Magnolie (M. stellata)

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Antworten
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 648
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Bayern
Germany

Magnolie (M. stellata)

Beitrag von mydear » 18.10.2017, 22:53

Hallo Freunde blühender Bonsai,

nachdem mich einige hier angefixt hatten musste ich im Frühjahr 2016 auch eine Sternmagnolie haben.
Diese war ein Angebot im Gartencenter. Das größte Problem war aus 10 Pflanzen die richtige auszusuchen. Die besten Drei bekamen eine gründliche Inspektion des Nebaris unter der Erde (das gab vielleicht dreckige Finger durch die schwarze Erde).
Anfangshöhe ca. 60-80 cm
Eine Sternmagnolie im Garten hatte Umpflanzen schlecht vertragen, kränkelte lange Zeit. Deshalb habe ich die Wurzeln nicht so stark zurückgeschnitten. Die Sorge war unberechtigt, die Stellata trieb sehr gut an.
Insgesamt 3 große Schnittstellen müssen abheilen: eine unten am Nebari, zwei von starken Ästen. Eine weitere kommt beim nächsten Rückschnitt am Gipfel noch dazu.
2016-04-21 -1.jpg
April 2016
2016-04-21 -2.jpg
sehr guter Wurzelansatz, extrem viele Wurzeln
2016-07-24 .jpg
Juli 2016: die Äste wurden für Blütenbildung lang belassen
2017-04-07 -Blüte-1.jpg
April 2017: 3 Blüten
2017-04-07 -Blüte-2.jpg
dafür lohnte sich das Projekt bereits
2017-07-14 -1.jpg
Juli 2017
2017-07-14 -2.jpg
Soweit läuft alles ganz ok. Doch ich habe das Gefühl die Stellata entwickelt an allen Astansätzen Knubbel *nee* Bei keiner anderen Pflanze sind die Triebansätze so schnell verdickt wie bei dieser Magnolie.
Schön ist, dass sie nach Ast-Rückschnitt schnell neue Knospen aus dem Stamm treibt. Heuer habe ich alle Knubbel-Äste entfernt und auf die neuen Knospen abgesetzt. Die großen Wunden beginnen zwar gut abzuheilen, vermutlich werden sie immer sichtbar bleiben. Ich bin mir nicht sicher, ob es -wegen der verdickenden Ansätze- auf lange Sicht die richtrige Vorgehensweise ist.

Ich weiß noch nicht wie der richtige Weg für die weitere Entwicklung dieser Sternmagnolie ist:
- Triebe erst nach der Blüte schneiden, dann auf die letzte Knospe absetzen?
- oder Triebe ganz abschneiden und neue Knospen fördern?
- wie die Verdickung am Astansatz verhindern?

Hier ein Vergleich von 2016 und 2017. Vieles wurde herausgeschnitten. Mal abwarten ob es der richtige Weg war.

Bild

Bild

Bild


Grüße
Rainer

olli.w.
Beiträge: 2087
Registriert: 08.12.2005, 17:58
Wohnort: Mittelmosel
Germany

Re: Magnolie (M. stellata)

Beitrag von olli.w. » 18.10.2017, 23:07

Hallo, noch ein Magnolien Freund. Ich denke du bist auf einem guten Weg. Arbeitest konsequent an der Basis und das wird sich hinten heraus auszahlen. Die Schnittwunden werden mit der Zeit verheilen. Da freue ich mich auf zukünftige Updates.Gruß Oli
Mosel-Riesling !

Benutzeravatar
tokonoma
Beiträge: 875
Registriert: 13.02.2011, 12:26
Wohnort: Südbayern
Germany

Re: Magnolie (M. stellata)

Beitrag von tokonoma » 19.10.2017, 13:17

Hallo Rainer,

Dich interessiert garantiert auch die Wundheilung meiner Magnolie?
Das Bild ist von heute.
Ich habe die in dem Jahr sehr wenig geschnitten, damit die Wunde schließt, aber es dauert doch noch länger.

Für alle, die die große Wunde und den zeitlichen Verlauf sehen möchten, ist das noch im alten BCD Forum dokumentiert:
https://www.bonsai-club-deutschland.de/ ... t=magnolie

Ciao

Rainer
Dateianhänge
IMG_2362.jpg
Zuletzt geändert von tokonoma am 19.10.2017, 14:03, insgesamt 1-mal geändert.
Bonsai Regionalverband Bayern - www.Bonsai-Bayern.de
www.Bonsaifreunde-Holledau.de

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 648
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Bayern
Germany

Re: Magnolie (M. stellata)

Beitrag von mydear » 19.10.2017, 13:34

Servus Rainer,

du kannst einfach Gedanken lesen...
Sehr schön finde ich, dass der Kallus außen der normalen Rinde immer ähnlicher wird. Und nächstes Jahr ist das Ding zu.
Wenn ich mir deinen weißen Blütentraum ansehe weiß ich wieder wer mich auf diesen trip geschickt hat *dance*

Grüße
Rainer

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 648
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Bayern
Germany

Re: Magnolie (M. stellata)

Beitrag von mydear » 19.10.2017, 13:39

olli.w. hat geschrieben:
18.10.2017, 23:07
Hallo, noch ein Magnolien Freund. Ich denke du bist auf einem guten Weg. Arbeitest konsequent an der Basis und das wird sich hinten heraus auszahlen. Die Schnittwunden werden mit der Zeit verheilen. Da freue ich mich auf zukünftige Updates.Gruß Oli
Hallo Oli,

danke für deinen Zuspruch, selbst bin ich noch nicht so überzeugt davon.

Grüße
Rainer

nov74
Beiträge: 42
Registriert: 20.02.2017, 14:03
Wohnort: Düsseldorf
Germany

Re: Magnolie (M. stellata)

Beitrag von nov74 » 19.10.2017, 13:52

tokonoma hat geschrieben:
19.10.2017, 13:17
Für alle, die die große Wunde und den zeitlicheb Verlauf sehen möchten, ist das noch im alten BCD Forum dokumentiert:
https://www.bonsai-club-deutschland.de/ ... t=magnolie
Hallo Rainer,

besteht die Möglichkeit, dass Du den Verlauf auch hier im Forum zeigst? Ich habe keinen Zugang zu dem alten Forum, aber an der Entwicklung sehr interessiert. Vielleicht geht es anderen auch so.

Danke und viele Grüße

Marc
Grüße aus dem Dorf

Marc

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 648
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Bayern
Germany

Re: Magnolie (M. stellata)

Beitrag von mydear » 30.10.2017, 20:58

Hier noch der laublose Zustand. Was stört sind diese Verdickungen am Astansatz. Da sitzt mir die Konkave schon sehr locker sollte es mich gerade ärgern. Die großen Schnittwunden werden durch Zugäste darüber gut abheilen.
Mit Glück gibt es im Frühjahr eine Blüte. Die Magnolie blüht nur am einjährigen Holz nach Anlage der länglichen Knospen im Vorjahr.
2017-10-28 -1.jpg
28.10.2017: 1
2017-10-28 -2.jpg
2
2017-10-28 -3.jpg
3
2017-10-28 -4.jpg
4
2017-10-28 Blüte.jpg
die einzige Blüte in 2018 ?
Grüße
Rainer

Benutzeravatar
tokonoma
Beiträge: 875
Registriert: 13.02.2011, 12:26
Wohnort: Südbayern
Germany

Re: Magnolie (M. stellata)

Beitrag von tokonoma » 31.10.2017, 17:19

Hallo Rainer,

ich habe nun auch das Laub entfernt. Ein paar Blüten kann ich Dir leihen ;-)

Ciao

Rainer
Dateianhänge
IMG_2381.jpg
Bonsai Regionalverband Bayern - www.Bonsai-Bayern.de
www.Bonsaifreunde-Holledau.de

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 648
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Bayern
Germany

Re: Magnolie (M. stellata)

Beitrag von mydear » 01.11.2017, 19:48

tokonoma hat geschrieben:
31.10.2017, 17:19
ich habe nun auch das Laub entfernt. Ein paar Blüten kann ich Dir leihen ;-)
.... oder den Baum gegen meinen tauschen *banana*

Grüße
Rainer

Benutzeravatar
Waya
Freundeskreis
Beiträge: 1595
Registriert: 22.11.2007, 21:06
Wohnort: Hamburg

Re: Magnolie (M. stellata)

Beitrag von Waya » 02.11.2017, 10:15

tokonoma hat geschrieben:
31.10.2017, 17:19
Hallo Rainer,

ich habe nun auch das Laub entfernt. Ein paar Blüten kann ich Dir leihen ;-)

Ciao

Rainer
*iik* Ich hab ja auch noch eine, die ich letztes Jahr ausgraben musste. Dann hab ich jetzt wohl ein Vorbild. :wink: Wie groß ist denn der Baum? 30 cm ab Schalenrand?
Gruß, Claudia

Benutzeravatar
tokonoma
Beiträge: 875
Registriert: 13.02.2011, 12:26
Wohnort: Südbayern
Germany

Re: Magnolie (M. stellata)

Beitrag von tokonoma » 05.11.2017, 17:16

Waya hat geschrieben:
02.11.2017, 10:15
Wie groß ist denn der Baum? 30 cm ab Schalenrand?
Hallo Claudia,

genau 30 cm. Sehr gut geschätzt! Nur die oberste Blüte macht den Baum 32 cm hoch. das wird aber nach der Blüte dann wieder abgeschnitten.

Ciao

Rainer
Bonsai Regionalverband Bayern - www.Bonsai-Bayern.de
www.Bonsaifreunde-Holledau.de

Benutzeravatar
tokonoma
Beiträge: 875
Registriert: 13.02.2011, 12:26
Wohnort: Südbayern
Germany

Re: Magnolie (M. stellata)

Beitrag von tokonoma » 19.11.2017, 17:39

Hallo,

habe gerade das Foto von 2016 in der Hand.
Vielleicht macht es euch ein wenig Vorfreude auf den Frühling!

Ciao

Rainer
Dateianhänge
2016_Bonsai_privat-257.jpg
Zuletzt geändert von tokonoma am 19.11.2017, 19:36, insgesamt 1-mal geändert.
Bonsai Regionalverband Bayern - www.Bonsai-Bayern.de
www.Bonsaifreunde-Holledau.de

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 1838
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Magnolie (M. stellata)

Beitrag von bock » 19.11.2017, 18:38

Danke!

*lieb* *lieb* *lieb*
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 20791
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:
Germany

Re: Magnolie (M. stellata)

Beitrag von Heike_vG » 19.11.2017, 19:57

Das sieht fast schon künstlich aus, aber total toll! *daumen_new* Ich bin schon gespannt auf ein Blütenfoto 2018.

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 7 Gäste