Tilia cordata aus Ballenpflanze

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
kressevadder
Beiträge: 1492
Registriert: 05.07.2009, 14:02
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Tilia cordata aus Ballenpflanze

Beitrag von kressevadder » 15.04.2016, 14:43

Hallo,

letzten Dezember hab ich mir eine Winterlinde aus Enger gegönnt, Ballenpflanze.
DSC03073.jpg
Erst mal eingewintert. Da man im Winter ja reichlich Zeit für blöde Ideen hat, kam mir der Gedanke, die Linde gleich von dem Lehmbatzen abzumoosen um einen schönen radialen Wurzelansatz zu bekommen. Feinwurzeln sind ja eh fast alle weg, wenn die ausgestochen wird. Und ob die jetzt an den vorhandenen Wurzelkrallen neue Wurzeln bildet um die Pflanze zu versorgen oder an der Abmoosstelle, sollte egal sein. So jedenfalls die Theorie. Ausserdem lasst sich Linde IMHO gut abmoosen.
IMG_2140.jpg
Also garnicht groß rumgepopelt. Drinageschicht in den Kübel, Ring reingeschnitten, den ganzen Batzen in den Kübel und mit Seramis aufgefüllt.
IMG_2230.jpg
Schaun mer mal. Ich bin zuversichtlich und denke, das ich der Pflanze und mir ein paar Jahre Wurzelquälerei spare.

EDIT: Nur um Missverständnisse zu vermeiden - ich hab die Abmoosung jetzt im Frühjahr gestartet, nicht im Dezember!

Gruß
Manfred
Ich fordere einen BioGreenHealthGenderPoliticalCorrectness freien Tag pro Woche - Erholung muß sein!

Benutzeravatar
heldralf
Beiträge: 110
Registriert: 12.02.2011, 16:57

Re: Tilia cordata aus Ballenpflanze

Beitrag von heldralf » 15.04.2016, 15:01

Hallo

Da bin ich aber mal gespannt , ich drücke dir die Daumen .
Eine Abmoosung sollte man nur bei kräftigen Bäumen machen denke ich ,denn auch bei Ballenware sind die Wurzeln geschädigt .
Der Baum muss sich nun um 2 Sachen gleichzeitig kümmern.
Aber bitte auf dem laufenden halten das interessiert mich .
mfg Ralf

Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3367
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Tilia cordata aus Ballenpflanze

Beitrag von bonsaiheiner » 15.04.2016, 16:41

Wenn´s klappt, hast Du alle Trümpfe in der Hand, Manfred.
Die Linde hat nämlich eine wunderbar natürliche Astverteilung.
Unbedingt weiter berichen, bitte
Beste Grüsse,
Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

Benutzeravatar
migo
Freundeskreis
Beiträge: 4524
Registriert: 04.02.2006, 21:49
Wohnort: östl. Ruhrgebiet

Re: Tilia cordata aus Ballenpflanze

Beitrag von migo » 15.04.2016, 23:21

Da drücke ich Dir auch beide Daumen.
Ein wirklich sehr naturnaher Astaufbau. Wenn sie alles übersteht, wirds bestimmt ein klasse Baum.
Tschüüss, Michael

Schützt unsere Wälder, eßt mehr Biber!

Benutzeravatar
kressevadder
Beiträge: 1492
Registriert: 05.07.2009, 14:02
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Tilia cordata aus Ballenpflanze

Beitrag von kressevadder » 16.04.2016, 12:20

Hallo,

ich will meinen Gedankengang mal bisschen näher erläutern.

Also zunächst ist Linde mal ne Sorte, mit der ich gute Erfahrungen beim Abmoosen gemacht habe, und die ordentliche Wurzelschnitte auch vertragen. Mit ner Eiche oder Buche mache ich das nicht.

Also, Pflanze wird aus dem Feld gestochen. Sie verliert fast alle Feinwurzeln, bzw. Kapillarwurzeln - die einzigen Wurzeln, die für den Stoffwechsel mit dem Erdreich taugen. Der Baum hat nun "Stress", er muss neue Wurzeln bilden.

Aber macht es nun einen Unterschied, ob der Baum die neuen Wurzeln an den Enden der vorhandenen "Krallenwurzeln" bildet, oder an einer Abmoosstrelle? IMHO nein - der Stress, die Arbeit ist die gleiche - nur findet sie jetzt eben an der Abmoosstelle Statt.

Schaut euch mal den Kandidaten an:

http://www.bonsai-fachforum.de/viewtopi ... 15#p389681

Da habe ich den Erdklumpen nach alter Väter Sitte entfernt. Nach zwei Wochen, kam mir eben dieser Gedanke, Baum hat keine Kapilarwurzeln, also kann er sie auch gleich an der Abmoosstelle machen. Der Acer hat erst garkeine Energie reingepulvert um an den alten Wurzeln Kapilarwurzeln zu bilden, der hat das gleich an der Abmoosstelle gemacht.

Ich werde natürlich berichten.

Gruß
Manfred
Ich fordere einen BioGreenHealthGenderPoliticalCorrectness freien Tag pro Woche - Erholung muß sein!

Benutzeravatar
kressevadder
Beiträge: 1492
Registriert: 05.07.2009, 14:02
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Tilia cordata aus Ballenpflanze

Beitrag von kressevadder » 12.09.2016, 17:08

Hallo,

ich berichte mal.

Im Juni habe ich die Wurzelbildung kontrolliert. Leider wurde die Abmoosstelle komplett überwallt, da ich nicht tief genug geschnitten habe. Ich habe den kompletten Ring nochmal nachgeschnitten. Die Pflanze hat dann mit vielen trockenen Blättern reagiert, aber auch wieder ausgetrieben.

Heute habe ich nachgeschaut, es haben sich über den Sommer dann kräftige Wurzeln gebildet.

Hier ist mal das ganze Gespann, wie ich es aus dem Eimer gezogen habe. Zwischen Ballen und Abmoosring habe ich ein Mycrofaser-Fließ gelegt, damit die neuen Wurzeln möglichst wenig in den alten Lehmballen wachsen. Das hat sich bewährt.
IMG_2646.jpg
Hier mal der Lehmbatzen nach der Trennung, wie man sieht, hat keine Wurzelbildung mehr unterhalb der Abmoossstelle stattgefunden. Was man da sieht, stammt wohl aus der Zeit, bevor der Schnitt tief genug war. Danach wurde das ganze neue Wurzelwachstum nach oben verlagert
IMG_2649.jpg
Hier dann nochmal die Sache, mit der Trennung durch ein Fließ nach unten, nach dem Schnitt. Einfach das Fließ etwas anheben, große Astschere, schnipp...
IMG_2652.jpg
Radialer Wurzelansatz.
IMG_2655.jpg
Et voila
IMG_2656.jpg
Gruß
Manfred
Ich fordere einen BioGreenHealthGenderPoliticalCorrectness freien Tag pro Woche - Erholung muß sein!

Benutzeravatar
migo
Freundeskreis
Beiträge: 4524
Registriert: 04.02.2006, 21:49
Wohnort: östl. Ruhrgebiet

Re: Tilia cordata aus Ballenpflanze

Beitrag von migo » 12.09.2016, 19:22

Glückwunsch!!
Tschüüss, Michael

Schützt unsere Wälder, eßt mehr Biber!

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 2877
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Tilia cordata aus Ballenpflanze

Beitrag von Barbara » 12.09.2016, 19:25

Das sieht ja super aus Manfred. Gute Idee mit dem Vlies.

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
hopplamoebel
Beiträge: 898
Registriert: 18.05.2014, 22:08
Kontaktdaten:

Re: Tilia cordata aus Ballenpflanze

Beitrag von hopplamoebel » 13.09.2016, 08:55

Moin,

die neue Wurzelbildung ist wirklich prima!! Da steht der weiteren, positiven Entwicklung ja nichts mehr im Wege *daumen_new*

Viel Erfolg weiterhin,
marco
So ist nun weder der etwas, der pflanzt, noch der begießt, sondern Gott, der das Gedeihen gibt.

Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 3674
Registriert: 11.01.2004, 14:40
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis

Re: Tilia cordata aus Ballenpflanze

Beitrag von Georg » 14.09.2016, 01:04

Manfred,
das Flies war ja eine simple Idee.
Und ie so oft sind die simplen Einfälle die besten!
Weil simpel eben nicht simpel ist! *daumen_new*
Gruß
Rüdiger
Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben geben, daß Du es sagen darfst(Voltaire)

Benutzeravatar
camaju
Moderator
Beiträge: 10639
Registriert: 11.03.2005, 01:53
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Tilia cordata aus Ballenpflanze

Beitrag von camaju » 14.09.2016, 09:15

Hast du doch prima hinbekommen *daumen_new*
Gruß Jürgen *wink*

Wer nicht mit Pflanzen und Tieren kann, kann auch nicht mit Menschen.

Ich moderiere in blau, der Rest ist nur meine Meinung

Benutzeravatar
AndiO
Beiträge: 226
Registriert: 24.06.2005, 12:35
Wohnort: Tarsdorf/Oberösterreich

Re: Tilia cordata aus Ballenpflanze

Beitrag von AndiO » 14.09.2016, 12:07

Glückwunsch, und wieder was gelernt.
Danke

Benutzeravatar
kressevadder
Beiträge: 1492
Registriert: 05.07.2009, 14:02
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Tilia cordata aus Ballenpflanze

Beitrag von kressevadder » 19.09.2016, 16:33

Vielen Dank für eure Kommentare. Ich freue mich rießig auf die weitere Entwicklung dieses Baumes.

Gruß
Manfred
Ich fordere einen BioGreenHealthGenderPoliticalCorrectness freien Tag pro Woche - Erholung muß sein!

florian2
Beiträge: 76
Registriert: 14.08.2009, 13:03

Re: Tilia cordata aus Ballenpflanze

Beitrag von florian2 » 19.09.2016, 18:34

Genial! Im Frühjahr tue es ich dir nach!

Benutzeravatar
kressevadder
Beiträge: 1492
Registriert: 05.07.2009, 14:02
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Tilia cordata aus Ballenpflanze

Beitrag von kressevadder » 05.06.2017, 16:25

Hallo,

die Linde braucht Erholung, das merkt man. Aber sie wird. Dieses Jahr Halbschatten, Wasser, Dünger, Liebe und Ruhe.

Gruß
Manfred
DSC03510.jpg
Ich fordere einen BioGreenHealthGenderPoliticalCorrectness freien Tag pro Woche - Erholung muß sein!

Antworten