Birkensämlinge - #3 - "moyogi" (bock)

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
hwolf
BFF-Autor
Beiträge: 770
Registriert: 17.08.2015, 21:16
Wohnort: Kiel und Steimbke
Kontaktdaten:

Re: Birkensämlinge - #3 - "moyogi" (bock)

Beitrag von hwolf » 22.05.2019, 09:49

Ist eine, wenn auch noch junge, Schönheit.
Soft skills for hard woods.

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3228
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Birkensämlinge - #3 - "moyogi" (bock)

Beitrag von bock » 22.05.2019, 10:26

Danke Heinrich!

:-D :-D :-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 2784
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Birkensämlinge - #3 - "moyogi" (bock)

Beitrag von Barbara » 22.05.2019, 17:33

Sehr schön, Andreas.
Nur im oberen Drittel fehlen noch ein/ zwei Frontäste. Vielleicht kannst Du ja mal diesbezüglich mit dem Baum reden..... *pray*

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Bonsai.core
Beiträge: 5
Registriert: 01.03.2019, 01:37

Re: Birkensämlinge - #3 - "moyogi" (bock)

Beitrag von Bonsai.core » 22.05.2019, 18:30

Habe auch mehrere Birken aus den Fuge von der Terrasse meiner Freundin gerettet und bin immer wieder erstaunt wie schnell sie Wachsen und wie egal ihnen das Substrat ist. Deine Bilder sind mega Inspirierend und ich kann es kaum Abwarten wie sich meine mal entwickeln werden.

Gesendet von meinem CLT-L09 mit Tapatalk

Ben | 27 |📌Berlin 🇩🇪
#NotAnOldmensHobby

Sanne
Beiträge: 5599
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Birkensämlinge - #3 - "moyogi" (bock)

Beitrag von Sanne » 22.05.2019, 19:14

Barbara hat geschrieben:
22.05.2019, 17:33
Sehr schön, Andreas.
Nur im oberen Drittel fehlen noch ein/zwei Frontäste. Vielleicht kannst Du ja mal diesbezüglich mit dem Baum reden..... *pray*
Oder Du gestaltest diesen Baum um als Hängebirke, Andreas? *kopfkratz*
Vielleicht so ähnlich wie hier: viewtopic.php?f=35&t=40291&hilit=Hängebirke

LG, Sanne

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3228
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Birkensämlinge - #3 - "moyogi" (bock)

Beitrag von bock » 23.05.2019, 08:36

Moin Barbara, Ben und Sanne,

vielen Dank für eure Beiträge. Ja, einen Vorderseitenast wünsche ich mir für diesen Baum auch noch. Oder ich folge Chris' Vorschlag, den Baum umzudrehen... nur dass dann die Baumspitze nach hinten wächst...
Martins Hängebirke ist wirklich süß, die dicke von Norbert finde ich auch ganz toll - aber diese wird vorläufig noch nicht hängen. Ist aber durchaus eine Option für die nächsten Jahre - mal sehen. Man liest ja immer wieder mal, dass Birken gern gedrahtete Äste abwerfen... Warum ist Martins Birke seit drei Jahren nicht mehr aktualisiert worden?
Als Nächstes werde ich erstmal versuchen, Heinrichs Schnittvorschlag in die Tat umzusetzen. Eventuell treibt sie dann ja nochmal aus dem Stamm aus...
;)
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3228
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Birkensämlinge - #3 - "moyogi" (bock)

Beitrag von bock » 23.06.2019, 09:24

Moin!

Inzwischen wird es wirklich Zeit für den zweiten Rückschnitt...
20190622.jpg
20190622.jpg (254.28 KiB) 281 mal betrachtet
*dance*
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3228
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Birkensämlinge - #3 - "moyogi" (bock)

Beitrag von bock » 23.06.2019, 23:24

...erledigt!
20190623.jpg
2019
(Juni)
20190623.jpg (264.78 KiB) 256 mal betrachtet

Hübsch dreieckig geworden...

Aber der Stummel oben in der Mitte steht noch. Kann mich noch nicht ganz davon trennen...

*schulter zuck*
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3228
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Birkensämlinge - #3 - "moyogi" (bock)

Beitrag von bock » 17.08.2019, 13:05

Moin!

Inzwischen ist auch der Stummel ab, dritter Rückschnitt ist auch schon erfolgt und gestern wurde umgetopft.
Die Schale von Ralf Hauke klang etwas dumpf, hoffentlich übersteht sie den nächsten Winter...
20190816_c.jpg
2019
(August)
20190816_c.jpg (182.89 KiB) 168 mal betrachtet

Ein weiterer Rückschnitt steht auch noch an, damit warte ich aber bis nach dem Laubfall.
Heute ist es kühl und regnerisch, leider auch etwas windig. Wetter fast nach Wunsch...

Vielleicht sollte ich den Baum nächstes Mal etwas nach rechts neigen - und leicht links von der Mitte platzieren...

8)
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
Gary
Freundeskreis
Beiträge: 4195
Registriert: 05.01.2004, 21:01
Wohnort: Karlsruhe/Baden

Re: Birkensämlinge - #3 - "moyogi" (bock)

Beitrag von Gary » 17.08.2019, 14:44

bock hat geschrieben:
17.08.2019, 13:05
Vielleicht sollte ich den Baum nächstes Mal etwas nach rechts neigen - und leicht links von der Mitte platzieren...
Hallo Andreas,
so 5 -7° Rechtsneigung wären sicherlich möglich, 10° empfände ich als zu viel.
Persönlich würde ich aber nichts neigen und dennoch um ca. halbe Stammstärke weiter nach links pflanzen. 8)
Grüße aus dem sonnigen Baden
Gary

Arbeitskreis Karlsruhe

AK-Treffen jeden 1. Samstag im Monat

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3228
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Birkensämlinge - #3 - "moyogi" (bock)

Beitrag von bock » 17.08.2019, 14:58

Danke Gary für den Rat!

Aufgrund des Stammverlaufes hätte ich auch keine Neigung ins Auge gefasst, nur die gegenwärtige Spitze liegt mir noch zu weit links. Aber das muss ja nicht so bleiben...
Das Verschieben der Pflanzposition werde ich dann (hoffentlich) beim nächsten Umtopfen berücksichtigen... :roll:
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
Delamitri
Beiträge: 939
Registriert: 10.05.2004, 20:59
Wohnort: NRW

Re: Birkensämlinge - #3 - "moyogi" (bock)

Beitrag von Delamitri » 17.08.2019, 17:01

Hallo Andreas,

nicht neigen, ich hatte die gleiche Idee mit der Pflanzposition in der Schale ... allerdings nach rechts ... 8)
Bis bald!

K.

"Was machen Sie da?" wurde Herr K. gefragt. Herr K. antwortete: "Ich gestalte Bonsai."

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 2784
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Birkensämlinge - #3 - "moyogi" (bock)

Beitrag von Barbara » 17.08.2019, 17:07

Wieso wollt Ihr ihn nach links pflanzen? Die Bewegung des Baumes geht doch nach links, also gehört er mehr nach rechts. Vor dem Umtopfen stand er auch weiter rechts.
Kippen würde ich den nicht, so passt das doch gut.

Sonst sehr schön geworden, Andreas. *daumen_new*

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3228
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Birkensämlinge - #3 - "moyogi" (bock)

Beitrag von bock » 17.08.2019, 17:57

Hallo K., hallo Barbara,

*kopfkratz* -links, -rechts, - ich glaube, ich schau mir das im Winter nochmal genauer an. Vom jetzigen Zuwachs kommt ja noch einiges ab... vor allem, wie sich dann die Spitze darstellt, ist ja nicht ganz unerheblich.
Hätte ich den Baum nach rechts geneigt, wäre der optische Schwerpunkt nach rechts gewandert, daher wollte ich mit dem Stamm nach links. Aber eure Beiträge bringen mich dann doch ins Grübeln.

Danke dafür!
Und für dein Lob, liebe Barbara!
:-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
Gary
Freundeskreis
Beiträge: 4195
Registriert: 05.01.2004, 21:01
Wohnort: Karlsruhe/Baden

Re: Birkensämlinge - #3 - "moyogi" (bock)

Beitrag von Gary » 18.08.2019, 12:43

bock hat geschrieben:
17.08.2019, 17:57
*kopfkratz* -links, -rechts, - ich glaube, ich schau mir das im Winter nochmal genauer an.
Hallo Andreas,
guter Gedanke!

Sorry, wenn ich für etwas "Durcheinander" gesorgt habe aber im Allgemeinen schaden solche Denkanregungen ja nicht.
Betrachtet man den derzeitigen Zustand der Birke haben Barbara und K. natürlich vollkommen recht mit der weiter nach rechts anzuordnenden Pflanzposition.

Nun halte ich dies aber nicht nur für eine Sackgasse, sondern sogar für einen Irrweg.
Natürlich ist diese Ansicht meine rein persönliche, genau wie Franks (abardo) derzeitige Ausdrucksziele für "Bonsai".
Schaue ich auf die Birke, ist derzeit das optische Gewicht eindeutig links, was Dich auch zum Kippen des Stamms verleitet. Denn es stellt fast schon ein solches "Übergewicht" dar, dass es den Baum instabil, ja kippelig, erscheinen lässt.
Ich würde die Krone nach rechts entwickeln und somit auch das "optische Gewicht" wieder auf die rechte Seite bringen um den Baum besser aus zu balancieren. Mag jetzt vielen vielleicht zu "konservativ" sein, da dann ja die Krone dem ersten, stärksten Ast folgt und alles ins Gleichgewicht kommt. Selbst sehe ich diese Birke aber eher für solch eine "klassische", harmonische Gestaltung geeignet, denn für den Versuch einer gekünstelten Dramatik.
Ach ja, geht man diesen Weg, ist eine Pflanzposition weiter links eben nur die konsequente Folge.

Andreas, Du hast nun den ganzen Winter über Zeit Dir das zu überdenken und Dich dann zu entscheiden. :-D
Schlaflose Nächte werde ich Dir damit wohl kaum bereiten aber so eine kleine Gedankenanregung wohin man eigentlich will ist ja auch nicht schlecht. :wink:
Grüße aus dem sonnigen Baden
Gary

Arbeitskreis Karlsruhe

AK-Treffen jeden 1. Samstag im Monat

Antworten