Winterlinde aus 4 mach 1 oder Mehrfachstamm – wie vorgehen?

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
Thorsten1504
Beiträge: 1946
Registriert: 12.02.2014, 21:20
Wohnort: Münster /NRW

Re: Winterlinde aus 4 mach 1 oder Mehrfachstamm – wie vorgehen?

Beitrag von Thorsten1504 » 12.04.2017, 16:30

Hallo Steffi,

das sieht doch schon ganz gut aus.
Selbst, wenn die Stämme nicht komplett miteinander verwachsen wird das mal ein schöner Baum!!! *daumen_new*
Halt uns auf den laufenden!!!

Gruß

Thorsten *wink*

Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 1253
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Winterlinde aus 4 mach 1 oder Mehrfachstamm – wie vorgehen?

Beitrag von espanna » 12.04.2017, 17:00

Hallo Steffi,

nach 2 Jahren sollte das halten, aber dran rumzerren würde ich nicht.
MmN wäre es sinnvoll die Linde durchtreiben zu lassen (die Kabelbinder aber dran lassen, bzw. im Sommer 2-3 x zu tauschen) die Primäräste sind wohl an den richtigen Stellen also was soll's.
Ich habe einen Ficus seit ca. 2 Jahre in arbeit (Stämme mit Sparschäler geschält und zsammengepresst :) )der noch nicht ganz (nicht überall perfekt) zusammen gewachsen war und ich versucht habe die Äste runter zu spannen -> das wird auch bei dir das schwierige. Ich denke die Äste zu spannen wird viele Jahre nur bedingt möglich sein.
Obwohl man sagt dass der Ficus die Wunden gut verheilt, habe ich ganz andere Erfahrung gemacht. Meine sind super gesund, wüchsig und und und ABER Wunden, Drahtspuren etc. sind ewig lange sichtbar. Ist bei der Linde vll. besser.
Viel Erfolg weiterhin und vergiss uns nicht auf den Laufenden zu halten!
Gruß!

László

Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 3533
Registriert: 11.01.2004, 14:40
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis

Re: Winterlinde aus 4 mach 1 oder Mehrfachstamm – wie vorgehen?

Beitrag von Georg » 13.04.2017, 11:08

Bonsette hat geschrieben:Hier ist nach zwei Jahren mal wieder ein Update meiner Mehrfachstamm-Linde, die ich so ähnlich wie die im Eingangspost gezeigte Klostergartenlinde gestalten möchte.Bis jetzt habe ich es noch nicht gewagt, zu testen, ob die Stämme schon zusammen gewachsen sind. Ich habe jedes Jahr neue Kabelbinder gesetzt, bevor ich die alten entfernt habe.
Steffi, Du machst das absolut richtig. Fest zusammengewachsen sind die bestimmt noch nicht und da gehört Deine Vorsicht und Sorgfalt auch beim Wechsel des Kabelbinders dazu.
Ich freue mich, wie das wächst und Du uns dran teilhaben läßt. Bleib so geduldig, das wird richtig gut. Braucht halt Zeit. *daumen_new*
Gruß
Rüdiger
Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben geben, daß Du es sagen darfst(Voltaire)

Detlev
Beiträge: 250
Registriert: 13.05.2015, 18:51
Wohnort: Mitte von Niedersachsen

Re: Winterlinde aus 4 mach 1 oder Mehrfachstamm – wie vorgehen?

Beitrag von Detlev » 23.02.2018, 16:10

Was gibt es neues über die Linde?

Benutzeravatar
Bonsette
Freundeskreis
Beiträge: 1001
Registriert: 12.01.2013, 20:12
Wohnort: Nähe Teutoburger Wald

Re: Winterlinde aus 4 mach 1 oder Mehrfachstamm – wie vorgehen?

Beitrag von Bonsette » 24.02.2018, 00:37

Hallo Detlev,
die Linde wächst langsam weiter. Nach dem Frost werde ich noch einige Äste/Zweige selektieren und manche auch abspannen. Ob die Stämme schon zusammengewachsen sind, kann ich nicht beurteilen. Ich werde sie weiterhin mit Kabelbindern zusammenhalten.
Hier habe ich noch ein Sommer- und ein Herbstbild:
2017-06-01_.jpg
2017-10-20_.jpg
LG
Steffi

Benutzeravatar
mati
Beiträge: 669
Registriert: 31.10.2011, 16:29

Re: Winterlinde aus 4 mach 1 oder Mehrfachstamm – wie vorgehen?

Beitrag von mati » 24.02.2018, 09:26

Hallo Steffi,
sieht schon richtig gut aus *daumen_new* da schaffst du dir ein feines Bäumchen, hier wären Gummi und Kabelbinder im Rindendekor nicht schlecht :-D
Liebe Grüße
Mati

Benutzeravatar
Moya
Beiträge: 570
Registriert: 08.08.2016, 13:42
Wohnort: Deutschland

Re: Winterlinde aus 4 mach 1 oder Mehrfachstamm – wie vorgehen?

Beitrag von Moya » 24.02.2018, 12:01

Moinsen zusammen,

gerade Linden sind was Draht u.Ä. angeht ganz extrem empfindlich. Spuren entstehen superschnell und es dauert unendlich lange bis sich das verwächst.
Ich drahte deswegen meine Linden nur im äussersten Notfall und gestalte ansonsten nur mit Schnitt und Abspannen.

Zur Verheiratung hätte ich wohl eher auf rostfreie Nägel oder Schrauben gesetzt. Die werden in der Regel problemlos überwallt - Linden sind sehr wüchsig - und dann hebt das bombenfest.
Viele Grüße,
    Moya

******************************
Bonsai Club Deutschland

Benutzeravatar
Bonsette
Freundeskreis
Beiträge: 1001
Registriert: 12.01.2013, 20:12
Wohnort: Nähe Teutoburger Wald

Re: Winterlinde aus 4 mach 1 oder Mehrfachstamm – wie vorgehen?

Beitrag von Bonsette » 08.04.2019, 21:36

Hallo zusammen,
hier ist ein aktuelles Bild meiner „Klosterlinde“:
2019-04-08_.jpg
2019-04-08_.jpg (206.84 KiB) 477 mal betrachtet
Ich habe heute die Äste ein wenig aufgefächert, wozu ich einige in die größeren Freiräume gedrahtet habe. (Der Draht muss im Juni wieder ab, damit er nicht einschneidet.) Außerdem habe ich ein paar ungünstig stehende Zweige entfernt bzw. gekürzt.
Nächstes Jahr werde ich mal beginnen, den kommenden Neuzuwachs der Seitenäste wie beim Vorbild (siehe erste Seite) überhängend nach unten zu biegen. Die mittleren Stämme können erst noch etwa um ¼ der Baumhöhe nach oben wachsen, das wäre dann meine angepeilte Endhöhe des Baumes.
Zusammengewachsen sind die Linden immer noch nicht. Keine Ahnung, ob das noch passiert – vielleicht entferne ich den Kabelbinder auch noch. (Einfach nur eng zusammenstehend werden die Stämme schließlich wohl genauso aussehen. )
Bei Birken ist mir das Zusammenwachsen übrigens problemlos innerhalb von zwei Jahren gelungen.

LG
Steffi

Benutzeravatar
Bonsette
Freundeskreis
Beiträge: 1001
Registriert: 12.01.2013, 20:12
Wohnort: Nähe Teutoburger Wald

Re: Winterlinde aus 4 mach 1 oder Mehrfachstamm – wie vorgehen?

Beitrag von Bonsette » 14.05.2019, 18:29

Jetzt hat die Linde ein dichtes Laubdach.
Denkt ihr, ich sollte demnächst einen (totalen?) Blattschnitt wagen, wenn ich einige der inneren Knospan (die so im Moment kein Licht mehr bekommen) zum Austrieb anregen möchte?
2019-05-12_.jpg
2019-05-12_.jpg (175.82 KiB) 303 mal betrachtet
LG
Steffi

Benutzeravatar
raga
Moderator
Beiträge: 1774
Registriert: 28.04.2011, 16:13

Re: Winterlinde aus 4 mach 1 oder Mehrfachstamm – wie vorgehen?

Beitrag von raga » 14.05.2019, 19:44

Hallo Steffi,

ich habe damit letztes Jahr gute Erfahrungen gemacht. Allerdings würde ich ihr die Energieversorgung noch ein wenig lassen und das zusammen mit dem Triebschnitt im Juni machen.

Gruß Ralf
Mors est quies viatoris
Fines est omnis laboris

Benutzeravatar
Thorsten1504
Beiträge: 1946
Registriert: 12.02.2014, 21:20
Wohnort: Münster /NRW

Re: Winterlinde aus 4 mach 1 oder Mehrfachstamm – wie vorgehen?

Beitrag von Thorsten1504 » 14.05.2019, 20:13

Ja ich würde auch im Juni einen Blattschnitt machen.

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4403
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Winterlinde aus 4 mach 1 oder Mehrfachstamm – wie vorgehen?

Beitrag von abardo » 14.05.2019, 20:38

Ich würde oben auf ein Internodium schneiden, mittig auf zwei und unten durchwachsen lassen (bei deiner vielleicht so Anfang Juni). Wuchsausgleich und Licht im Baum in Einem.

Verdickt dann auch die Stämme, damit die schneller zusammenwachsen.

Danach sehen die Bäume bis zum nächsten Schnitt zwar echt merkwürdig aus (siehe Bild), aber das ist ja momentan egal.

IMG_20190514_204358.jpg
hab meine Linde vor zwei Wochen so beschnitten, oben fängt schon die Rückknospung an
IMG_20190514_204358.jpg (264.14 KiB) 241 mal betrachtet
Zuletzt geändert von abardo am 15.05.2019, 07:58, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
Bonsai-Abbing
Beiträge: 2598
Registriert: 30.12.2012, 14:31
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Winterlinde aus 4 mach 1 oder Mehrfachstamm – wie vorgehen?

Beitrag von Bonsai-Abbing » 14.05.2019, 21:19

Ich sehe lange, unverzweigte Zweige. Darum würde ich anfang Juni radikal zurück schneiden, anstatt Blattschnitt. Jetzt schon gut düngen.
Liebe Grüße
Frank *up*

Meine Bonsai-Video's

Benutzeravatar
Moya
Beiträge: 570
Registriert: 08.08.2016, 13:42
Wohnort: Deutschland

Re: Winterlinde aus 4 mach 1 oder Mehrfachstamm – wie vorgehen?

Beitrag von Moya » 15.05.2019, 06:58

,oinsen zämme,

Kein Blattschnitt, das schwächt zu sehr.
Nimm die grössten Blätter raus und halbiere die zweitgrössten.
Linden reagieren dadrauf mit Neuaustrieb. Wenn der kommt, kann man vorne abschneiden.

So bleibt die Produktion zu 100% aktiv und der Baum wird nicht sehr geschwächt.
Viele Grüße,
    Moya

******************************
Bonsai Club Deutschland

Antworten