Carpinus turczaninovii / knorrige koreanische Hainbuche

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Antworten
davidoff
Beiträge: 90
Registriert: 16.10.2013, 12:51
Wohnort: Südhessen

Carpinus turczaninovii / knorrige koreanische Hainbuche

Beitrag von davidoff »

IMG_1317-bearb-web.jpg
Hallo zusammen,

hier seht ihr meine knorrige koreanische Hainbuche, die ich mir gerade deswegen beim Enger gekauft habe, weil sie eben durch ihre vielen Astlöcher und Astanordnungen sehr interessant aussieht.
Sicher kein Baum, der jemals auf Ausstellungen stehen könnte, aber er gefällt mir vom Grundaufbau schon sehr gut.
Er wurde 2013 beim Enger gekauft und im Frühjahr 2014 bei einem Workshop von Jupp und mir umgetopft , sowie grundgestaltet.
Dateianhänge
IMG_1318-bearb-web.jpg
IMG_0201-bearb-web.jpg
IMG_1148-web.jpg
Foto: Bonsaischule Enger
Foto: Bonsaischule Enger


Kanna
Beiträge: 1913
Registriert: 30.03.2011, 20:53

Re: Carpinus turczaninovii / knorrige koreanische Hainbuche

Beitrag von Kanna »

Unbelaubt, auf dem vorletzten Bild sieht sie echt stark aus.

Vielleicht höhlst Du die unteren Fehlstellen ja noch aus.(?) Würde dazu echt super passen.

Grüße

Benutzeravatar
Odoridori
Freundeskreis
Beiträge: 3393
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen

Re: Carpinus turczaninovii / knorrige koreanische Hainbuche

Beitrag von Odoridori »

Warum sollte man diesen Baum nicht in 8 - 10 Jahren ausstellen können?
Er hat doch gute Anlagen *daumen_new*, mit schöner Feinverzweigung und wenn
die Schnittstellen verwachsen sind wird das eine sehr interessante Koreanerin.
Aushöhlen würde ich nichts, sondern der Natur freien Lauf lassen.

Viel Spaß damit und Danke fürs Zeigen. :-D

Viele Grüße
Holger
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel

davidoff
Beiträge: 90
Registriert: 16.10.2013, 12:51
Wohnort: Südhessen

Re: Carpinus turczaninovii / knorrige koreanische Hainbuche

Beitrag von davidoff »

Hier mal ein Update der koreanischen Hainbuche,,
Sie wächst wirklich sehr langsam, aber etwas Zuwachs hat sie gemacht.
Dateianhänge
IMG_3391-web.jpg

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 2260
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Carpinus turczaninovii / knorrige koreanische Hainbuche

Beitrag von Bonsai-Fips »

Hallo Marco

Schöne Bäume zeigst Du hier *daumen_new* !

Bei Deiner knorrigen Koreanerin fallen mir die beiden unteren Äste links und rechts ins Auge. Sie machen den Baum unten etwas symmetrisch. Derjenige rechts sieht vom Bild her so aus, als könnte er der "Sohn" des Hauptbaumes sein, also eine Doppelstammgestaltung. Passend wäre dann allerdings, dass der tiefste Ast am Sohn und nicht am "Vater", Hauptbaum, wäre. Vielleicht wäre das eine Möglichkeit? Als Anhang nur eine schnelle Skizze.

Hab Spass an Deinen Bäumen und Gruss, Fips
Dateianhänge
IMG_3391-web[1].jpg

davidoff
Beiträge: 90
Registriert: 16.10.2013, 12:51
Wohnort: Südhessen

Re: Carpinus turczaninovii / knorrige koreanische Hainbuche

Beitrag von davidoff »

Hallo Fips,

Dankeschön!
vielen Dank auch, für deine Skizze!
Sie gefällt mir wirklich gut, da hiermit auch die, meiner Meinung nach, größte Problemstelle verdeckt wird.
Das große Loch auf der rechten Seite!

Viele Grüße, Marco

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 2260
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Carpinus turczaninovii / knorrige koreanische Hainbuche

Beitrag von Bonsai-Fips »

Gern geschehen, Marco.
Manchmal bringt es auch viel, die Ansichtsseite nur einige wenige Grad zu ändern.
Mit dem Doppelstamm hättest Du wahrscheinlich zwei Fliegen mit einer Klappe: Keine Symmetrie unten und die "kahle" Stelle müsste genau so sein :-D .

Gruss, Fips

Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3428
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Carpinus turczaninovii / knorrige koreanische Hainbuche

Beitrag von bonsaiheiner »

Sry, doppelt
Zuletzt geändert von bonsaiheiner am 10.03.2015, 10:41, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3428
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Carpinus turczaninovii / knorrige koreanische Hainbuche

Beitrag von bonsaiheiner »

bonsaiheiner hat geschrieben:Hallo Marco,
die gewählte Schale finde ich gut. Sie bietet ausreichend Pflanz-/Wurzelraum, denn eine diesbezügliche Einschränkung mag die Ostasiatin gar nicht, wie ich selber feststellen musste.
Langfristig gesehen bringt Fipsens Vorschlag sicher Vorteile. Zur Zeit sähe die linke Basis etwas kümmerlich aus. Du wirst dann wohl den linken verbleibenden Ast einige Jahre lang auswachsen lassen müssen, wobei er aber basisnahe verzweigt bleiben soll, was wiederum nicht so einfach werden wird.
An den Löchern würde ich mich überhaupt nicht stören.
Gruss,
Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

davidoff
Beiträge: 90
Registriert: 16.10.2013, 12:51
Wohnort: Südhessen

Re: Carpinus turczaninovii / knorrige koreanische Hainbuche

Beitrag von davidoff »

Hallo Heiner,

vielleicht macht es ja Sinn, die linke Seite erst einmal nicht zu schneiden, den späteren Hauptast zu stärken und derweil auf der rechten Seite einen Substamm wachsen zu lassen?

Gruß, Marco

Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3428
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Carpinus turczaninovii / knorrige koreanische Hainbuche

Beitrag von bonsaiheiner »

Hört sich sehr überlegt an.
Gruss,Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 2260
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Carpinus turczaninovii / knorrige koreanische Hainbuche

Beitrag von Bonsai-Fips »

Ich würde es auch so machen, abgeschnitten ist immer schnell.

davidoff
Beiträge: 90
Registriert: 16.10.2013, 12:51
Wohnort: Südhessen

Re: Carpinus turczaninovii / knorrige koreanische Hainbuche

Beitrag von davidoff »

Hallo zusammen!

Hier die koreanische Hainbuche nach dem ersten Austrieb.
Sie hat den Winter super überstanden und legt richtig los.
Dateianhänge
AW0A8330-bff.jpg

davidoff
Beiträge: 90
Registriert: 16.10.2013, 12:51
Wohnort: Südhessen

Re: Carpinus turczaninovii / knorrige koreanische Hainbuche

Beitrag von davidoff »

Hallo zusammen,

hier nochmal aktuelle Fotos.
Den Baum habe ich am Wochenende an einen Bonsaifreund abgegeben und werde die Entwicklung nicht weiter dokumentieren können.
(Er wurde bewusst noch nicht geschnitten und gedrahtet, damit der neue Besitzer im Frühjahr auch was dran tun kann ;0))
_W0A9724-Kopie-bff.jpg
_W0A9720-Kopie-bff.jpg
_W0A9718-Kopie-bff.jpg
Gruß, Marco

Antworten