...die geschwungene Chinesische Ulme von chris-git@rre

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 4338
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:

...die geschwungene Chinesische Ulme von chris-git@rre

Beitrag von chris-git@rre » 24.04.2016, 18:45

Hallo Zusammen,
heute habe ich diese Chinesische Ulme bei dem Frühlingswochenende bei Martin Sturm gekauft.
P1300850.jpg
P1300851.jpg
P1300848.jpg
P1300849.jpg
Mal gucken was das Umtopfen hervorbringt....
Zuletzt geändert von chris-git@rre am 16.05.2018, 11:17, insgesamt 1-mal geändert.
lg chris-git@rre

*Bilder sagen mehr als 1000 Worte*

Benutzeravatar
Thorsten1504
Beiträge: 1697
Registriert: 12.02.2014, 21:20
Wohnort: Münster /NRW

Re: Eine Chinesische Ulme geht immer ;-)

Beitrag von Thorsten1504 » 24.04.2016, 19:15

Hallo Chris,

Chinesische Ulmen sind immer gut und machen Spaß.
Hab meine gestern erstmal wieder reingeholt.

Stand der Baum vorher schon so schief in der Schale???

Bin gespannt was Du draus machst.

Gruß

Thorsten *wink*

Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 4338
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:

Re: Eine Chinesische Ulme geht immer ;-)

Beitrag von chris-git@rre » 24.04.2016, 19:23

Hallo Thorsten,
Thorsten1504 hat geschrieben: Stand der Baum vorher schon so schief in der Schale???
Ja, so habe ich sie gekauft.
Mir gefällt sie in dieser Position, möchte ich so beibehalten.
Thorsten1504 hat geschrieben: Bin gespannt was Du draus machst.
Ich auch.
Mal gucken ob ich heute noch zum Umtopfen komme.
lg chris-git@rre

*Bilder sagen mehr als 1000 Worte*

Opa Lutz
Beiträge: 283
Registriert: 02.01.2016, 17:08

Re: Eine Chinesische Ulme geht immer ;-)

Beitrag von Opa Lutz » 24.04.2016, 19:56

Hallo Chris,

Deine Chinesische Ulme gefällt mir auch sehr gut.
Die geneigte Form würde ich auch so beibehalten.
Die Kleine hat was! *daumen_new*
Grüße Lutz

Phantasie ist etwas, was sich manche Leute gar nicht vorstellen können.
Gabriel Laub

Benutzeravatar
Asya
Beiträge: 271
Registriert: 27.07.2012, 00:14

Re: Eine Chinesische Ulme geht immer ;-)

Beitrag von Asya » 24.04.2016, 20:31

Hallo Christ,
anscheinend haben wir uns bei Marin verpasst.Es war wie immer sehr schön bei Martin.
Ach mir gefällt dein Ulme *daumen_new*

Grüße Dilek
Zuletzt geändert von Asya am 03.07.2016, 02:32, insgesamt 1-mal geändert.
Wer den Weg der Wahrheit geht
Stolpert nicht.

Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 4338
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:

Re: Eine Chinesische Ulme geht immer ;-)

Beitrag von chris-git@rre » 24.04.2016, 21:11

Hallo Dilek,
warst Du nicht die, die nach einem Apfel geguckt hat.
Ich glaube wir haben miteinander gesprochen!?
Schön das Dir meine Ulme gefällt. :)

Hallo Lutz,
Opa Lutz hat geschrieben: Deine Chinesische Ulme gefällt mir auch sehr gut.
Die geneigte Form würde ich auch so beibehalten.
Die Kleine hat was! *daumen_new*
Danke :) , habe ich gemacht.
lg chris-git@rre

*Bilder sagen mehr als 1000 Worte*

Benutzeravatar
Asya
Beiträge: 271
Registriert: 27.07.2012, 00:14

Re: Eine Chinesische Ulme geht immer ;-)

Beitrag von Asya » 24.04.2016, 22:20

Nein Chris,
wir haben nicht miteinander gesprochen.
Ich hatte ein Ahorn dabei zwecks artenbestimmung.Martin und Heiner konnten mir weiterhelfen.

Grüße Dilek
Wer den Weg der Wahrheit geht
Stolpert nicht.

Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 4338
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:

Re: Eine Chinesische Ulme geht immer ;-)

Beitrag von chris-git@rre » 24.04.2016, 22:27

Ok, dan habe ich mit jemand anderem gesprochen.
Wann warst Du da?
lg chris-git@rre

*Bilder sagen mehr als 1000 Worte*

Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 4338
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:

Re: Eine Chinesische Ulme geht immer ;-)

Beitrag von chris-git@rre » 24.04.2016, 22:29

Der Wurzelansatz ist ganz OK.
War ein ziemliches Durcheinander.
U1.jpg
U2.jpg
Weiter außen gepflanzt würde besser aussehen, aber die Wurzel sollen sich zu allen Seiten noch entwickeln können.
Mit Schale ist die Ulme 25cm hoch.
1.jpg
2.jpg
3.jpg
4.jpg
5.jpg
Ich finde für nur 28€ ist das ein ganz gutes material.....
lg chris-git@rre

*Bilder sagen mehr als 1000 Worte*

Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 4338
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:

Re: Eine Chinesische Ulme geht immer ;-)

Beitrag von chris-git@rre » 25.04.2016, 18:56

Ich habe mir mal ein wenig Gedanken gemacht in welche Richtung es gehen könnte:
1.jpg
2.jpg
Äste nach vorne und hinten habe ich jetzt nicht gezeichnet.
Muss man sich denken.

Was denkt Ihr?
lg chris-git@rre

*Bilder sagen mehr als 1000 Worte*

Opa Lutz
Beiträge: 283
Registriert: 02.01.2016, 17:08

Re: Eine Chinesische Ulme geht immer ;-)

Beitrag von Opa Lutz » 25.04.2016, 21:46

Hallo Chris,

ich finde Dein Virtual schon sehr schön, aber vielleicht währe etwas windgepeitschter nach Deiner Grundgestaltung auch eine Alternative.
DSC09520 (640x480).jpg
Ist nur so eine Überlegung und vielleicht auch nicht sooo Ulmentypisch.
Grüße Lutz

Phantasie ist etwas, was sich manche Leute gar nicht vorstellen können.
Gabriel Laub

Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 4338
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:

Re: Eine Chinesische Ulme geht immer ;-)

Beitrag von chris-git@rre » 26.04.2016, 10:16

Hallo Lutz,
vielen dank für die sehr schöne Zeichnung. :-D *daumen_new*
Opa Lutz hat geschrieben: ich finde Dein Virtual schon sehr schön, aber vielleicht währe etwas windgepeitschter nach Deiner Grundgestaltung auch eine Alternative.
Ist nur so eine Überlegung und vielleicht auch nicht sooo Ulmentypisch.
Ist auf jeden fall eine Möglichkeit, ich werde es mir durch den Kopf gehen lassen.
Ob Ulmentypisch oder nicht ist mir nicht so wichtig.
lg chris-git@rre

*Bilder sagen mehr als 1000 Worte*

Benutzeravatar
Waya
Beiträge: 1595
Registriert: 22.11.2007, 21:06
Wohnort: Hamburg

Re: Eine Chinesische Ulme geht immer ;-)

Beitrag von Waya » 26.04.2016, 11:01

Die windgepeitschte Version wäre so gesehen erst mal auch die die einzige, die diesen Stammverlauf erklären würde...
So wie der Baum jetzt getopft ist hängt auf der einen Seiten, warum auch immer, ein im Vergleich sehr schwerer Ast und auf der anderen Seite ist nichts gewachsen, obwohl der Baum da genügend Licht und Möglichkeiten gehabt hätte. Wenn auf der Gegenseite zu dem Starken Ast jetzt eine große Wunde wäre, die mal die Gegenpol gebildet hätte, wäre das ok, aber so ist der Baum sehr unglaubwürdig.
Gruß, Claudia

Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 4338
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:

Re: Eine Chinesische Ulme geht immer ;-)

Beitrag von chris-git@rre » 26.04.2016, 11:35

Hallo Claudia,
mir ist es bei diesem Baum nicht so wichtig das man erklären kann warum er so gewachsen ist.
Bei anderen Bäumen schon.
Mir gefällt er so wie er jetzt steht.

Aber manchmal wachsen Bäume halt schief.
Z.b. diese Esche:
Esche.jpg
Waya hat geschrieben: ein im Vergleich sehr schwerer Ast und auf der anderen Seite ist nichts gewachsen, obwohl der Baum da genügend Licht und Möglichkeiten gehabt hätte. Wenn auf der Gegenseite zu dem Starken Ast jetzt eine große Wunde wäre, die mal die Gegenpol gebildet hätte, wäre das ok, aber so ist der Baum sehr unglaubwürdig.
Auf der anderen Seite kann ich ja noch was wachsen lassen.
In meiner Zeichnung habe ich nur die Ansätze gezeichnet.
Die genau Richtung steht noch nicht fest.
Ich muss jetzt erst einmal sehen wie sie wächst.
lg chris-git@rre

*Bilder sagen mehr als 1000 Worte*

Opa Lutz
Beiträge: 283
Registriert: 02.01.2016, 17:08

Re: Eine Chinesische Ulme geht immer ;-)

Beitrag von Opa Lutz » 26.04.2016, 15:08

Hallo Chris,

ich finde so ein Baum ist nicht unglaubwürdig,
"der hat was erlebt"!
Grüße Lutz

Phantasie ist etwas, was sich manche Leute gar nicht vorstellen können.
Gabriel Laub

Antworten