Koreanische Hainbuche

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Antworten
Benutzeravatar
maiku
Beiträge: 152
Registriert: 22.02.2014, 14:26

Koreanische Hainbuche

Beitrag von maiku » 16.03.2017, 14:46

Neuzugang :-D
Ja, die Schale ist zu groß, ich habe ein Problem mit großen Schalen ... :?
Eigentlich bin ich mit dem Baum sehr zufrieden, was meint ihr - gibt es noch die Möglichkeit zur Verbesserung?
Als einzige Option würde mir das entfernen des dicken Astes rechts, der fast waagerecht verläuft, einfallen.
JD800081.JPG
JD800081tt.JPG

Benutzeravatar
Bonsai-Abbing
Beiträge: 2365
Registriert: 30.12.2012, 14:31
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:
Germany

Re: Koreanische Hainbuche

Beitrag von Bonsai-Abbing » 16.03.2017, 18:21

Hi,

den Ast würde ich nicht entfernen. Vielleicht hilft ja schon ein anderer Pflanzwinkel:
Dateianhänge
baum.jpg
Gruß, Frank *wink*

Meine Potentillen

Benutzeravatar
maiku
Beiträge: 152
Registriert: 22.02.2014, 14:26

Re: Koreanische Hainbuche

Beitrag von maiku » 16.03.2017, 18:24

*daumen_new*

Benutzeravatar
maiku
Beiträge: 152
Registriert: 22.02.2014, 14:26

Re: Koreanische Hainbuche

Beitrag von maiku » 21.05.2017, 16:35

Meine Hainbuche ist inzwischen schön ausgetrieben und macht mir viel Spaß.
Etwas mehr Neigung habe ich ihr auch gegeben, was wirklich besser passt - danke nochmal an Frank.

Eine Frage nach - sollte ich bereits jetzt anfangen und den Austrieb etwas einkürzen, obwohl ein paar Augen noch nicht so ganz ausgetrieben sind? Oder sollte ich ihr noch bis mitte Juni Zeit geben?

Eine neue Schale wird sie übrigens auch bekommen - ich war am Samstag ja in Leer auf der Ausstellung und habe u.a. Ralf Hauke getroffen (ein sehr netter Mensch!) und dort eine Schale gekauft. Die Farbe ist etwas anders als auf dem Foto, ist nicht so leicht zu treffen. Sie ist aber etwas kleiner und flacher als die jetzige.
JD800141.JPG
JD800142.JPG
17021635_833179136831832_8846068120598742577_n.jpg
17021635_833179136831832_8846068120598742577_n.jpg (28.17 KiB) 738 mal betrachtet

Benutzeravatar
maiku
Beiträge: 152
Registriert: 22.02.2014, 14:26

Re: Koreanische Hainbuche

Beitrag von maiku » 30.05.2017, 15:49

Wenn man extra eine Hauke-Schale für die Hainbuche kauft und dann feststellt, dass die Aiba doch irgendwie besser passt. ...
:lol:

Oder wie seht ihr das?
JD8001uuu55.JPG
JD8001uufu55.JPG

Benutzeravatar
Ferry
Beiträge: 1275
Registriert: 28.10.2012, 12:45
Wohnort: Kuala Lumpur · 吉隆坡
Malaysia

Re: Koreanische Hainbuche

Beitrag von Ferry » 31.05.2017, 00:43

Deine Hainbuche hat eine schöne Stammbewegung. Die Kombination mit der Aiba Koyo Schale gefällt mit besser. Die Schale ist allerdings für die jetzige Baumgröße immernoch ein wenig zu groß; der Baum wird aber rasch hineinwachsen.
LG,
F.

Benutzeravatar
maiku
Beiträge: 152
Registriert: 22.02.2014, 14:26

Re: Koreanische Hainbuche

Beitrag von maiku » 06.07.2017, 14:37

Nach Blattschnitte und wieder leichtem Neuaustrieb,
JD800184.JPG
JD800184.JPG (169.26 KiB) 325 mal betrachtet

Benutzeravatar
maiku
Beiträge: 152
Registriert: 22.02.2014, 14:26

Re: Koreanische Hainbuche

Beitrag von maiku » 19.11.2017, 18:06

Ohne Laub
JD800008.JPG

Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 3644
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:
Jamaica

Re: Koreanische Hainbuche

Beitrag von chris-git@rre » 19.11.2017, 18:10

Hallo,
gefällt mir sehr gut.
lg chris-git@rre

*Bilder sagen mehr als 1000 Worte*

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], wabbonsai und 5 Gäste