Bergulme, ulmus glabra

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3737
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Bergulme, ulmus glabra

Beitrag von bonsaiheiner »

Da bin ich wirklich unschuldig Andreas,
in meinem Vorschaukonzept ist die Bildlegende korrekt 23. 10. 17 angegeben. Warum daraus dann der 23.11.17 wurde, erschließt sich mir nicht, muss wohl in den Tiefen des Systems liegen
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 5707
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Bergulme, ulmus glabra

Beitrag von bock »

:lol: deus ex machina...
Aber da bin ich doch beruhigt dass du auch nur mit Wasser kochst und keine Zeitmaschine die Entwicklung deiner Bäume beschleunigt!
:-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr
Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3737
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Bergulme, ulmus glabra

Beitrag von bonsaiheiner »

Update
jährlicher Blattschnitt ist bei ihr kein Problem
nach Blattschnitt vor 3 Wochen
nach Blattschnitt vor 3 Wochen
Bergulme 5.6.19.Ijpg.jpg (253.34 KiB) 324 mal betrachtet
Bergulme 4.7.21.jpg
Bergulme 4.7.21.jpg (163.43 KiB) 324 mal betrachtet
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 5180
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Bergulme, ulmus glabra

Beitrag von mydear »

Respekt Heiner, ist die gut geworden

Grüße
Rainer
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons
Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 3999
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Bergulme, ulmus glabra

Beitrag von Barbara »

mydear hat geschrieben: 05.07.2021, 15:52 Respekt Heiner, ist die gut geworden
...das kann man wohl laut sagen.... *clap*

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE
Opa Lutz
Beiträge: 677
Registriert: 02.01.2016, 17:08

Re: Bergulme, ulmus glabra

Beitrag von Opa Lutz »

Ein Träumchen! *daumen_new*
Grüße Lutz
Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3737
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Bergulme, ulmus glabra

Beitrag von bonsaiheiner »

Barbara,Rainer und Lutz,
vielen Dank für Euren Zuspruch.
Dass grössere Blätter auch mehr power bedeuten, hatte ich ganz am Anfang ja schon rausgefunden. Mehr Kraft hilft beim Aufbau, kann den Feinaufbau aber auch durcheinander bringen oder zumindestens stören.
Deshalb wurden in diesem Jahr nach Blattschnitt im Frühling die grössten neuen Blätter oben zu etwa 2 Drittel bereits wieder reduziert.
Würde die Ulme nicht so willig rückwärtig neue Knospen bringen, wäre der Aufbau wohl noch langwieriger.
Die Umtopfintervalle haben sich auch ganz piano von 1 auf 2 Jahre gelängt und damit kommen erste Gedanken, wie denn wohl eine vorläufig endgültige Schale aussehen könnte.
Sie wird wohl flacher werden als die jetzige Husmann-Schale, aber das hat noch Zeit.
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!
Benutzeravatar
ania
Freundeskreis
Beiträge: 746
Registriert: 27.11.2017, 09:04

Re: Bergulme, ulmus glabra

Beitrag von ania »

Hast du beim Blattschnitt oben mehr stehenlassen, oder täuscht es am Foto? Wenn ja, was war der Grund?
Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3737
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Bergulme, ulmus glabra

Beitrag von bonsaiheiner »

ania hat geschrieben: 06.07.2021, 11:31 Hast du beim Blattschnitt oben mehr stehenlassen, oder täuscht es am Foto? Wenn ja, was war der Grund?
Wahrscheinlich meinst Du das obere Foto (?)
Es stammt aus 2019 und zeigt, dass nach einem Blattschnitt entsprechend der Apikaldominanz die Ulme ihre Kraft in den oberen, lichtexponierten Partien konzentrieren will.
Das ist in diesem Jahr ähnlich gelaufen, nur finden die Maßnahmen wegen des kühlen Frühjahrs etwas später statt.
Wenn Du das untere Bild meinst und es Dir so vorkommt, dass ich oben mehr habe stehenlassen, dann rührt das daher, dass oben die Feinverzweigung schon dichter ist als unten und in der Mitte.
Der totale Wuchskraftausgleich, über den ganzen Baum, ist eine nicht einfach zu erzielende Angelegenheit.
Wenn das gelänge, ginge wohl auch ein Stück Natürlichkeit verloren, denn draussen im Park haben selbst einzeln stehende Laubbäume oben dichtere Kronen als unten.
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!
Benutzeravatar
ania
Freundeskreis
Beiträge: 746
Registriert: 27.11.2017, 09:04

Re: Bergulme, ulmus glabra

Beitrag von ania »

Ah, alles klar! (Das obere Foto war gemeint).
Danke für die ausführliche Erklärung!
Ich habe aus deinen Beiträgen schon viel gelernt, und deine Bäume sind ein Genuss.
Antworten