Satsuki-Azalee "Kinsai" aus Steckling

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 24264
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Satsuki-Azalee "Kinsai" aus Steckling

Beitrag von Heike_vG »

*updated*
Hallo, Ihr Lieben,
von der Kinsai gibt es heute mal ein neues Blütenbild. Der Stamm hat sich weiterhin um einiges verdickt. Nach der Blüte werde ich den oberen Bereich mal wieder kürzer machen, der ist recht hoch und mächtig geworden. Und die Zweige des Kaskadenasts brauchen wieder etwas Draht. 8)
Diese Azalee macht mir wirklich viel Spaß, gerade weil sie aus einem winzigen Steckling komplett selbst entwickelt ist.

LG, Heike
Dateianhänge
IMG_1606.JPG
IMG_1606.JPG (192.54 KiB) 770 mal betrachtet
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland
Jürgen*
Beiträge: 711
Registriert: 26.04.2018, 19:27
Wohnort: Wien

.

Beitrag von Jürgen* »

.
Zuletzt geändert von Jürgen* am 22.05.2020, 18:52, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 3929
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Satsuki-Azalee "Kinsai" aus Steckling

Beitrag von Barbara »

Oh, Heike, ist die hübsch...und dann auch noch in einer der tollen Schalen von Peter- echt klasse!

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE
Benutzeravatar
Odoridori
Freundeskreis
Beiträge: 3731
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen

Re: Satsuki-Azalee "Kinsai" aus Steckling

Beitrag von Odoridori »

Liebe Heike,

das ist Erotik pur *daumen_new* *daumen_new* *daumen_new*

Liebe Grüße
Holger
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel
Berndbonsai
Freundeskreis
Beiträge: 1018
Registriert: 05.04.2007, 15:11
Wohnort: zwischen Neckar und Alb

Re: Satsuki-Azalee "Kinsai" aus Steckling

Beitrag von Berndbonsai »

Achtung: Gemäkel auf hohem Niveau:
Mir wirkt der Baum mittlerweile insgesamt zu mächtig für die Schale. Auch wenn die Spitze etwas geordnet und gekürzt wird sind, aus meiner Sicht, die Tage des Baumes in der Schale gezählt.
Das ist aber kein Problem, für diese schöne Azalee findet sich eine andere gute Schale, da bin ich überzeugt. Mir gefällt die Azalee.
Gruß Bernd
"Da es hilfreich für die Gesundheit sein soll habe ich beschlossen glücklich zu sein" T. Fontane
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 24264
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Satsuki-Azalee "Kinsai" aus Steckling

Beitrag von Heike_vG »

*updated*
Es ist tatsächlich so gekommen, wie Bernd es vor zwei Jahren geschrieben hat. Die Tage der Kinsai in der Shunga-Schale waren tatsächlich gezählt. Das Nebari wurde so breit, dass es sich dem Schalenrand immer mehr näherte und nicht mehr genug atmende Substratoberfläche übrig blieb. Die Pflanze wurde immer schwächer, hatte immer weniger und kleinere Blätter und so habe ich sie letztes Jahr nach der natürlich ebenfalls schwächlichen Blüte (die ich vorzeitig beendet habe) in eine Trainingsschale umgetopft. Darin hat sie sich schnell erholt. Mack Fusek und Bonavita sowie Osmocote Langzeitdünger für Rhododendren und Hortensien haben dazu ihren Teil beigetragen.
In diesem Jahr blüht und wächst die Azalee wieder kräftig und es hat sich auch schon ein besondere neue Schale aus Schweden (von Thomas Gramming, im Holzofen gebrannt) angefunden, in die ich das Bäumchen im nächsten Frühjahr setzen möchte. Das Kapitel Shunga-Erotik ist leider abgeschlossen, aber die Freude daran habe ich auf jeden Fall genossen. *z*

LG, Heike
Dateianhänge
IMG_5115.JPG
IMG_5115.JPG (341.46 KiB) 258 mal betrachtet
IMG_5117.JPG
IMG_5117.JPG (302.82 KiB) 258 mal betrachtet
IMG_5118.JPG
IMG_5118.JPG (346.07 KiB) 258 mal betrachtet
IMG_5120.JPG
IMG_5120.JPG (352.7 KiB) 258 mal betrachtet
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland
Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 10618
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Satsuki-Azalee "Kinsai" aus Steckling

Beitrag von achim73 »

immer wieder eine freude und ein ansporn, so gut gepflegte und liebevoll gestaltete bäumchen zu sehen :-D

hat die azalee die blütenfarbe gewechselt oder ist das nur den fotos geschuldet ?
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 24264
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Satsuki-Azalee "Kinsai" aus Steckling

Beitrag von Heike_vG »

Hallo Achim,
das Rot der Blüten ist in diesem Jahr tatsächlich besonders intensiv und satt, während es früher meist blasser war. Vielleicht liegt es auch daran, dass der Baum sich gut erholt hat und auch ordentlich Futter bekommen hat.

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland
Hippo
Freundeskreis
Beiträge: 2475
Registriert: 24.08.2019, 11:51
Wohnort: AR Vorderland

Re: Satsuki-Azalee "Kinsai" aus Steckling

Beitrag von Hippo »

Salü Heike,

Eine sehr schöne Töpferarbeit ist deine neue Schale.
Impressive Feuermale. *daumen_new*

Gruss George
Gute Erfahrungen sind für den Moment, Schlechte fürs Leben
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 5707
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Satsuki-Azalee "Kinsai" aus Steckling

Beitrag von bock »

Moin Heike!

Eine prächtige Azalee nach der anderen zeigst du mal wieder - vielen Dank dafür! Die neue Schale finde ich prima, auch von der Form gefällt sie mir besser zu der Azalee. Für die tolle Erotik-Schale findest du sicher bald einen neuen Bewohner...
Heike_vG hat geschrieben: 12.06.2021, 19:45 ... Vielleicht liegt es auch daran, dass der Baum sich gut erholt hat und auch ordentlich Futter bekommen hat.

Liebe Grüße,
Heike
Beim Vergleichen der Bilder vermute ich, dass zum Teil auch der Weißabgleich oder die Farbtemperatur der Beleuchtung einen Einfluß auf die Darstellung der Farbe hat.

Schönen Sonntag!

:-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 24264
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Satsuki-Azalee "Kinsai" aus Steckling

Beitrag von Heike_vG »

Danke, Andreas! Ich zeige den Baum sicher wieder, wenn er in die Schale getopft ist, vermutlich nächstes Frühjahr.
bock hat geschrieben: 13.06.2021, 06:30Beim Vergleichen der Bilder vermute ich, dass zum Teil auch der Weißabgleich oder die Farbtemperatur der Beleuchtung einen Einfluß auf die Darstellung der Farbe hat.
Das ist gut möglich. Ich habe seit ein paar Monaten neue Fotolampen mit Softboxen. :wink: Aber die Blüten hatten in den mageren Jahren in der anderen Schale auch wirklich eine blassere Farbe.

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland
Benutzeravatar
migo
Freundeskreis
Beiträge: 4866
Registriert: 04.02.2006, 21:49
Wohnort: östl. Ruhrgebiet

Re: Satsuki-Azalee "Kinsai" aus Steckling

Beitrag von migo »

Super Heike!
Eine passendere Schale hättest Du kaum finden können. 8) Und was die Farbe der Blüte angeht, da zeigt sich beste Pflege. *daumen_new*
Tschüüss, Michael

Schützt unsere Wälder, eßt mehr Biber!
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 24264
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Satsuki-Azalee "Kinsai" aus Steckling

Beitrag von Heike_vG »

Danke, Michael! Als ich die Schale gekauft habe, weil sie mir so gut gefiel, habe ich an die Kinsai noch gar nicht gedacht, sie ist mir erst hinterher dazu eingefallen. Umso besser, dass das passt. :wink:

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland
Antworten