Feldulme - #1 - "Berlin" (bock)

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 3942
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Feldulme - #1 - "Berlin" (bock)

Beitrag von mydear »

Hallo Andreas,

ich lese immer gerne mit bei deinen Entwicklungsgeschichten. Deine Spritzung mit Kupfersulfat (was doch noch alles hast) - richtet sich die gezielt gegen die Ulmenblattrollenlaus? Oder allgemein gegen Schädlingsbefall?

Die obere Gipfel-Schnittstelle wird in einigen Jahren zuwachsen. Die untere hat auch schon recht viel Kallus entwickelt. Ich denke ab jetzt wird die Stelle nur sehr langsam weiter zuwachsen.
Ich versuche seit 2018 bei meinen Ulmen am oberen Schnittrand Triebe zu ablaktieren um Schnittstellen schneller zu verschließen. Nach einem Jahr sieht es teilweise schon recht vielversprechend aus. Ich möchte später die Ergebnisse hier im Forum zeigen, noch ist es zu früh.
viewtopic.php?f=9&t=45475&start=30#p542098

Grüße
Rainer
Zuletzt geändert von mydear am 24.04.2019, 08:43, insgesamt 1-mal geändert.
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 4511
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Feldulme - #1 - "Berlin" (bock)

Beitrag von bock »

Moin Rainer,

das Kupfersulfat wende ich vorbeugend gegen Pilze an, hauptsächlich an mehltauanfälligen Arten. Bei der Ulme hatte ich öfters Blattflecken, wahrscheinlich wegen zu nassen Substrates. Dagegen hilft das CuSO4 natürlich nicht...
Die Ulmenblattrollenlaus hat mich bisher verschont (meine Ulmen auch... ;) ), auch mit Gallmilben an der Ulme gibt es bisher keine Probleme.
Die Ulme schiebt regelmäßig an allen möglichen und unmöglichen Stellen am Stamm Knospen, die ich im Frühjahr entferne. Da hatte ich noch nie den Wunsch einen Trieb durch Ablaktion zu etablieren. Bin aber trotzdem gespannt, wie das bei deinen Bäumen klappt.
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 4511
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Feldulme - #1 - "Berlin" (bock)

Beitrag von bock »

Moin!

Gestern war schönes Wetter, die Ulme dicht belaubt, da dachte ich, lassen wir mal wieder ein bisschen Licht ins Innere...
20190603_a.jpg
20190603_a.jpg (267.88 KiB) 1181 mal betrachtet
Zunächst habe ich alle Triebe auf zwei Blätter reduziert. Dabei habe ich bemerkt, dass im Inneren einige Blätter bereits gelb werden. Anschließend musste ich feststellen, dass die Verzweigung recht chaotisch wirkt.

20190603_b.jpg
20190603_b.jpg (246.15 KiB) 1181 mal betrachtet

Also nochmal auf den Tisch und etwas aufgeräumt.
2019<br />(Juni)
2019
(Juni)
20190603_c.jpg (260.44 KiB) 1181 mal betrachtet

Im oberen Bereich ist immernoch ziemliches Chaos, aber da liegen auch noch ein paar Baustellen. Also erstmal noch Wachstum zulassen. Sie sieht jetzt etwas dürftig aus, aber das wuchert sicher schneller wieder zu als ich mit der Schere die Runde machen kann...
;)
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 4511
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Feldulme - #1 - "Berlin" (bock)

Beitrag von bock »

Moin!

Der "zweite Frühling":
2019<br />(Juni)
2019
(Juni)
20190622_b.jpg (263.67 KiB) 1116 mal betrachtet

:-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 4511
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Feldulme - #1 - "Berlin" (bock)

Beitrag von bock »

Moin!

Gestern habe ich auch die Feldulme umgetopft, der Wurzelschnitt war dringend nötig.
Inzwischen ist auch das Laub wieder dichter, aber mit den relativ kleinen Blättern zeigte sie mir schon, dass die Fitness nachlässt:
2019<br />(August)
2019
(August)
20190816_c.jpg (212.94 KiB) 1026 mal betrachtet

Nicht, dass es mich brennend interessieren würde, aber falls jemand das Töpfersiegel kennt - bitte melden!
Schale 2017.jpg
Schale 2017.jpg (188.72 KiB) 1026 mal betrachtet
Als Tip zur besseren Darstellung solcher Siegel auf dunkler Keramik: Einreiben mit (Straßenmal-)Kreide und anschließend vorsichtig abbürsten:
Siegel_2019_b.jpg
Siegel_2019_b.jpg (265.83 KiB) 1026 mal betrachtet
Bei heller Keramik geht es auch gut mit Holzkohle:
Schale der Heckenkirsche mit Wespe<br />(...autsch!)
Schale der Heckenkirsche mit Wespe
(...autsch!)
Schale_2019.jpg (191.09 KiB) 1026 mal betrachtet

:-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Sanne
Beiträge: 6390
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Feldulme - #1 - "Berlin" (bock)

Beitrag von Sanne »

Hallo Andreas,

das 2. Siegel (mit Wespe) habe ich gefunden. Die Schale stammt demnach von der chinesischen Töpferei Kinbon pot. https://japanesebonsaipots.net/chop-and ... usel-10505

Das 1. Siegel kann ich leider nicht identifizieren, es scheint mir jedoch auch um eine chinesische Schale zu handeln.

LG, Sanne

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 4511
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Feldulme - #1 - "Berlin" (bock)

Beitrag von bock »

Danke für deine Mühe, Sanne!

:-D

Die Schale für die Heckenkirsche habe ich hier aus dem Flohmarkt (von Raphael), die der Ulme ist aus Linda. China kommt bestimmt hin.

*up*

Schönen Sonntag!
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 4511
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Feldulme - #1 - "Berlin" (bock)

Beitrag von bock »

Moin!

Heute letzter Schnitt des Jahres, die Verzweigung ist für meine Verhältnisse schon recht ordentlich, jetzt darf der Baum langsam in seine künftige Silouhette hinein wachsen...

2019<br />(November)
2019
(November)
20191121_b.jpg (156.31 KiB) 745 mal betrachtet

:-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Benutzeravatar
nemsi
Freundeskreis
Beiträge: 630
Registriert: 02.11.2007, 09:07
Wohnort: Nürnberg

Re: Feldulme - #1 - "Berlin" (bock)

Beitrag von nemsi »

Hallo Andreas,

ist doch auf einem guten Weg. Ich würde an Deiner Stelle oben weiter zurückschneiden, da sie sonst zu hoch wird und der untere Teil nicht mithalten kann.

Schöne Grüße
Robert
Liebe Grüße
Robert

Bonsaifreunde Franken e. V.

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 4511
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Feldulme - #1 - "Berlin" (bock)

Beitrag von bock »

Hallo Robert,

so ähnlich habe ich beim Betrachten des Fotos auch gedacht, aber die obere Schnittstelle muss erst noch überwallen. Da muss ich die Höhe und Breite des Wipfels in ein paar Jahren nochmal reduzieren.
;)
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Benutzeravatar
nemsi
Freundeskreis
Beiträge: 630
Registriert: 02.11.2007, 09:07
Wohnort: Nürnberg

Re: Feldulme - #1 - "Berlin" (bock)

Beitrag von nemsi »

Hallo Andreas,

auch wenn Du jetzt weiter zurück schneidest, wird das Wachstum zum Wunden schliessen das Gleiche sein. Nur müsstest Du später nicht dementsprechend weit zurück schneiden und mit dem Aufbau von vorne anfangen.
Grüße
Robert
Liebe Grüße
Robert

Bonsaifreunde Franken e. V.

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 4511
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Feldulme - #1 - "Berlin" (bock)

Beitrag von bock »

OK, Robert.

Macht Sinn. Meinst du etwa so?

roter Pfeil: obere Stammwunde
roter Pfeil: obere Stammwunde
20191121_virt.jpg (118.57 KiB) 593 mal betrachtet

...oder noch drastischer?
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Benutzeravatar
nemsi
Freundeskreis
Beiträge: 630
Registriert: 02.11.2007, 09:07
Wohnort: Nürnberg

Re: Feldulme - #1 - "Berlin" (bock)

Beitrag von nemsi »

*daumen_new*

Grüße
Robert
Liebe Grüße
Robert

Bonsaifreunde Franken e. V.

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 3942
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Feldulme - #1 - "Berlin" (bock)

Beitrag von mydear »

Andreas, so tief würde ich nicht absetzen. Lieber die bereits vorhandene Verjüngung nutzen.

Grüße
Rainer
Dateianhänge
Ulme_Andreas_2019.jpg
Ulme_Andreas_2019.jpg (123.86 KiB) 543 mal betrachtet
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 4511
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Feldulme - #1 - "Berlin" (bock)

Beitrag von bock »

:lol:

Nee, Rainer, beim Pfeil hab ich vor Jahren mal gekürzt, das Bild stellte meinen virtuellen "Nachschnitt" dar!
Deine Idee wäre also, die Stammverlängerung nochmals einzukürzen?
Könnte ich mir prinzipiell auch vorstellen, aber die Wunde wäre dann auf der Vorderseite. Der dann höchste Ast geht nämlich nach hinten ab. Auch kein Drama, weil die Baumhöhe eigentlich jetzt schon ausreicht.
Aber ich denke, erstmal tut es auch die Kürzung der Zweige. Ob die Spitze noch ab kommt, warte ich bis Sommeranfang ab.
Danke für deinen Vorschlag!

:-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Antworten