Eibe 2009-2016

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
Günter Maier
Beiträge: 342
Registriert: 19.08.2011, 12:12

Eibe 2009-2016

Beitrag von Günter Maier » 29.04.2016, 19:42

Hallo zusammen,

Mitte Juni 2009 habe ich mich auf den Weg zu Wolfgang Käflein gemacht, um geeignetes Rohmaterial zu finden.
In einer Ecke standen ein bischen überwuchert, eine Handvoll Eiben die recht grob zurückgeschnitten waren.
An zwei hingen Namensschilder und waren schon reserviert (leider die Schönsten).

Ich entschied mich für einen Baum der keine idealen Voraussetzungen für eine Bonsaigestaltung hatte.
Wolfgang meinte, dass solch ein Teil schwer zu verkaufen wäre und deshalb bekam ich ihn günstig.

Eine Idee was daraus werden sollte hatte ich noch nicht, aber der grobe Klotz war eine Herausforderung für mich.
Die Haupschwierigkeit ist die 40° V-Stellung der beiden Stämme.
comp_2009 Juni 6.jpg
Das war also das gute Stück
comp_2009 Juni 1.jpg
Detail der grob geschnittenen Aststummel
comp_2010 März 1.jpg
März 2010 etwas ausgelichtet und erste Totholzbearbeitung
comp_2010 März (7).jpg
März 2010, leider musste ich feststellen dass durch das Herausschneiden der mittleren Äste ein größerer Saftrückzug war.
Somit blieb mir nur noch die Totholzgestaltung auf der Innenseite der Stämme, damit habe ich nicht gerechnet.
comp_2011 August 1.jpg
Aug. 2011 nach guter Pflege eine erste Gestaltung, damit war der Weg vorgegeben.
comp_2012 Mai.jpg
Mai 2012 voll im Saft
comp_2013 03. Sept..jpg
Sept. 2013 der linke Baumteil soll noch wesentlich höher werden und sich zum Rechten neigen
comp_2014 04.05..jpg
Mai 2014 weiter gut zugelegt
comp_2015 06.08..jpg
Juni 2015
comp_DSCN1502.jpg
April 2016 in eine tolle Schale von Walter Venne umgetopft
,

In den nächsten Jahren muß der Baum noch um einiges zulegen,
aber mit dem bisherigen Ergebnis bin ich durchaus zufrieden.

Aussendurchmesser der Schale ist 52 cm
Die Baumhöhe ab Schalenrand beträgt 66 cm
Nebari 31 cm auf der Ansichtsseite
Gewicht für mich gerade noch allein zu stemmen

Ab jetzt müssen die Bäume leichter und kleiner werden.
Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Überblick geben und würde mich über eure Kommentare freuen.
liebe Grüße
Günter


Benutzeravatar
Thorsten1504
Beiträge: 1978
Registriert: 12.02.2014, 21:20
Wohnort: Münster /NRW

Re: Eibe 2009-2016

Beitrag von Thorsten1504 » 29.04.2016, 20:03

Hallo Günter,

schöne Entwicklung Deiner Eibe. *daumen_new*

Wie sind Deine Erfahrungen mit dem Umtopfen???
Meine Eibe hat die ersten 2 Jahre nach dem Topfen nur sehr mäßig getrieben.
Dieses Jahr scheint es besser zu sein und es öffnen sich schon reichlich Knospen.

Gruß

Thorsten *wink*

Benutzeravatar
gmür
Beiträge: 854
Registriert: 09.06.2006, 10:16
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Eibe 2009-2016

Beitrag von gmür » 29.04.2016, 20:04

Hallo Günter

Beeindruckend was du aus dem Material gemacht hast.. grossen Respekt!

Die neue Schale finde ich persönlich leider zu gross und klobig.... der Baum gefiel mit 2014 viel besser.. das super Nebari macht was her im kleinen Topf und auch die Stämme wirken nicht so gerade... 2016 in der neuen Schale wirkt das Nebari etwas verloren und die Stämme auch...
meine Meinung... evtl. sieht es auch auf den Bilden nur so aus..oft ist es ja in Natura ganz anders mit dem Wirken :-)
Gr¨sse aus der Schweiz
Stefan


http://gmuers.blogspot.com/

Benutzeravatar
migo
Freundeskreis
Beiträge: 4541
Registriert: 04.02.2006, 21:49
Wohnort: östl. Ruhrgebiet

Re: Eibe 2009-2016

Beitrag von migo » 29.04.2016, 20:11

Was Du da so aus dem Strunk herausgeholt hast verdient echt Respekt. *daumen_new*
Ich hätte mich da nicht dran gewagt.
Tschüüss, Michael

Schützt unsere Wälder, eßt mehr Biber!

Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 9744
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Eibe 2009-2016

Beitrag von achim73 » 29.04.2016, 20:26

hi günter,
klasse doku und sehr ansprechende entwicklung von material, das wirklich schwierig war (um es mal dezent auszudrücken).

mir gefällt am besten der stand september 2013. da hattest du die unteren äste soweit runter gezogen, dass der "knackpunkt" des baumes, nämlich eben der komische winkel, etwas verdeckt war.
allerdings liegt das wohl auch am winkel der aufnahme.

jetzt zieht er unweigerlich den fokus auf sich.

so in etwa könnte ich mir das in einigen jahren vorstellen:
comp_DSCN1503.jpg
comp_DSCN1503.jpg (130.7 KiB) 2975 mal betrachtet
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit

Benutzeravatar
hopplamoebel
Beiträge: 909
Registriert: 18.05.2014, 22:08
Kontaktdaten:

Re: Eibe 2009-2016

Beitrag von hopplamoebel » 29.04.2016, 20:33

Moin Günter,

wenn man das Ausgangsmaterial sieht, kann man kaum glauben, was daraus geworden ist! *daumen_new*

Tolle Entwicklung - macht Spaß durch die Jahre zu scrollen und zu sehen wie Du die Eibe immer weiter bringst!

Wo ich ein Fragezeichen setze, ist der Bereich zwischen den beiden Hauptstämmen. Du hast dort ja eine Überschneidung der Grünbereiche beider Stämme - sie wachsen sozusagen ineinander. Ist das der Perspektive geschuldet, willst Du damit die V-Form kaschieren oder was hat Dich zu dieser Gestaltung bewogen?
Ich könnte mir gut vorstellen, den Grünbereich am linken Stamm etwas zurück zu nehmen, so dass eine leichte optische Trennung der beiden Grünbereiche zu Stande kommt!?

Hoffentlich kannst Du meinen etwas holprigen Ausführungen folgen,
marco
So ist nun weder der etwas, der pflanzt, noch der begießt, sondern Gott, der das Gedeihen gibt.

Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 1452
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Eibe 2009-2016

Beitrag von espanna » 29.04.2016, 20:41

sehr gut gemacht, glückwunsch!
Gruß
László

"Die Zukunft kann man am besten voraussagen, wenn man sie selbst gestaltet."
Alan Kay

arowaana
Beiträge: 86
Registriert: 24.06.2009, 23:30

Re: Eibe 2009-2016

Beitrag von arowaana » 29.04.2016, 22:02

eine wunderbare Entwicklung ,...ich würde mal sagen die herausfordeung ist (fast) gemeistert...in wenigen jahren ist der top....

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6262
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Eibe 2009-2016

Beitrag von Norbert_S » 29.04.2016, 22:34

Das ist toll anzusehen und ich habe für meine Eibe ein gutes Bild für die weitere Entwicklung.
Heike, so hatte ich es gemeint, als ich bei meiner schrieb ohne Laubpolster.

Starke gestalterische und pflegerische Leistung!
Norbert

Was starke Wurzeln hat, muss den Sturm nicht fürchten!

souljah
Beiträge: 200
Registriert: 03.03.2013, 10:43

Re: Eibe 2009-2016

Beitrag von souljah » 30.04.2016, 01:11

Hallo,
ich habe mir erlaubt das Virtual weiterzubearbeiten. Ich hoffe das ist ok. Mein Gedanke war, dass im Moment zu viel Gewicht auf der linken Seite ist, wenn du die Eibe ein bisschen einkürzen würdest und der Ast links unten verlängerst sieht es für mich harmonischer aus. Evtl. noch ne etwas flachere Schale. Bitte gnädig sein, bin noch nicht so lange dabei und der Vorschlag ist vielleicht quatsch, aber ich hatte das Bild irgendwie direkt vor Augen.

Grüße
Michael
Dateianhänge
comp_DSCN15031.jpg

Benutzeravatar
Köhler Rudolf
Beiträge: 1707
Registriert: 05.02.2004, 09:47
Wohnort: bei Hanau

Re: Eibe 2009-2016

Beitrag von Köhler Rudolf » 30.04.2016, 07:46

Hallo Günter,

bis jetzt alles richtig gemacht an dieser Wolfgang Käflein Eibe.

Mutige Entscheidung dieses Teil damals zu kaufen. Kann ich aber nachvollziehen. So ein Teil habe ich auch im Garten.

Aber man sieht was du mit konsequenter Arbeit erreicht hast.

Du hast dich für einen 2-Stämme Baum entschieden. Dieses Merkmal sollte jetzt auch weiter verfolgt werden.
Nur eine Haube über die Stämme zu setzen würde ich jetzt nicht unbedingt favorisieren.

Die unteren Äste noch etwas länger und kräftiger gestalten
In den Hauptstamm eine klare Struktur der Äste bringen.
Den Sub-Stamm in diese fliesende Bewegung einbeziehen.

Fertig.

Ich bin gespannt wie es bei diesem Baum weiter geht.

Solche Projekte finde ich ganz toll.

Wolfgang Käflein ( wo immer sein Geist sich jetzt befindet) freut sich bestimmt über diese Entwicklung.

Viele Grüße

Rudi K.
Grüße
Rudi K.

Opa Lutz
Beiträge: 382
Registriert: 02.01.2016, 17:08

Re: Eibe 2009-2016

Beitrag von Opa Lutz » 30.04.2016, 21:00

Hallo Günter,

Deine Eibe finde ich sehr schön!
Besonders gefällt mir der Kronenaufbau auf zwei Ebenen, dass hebt in meinen Augen den Charakter des Baumes richtig hervor.
Danke fürs zeigen!
Grüße Lutz

Benutzeravatar
Günter Maier
Beiträge: 342
Registriert: 19.08.2011, 12:12

Re: Eibe 2009-2016

Beitrag von Günter Maier » 01.05.2016, 15:17

Hallo zusammen,

vielen Dank für eure netten Kommentare.

Die Schale erscheint vielleicht zu groß, aber diese Massanfertigung war nötig um den Baum
ordentlich einzupflanzen. Nach kräftigem Wurzelschnitt war allsseitig nur so viel Platz, dass die
flache Hand dazwischenging. Auch die Tiefe von 14 cm wurde dazu gebraucht.

Zu Frage nach dem Umtopfzeitpunkt kann ich nur sagen, dass beim Aufgehen der Knospen
für mich der richtige Zeitpunkt ist. Der Baum wuchs dann immer kräftig ohne Probleme.

Das Bild von 2013 ist leicht erhöht aufgenommen, deshalb erscheinen die Äste tiefer, aber so ähnlich
wie Achims Vorschlag, habe ich mir den Baum für die Zukunft vorgestellt. Nur der linke Teil kann noch
ein gutes Stück höher werden und die unteren Äste noch länger. Im Moment ist der Baum noch nicht gedrahtet,
die einzelnen Etagen wurden aber schon festgelegt. Später zeige ich nochmal ein Bild wo diese besser definiert sind.

Ich hoffe ich kann euch animieren, auch mal was selbst zu probieren, ohne Gestalter und Helfer.

Ganz vergessen hatte ich euch noch die Bilder der anderen Ansichten zu zeigen. Ich hoffe ich krieg noch ein paar brauchbare Bilder des Totholzes hin, dies aber später.
Dateianhänge
comp_Rückseite.jpg
Rückseite
comp_Linke Seite.jpg
linke Seite
comp_rechte Seite.jpg
rechte Seite
liebe Grüße
Günter

Benutzeravatar
Günter Maier
Beiträge: 342
Registriert: 19.08.2011, 12:12

Re: Eibe 2009-2016

Beitrag von Günter Maier » 29.05.2016, 17:02

Hallo zusammen,

anbei möchte ich euch ein aktuelles Bild meiner Eibe zeigen.
Einen so guten und gleichmässigen Austrieb konnte ich noch nie beobachten.
Im Moment sind die Triebe schon 5 cm lang, einfach schön anzusehen,
wie gut der Baum nach dem Umtopfen reagiert.
comp_29.05.2016.jpg
Bild von heute nachmittag
liebe Grüße
Günter

Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 9744
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Eibe 2009-2016

Beitrag von achim73 » 29.05.2016, 18:57

ja, das freut das herz :)
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit

Antworten