Berberitze

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Antworten
Emkay
Beiträge: 145
Registriert: 04.10.2015, 04:45
Wohnort: Münster / NRW
Germany

Berberitze

Beitrag von Emkay » 24.03.2017, 18:41

Hallo,

hier eine meiner neuesten. Ich habe sie Pflanze bereits im Herbst gestutzt.
Mir wollen einfach nicht die ganz richtigen Schnitte einfallen.

Die Pflanze kommt aus dem Gartencenter, stand in einem sehr kleinen Topf, die Pflanze hob sich schon quasi selbst aus dem Topf. Es bestanden sehr viele Feinwurzeln in Stammnähe.
DSC_0008-960x540.JPG
DSC_0014-960x540.JPG
DSC_0011-960x540.JPG
DSC_0010-960x540.JPG
DSC_0016-540x960.JPG
Über Anregungen wäre ich sehr dankbar.

Marcel
Grüße, Marcel

hopplamoebel
Beiträge: 655
Registriert: 18.05.2014, 22:08
Kontaktdaten:

Re: Berberitze

Beitrag von hopplamoebel » 24.03.2017, 19:36

Moin,

vielleicht den Pflanzwinkel ändern.
Ansonsten erst einmal austreiben lassen und dann später schneiden.

LG,
marco
So ist nun weder der etwas, der pflanzt, noch der begießt, sondern Gott, der das Gedeihen gibt.

Benutzeravatar
HeikeV
Freundeskreis
Beiträge: 1035
Registriert: 01.08.2013, 18:50

Re: Berberitze

Beitrag von HeikeV » 25.03.2017, 09:48

Hallo Marcel,

es sieht zunächst erstmal so aus, als ob du dich beim Einpflanzen in die Schale nicht für eine Vorderseite entscheiden konntest. Nach meinem Gefühl steht deine Berberitze schräg in der Schale.

Vom letzten Foto ausgehend, sehe ich da zwei Triebe, die eine Spitze bilden wollen. Einer geht schräg nach links weg und der andere steht mit der Spitze gut über dem Nebari. Den würde ich als alleinige Spitze behalten wollen. Unten links geht am Stamm gleich ein ziemlich gerader Ast ab. Brauchst du den ?

Wenn ich vor einem Baum sitze und mir solche Fragen stelle, nehme ich gern ein Tuch und decke eventuell zu entfernende Zweige ab. Da kann man dann recht gut sehen, ob die Idee, die einen da gerade umtreibt wirklich gut ist. Vielleicht probierst du es mal ?

Liebe Grüße
Heike
Taten geht das Wort voraus,
Worten die Gedanken.

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 2978
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:
Isle of Man

Re: Berberitze

Beitrag von abardo » 25.03.2017, 10:07

Hi,

Rot, wenn du nur ein bisschen Struktur reinbringen und dir noch Optionen offen halten willst.
Zusätzlich bei blau, wenn es ein Baum werden soll.

(ohne Garantie, nur als grobe Richtschnur, da nicht rundum gesehen)
file.jpg
Grüße, Frank
___________
Force de subversion, onzième commandement - http://BONSAI.ZONE

Emkay
Beiträge: 145
Registriert: 04.10.2015, 04:45
Wohnort: Münster / NRW
Germany

Re: Berberitze

Beitrag von Emkay » 25.03.2017, 19:22

Danke für eure Antworten.

Der Pflanzwinkel ist in der Tat schlecht. Das werde ich noch korrigieren. Der unterste Ast macht von der einen ansichtsseite schon Sinn, ab geht ja immer noch.

Ich werde den einen spitzenast noch abnehmen und ggf den einen blauen und roten Schnitt durchführen.

Vielen Dank für eure Denkanstöße.
Grüße, Marcel

Emkay
Beiträge: 145
Registriert: 04.10.2015, 04:45
Wohnort: Münster / NRW
Germany

Re: Berberitze

Beitrag von Emkay » 13.11.2017, 17:20

Auch hier hat sich ein wenig was getan. An der Pflanzposition wird beim nächsten Umtopfen gearbeitet. Im Herbst ist der Anblick ja ein Traum.

Warum fällt mir erst im nachhinein auf, wie dreckig die Schale ist?! :evil:
DSC07629.jpg
DSC07631.jpg
DSC07632.jpg
DSC07634.jpg
Ich glaube der untere Ast könnte in Zukunft noch fallen, sodass ich obenrum eine schöne Krone aufbauen kann. Wie beim ersten Bild, wo der untere Ast nicht direkt auffällt.
Grüße, Marcel

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste