Blattschnitt bei Malus Evereste - ja oder nein?

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Antworten
Benutzeravatar
Georg Kiesewetter
Beiträge: 61
Registriert: 11.01.2015, 14:50
Wohnort: 93096 Köfering
Kontaktdaten:

Blattschnitt bei Malus Evereste - ja oder nein?

Beitrag von Georg Kiesewetter »

Hallo Leute,

bitte mir zu verzeihen, wenn ich noch mal frage: Mein Malus Evereste entwickelt Blätter, die 6-8cm lang sind.
Verpasst ihr Euren Äpfeln einen Blattschnitt?
Nehmt ihr das ganze Blatt weg, um einen Neuaustrieb zu erzwingen oder verkleinert ihr nur die Blattfläche, um eine bessere "Optik" zu erzielen?

Last mich bitte nicht dumm sterben...

Servus
Georg

Benutzeravatar
MichaelHX
Beiträge: 135
Registriert: 11.06.2013, 14:44
Wohnort: Höxter

Re: Blattschnitt bei Malus Evereste - ja oder nein?

Beitrag von MichaelHX »

Hallo Georg,

dazu müsste man wissen wie alt ist der Bonsai? Hast du dieses Jahr umgeschalt.
Wie sieht dein Dünge- und Giessverhalten aus? Das alles beeinflusst die Blattgrösse und die
Internodien.

Blattschnitt ist, wie zum Beispiel bei einigen Ahornsorten, bei einem Malus nicht üblich.

PS: Ein Foto wäre toll.

Viele Grüsse

Michael

Benutzeravatar
Georg Kiesewetter
Beiträge: 61
Registriert: 11.01.2015, 14:50
Wohnort: 93096 Köfering
Kontaktdaten:

Re: Blattschnitt bei Malus Evereste - ja oder nein?

Beitrag von Georg Kiesewetter »

MichaelHX hat geschrieben:...dazu müsste man wissen wie alt ist der Bonsai? Hast du dieses Jahr umgeschalt.
Wie sieht dein Dünge- und Giessverhalten aus? ...
Der wurde im Winter 14/15 zuletzt umgeschalt.
bonsaifruehling-1.jpg
Ich gieße täglich und dünge organisch (Biogold) und zusätzlich mineralisch (bei fast jedem Gießen stark unterdosierten Flüssigdünger).
Die Blätter sind schon normal groß. Das ist aber zu groß für 'n kleines Bäumchen, find' ich.

Servus
Georg

Benutzeravatar
MichaelHX
Beiträge: 135
Registriert: 11.06.2013, 14:44
Wohnort: Höxter

Re: Blattschnitt bei Malus Evereste - ja oder nein?

Beitrag von MichaelHX »

Hallo Georg,

hier kannst du mal meinen malus everste sehen (rechts auf dem Bild).

Die Blätter sind auch nicht wesentlich kleiner. Letztes Jahr habe ich ab und zu besonders grosse Blätter
herausgeschnitten.

http://www.bonsai-fachforum.de/viewtopi ... 86#p445586

Borkenkäfer
Beiträge: 171
Registriert: 22.01.2012, 00:37

Re: Blattschnitt bei Malus Evereste - ja oder nein?

Beitrag von Borkenkäfer »

Ab und zu knipse ich die richtigen Klopper auch ab. Mein Malus steht aber "ganz hinten" und ich bin hinsichtlich der Blattgröße recht entspannt. Ich habe mir sagen lassen, dass viel Wasser und viel Dünger eben etwas größere Blätter hervorrufen. Das ist also eigentlich ein Zeichen für einen richtig gesunden Baum. So was finde ich eigentlich gut. Die Blätter bei meinem sind übrigens etwas größer als bei Deinem Malus. Ich kenne das irgendwie auch gar nicht anders, ist bei mir also auch eine Sache der Gewöhnung. :-)
Herzlichst,
Stefan


Das letzte Wort hat immer der Baum!

kamikaze_koch
Beiträge: 96
Registriert: 24.12.2014, 17:26

Re: Blattschnitt bei Malus Evereste - ja oder nein?

Beitrag von kamikaze_koch »

Hallo ....
ich bin gerade hier drüber gestolper http://www.bonsai-fachforum.de/viewtopi ... 93&start=0 .
Unter Gestaltung steht das man einen Teilblattschnitt machen kann um kleiner Blätter zu bekommen bzw die dünneren Regionen zu verbessern .

Habe nämlich auch gerade nach Infos gesucht, da ich auch einen Malus mit großen Blättern besitze bzw ich mich informieren wollte wie es mit dem jetzt weiter geht. :lol:

Falls jemand noch Tips hat wäre ich natürlich Dankbar :-D

Benutzeravatar
evilchen
Beiträge: 78
Registriert: 07.03.2015, 15:32

Re: Blattschnitt bei Malus Evereste - ja oder nein?

Beitrag von evilchen »

Mein Malus, den ich seit Anfang April erst habe, schiebt gerade nach der Blüte auch unglaublich viele Riesen-Blätter an neuen Trieben...
Sieht natürlich nicht akkurat aus, aber ich glaube, dem gehts ganz gut bei mir :oops:

LG und viel Spaß noch mit deinem tollen Malus (von dem meiner sich gerne mal ein Stückchen abschneiden könnte ;) )

Benutzeravatar
Georg Kiesewetter
Beiträge: 61
Registriert: 11.01.2015, 14:50
Wohnort: 93096 Köfering
Kontaktdaten:

Re: Blattschnitt bei Malus Evereste - ja oder nein?

Beitrag von Georg Kiesewetter »

Ich danke Euch allen für Eure Stellungnahmen.
Wahrscheinlich werde ich wie folgt vorgehen:
Einkürzen neuer Triebe, Entfernen besonders hervorstechender Riesenblätter und einen zurückhaltenden Teilblattschnitt im Juni. Mal sehen, wie er's nimmt...

Servus
Georg

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 23630
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Blattschnitt bei Malus Evereste - ja oder nein?

Beitrag von Heike_vG »

Hallo Georg,

einzelne störende, zu große Blätter zu entfernen ist eine gute Vorgehensweise. Ich würde davon abraten, zu viel Laub zu entfernen, weil der Apfelbaum - genauso wie viele andere blühende und fruchtende Bäume - viel Energie für seine Blüten und für die Fruchtbildung benötigt.
Die Blätter sind seine Kraftwerke, in denen wird ja der Zucker erzeugt, den gerade die Früchte in erheblicher Menge einlagern.
Durch vollständige oder starke Entlaubung würde man sicherlich den Baum sehr schwächen und sich evtl. um die Freude an Früchten und Blüten bringen.
Daher habe ich lieber einen vor Gesundheit strotzenden Apfelbaum, dessen etwas große Blätter ich weitgehend toleriere, als einen geschwächten, der nicht mehr kräftig blüht und fruchtet.

Liebe Grüße und weiterhin viel Freude an Deinem Apfelbaum,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Georg Kiesewetter
Beiträge: 61
Registriert: 11.01.2015, 14:50
Wohnort: 93096 Köfering
Kontaktdaten:

Re: Blattschnitt bei Malus Evereste - ja oder nein?

Beitrag von Georg Kiesewetter »

Heike_vG hat geschrieben:...einzelne störende, zu große Blätter zu entfernen ist eine gute Vorgehensweise. ... Daher habe ich lieber einen vor Gesundheit strotzenden Apfelbaum, dessen etwas große Blätter ich weitgehend toleriere, als einen geschwächten, der nicht mehr kräftig blüht und fruchtet.
Ja, dass ein vollständiger Blattschnitt an den Blattstilen eher schädlich ist, hab' ich eingesehen. Und natürlich soll er blühen (die Äpfel find ich aber eher kurios, denn schön).

Servus
Georg

Benutzeravatar
evilchen
Beiträge: 78
Registriert: 07.03.2015, 15:32

Re: Blattschnitt bei Malus Evereste - ja oder nein?

Beitrag von evilchen »

Georg Kiesewetter hat geschrieben: Die Blätter sind schon normal groß. Das ist aber zu groß für 'n kleines Bäumchen, find' ich.
Georg Kiesewetter hat geschrieben: (die Äpfel find ich aber eher kurios, denn schön).
Hört sich fast so an, als mögest du deinen kleinen Malus gar nicht wirklich?!
Ich finde ihn wunderschön :)

LG

Benutzeravatar
Georg Kiesewetter
Beiträge: 61
Registriert: 11.01.2015, 14:50
Wohnort: 93096 Köfering
Kontaktdaten:

Re: Blattschnitt bei Malus Evereste - ja oder nein?

Beitrag von Georg Kiesewetter »

evilchen hat geschrieben:...Hört sich fast so an, als mögest du deinen kleinen Malus gar nicht wirklich?!... LG
8) Wie mag man "richtig"?
Nee, nee. Das ist ein schönes Bäumchen und ich geb's nicht her.
Aber in Sachen Ästhetik kann ich mich schon an Details stören. Da treib ich Aufwand, wenn's machbar ist.

Servus
Georg

Antworten