struktur zu erzielen. Was sagt dein Plan für diesen Baum?
13-20cm.
Wenn Du den unteren linken Ast 2014 mit 2015 vergleichst siehst Du wie schnell das bei der Erle geht.
http://www.bonsai-fachforum.de/download ... &mode=view
Da kann ich schon noch was durchtreiben lassen.
Wenn der Baum jedes Jahr ca 3 cm höher wird reicht mir das.
Lieber langsam und dafür fein.

Hallo Reiner,
Reiner K hat geschrieben:
hwolf hat geschrieben: Wie willst Du das umsetzen? Die jetzt vorhandenen Äste und Zweige sehen schon sehr nach Verzweigung aus.
welche Verzweigung? Die Ingternodien sind zu lang im oberen Bereich.
Hier gehört ein kräftiger Rückschnitt in den inneren Bereich und dann pinzieren/ Blattschnitt bis der Arzt kommt.
und viel Dünger.
Dann wird das was.
Sprechen wir noch über eine Erle?
Ich finde das die Internodien für eine Erle schon sehr klein sind.
Erle Internodien.jpg
bitte anklicken (2x) zum vergrößern ;-)
Hallo Frank,
abardo hat geschrieben:Ich seh da eigentlich auch genügend innere Zweige und Knospen.
Jetzt zum Winter aussen noch ein Stück einkürzen, drahten, stellen, passt für mich.
Ja Einkürzen kann man noch manche Spitzenknospen.
Im Spitzenbereich möchte ich noch nicht so viel gestalten.
Da ist noch nicht ganz geplant wie es weiter geht.
Muss ja erst noch wachsen.
Der Rückseitenast (Substamm) gehört noch etwas abgespannt.
Hatte ich schon mal gemacht. Aber wohl nicht lange genug.
Da hast Du recht.
lg chris-git@rre

*Bilder sagen mehr als 1000 Worte*

Benutzeravatar
Reiner K
Beiträge: 1071
Registriert: 16.08.2006, 16:42
Kontaktdaten:

Re: Schwarzerle (Alnus glutinosa)

Beitrag von Reiner K » 15.11.2016, 20:51

Das Bild bestätigt meine Theorie,
Es benötigt einene kräftigen Rückschnitt.
Das Ziel ist das Ziel
AK Yamadorifreunde Schenefeld und
Meine kleine Webseite Neue Homepage!

Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 3644
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:
Jamaica

Re: Schwarzerle (Alnus glutinosa)

Beitrag von chris-git@rre » 16.11.2016, 09:19

Guten Morgen Reiner,
vielleicht reden wir aneinander vorbei.
Ich habe mal eingezeichnet wo überall die Nodien sitzen.
Der ein oder andere Ast kann natürlich noch um ein bis zwei Nodien eingekürzt werden.
Das mache ich dann kurz vor dem Austrieb oder wenn ich mit der Rückknospung nicht zufrieden bin.

Ich frage mich wie fein die Verzweigung bei einer Erle sein muss?
Zu fein macht ja auch keinen Sinn wegen den großen Blättern.
Erle Nodien.jpg
lg chris-git@rre

*Bilder sagen mehr als 1000 Worte*

Benutzeravatar
Reiner K
Beiträge: 1071
Registriert: 16.08.2006, 16:42
Kontaktdaten:

Re: Schwarzerle (Alnus glutinosa)

Beitrag von Reiner K » 16.11.2016, 11:47

chris-gitarre hat geschrieben: Zu fein macht ja auch keinen Sinn wegen den großen Blättern.
g
Da wirst Du mit leben müssen.
Ich mache deswegen einen Blattschnitt.
LG Reiner
Das Ziel ist das Ziel
AK Yamadorifreunde Schenefeld und
Meine kleine Webseite Neue Homepage!

Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 9208
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:
Germany

Re: Schwarzerle (Alnus glutinosa)

Beitrag von achim73 » 16.11.2016, 12:18

das kann man aber auch anders rum sehen ;) generell gilt ja : je mehr verzweigung, desto geringer die blattgrösse. auch bei arten mit von natur aus grossen blättern.
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Kerry und 2 Gäste