Feldulme aus Linda

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
Thorsten1504
Beiträge: 1402
Registriert: 12.02.2014, 21:20
Wohnort: Münster /NRW
Germany

Re: Feldulme aus Linda

Beitrag von Thorsten1504 » 11.11.2017, 19:38

Hallo und Danke für Eure Antworten!!! :-D
Heike_vG hat geschrieben:
11.11.2017, 13:25
der dicke Aststumpf links unten ist in meinen Augen problematisch.
Anfangs wollte ich den ja behalten, aber mittlerweile sehe ich das auch so.
Habe da im Sommer dran rumgefräst bis mein kleiner Dremel am kochen war, aber so wirklich befriedigend ist das Ergebnis nicht.
Deshalb habe ich auch das kleine Ästchen erstmal stehen gelassen.
Vielleicht treibt im Frühjahr aber auch knapp oberhalb noch was aus dem Stamm.
Heike_vG hat geschrieben:
11.11.2017, 13:25
Ansonsten finde ich, ist die Strukturierung konsequent angepackt worden. Nur bitte darauf achten, keine Weihnachtsbaumform draus zu machen, sondern am Ende bei einer rundlichen Laubbaumkrone zu landen!
Danke das hört man gerne von jemandem mit Erfahrung!!! :-D
Der Baum soll natürlich irgendwann mal eine schöne runde Krone bekommen, aber ich denke das wird noch ein paar Jährchen dauern.
Diesmal habe ich auch an die Vorderseitenäste gedacht. :-D
Bonsai-Abbing hat geschrieben:
11.11.2017, 16:23
Vielleicht könntest du auch ganz auf den dicken Ast verzichtest, wenn der Pflanzwinkel leicht geändert würde.
Ja sehe ich auch so.
Wollte versuchen den Baum beim nächsten topfen ein bißchen nach links zu kippen, wenn die Wurzeln das zulassen.

Gruß

Thorsten *wink*

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste