Schwarzkiefer vom BFF Sommerfest 2016

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
Sebastian O
Freundeskreis
Beiträge: 331
Registriert: 14.06.2008, 06:49

Re: Schwarzkiefer vom BFF Sommerfest 2016

Beitrag von Sebastian O »

Danke für die netten Worte!
Andreas, den Ast wollte ich ursprünglich unbedingt behalten, aber wie sich herausstellte, war es nicht möglich, ihn am Ansatz abzusenken, ohne dass dabei ein unvorteilhafter Bogen entstand. Auch war dieser Ast immer der am wenigsten vitale Teil dieser Kiefer. Während ich weiter oben kräftige Austriebe und viel Rückknospung hatte, hat der untere Ast immer eher nur den Status Quo erhalten. Alles in allen ein klarer Fall für „Kill Your Darlings“. Den Jin werde ich künftig wohl noch kürzen. Martin hat sich zwar dafür ausgesprochen, ihn in der Länge zu erhalten und dafür den hängenden Ast um eine Etage zu kürzen, aber dadurch würde das Grün auf beiden Seiten das Stamms in etwa auf gleicher Höhe enden, was ich nicht so optimal finde.
LG
Sebastian


Benutzeravatar
grüner_hesse
Freundeskreis
Beiträge: 479
Registriert: 22.11.2011, 15:18
Wohnort: mitten in hessen

Re: Schwarzkiefer vom BFF Sommerfest 2016

Beitrag von grüner_hesse »

Das mit dem ersten Ast ist für mich jetzt kein Beinbruch, Sebastian.

Aus dem Bauch raus sagt auch mir die Variante "Jin einkürzen" mehr zu. Aber musst du ja nicht heute und morgen entscheiden.

Gibts nächstes Jahr untenrum dann wieder Holz oder schonmal ne erste Keramik? :)

viele Grüße
Benny

Benutzeravatar
Sebastian O
Freundeskreis
Beiträge: 331
Registriert: 14.06.2008, 06:49

Re: Schwarzkiefer vom BFF Sommerfest 2016

Beitrag von Sebastian O »

Hi Benny,

Keramik ist geplant, ich muss allerdings erst noch irgendwo eine auftreiben.
LG
Sebastian

Benutzeravatar
Sebastian O
Freundeskreis
Beiträge: 331
Registriert: 14.06.2008, 06:49

Re: Schwarzkiefer vom BFF Sommerfest 2016

Beitrag von Sebastian O »

Hallo zusammen,

hier ein Update von meiner Schwarzkiefer. Heute habe ich sie in diese wunderschöne Schale von Mariusz Folda getopft. Eigentlich hätte ich mich das alleine nicht getraut und gerne im Rahmen eines Workshops umgetopft, aber das ist ja zur Zeit leider nicht drin. Ich hoffe, sie überlebt die Prozedur...

Die Schale ist eher am unteren Ende der vertretbaren Größe, was ja aber bei Kiefern angeblich sogar ganz gut sein soll. Wie schon erwähnt, gefällt mir die Schale wirklich ausgesprochen gut, aber leider musste ich nach dem Gießen feststellen, dass das Wasser durch einen sonst nicht wahrnehmbaren Riss wieder zum Vorschein kommt. Das lässt vermuten, dass Schale und Kiefer wohl nur kurzzeitig beisammen sein werden... Oder meint Ihr, sie könnte den Winter vielleicht trotzdem überstehen? Ich war schon ziemlich überrascht, als mir das aufgefallen ist. Das ist meine dritte Folda-Schale und bisher gab es nix zu bemängeln. Im Gegenteil: Ich bin ein großer Fan von Mariusz Folda Schalen.

Naja, bevor ich mir über Winterprobleme den Kopf zerbreche, soll sie erst einmal das Umtopfen und den Sommer überstehen. Drückt mir die Daumen!

Viele Grüße,

Sebastian
1.jpg
1.jpg (63.32 KiB) 171 mal betrachtet
2.jpg
2.jpg (63.35 KiB) 171 mal betrachtet
LG
Sebastian

Antworten