Zelkova serrata, Aufbau

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3186
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Zelkova serrata, Aufbau

Beitrag von bonsaiheiner » 04.01.2016, 13:21

Hallo,
die Eigenart der Zelkove, feinste Verzweigungsenden auszubilden, prädestiniert sie für filigrane Laubbaumschöpfungen.
Von daher ist der "Besenstiel" für sie reserviert, von dem es ja bekanntlich 2 gleichwertige Ausformungen gibt, nämlich
1. der "Rasierpinseltyp", mit dem am Stammende entspringenden Substämmen und Ästen und
2. der sich zur Spitze verjüngende Stamm mit Ästen rundum, unten stark, oben schwächer werdend.
Bei Beiden ist der Stamm kerzengerade.

Bei Ausgangspflenzen mit geschwungenem Stamm und tief ansetzenden Ästen kann eine Variation von Typ 2 aufgebaut werden. Dann sind auch unterschiedliche Winkel der Astabgänge möglich und erwünscht. Das Ziel ist hierbei ein frei aufgebauter Einzelbaum.

Beim Frühjahrsfest von Minoru Bonsai (M.Tran), 2015, in Neckargemünd stolperte ich über einen kleinen Zelkovenrohling, den keiner haben wollte. Er stand spät nachmittags immer noch beim anbietenden Händler unbeachtet herum. Äusserst preisgünstig war er auch noch wegen totaler Nebari-Fehlanzeige und schwacher Stammverjüngung sowie klobiger Verdickung im Top.
Zelkova s. vor Abmoosung 3 15.jpg
Vor Abmoosung März 15
Zelkova s. vor Abmoosung 3 15.jpg (196.6 KiB) 2287 mal betrachtet
Zelkova s. vor Abmoosung III 3 15.jpg
Vor Abmoosung März 15
Das muss aber kein Anschaffungshindernis sein, wenn man bereit ist, etwas Zeit und Arbeit zu investieren. In Wahrheit ist doch eine gelungene Umformung von ärmlichem Rohmaterial das Salz in der Suppe, vorausgesetzt sie gelingt. Auf jeden Fall wird mir das Bäumchen für den kleinen Preis auf dem BFF-Flohmarkt wieder abgenommen, es sei denn, es kommt bei der Um- und Neugestaltung zu einem Totalausfall. So meine Gedanken vor dem Kauf.

Dem Artikel v. Heike v G entnahm ich die Empfehlung, mit der absolut erforderlichen Abmoosung zeitig zu beginnen.
http://www.bonsai-fachforum.de/viewtopi ... ng#p440873

Dabei störte mich überhaupt nicht, dass das alte Wurzelwerk bereits dichtgedrängt den Trainingstontopf ausfüllte. Die Beastung setzte schon vor der Abmoosung tief an. Die weitere Verkürzung durch die Abmoosung würde später einen alt wirkenden Einzelbaum ergeben, denn tiefe Äste entferne ich äusserst ungern, weil diese schwer aufzubauen und zu erhalten sind.
Im März 2015 begann ich mit der Abmoosung.
Zelkova s. Abmoosungsschnitt  3 15.jpg
Abmoosungsschnitt
Zelkova s.  Abmoosungsring 3 15.jpg
Abmoosungsring
Anfang Sept. waren reichlich neue Wurzeln nachweisbar. Sogar unten aus dem Abzugsloch drängten diese hervor!
Zelkova s. v.Tr. weisse Wurzelspitzen aus Bodenlöchern 1.9.15.jpg
weisse Wurzelspitzen am Abzugsloch 1.9.15

Ungewöhnlich!
Ehrlich gesagt hatte ich etwaige Neubewurzelung etwas höher erwartet. Der Topf war ja schon vorher dichtgepackt und ein Herauslösen des Tontopf-Inhaltes war unmöglich. Daher Zertrümmerung mittels Hammer, etwas roh, aber unvermeidbar.
Zelkova s. v.Tr. Topfzerstörung Hammer, viele Wurzeln unten 1.9.15.jpg
nach Topfzertrümmerung 1.9.15
Das Abmoosergebnis konnte sich sehen lassen, nicht ungewöhnlich bei einer Zelkowe, aber doch immer wieder spannend, vor allem hatten sich ringsum relativ gleichmäßig neue Wurzeln gebildet.
Zelkova s. getrennt, Stumpf im Ballen 1.9.15.jpg
von Stammstumpf getrennt
Zelkova s. getrennt, Ballen müsste reichen 1.9.15.jpg
getrennt, Wurzellballen müsste reichen
Alles in einen Trainingstopf gepackt, die Herbstfärbung genossen
Zelkova s. getrennt, getopft,25% Laub geschnitten,1.9.15.jpg
getrennt, getopft, 25% Laub entfernt,1.9.15
Zelkova s. vor Laubfall 26.10.15.jpg
26.10.15

und jetzt wird von einer Zukunft geträumt, die, wenn sie sich nur halbwegs realisieren lässt doch Hoffnungen weckt.
Jedenfalls habe ich nicht mehr vor, das Bäumchen im Flohmarkt anzubieten.
2 Fotos folgen noch.
Beste Grüsse,
Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3186
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Zelkova serrata, Aufbau

Beitrag von bonsaiheiner » 04.01.2016, 13:27

noch 2 Fotos
Zelkova s. Jan. 2016.jpg
Jan 2016, im Trainingstopf
Zelkova s. Zukunftszkizze Dez.2015.jpg
Zukunftsskizze Jan. 2016
Kann das was werden?
Gruss,
Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

Benutzeravatar
Hans Peter
Freundeskreis
Beiträge: 1391
Registriert: 26.01.2009, 07:35
Wohnort: Hessenland

Re: Zelkova serrata, Aufbau

Beitrag von Hans Peter » 04.01.2016, 14:18

Super erklärt Heiner, bei dir wird das was da bin ich fest überzeugt und
den Knubbel oben in der Spitze bekommst du auch noch hin!

Gruß

Hans Peter

Patrick m
Beiträge: 104
Registriert: 11.11.2009, 08:53

Re: Zelkova serrata, Aufbau

Beitrag von Patrick m » 04.01.2016, 15:05

Super Dokumentation Heiner!
Bin gespannt wie sich der Baum in der Zukunft entwickeln wird.

mfg Patrick

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 1924
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Zelkova serrata, Aufbau

Beitrag von mydear » 04.01.2016, 16:19

Hallo Heiner,

danke für's zeigen, die Thematik interessiert mich brennend.
Ich werde noch über eine ähnliche Gestaltung zum Thema durchgehender Stamm sowie Kallus-Knubbel posten.

Liebe Grüße
Rainer

Benutzeravatar
Bonsai-Bene
Freundeskreis
Beiträge: 1869
Registriert: 02.12.2007, 20:00
Wohnort: Fränkisches Seenland

Re: Zelkova serrata, Aufbau

Beitrag von Bonsai-Bene » 04.01.2016, 17:07

Heiner die wird klasse!

Sehr interessant die ganze Geschichte, und dass obwohl ich auch schon einige "Krüppel" durch abmoosen erfolgreich in gutes Rohmaterial verwandeln konnte.
MfG Benedict

Versuche nicht wie der Meister zu sein, sondern suche nachdem was der Meister sucht!

Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3186
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Zelkova serrata, Aufbau

Beitrag von bonsaiheiner » 05.01.2016, 11:12

Hallo,
Vielen Dank Hans Peter, Patrick, Rainer und Benedict für Eure Anmerkungen.
Hans Peter hat geschrieben:...
den Knubbel oben in der Spitze bekommst du auch noch hin!
...
Genau da liegt der Hauptknackpunkt für die Entwicklung der nächsten Jahre!
Reife Borke? --> die Zeit wird´s richten,
Tachiagari? --> stellt sich mit den Jahren von selbst ein, weil der Baum an der Basis durch die Abmoosung gar nicht anders kann als in die Breite zu gehen,
Feinverzweigung?--> Mit der Anwendung von bewährten Aufbaumechanismen bei der Zelkowe ist es mir auch da nicht bange: Nicht zuviel auf einmal wollen, konsequent den Neuaustrieb zurückschneiden, Licht, Luft und Sonne an den Stamm lassen und die sattsam bekannten Adventivknospen im Herbst und Winter entfernen, wenn sie in die falsche Richtung zeigen. Damit müsste es klappen.
Aber die Spitze! Das wird ein Ritt auf der Rasierklinge! Die Zelkowe neigt zu überbordendem Kallus, besonders bei Schnitten in wachstumsstarken Zonen. Daher muss konkav geschnitten werden, gerade so tief und so radikal, dass der Saftfluss aufrecht erhalten bleibt. Deshalb werde ich das im April/Mai machen und nicht im Winter wie in den meisten Büchern steht.
Beste Grüsse,
Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6015
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Zelkova serrata, Aufbau

Beitrag von Norbert_S » 05.01.2016, 12:09

Danke, Heiner, für diese lehrreiche Dokumentation.
Auf meinen Regalen steht auch eine ähnliche Geschichte aus der Anfangszeit, der ich leider nie die notwendige Aufmerksamkeit habe zukommen lassen.
Das Sommerfest wäre eine schöne Gelegenheit die Zukunft meines Baumes mit dir zu besprechen, wenn du magst.
Zuletzt geändert von Norbert_S am 09.01.2016, 11:07, insgesamt 1-mal geändert.
Norbert

Was starke Wurzeln hat, muss den Sturm nicht fürchten!

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 1924
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Zelkova serrata, Aufbau

Beitrag von mydear » 05.01.2016, 14:24

Hallo Heiner,

aktuelle Fotos der Spitze wären interessant. Nachdem was ich von deinen Gestaltungen bisher verfolgen durfte bin ich überzeugt, dass Knubbel für dich kein wirkliches Problem darstellen werden... *daumen_new*

Grüße, Rainer
Zuletzt geändert von mydear am 24.07.2016, 12:08, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3186
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Zelkova serrata, Aufbau

Beitrag von bonsaiheiner » 01.06.2016, 11:27

Hallo,
am Anfang geht´s beim Aufbau etwas fixer. Da lohnt sich nach einem halben Jahr schon wieder ein update.
Die Spitzenkorrektur mit Entfernung des klobigen Teils hat gut geklappt, der Baum hatte bis heute einen 30 cm langen Wipfeltrieb gebildet. Da bietet sich eine sanfte Vertiefung der Schnittstelle an
Zelkova s. klein Schnittstelle im Top 1.6.16.jpg
und vor allem ein Blattschnitt.
Blattschnitte bei den Ulmenartigen sollten Ende Mai stattfinden, das ist ideal. Natürlich nur, wenn der Baum pumperlgesund ist, und das ist er.
Zelkova s .klein Kifu n. Blattschnitt 1.6.16.jpg
Einen 2. Blattschnitt im Juli würde er überleben, werde ich aber bleiben lassen. Das wäre etwas viel in einem Jahr.
Beste Grüsse,
Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

Benutzeravatar
camaju
Moderator
Beiträge: 10639
Registriert: 11.03.2005, 01:53
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Zelkova serrata, Aufbau

Beitrag von camaju » 01.06.2016, 11:36

Das wird was Heiner. Danke für die Doku *daumen_new*
Gruß Jürgen *wink*

Wer nicht mit Pflanzen und Tieren kann, kann auch nicht mit Menschen.

Ich moderiere in blau, der Rest ist nur meine Meinung

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 1924
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Zelkova serrata, Aufbau

Beitrag von mydear » 27.07.2017, 13:02

Hallo Heiner,

ich bin schon neugierig wie es mit deiner Zelkove weiterging?

Grüße
Rainer

Benutzeravatar
Thorsten1504
Beiträge: 1767
Registriert: 12.02.2014, 21:20
Wohnort: Münster /NRW

Re: Zelkova serrata, Aufbau

Beitrag von Thorsten1504 » 27.07.2017, 21:39

Ja da würde ich auch gerne mal ein "Update" sehen.

Gruß

Thorsten *wink*

Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3186
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Zelkova serrata, Aufbau

Beitrag von bonsaiheiner » 28.07.2017, 12:30

Hallo Rainer und Thorsten,
danke für Euer Interesse an einem Gestaltungsupdate.
Was ist inzwischen passiert? Business as usual: Rücknahme von überlangen Trieben ab Mai, Blattschnitt Anfang Juni, Düngen mit 1x flüssig vom Discounter Mitte April, dann organisch mit Bio Trissol,
Hanagokoro, gibts als grobe Pellets und auch als kleinere dunklere Pellets, Bio Gold, ab August dann mit Wuxal.
Der gewählte Trainingstopf scheint in seinen Ausmaßen gut gewählt zu sein, weil die Entwicklung prima vorangeht, ohne Ausbildung von überdimensionalen Blättern und bisher auch ohne Äste/Zweigverlust.
Hauptaufgabe ist/wird sein die Ausformung der Kronenentwicklung mit Rückbau des "Knubbels". Das ist etwas heikel, da möchte ich an Hinweise erinnern, die früher schon HolgerG gab. Ob ich da demnächst oben was wegnehme unter Aufgabe von kleinen Seitenzweigen wird die Zukunft zeigen. Es müssten dabei ja auch Teilüberwallungen durch frischen Kallus geopfert werden. Keinesfalls will ich dabei durch ein "Zuviel-auf einmal-Wollen" Zurücktrocknung und Substanzverlust darüber oder darunter riskieren.
Ulmenartige sind am besten blattlos, also ohne Laub, zu beurteilen, daher Fotos erst wieder ab Ende Oktober oder im März beim nächsten Umtopfen.
Beste Grüsse,
Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

Benutzeravatar
Thorsten1504
Beiträge: 1767
Registriert: 12.02.2014, 21:20
Wohnort: Münster /NRW

Re: Zelkova serrata, Aufbau

Beitrag von Thorsten1504 » 28.07.2017, 19:19

Hallo Heiner,

danke für Deine Antwort.

Dann bin ich schon auf die Bilder gespannt. :-)

Gruß

Thorsten *wink*

Antworten