Forsythie mit (un)endlichem Totholz

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3228
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Forsythie mit (un)endlichem Totholz

Beitrag von bock » 20.07.2018, 22:00

Thorschti hat geschrieben:
20.07.2018, 21:13
...
Interessant ist, dass die Fossi von meinen Bäumen relativ am wenigsten Wasser braucht (ist natürlich auch eine große Schale). Ich habe schon mehrere durch Überwässerung (insbesondere in einem feuchten Frühjahr) verloren. Hier gilt es beim Gießen also darauf zu achten, das Gleichgewicht etwas mehr Richtung Sauerstoff, sprich trockener zu schieben.
Das habe ich bei meinem Ableger auch festgestellt :-D
- ist fast ein Kaktus!
So spektakulär wie deine wird sie nie, aber mit Glück beschert sie mir noch jahrelang ein paar Blüten.. ;-)

Ach ja: mir gefällt deine Forsythie mit dem Totholz so wie es ist - erinnert an einen gebleichten Rinderschädel in der Wüste!

*daumen_new* *daumen_new* *daumen_new*
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
Thorschti
Beiträge: 563
Registriert: 25.05.2006, 11:45
Wohnort: im Schwäbischen...

Re: Forsythie mit (un)endlichem Totholz

Beitrag von Thorschti » 20.07.2018, 22:26

bock hat geschrieben:
20.07.2018, 22:00
...erinnert an einen gebleichten Rinderschädel in der Wüste!...
das ist ja sehr geil... :lol:
Exercitatio artem parat (Tacitus)

Benutzeravatar
VolkerM
Freundeskreis
Beiträge: 888
Registriert: 06.01.2004, 22:43
Wohnort: mitten im Ruhrpott

Re: Forsythie mit (un)endlichem Totholz

Beitrag von VolkerM » 21.07.2018, 15:49

Hi Thorsten, besten Dank die Beschreibung deiner Vorgehensweise, die ja von Erfolg gekrönt ist. Die Blüten werden sich im Laufe der Jahre bestimmt vervielfachen, das ist zumindest meine Erfahrung mit meiner etwas älteren Fossi. Vielleicht ist ja auch regional unterschiedlich oder es liegt an der Erdmischung, ich gieße immer sehr reichlich und habe noch keine Fossi verloren oder Schäden entdeckt. Hauptsache es klappt - so oder so
Bis denne
Volker
Bis denne Volker

Ein fallender Baum macht mehr Lärm
als ein wachsender Wald.

Benutzeravatar
Thorschti
Beiträge: 563
Registriert: 25.05.2006, 11:45
Wohnort: im Schwäbischen...

Re: Forsythie mit (un)endlichem Totholz

Beitrag von Thorschti » 23.03.2019, 21:43

Es geht wieder los🤗 Ich bin ziemlich aufgeregt, der Frühling drückt, die Knospen schwellen und meine Fossi hat ihren Blütenzenit erreicht...
Dateianhänge
1727F822-4830-45C6-ADD5-462611C75484.jpeg
1727F822-4830-45C6-ADD5-462611C75484.jpeg (249.76 KiB) 487 mal betrachtet
Exercitatio artem parat (Tacitus)

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 2784
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Forsythie mit (un)endlichem Totholz

Beitrag von Barbara » 25.03.2019, 18:17

Sieht echt klasse aus, Thorsten *daumen_new*

Hihi, ich sehe ein kleines Hündchen, das zum Spielen auffordert... :lol:

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
hopplamoebel
Beiträge: 864
Registriert: 18.05.2014, 22:08
Kontaktdaten:

Re: Forsythie mit (un)endlichem Totholz

Beitrag von hopplamoebel » 25.03.2019, 19:07

Moin,

ich sehe einen Reiter mit einem gelben Blumenstrauß in der Hand *floet*

Weiter so,
der woodman
So ist nun weder der etwas, der pflanzt, noch der begießt, sondern Gott, der das Gedeihen gibt.

Benutzeravatar
Hanno
Beiträge: 875
Registriert: 06.01.2004, 19:07
Wohnort: im Gäu / BW

Re: Forsythie mit (un)endlichem Totholz

Beitrag von Hanno » 26.03.2019, 08:12

Ich sehe zwei Schwäne, hochgereckt beim . . . Hochzeitstanz.
Er trägt noch den Brautstrauss.

Benutzeravatar
bonulli
Beiträge: 135
Registriert: 07.01.2016, 12:10

Re: Forsythie mit (un)endlichem Totholz

Beitrag von bonulli » 26.03.2019, 10:50

Wow, ein gehölzbasierter Rohrschach-Test! Ein Fest für alle mitlesenden Analytiker.
Btw, ich sehe einen Stier, auf dem einen Horn steckt ein golden gekleideter Torrero :lol:

Nee, jetzt mal im Ernst, der Baum ist klasse. Schön, wie er die Phantasie zu beflügeln vermag *daumen_new*

Gruß,
Ulrike

Benutzeravatar
raga
Moderator
Beiträge: 1787
Registriert: 28.04.2011, 16:13

Re: Forsythie mit (un)endlichem Totholz

Beitrag von raga » 26.03.2019, 18:41

:(
Ich kann mir da Bild anschauen so oft ich will ich sehe immer nur eine Forsythie mit (un)endlich viel Totholz :oops:




in der sich eine kleine nackte Nymphfe versteckt

*undwech*
Mors est quies viatoris
Fines est omnis laboris

Benutzeravatar
Thorschti
Beiträge: 563
Registriert: 25.05.2006, 11:45
Wohnort: im Schwäbischen...

Re: Forsythie mit (un)endlichem Totholz

Beitrag von Thorschti » 26.03.2019, 21:48

Ach, ihr seid ja mal ne Marke 😂
das wie beim Wolken schauen, immer was Neues und ich sehe es. Vielen Dank für diese Bilder in euren/meinem Kopf, macht echt Spass👍
Exercitatio artem parat (Tacitus)

Benutzeravatar
mohan
Administrator
Beiträge: 14138
Registriert: 19.12.2003, 20:02
Wohnort: OWL / NRW / Germany

Re: Forsythie mit (un)endlichem Totholz

Beitrag von mohan » 29.03.2019, 10:25

raga hat geschrieben:
26.03.2019, 18:41

Ich kann mir da Bild anschauen so oft ich will ich sehe immer nur eine Forsythie mit (un)endlich viel Totholz :oops:
in der sich eine kleine nackte Nymphfe versteckt
*lach* *lach* *lach*
Hab ich das schon mal gesagt?
Ich liebe euch!! *engel*
Viele Grüße
monika

Antworten