Weigelie von Frank (#B40)

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4907
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Weigelie von Frank (#B40)

Beitrag von abardo »

Hi,

heute kam die Weigelie zum zweiten Frisörtermin im Jahr vorbei. Ist hier zwar bedeckt, aber sie musste trotzdem aufs Foto.

eine Seite
eine Seite
andere Seite
andere Seite

Mit der Entwicklung der Verzweigung bin ich sehr zufrieden, die Auswahl, was wirklich zu gebrauchen ist, kommt dann im Herbst.
Geblüht hat sie dieses Jahr das erste Mal, lila, also eine Florida. Hatte ich aber gleich eingedämmt.
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE


Benutzeravatar
Bonsai-Abbing
Beiträge: 2633
Registriert: 30.12.2012, 14:31
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Weigelie von Frank (#B40)

Beitrag von Bonsai-Abbing »

Das sieht sehr ansprechend aus, Frank. Weiter so! *up*
Diese wüchsigen Kandidaten sind nicht leicht aufzubauen, ich kenne das von meinen Holundern und roten Heckenkirschen. Das streben alle Äste nur steil nach oben, mit Drahten ist da großartig nichts. :)
Liebe Grüße
Frank *up*

Meine Bonsai-Video's

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 3017
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Weigelie von Frank (#B40)

Beitrag von Barbara »

Sieht klasse aus, Frank. Schöne Entwicklung.
Die "andere" Seite gefällt mir zumindest vom Foto her besser.

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4907
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Weigelie von Frank (#B40)

Beitrag von abardo »

Danke euch fürs Lob, hört man natürlich immer mal gerne. Ich glaub auch, das der mal gut wird.

@Frank: ich find Weigelien extrem leicht aufzubauen, man hat so viel Auswahl. Die verzweigen so zuverlässig, das alles nur mit Schnitt zu regeln ist.

@Barbara: ich entscheide mich kaum noch für eine Seite. Jeder auch nur etwas symetrische Baum muss mir von allen Ansichten nach was aussehen und wird dann dementsprechend entwickelt. Sich für eine Seite zu entscheiden, hiesse doch nur eine Seite zu vernachlässigen.
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4907
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Weigelie von Frank (#B40)

Beitrag von abardo »

Auch hier mal ein Update. Hat im Winter etwas innere Verzweigung verloren, da muss ich im Sommer noch konsequenter Licht reinbringen. In 1-2 Jahren wird genügend Verzweigung und somit Breite vorhanden sein. Aktuell 32cm hoch.

eine Seite (bessere Wurzeln)
eine Seite (bessere Wurzeln)

Im Spätsommer zieht die Weigelie dann in diese Peter-Krebs-Schale um. Passt ?

andere Seite (mehr Totholz)
andere Seite (mehr Totholz)
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Fabian R
Freundeskreis
Beiträge: 125
Registriert: 09.01.2017, 12:10
Wohnort: Raum Frankfurt a.M.

Re: Weigelie von Frank (#B40)

Beitrag von Fabian R »

Ein sehr schönes Projekt, was ich mit großem Interesse verfolge. Ich habe letztes jahr auch einen Weigelienstumpf erworben. Ich hoffe er wird mal genauso schön. Lässt du deine auch blühen?
Once we rid ourselves of traditional thinking we can get on with creating the future - J. Bertrand

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4907
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Weigelie von Frank (#B40)

Beitrag von abardo »

Hi Fabian,

die lass ich nicht blühen bzw. schneide schon vor der Blüte auf Verzweigung, dann kommt da erst gar nichts. Die blühen auch gerne 2x im Jahr, da aber auch das gleiche Spiel, ich schneide vorher. Kostet den Baum nur Kraft, macht daher im Aufbau keinen Sinn.

Wenn die Verzweigung da ist, wo ich die haben will (oder wenn ich die mal ausstellen wollen würde), würde ich die bis zur Blüte gar nicht schneiden und dann erst kurz vorher, wenn alle Blüten auf sind. Dann bremst man den Baum sehr gut aus und kann die Silhouette damit prima halten.
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
Amadeus
Beiträge: 1169
Registriert: 24.06.2004, 19:45
Wohnort: Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Weigelie von Frank (#B40)

Beitrag von Amadeus »

Die Weigelie ist auf einem guten Weg. *daumen_new*
Die Schale ist auch schön, würde mir zur Weigelie allerdings weniger gefallen.
Viele Grüße
Holger

Ein kritisches Hinterfragen der eingestellten Bäume ist ausdrücklich erwünscht.

Fabian R
Freundeskreis
Beiträge: 125
Registriert: 09.01.2017, 12:10
Wohnort: Raum Frankfurt a.M.

Re: Weigelie von Frank (#B40)

Beitrag von Fabian R »

abardo hat geschrieben:
12.06.2018, 15:07
... ich schneide vorher. Kostet den Baum nur Kraft, macht daher im Aufbau keinen Sinn.
Das habe ich mir gedacht. Danke für die Erklärungen =)
Once we rid ourselves of traditional thinking we can get on with creating the future - J. Bertrand

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4907
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Weigelie von Frank (#B40)

Beitrag von abardo »

Hi Holger,
Amadeus hat geschrieben:
12.06.2018, 19:12
Die Schale ist auch schön, würde mir zur Weigelie allerdings weniger gefallen.
sag mal bitte, wieso die dir nicht so passend erscheint bzw was dir besser gefallen würde.
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
Amadeus
Beiträge: 1169
Registriert: 24.06.2004, 19:45
Wohnort: Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Weigelie von Frank (#B40)

Beitrag von Amadeus »

Mir wäre die Schale von Peter einfach zu unruhig für den kleinen Baum.
Sie ist wunderschön, ohne Frage, dominiert in meinem Empfinden aber ganz klar den Baum.
Auch von der Form würde ich jetzige Schale vorziehen, nur vielleicht in einem gedeckteren blau.
Viele Grüße
Holger

Ein kritisches Hinterfragen der eingestellten Bäume ist ausdrücklich erwünscht.

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4907
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Weigelie von Frank (#B40)

Beitrag von abardo »

Verstehe, Holger.

Aber da ich ja nur selten etwas mache, was nach klassischen Regeln passt, passt die Schale für mich optimal.
Der Grundton wirkt bestens zum Laub, erst recht zu den Blüten, die "Schlierenglasur" spiegelt ganz wunderbar die Borke wieder und die Form bringt wieder was sanftes zu dem "harten" Stamm und dem Totholz.

Ausserdem knallts schön :lol:

(dieses "die Schale darf nicht den Baum dominieren" steht sowieso unter den Top-10 auf meiner Liste mit Dingen, die für mich aus der Bonsaiwelt gestrichen gehören)
Zuletzt geändert von abardo am 28.08.2018, 09:45, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6311
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Weigelie von Frank (#B40)

Beitrag von Norbert_S »

Wenn sie blühen dürfte, wäre sie in meinen Augen wunderbar passend.
So eine richtige "Augenblicks-Schale", die Fanfaren gleich zum betrachten ruft.

Auf dem Bild scheint mir sowohl Rindenfarbe als auch das Totholz nihct wirklich zu harmonieren. Ich mag Kontraste oder stimmige Ton in Ton Lösungen. Hier ist es weder noch.
Norbert

So wie du bist, so sind auch deine Gebäude
Sullivan, 1924

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4907
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Weigelie von Frank (#B40)

Beitrag von abardo »

Hi Norbert,
das Totholz ist noch ein bisschen ... äh ... blau anstatt grau oder weiss. Jinmittel auf Weigelientotholz ist keine gute Idee (wieder was gelernt), der Blaustich verblasst aber langsam wieder. Kalibrierte Monitore hat ja kaum einer, insofern sind die Farben von Fotos am Computer oder Smartphone sowieso für die Katz. In natura ist das wirklich sehr nah an Ton-in-Ton (oder ich hab eine leichte Farbsehschwäche).

Aber vielleicht lackier ich das Totholz einfach mal in ... lila oder kupfer *kopfkratz*
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
hwolf
BFF-Autor
Beiträge: 924
Registriert: 17.08.2015, 21:16
Wohnort: Kiel und Steimbke
Kontaktdaten:

Re: Weigelie von Frank (#B40)

Beitrag von hwolf »

Dann bekommst Du ja den Totholz-Award in zwei Jahren gleich zurück!
Ich finde, Kupfer würde auch super zur neuen Schale passen.
Soft skills for hard woods.

Antworten