Sumpfzypresse mit "Knubbel"

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 1793
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Sumpfzypresse mit "Knubbel"

Beitrag von espanna »

Hallo Bonsaianer,

ich habe mir beim Sponsor eine Sumpfzypresse bestellt (dank Heike vG.- s Thread über den Wettbewerb :-D ),UND weil ich die mag!
Leider (korrigiert mich bitte wenn ich das falsch sehe!) habe ich eine Pflanze bekommen dessen Wurzelansatz viel zu wünschen übrig lässt :-?
-Ich habe Sie umgetopft ohne etwas an den Wurzeln zu machen und jetzt wird bis nächsetes Jahr nur gemästet!

-Meine Frage:

-wie würdet ihr das "Wurzelproblem" angehen? Aus dem Knubbel kommen wohl Min. 50-60% der Wurzeln raus :(

Vielen Dank für eure Antworten!
Dateianhänge
021 (Copy).JPG
024 (Copy).JPG
025 (Copy).JPG
Zuletzt geändert von espanna am 04.06.2015, 18:56, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
László

"Wer arbeitet, macht Fehler."
Alfred Krupp

Benutzeravatar
Bonsai-Abbing
Beiträge: 2667
Registriert: 30.12.2012, 14:31
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Smpfzypresse mit "Knubbel"

Beitrag von Bonsai-Abbing »

Die Wurzel würde ich nächstes Jahr entfernen oder abmoosen.
Liebe Grüße
Frank *up*

Meine Bonsai-Video's

Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 1793
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Smpfzypresse mit "Knubbel"

Beitrag von espanna »

Hi Frank,

Danke für die schnelle Antwort!
Ich würde im März umtopfen, Wurzelschnitt und Abmosen oder Abschneiden.
An was machst du fest welche "Option" du wählst?
Gruß
László

"Wer arbeitet, macht Fehler."
Alfred Krupp

Benutzeravatar
Bonsai-Abbing
Beiträge: 2667
Registriert: 30.12.2012, 14:31
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Smpfzypresse mit "Knubbel"

Beitrag von Bonsai-Abbing »

Wenn dadurch sehr viel Wurzelmaße verloren geht, würde ich die Wurzel lieber am Stamm abmoosen. Ansonsten einfach abschneiden.
Liebe Grüße
Frank *up*

Meine Bonsai-Video's

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 5177
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Smpfzypresse mit "Knubbel"

Beitrag von abardo »

Hi,

warum immer gleich alles abschneiden, was die Natur so gewollt hat ?

Aber ich kenn das auch, hab z.B. ein paar Nashis und Äpfel in der Nachzucht, die sowas auch haben. Da lauf ich immer rum und sag mir: "hm, passt gar nicht zum Baum, kein Obstbaum (und auch keine Sumpfzypresse) hat solche Höckerwurzeln, müssten eigentlich ab." Und drei Minuten später: "hm, ist doch ein Feature des Baumes, warum mach ich nicht den Baum passend zur Wurzel und pfeif drauf, wie der Baum normalerweise in der Natur aussieht ?".

Lange Rede: kannst also auch den Baum im Winter komplett oberhalb des ersten Ästchens kürzen und dann den Rest des Stammes "in Schleifen" legen. Kürzen wär sowieso gut für die Verjüngung. In ein paar Jahren dann ab in eine Mondschale, schräg gepflanzt. Ist dann halt eher Kunst als Natur. Aber so eine Sumpfi hat dann keiner :-D

Und in 20 Jahren ist so eine Gestaltung vielleicht sogar modern, wer weiss ...
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
Bonsai-Abbing
Beiträge: 2667
Registriert: 30.12.2012, 14:31
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Smpfzypresse mit "Knubbel"

Beitrag von Bonsai-Abbing »

abardo hat geschrieben:warum immer gleich alles abschneiden, was die Natur so gewollt hat ?
Ohne Schnitt aber nun mal kein Bonsai. 8)
Liebe Grüße
Frank *up*

Meine Bonsai-Video's

Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 1793
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Smpfzypresse mit "Knubbel"

Beitrag von espanna »

Danke euch,
heute gefällt mir der "Höcker" nicht und ich denke das wird es auch nie. Ich mag die Natur und auch da gibt es schöne Bäume und weniger schöne, je nachdem wer, wann und mit welchem Gefühl er sie betrachtet. Also jedem das seine!
Mein Ziel ist es den Baum zu pflegen, gut zu überwintern :? und wenn ich irgendwann einen "nur" halb so guten Bonsai habe wie Heike's, dann tanze ich auch vor Freude! *banana*
Gruß
László

"Wer arbeitet, macht Fehler."
Alfred Krupp

Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3535
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Smpfzypresse mit "Knubbel"

Beitrag von bonsaiheiner »

Hallo espanna,
abardo hat geschrieben: ..
warum immer gleich alles abschneiden, was die Natur so gewollt hat ?
...
espanna hat geschrieben:..
heute gefällt mir der "Höcker" nicht und ich denke das wird es auch nie. Ich mag die Natur und ...
...gerade deswegen solltest Du Deine abwertenden Meinungen über diesen Wurzelhöcker bei der Sumpfzypresse nochmals überdenken.
Die Sumpfzypresse, noch mehr die Montezuma-Zypresse, die aber auch eine Sumpfzypresse ist, neigt zur Bildung sog. Wurzelkniee.
Diese Auswüchse im Wurzelbereich sind in meinen Augen das Highlight am Gesamtbild einer Sumpfzypresse.
Bei meiner Sumpfzypresse, die in etwa in dem Stadium wie Heikes prämierte Tax. distichum ist, habe ich nur leider angedeutete Wurzelverdickungen. Ich denke nicht einmal im Traum dran, diese zu entfernen und wenn, wäre es ein Alptraum.

Beste Grüsse,
Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 1793
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Smpfzypresse mit "Knubbel"

Beitrag von espanna »

Hallo Heiner,



-ich bin noch sehr "Jung im Geschäft", bitte seht mir nach wenn ich voreilig bin, aber genau aus diesem Grund habe ich auch am Anfang geschrieben:
"Leider (korrigiert mich bitte wenn ich das falsch sehe!) habe ich eine Pflanze bekommen dessen Wurzelansatz viel zu wünschen übrig lässt "
- Vlt. habe ich noch keinen Knubbel gesehen der mir gefallen hätte!
- Wenn ich dich richtig versehe würdest du ES behalten und den Nebari drum herum aufbauen!?
Gruß
László

"Wer arbeitet, macht Fehler."
Alfred Krupp

Benutzeravatar
camaju
Moderator
Beiträge: 10634
Registriert: 11.03.2005, 01:53
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Smpfzypresse mit "Knubbel"

Beitrag von camaju »

Schau dir doch mal Bilder von Sumpfzypressen ah, z.B. das hier

http://medienwerkstatt-online.de/lws_wi ... 2765-3.jpg
Gruß Jürgen *wink*

Wer nicht mit Pflanzen und Tieren kann, kann auch nicht mit Menschen.

Ich moderiere in blau, der Rest ist nur meine Meinung

Benutzeravatar
Bonsai-Abbing
Beiträge: 2667
Registriert: 30.12.2012, 14:31
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Smpfzypresse mit "Knubbel"

Beitrag von Bonsai-Abbing »

Lieber das:

Bild

Ich glaube nicht, dass es Ausstellungsbäume mit solchen Knubbeln gibt. Ansonsten reine Geschmackssache.
Liebe Grüße
Frank *up*

Meine Bonsai-Video's

Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 1793
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Smpfzypresse mit "Knubbel"

Beitrag von espanna »

@ Jürgen ;
Hammer, schaut sehr gut aus, aber die sind rund herum! Meinst du da könnte ich (wenn es denn so sein sollte) immer beim umtopfen 1-2 Wurzeln hochziehen und runterbiegen? Oder wie komme ich da hin?

@ Frank ;
der gefällt mir sehr gut ( Knubbel hat er aber nicht :) )
Gruß
László

"Wer arbeitet, macht Fehler."
Alfred Krupp

Benutzeravatar
Bonsai-Abbing
Beiträge: 2667
Registriert: 30.12.2012, 14:31
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Smpfzypresse mit "Knubbel"

Beitrag von Bonsai-Abbing »

espanna hat geschrieben:@ Frank ;
der gefällt mir sehr gut ( Knubbel hat er aber nicht :) )
Hab auch keinen mit Knubbeln posten wollen. 8)
Liebe Grüße
Frank *up*

Meine Bonsai-Video's

Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3535
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Sumpfzypresse mit "Knubbel"

Beitrag von bonsaiheiner »

Hallo Lásló,
ich glaube wir sind uns alle einig, dass der Wurzelauswuchs an Deiner Jungpflanze einen anderen Grund hat als die natürlich gewachsenen Wurzelkniee an den Zypressen, die zum Beispiel in Florida im Wasser stehen. Aber egal, Bonsai hat viel mit Schein zu tun, mit dem Bild, welches sich der Betrachter von dem Baum macht und was er ihn ihm zu sehen glaubt.
Ich habe ja nur mal daran erinnern wollen, dass diese in Deinen Augen unschönen Wurzelhöcker eine in der Natur vorkommende Entsprechung haben und Camaju (Jürgen) liefert den Fotobeweis, wie man ihn sich schöner gar nicht wünschen kann, vielen Dank Jürgen!
Der von allen hier im Forum sehr geschätzte Walter Pall wird nicht müde darauf hinzuweisen, dass es reizvoll sein kann, einen vermeintlichen Fehler bei einem Baum besonders herauszustellen, weil das dann zum Nachdenken anregt und der ehemalige Fehler dann von allen Disputierenden schlussendlich als gut und besonders gelungen angesehen wird.
Hier ist dieser Trick gar nicht erforderlich, wenn man weiss, wie viele Sumpfzypressen in ihrem natürlichen Habitat untenrum aussehen.
Beste Grüsse,
Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 1793
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Sumpfzypresse mit "Knubbel"

Beitrag von espanna »

Hallo Heiner,

Danke für deine Erläuterungen.
Um deine Ansicht, Verständniss, Vorgehensweise ansatzweise anwenden zu können fehlen mir noch gefühte 100 Jahre Erfahrung . Aus diesem Grund bin ich sehr happy über eure ehrlichen Kommentare (wie auch immer die ausfallen :roll: )
Mal schauen welchen Weg ich nächstes Jahr mit der Zypresse einschlage:

"Herr Doktor,
letzter Zeit bin ich so unsicher- ODER DOCH NICHT! " *kopfkratz*
Gruß
László

"Wer arbeitet, macht Fehler."
Alfred Krupp

Antworten