Feldulme - #1 - "Berlin" (bock)

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 4511
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Feldulme - #1 - "Berlin" (bock)

Beitrag von bock »

Moin!

Auch hier ein spätösterliches Austriebsbild:

.
2020<br />(April)
2020
(April)
AB7_1677.jpg (176.69 KiB) 652 mal betrachtet
.

Langsam dürfte die Krone etwas rundlicher werden...

:-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Benutzeravatar
Gary
Freundeskreis
Beiträge: 4500
Registriert: 05.01.2004, 21:01
Wohnort: Karlsruhe/Baden

Re: Feldulme - #1 - "Berlin" (bock)

Beitrag von Gary »

bock hat geschrieben:
28.04.2020, 20:10
Langsam dürfte die Krone etwas rundlicher werden... :-D
Ja. Also lass' es zu, Andreas.
Grüße aus dem sonnigen Baden
Gary

Arbeitskreis Karlsruhe

AK-Treffen jeden 1. Samstag im Monat

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 4511
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Feldulme - #1 - "Berlin" (bock)

Beitrag von bock »

Moin Gary,

ich denke das wird ein paar Sommer dauern. Hast du noch einen Tip wie ich das hinbekomme, ohne dass mir die oberen Äste zu stark werden?
Immerhin ist der Austrieb inzwischen schon etwas weiter:

.
2020<br />(Mai)
2020
(Mai)
20200510.jpg (215.35 KiB) 512 mal betrachtet
.

Das Heidekraut als Beisteller ist sicher nicht optimal, zumal der Zustand auch noch zu wünschen lässt. Vom Topf ganz zu schweigen. Ausserdem fehlt ein Unterleger.
Seht es mir nach, der Baum ist ja schließlich auch nicht ausstellungsreif...

;)
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Benutzeravatar
Gary
Freundeskreis
Beiträge: 4500
Registriert: 05.01.2004, 21:01
Wohnort: Karlsruhe/Baden

Re: Feldulme - #1 - "Berlin" (bock)

Beitrag von Gary »

bock hat geschrieben:
12.05.2020, 17:11
Moin Gary,
ich denke das wird ein paar Sommer dauern. Hast du noch einen Tip wie ich das hinbekomme, ohne dass mir die oberen Äste zu stark werden?
Hallo Andreas,

sieht doch soweit ganz gut aus. *daumen_new*

Was die direkte Frage angeht ist die Antwort wohl mal öfters im oberen Bereich schneiden. :lol:
Vielleicht diesen Bereich auch 2mal im Jahr einem Blattschnitt unterziehen um ihn zu bremsen? Es ist schließlich eine Ulme.
Grüße aus dem sonnigen Baden
Gary

Arbeitskreis Karlsruhe

AK-Treffen jeden 1. Samstag im Monat

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 4511
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Feldulme - #1 - "Berlin" (bock)

Beitrag von bock »

Danke für die schnelle Antwort, Gary!

Zweimaliger Blattschnitt? Und das so knapp unter dem Polarkreis?
Naja, kommt auf den Versuch an. Ich denke, dass oben wohl auch öfter Äste komplett durch Neutriebe ersetzt werden müssen um die Astkaliber oben kleiner zu halten.
Aber mal schauen, ich danke dir für die Tips und den Daumen! :-D
Vielleicht muss ich bei der Baumhöhe mittelfristig auch noch ein paar cm runter...
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Benutzeravatar
ania
Beiträge: 458
Registriert: 27.11.2017, 09:04

Re: Feldulme - #1 - "Berlin" (bock)

Beitrag von ania »

Ohne den obersten Buschel wäre der Baum (im Laub) viel harmonischer. Nur die Winteransicht wäre dann wohl im Eimer.

Benutzeravatar
maexart
Beiträge: 475
Registriert: 01.10.2012, 21:19
Wohnort: Nürnberg

Re: Feldulme - #1 - "Berlin" (bock)

Beitrag von maexart »

Moin,
hast du schonmal darüber nachgedacht?
Ansonsten wirklich ein super baum, gefällt mir ausgesprochen gut.
VG max Bild

Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk

Perfection would end evolution.

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 4511
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Feldulme - #1 - "Berlin" (bock)

Beitrag von bock »

Moin Max,

ja, habe ich.
Danke für deinen Schnittvorschlag, aus zwei Gründen lasse ich es bleiben. Erstens ist eine Etage tiefer noch eine Schnittstelle am überwallen, zweitens hätte ich dann wieder eine relativ große Schnittstelle, die noch ein paar Jahre für die Kallusbildung benötigt. Dann wäre der jetzige Zustand wieder in drei Jahren erreicht.... :lol:
Für die Kronenform wäre es fraglos eine Verbesserung, aber im Winter wohl erstmal nicht.
Ania
Ohne den obersten Buschel wäre der Baum (im Laub) viel harmonischer. Nur die Winteransicht wäre dann wohl im Eimer.
Wahrscheinlich werde ich in ein paar Wochen die Schere etwas höher ansetzen, so dass von deinem "Abschnitt" etwa 3/4 stehen bleiben wird.

Und vielen Dank für dein Lob!

:-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Benutzeravatar
Jürg Stäheli
Freundeskreis
Beiträge: 769
Registriert: 28.02.2012, 22:00
Wohnort: Stein am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Feldulme - #1 - "Berlin" (bock)

Beitrag von Jürg Stäheli »

Hallo Andreas
Wenn du eine harmonische Laubbaum-Krone willst, solltest du den Schnitt, den Max vorgeschlagen hat, ausführen. Ich würde sogar eine Etage tiefer gehen. Und dann nur noch Knospen und Verzweigung fördern, zu lange Internodien nicht zulassen. Ja nicht denken, man müsse durch starken Wuchs die Wunde schliessen. Lieber drei Jahre einbisschen eine Wunde als ewig eine hässliche Krone.
LG Jürg

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 4511
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Feldulme - #1 - "Berlin" (bock)

Beitrag von bock »

Moin Jürg,

die Diskussion hatten wir letztes Jahr schon mal.
Robert hatte mich zu einem Rückschnitt der Krone bewegt, und Rainer meinte - wie heute Max - ich sollte auf die blaue Linie absetzen:

.
Ausschnitt Krone 2019
Ausschnitt Krone 2019
20191121_b_Rainer_Max.jpg (178.48 KiB) 394 mal betrachtet
.

Rot markiert ist die Schnittstelle.
Wenn ich wie du vorschlägst eine Etage tiefer schneide, kann die Schnittstelle doch nicht mehr überwallen, weil auf der rechten Seite kein Ast mehr wäre?

Da ihr aber alle drei Ahnung von der Materie habt und ich eure Meinung und Ratschläge achte, werde ich nochmals in mich gehen und den Vorschlag ernsthaft (!) erwägen.

Ewig eine hässliche Krone - nur aus Trotz - hat die Ulme ja wirklich nicht verdient...

:lol:
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Benutzeravatar
maexart
Beiträge: 475
Registriert: 01.10.2012, 21:19
Wohnort: Nürnberg

Re: Feldulme - #1 - "Berlin" (bock)

Beitrag von maexart »

Hallo Jürg, meintest du so mit einer Etage tiefer?

Hallo Andreas,
Der gelbe Schnitt hätte halt den Vorteil dass die Spitze quasi genau übers Nebari und auf den Betrachter zu kommt, sieht zumindest in 2D so aus

VG max Bild

Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk

Perfection would end evolution.

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 3304
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Feldulme - #1 - "Berlin" (bock)

Beitrag von Barbara »

Ja, Andreas, mach den Schritt bzw. Schnitt.
Der Baum gewinnt dadurch enorm. Außerdem sooo schlimm ist die Schnittstelle doch nicht....macht den Baum älter und interessanter, wie ich finde. :wink:

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 4511
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Feldulme - #1 - "Berlin" (bock)

Beitrag von bock »

Mennooo...

ich bin überstimmt!
Ich sehe aber auch ein, dass der rechte Winkel oberhalb von "Blau" nicht so der Brüller ist.
Und früher oder später wird "Rot" eh im Laub verschwinden.
Die jüngsten Versuche, eine sich verjüngende Stammfortsetzung oberhalb von "Rot" zu etablieren waren auch nicht so gelungen wie beabsichtigt...

Also gut:
Blau oder Gelb?
Der obere Trieb bei Blau ist etwas kräftiger, da würde schon ein Zweig nach vorn wachsen - und am Astkragen des unteren/vorderen Triebes kommen sicherlich auch noch Knospen.
Bei Gelb wäre die Schnittstelle von vorn weniger auffällig, müsste aber etwas länger angelegt werden.

Hmpf....

Ich danke euch allen für die Entscheidungshilfe!
Wenn man den Baum täglich sieht, glaubt man ihn auf einem guten Weg - sieht aber die Möglichkeiten nicht die den Baum verbessern würden...

*schulter zuck*
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Benutzeravatar
Jürg Stäheli
Freundeskreis
Beiträge: 769
Registriert: 28.02.2012, 22:00
Wohnort: Stein am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Feldulme - #1 - "Berlin" (bock)

Beitrag von Jürg Stäheli »

Lieber Andreas
Ewig hässlich, war einbisschen grob ausgedrückt, bitte um Entschuldigung. :oops:

Max, wo genau der Schnitt sein sollte, möchte ich mich nicht festlegen. Vielleicht hast du recht. Es gibt auch manchmal die Möglichkeit dünnere Äste von unterhalb hoch zu ziehen und so die Krone aufzugliedern.
Aber auch das kann man nur direkt am Baum bestimmen.

Andreas, ich bin gespannt, was du machst und werde gerne die Entwicklung des Baumes verfolgen.

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 4511
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Feldulme - #1 - "Berlin" (bock)

Beitrag von bock »

Ach Jürg,
DU darfst das! ;)
Im Vergleich mit deinen Bäumen spiele ich ja auch in einer ganz anderen Liga. Und ich denke, ich habe dich schon richtig verstanden.
*prost*
Mal sehen, ob der AK bald wieder tagt, dann wede ich das mal mit Reiner oder anderen Gestaltern besprechen.
Blau wäre mir vom Bauchgefühl sympathischer, Gelb hat aber auch seine Vorzüge. Tiefer möchte ich aber ungern absetzen.

Ich halte euch auf dem Laufenden!

:)
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Antworten