"Knospen abdrehen" - aber wie?

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
Georg Kiesewetter
Beiträge: 61
Registriert: 11.01.2015, 14:50
Wohnort: 93096 Köfering
Kontaktdaten:

"Knospen abdrehen" - aber wie?

Beitrag von Georg Kiesewetter »

Mein junger Fagus Sylvatica öffnet gerade die Knospen.
Ich bin jetzt hier ein paar mal darüber gestolpert, dass die Fagus Knospen am Beginn des Austreibens gekürzt werden sollten, um die Heranbildung langer Internodien am Neuaustrieb zu verhindern.
Kann mir wer verraten wie genau das geht?

Servus
Georg


Benutzeravatar
Bonsai-Abbing
Beiträge: 2633
Registriert: 30.12.2012, 14:31
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

Re: "Knospen abdrehen" - aber wie?

Beitrag von Bonsai-Abbing »

Ich würde ihn zumindest erst voll austreiben lassen, damit du die Blattachsen erkennen kannst. Das nimmt dem Baum nun kaum Kraft, da das Laub in der austreibenden Knospe schon ausgebildet ist.
Liebe Grüße
Frank *up*

Meine Bonsai-Video's

Kanna
Beiträge: 1913
Registriert: 30.03.2011, 20:53

Re: "Knospen abdrehen" - aber wie?

Beitrag von Kanna »

Ich zupfe die immer mit den Finger raus. Macht sich sehr schön wenn man es zeitig angeht. Bin momentan mit allen Buchen durch.
Aber grundsätzlich mache ich das so früh wie es die Knospe erlaubt.

Hier mal 2 Bilder in welchem Stadium ich das mache. Teilweise auch noch etwas zeitiger wie auf dem zweiten Bild.

Grüße
Dateianhänge
386_4_Fagus-sylvatica-Rotbuche.JPG
rotbuche-thumb-1024xauto-78401 (Kopie).jpg

Benutzeravatar
Julius-01
Beiträge: 76
Registriert: 18.11.2013, 15:02
Wohnort: Regensburg

Re: "Knospen abdrehen" - aber wie?

Beitrag von Julius-01 »

Hallo Georg,

bei meiner Blutbuche stehe ich vor einem ähnlichen Problem.
Ich habe im Februar einige wenige Endknospen komplett entfernt, noch bevor sie anschwellen konnten. Meine Hoffnung dabei war, dass weiter hinten liegende Knospen austreiben. Leider hat an diesen Ästchen nun garnichts ausgetrieben.

Bei den restlichen Knospen habe ich nach dem Öffnen selbiger, den jungen Trieb auf 3 Blätter reduziert. Die verbleibenden Blätter sind dann in kurzen Abständen stehen geblieben und sind nur größer geworden.
Der Baum hat so seine Form halbwegs behalten. Aber ob er dadurch geschwächt wurde weiß ich nicht. Wie man eine bessere Verzweigung bei der Buche hinbekommt oder für Rückknospung sorgt weiß ich leider auch noch nicht. Vielleicht alle Endknospen entfernen??? Aber wann am Besten??? Tät mich auch interessieren.

Servus,
Julius

Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 1548
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: "Knospen abdrehen" - aber wie?

Beitrag von espanna »

eine meine Lieblingsbeiträgen von Herbert!
Hilft euch vlt. auch weiter!

http://www.bonsai-fachforum.de/viewtopi ... 0&start=15
Gruß
László

"Wer arbeitet, macht Fehler."
Alfred Krupp

Benutzeravatar
Bonsai-Abbing
Beiträge: 2633
Registriert: 30.12.2012, 14:31
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

Re: "Knospen abdrehen" - aber wie?

Beitrag von Bonsai-Abbing »

Kanna hat geschrieben:Ich zupfe die immer mit den Finger raus. Macht sich sehr schön wenn man es zeitig angeht. Bin momentan mit allen Buchen durch.
Aber grundsätzlich mache ich das so früh wie es die Knospe erlaubt.
Sind deine Bäume denn Jungbäume, oder fast fertige Bonsai?
Liebe Grüße
Frank *up*

Meine Bonsai-Video's

Kanna
Beiträge: 1913
Registriert: 30.03.2011, 20:53

Re: "Knospen abdrehen" - aber wie?

Beitrag von Kanna »

Hi

Das sind alles Bäume die kompaktes Laub haben sollen und deren Verzweigung besser werden soll. Da bringt es mir nichts sie Durchtrieben zu lassen.

Würde mich aber mal interessieren was die Bildung von schlafenden Augen begünstig? Durchtreiben lassen oder eher ständiges früher ausbrechen der Knospen? Oder weder noch?

Grüße

Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 1548
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: "Knospen abdrehen" - aber wie?

Beitrag von espanna »

Das wäre auch meine Frage bezüglich "Knospen ausbrechen" gewesen.
Macht es im Aufbaustadium Sinn, oder erst später um die Form zu behalten?
Gruß
László

"Wer arbeitet, macht Fehler."
Alfred Krupp

Benutzeravatar
Bonsai-Abbing
Beiträge: 2633
Registriert: 30.12.2012, 14:31
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

Re: "Knospen abdrehen" - aber wie?

Beitrag von Bonsai-Abbing »

Im Aufbaustadium macht das für mich nicht so viel Sinn. Da sollen die Bäume ja eher nicht ausgebremst werden.
Wachsen lassen und dann zurückschneiden fördert Austrieb aus schlafenden Augen.
Liebe Grüße
Frank *up*

Meine Bonsai-Video's

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 2258
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: "Knospen abdrehen" - aber wie?

Beitrag von Bonsai-Fips »

Hallo, ev. kann das jemand gebrauchen:
http://www.bonsai4me.com/SpeciesGuide/B ... runing.htm
Leider nur auf Englisch.

Gruss, Fips

Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 1548
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: "Knospen abdrehen" - aber wie?

Beitrag von espanna »

Hallo Fips,

ich weis nicht mehr genau ob Herbert oder ein Anderer von den " Grossen" einen Beitrag gepostet hat indem er ähnlich wie in deinem Link zeigt dass er oben nur 1 Knospe stehen lässt, in der mitte 2 und so weiter- wegen der Apikaldominanz.... Leider finde ich den Beitrag nicht...
Gruß
László

"Wer arbeitet, macht Fehler."
Alfred Krupp

Kanna
Beiträge: 1913
Registriert: 30.03.2011, 20:53

Re: "Knospen abdrehen" - aber wie?

Beitrag von Kanna »

Wachsen lassen und dann zurückschneiden fördert Austrieb aus schlafenden Augen.
Wieso fördert das den Austrieb aus schlafenden Augen? Wenn ich schlafende Augen an einem Ast sehe, dann kann ich direkt die Hauptknospe kappen. Dann werden die schlafenden aktiviert. Wieso soll ich also noch Zeit verschwenden indem ich die Pflanze austreiben lasse und dann den Austrieb wieder abschneide? :O

Grüße

Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 1548
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: "Knospen abdrehen" - aber wie?

Beitrag von espanna »

Jetzt habe ich es gefunden!
War von Marcel:
http://www.bonsai-fachforum.de/viewtopi ... 30#p356605

macht Sinn oder? :-D

Jetzt haben wir schon einige Beiträge zusammen, ich finde die Möglichkeiten hier im Forum ( zu lernen und sich auszutauschen) klasse!
Gruß
László

"Wer arbeitet, macht Fehler."
Alfred Krupp

Benutzeravatar
Bonsai-Abbing
Beiträge: 2633
Registriert: 30.12.2012, 14:31
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

Re: "Knospen abdrehen" - aber wie?

Beitrag von Bonsai-Abbing »

Kanna hat geschrieben:Wieso fördert das den Austrieb aus schlafenden Augen? Wenn ich schlafende Augen an einem Ast sehe, dann kann ich direkt die Hauptknospe kappen. Dann werden die schlafenden aktiviert. Wieso soll ich also noch Zeit verschwenden indem ich die Pflanze austreiben lasse und dann den Austrieb wieder abschneide? :O

Kanna, schlafende Augen sind kaum zu erkennen, die sitzen fast unsichtbar unter der Rinde. Das sind die Teile, die sich zu Knospen wandeln können, wenn man davon spricht, dass der, "aus altem Holz austreibt". Aktiviert werden sie durch harten Rückschnitt, aber dazu muss erst was gewachsen sein. :)
Was du meinst, sind Knospen.
Liebe Grüße
Frank *up*

Meine Bonsai-Video's

Kanna
Beiträge: 1913
Registriert: 30.03.2011, 20:53

Re: "Knospen abdrehen" - aber wie?

Beitrag von Kanna »

Hi Frank,

dann bin ich wahrscheinlich falsch informiert, sry. Ich dachte dass das schlafende Augen sind (siehe Foto)

Grüße
Dateianhänge
20150510_104400 (Kopie).jpg

Antworten