Weigelienkaskade aus Steckling

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 3497
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Weigelienkaskade aus Steckling

Beitrag von Barbara »

Hallo Ihr Lieben,

2015 muss es gewesen sein, als ich von unserer panaschierten Gartenweigelie "Nana variegata" einen Steckling nahm. Ich war erstaunt, wieviel "Gas" dieser gab. er wuchs deutlich schneller, als unser Gartenbusch.

Jetzt muss die Weigelie natürlich noch deutlich an Stammdicke zulegen, aber sie macht auch so schon viel Freude, v.a., wenn sie blüht.
Es ist eine robuste unkomplizierte Pflanze.

Liebe Grüße,
Barbara
Dateianhänge
erstes Foto <br />Anfang Mai 2016
erstes Foto
Anfang Mai 2016
Ende Mai 2016
Ende Mai 2016
Oktober 2016
Oktober 2016
heute, Ende Mai 2017
heute, Ende Mai 2017
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6673
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Weigelienkaskade aus Steckling

Beitrag von Norbert_S »

Die kommt in die Kategorie "Gefällt mir gut, wird noch viel besser werden!"

Mit 1-2 weiteren Jahren im TPK wirst du deinem Ziel schon näher.
Norbert

So wie du bist, so sind auch deine Gebäude
Sullivan, 1924

Bonsaifred
Beiträge: 121
Registriert: 23.08.2004, 08:42
Wohnort: Recklinghausen

Re: Weigelienkaskade aus Steckling

Beitrag von Bonsaifred »

Hallo,
ein schönes Beispiel dafür mit relativ wenig Aufwand und geringsten Kosten einen aussagefähigen Bonsai zu entwickeln und das ist oft befriedigender als einen "fertigen" Baum nur weiter zu entwickeln oder zu pflegen. Ich werde das gleich heute im Garten mit unserer Weigelie mal austesten.
Gruß Bonsaifred

„Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht.“
Heinz Rühmann

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 3497
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Weigelienkaskade aus Steckling

Beitrag von Barbara »

Freut mich, Norbert, dass sie dir gefällt.
Ja, mit dem TPK hast Du sicherlich Recht. Ich habe die Weigelie jetzt auf unserer Terrasse, weil sie so ein schönes Bild macht, da konnte ich den Teichpflanzenkorb nicht mehr sehen.... :roll:
Ich denke, das Bäumchen wird auch so weiterhin Gas geben, dann dauert es halt ein Jahr länger.....wir sind ja noch jung.... :wink: :lol:

Bonsaifred, ja, die Kosten liegen bei Null und der Arbeitsaufwand ist sehr gering. Berichte dann mal, ob es bei Dir auch funktioniert hat.

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 3497
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Weigelienkaskade aus Steckling

Beitrag von Barbara »

*updated*

..mal ein Herbstbild der Weigelie.
Sie hat noch kein einziges Blatt verloren, ist aber deutlich heller geworden.
Der Baum hat eine ganz starke Wuchskraft, sogar unten am Kaskadenast. Ich habe ihn mehrmals im Sommer zurückgeschnitten und trotzdem sieht er noch so wild aus....

Liebe Grüße,
Barbara
Dateianhänge
November 2018
November 2018
Weigelienkaskade_2018_11.jpg (267.26 KiB) 1444 mal betrachtet
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 3497
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Weigelienkaskade aus Steckling

Beitrag von Barbara »

*updated*

Hallo Ihr Lieben,

nach zwei Jahren mal wieder ein Bild meiner Weigelie.
Sie hat diese Jahr das erste mal nicht geblüht. Die Mutterpflanze im Garten allerdings auch nicht. Wäre ja mal interessant zu wissen woran das lag.

Liebe Grüße,
Barbara
Dateianhänge
Juni 2020
Juni 2020
Weigelie panaschiert_2020_06.JPG (346.45 KiB) 1045 mal betrachtet
Nebari
Nebari
Weigelie, Nebari.JPG (240.92 KiB) 1045 mal betrachtet
vor 4 Jahren sah sie noch so aus....
vor 4 Jahren sah sie noch so aus....
Weigelie panaschiert_2016_09.jpg (165.51 KiB) 1045 mal betrachtet
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
Bernd Schreiner
Freundeskreis
Beiträge: 1363
Registriert: 24.02.2005, 10:19
Wohnort: troisdorf

Re: Weigelienkaskade aus Steckling

Beitrag von Bernd Schreiner »

Hallo Barbara,
ganz toll wie die sich in nur 4 Jahren entwickelt hat.
Wunderschöner Stammansatz, da ist die Blüte ja
zweitrangig *daumen_new* .
Herzliche Grüße, Bernd
Sage nicht immer, was Du weißt, aber wisse immer, was Du sagst.
Matthias Claudius

Benutzeravatar
hwolf
BFF-Autor
Beiträge: 1106
Registriert: 17.08.2015, 21:16
Wohnort: Kiel und Steimbke
Kontaktdaten:

Re: Weigelienkaskade aus Steckling

Beitrag von hwolf »

Super Teil!
Soft skills for hard woods.

Guckt mal rein: https://markt.bonsai-fachforum.de/shop/wilder-heinrich/

Benutzeravatar
Manfred Jochum
Beiträge: 1130
Registriert: 07.01.2004, 21:28
Wohnort: Saarlänner

Re: Weigelienkaskade aus Steckling

Beitrag von Manfred Jochum »

hallo Barbara,

und für mich sehr schön zu erkennen, wie sich die Blattgröße mit zunehmender Triebzahl und Alter verringert, und sogar an die Kronenform angeglichen hat .
Ist aktuell auch ohne Blüten ein "Hingucker "

Gruß Majo
der wirklich wichtigste Teil einer Arbeit, ist damit anzufangen.

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 3497
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Weigelienkaskade aus Steckling

Beitrag von Barbara »

Vielen Dank, Bernd, Heinrich und Majo für Eure lieben Worte. :-D

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 23810
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Weigelienkaskade aus Steckling

Beitrag von Heike_vG »

Gefällt mir auch sehr gut, liebe Barbara! :-D *daumen_new*
Erstaunliche Entwicklung in so kurzer Zeit.

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 4234
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Weigelienkaskade aus Steckling

Beitrag von mydear »

Hallo Barbara,

gefallt mir gut, hat kaum jemand. Rindenausprägung und Stammansatz sind klasse.
Ob du mit der streng nach oben wachsenden Tendenz der Weigelie glücklich wirst, weiß ich nicht. Vielleicht brauchst du einfach die Mehrarbeit als Beschäftigungstherapie... *ironie*

Grüße
Rainer
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 3497
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Weigelienkaskade aus Steckling

Beitrag von Barbara »

Euch auch vielen Dank, Heike und Rainer. :-D

Rainer, die Tendenz nach oben zu wachsen ist erstaunlicherweise nicht so besonders stark. Dem Baum scheint die Kaskadenform zu gefallen, er treibt überall ziemlich gleichmäßig aus, sogar unten, an der Kaskadenspitze. Ich muss oben nicht wesentlich mehr einkürzen als an den Seiten. Die Weigelie macht mir eigentlich kaum Arbeit.....also zur Therapie nicht geeignet.... :mrgreen:

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 3497
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Weigelienkaskade aus Steckling

Beitrag von Barbara »

*updated*

Die Weigelie hat diese Jahr unheimlich Gas gegeben.
Ich musste ihr eine neue Schale verpassen, da die alte deutlich zu kurz und zu klein geworden war.
Ich hatte nur einen leichten Rückschnitt auf Silhouette gemacht. Den Stamm muss ich dann wieder mehr freilegen.
Vielleicht habt ihr eine Idee für die zukünftige Form. Ich bin mir noch nicht wirklich schlüssig, was ich mit dem oberen Teil der Krone anfangen soll, also der, der oben über dem Stamm liegt.
Ist der so wie er jetzt ist zu hoch? Würdet Ihr ihn mehr abflachen, da es ja eine Vollkaskade ist?
Wie würdet Ihr diese Kaskade insgesamt formen?

Die Schale ist übrigens glasiert, braun mit einem Stich ins Lila. Auf Fotos sieht sie eher unglasiert aus.

Liebe Grüße,
Barbara
Dateianhänge
heute umgetopft
heute umgetopft
Weigelie panaschiert_2020_09.JPG (272.77 KiB) 514 mal betrachtet
ich habe mal versucht die Farbe einzufangen.....schwierig....
ich habe mal versucht die Farbe einzufangen.....schwierig....
DSC01333.JPG (200.83 KiB) 514 mal betrachtet
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Opa Lutz
Beiträge: 560
Registriert: 02.01.2016, 17:08

Re: Weigelienkaskade aus Steckling

Beitrag von Opa Lutz »

Hallo Barbara,
also für "mich" würde die Krone so passen(sollte aber auch nicht größer werden) denn Richtung "Tal" legt doch die Weigelie bestimmt noch etwas zu. Ich habe mal irgendwo gelesen eine Kaskade solle aussehen wie eine sprudelnde Quelle, wo sich dann das Wasser ins Tal stürzt. Das währe für mich stimmig. Durch die gewählte Farbe der Schale, könnte ich mir bei voller Blüte auch einen feuerspeihenden Vulkan vorstellen, wo das glühende Lava ins Tal läuft.
Nun ja, wie immer liegt die Schere bei dir. :lol:
Mir gefällt jedenfalls deine Weigelie schon jetzt. *daumen_new*
Grüße Lutz

Antworten