Berberitze Mehrfachstamm

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Schlandi
Beiträge: 149
Registriert: 26.04.2015, 19:04
Wohnort: Bremen

Berberitze Mehrfachstamm

Beitrag von Schlandi »

Hallo,

gestern hab ich bei meinen Eltern eine Berberitze geborgen. Sie wurde über die Jahre immer kurz gehalten und seit 3 Jahren von mir weiter vorbereitet.
Das Ausgraben gestaltete sich dank sandigem Boden recht einfach. Wurzeln waren reichlich aber sehr lang mit wenig Feinwurzeln.
Vorsichtig wurde die sandige Erde entfernt und in eine Schale gesetzt.
jetzt muss sie erstmal anwachsen....

In der nächsten Woche müssen erstmal die ganzen unerwünschten Knospen entfernt werden...die sind überall...
Wenn sie angewachsen ist werden rechts und links noch Triebe abgespannt. in der Mitte ist ein Stamm ohne Bewegung...da muss auch noch was passieren, aber das hat Zeit...

Freue mich den Rohling weiter zu verbessern...

Gruß Andreas
Dateianhänge
034.JPG
034.JPG (100.11 KiB) 2762 mal betrachtet
035.JPG
035.JPG (81.65 KiB) 2762 mal betrachtet
036.JPG
036.JPG (104.81 KiB) 2762 mal betrachtet
037.JPG
037.JPG (125.31 KiB) 2762 mal betrachtet
039.JPG
039.JPG (99.94 KiB) 2762 mal betrachtet

Michael 86
Beiträge: 1967
Registriert: 08.10.2016, 09:00

Re: Berberitze Mehrfachstamm

Beitrag von Michael 86 »

Hallo Andreas

Das sieht sehr vielversprechend aus. Ich bin schon auf die Entwicklung gespannt. Bitte regelmäßig updaten. Viel Erfolg beim Anwachsen
Grüße Michael :)

Benutzeravatar
Gary
Freundeskreis
Beiträge: 4473
Registriert: 05.01.2004, 21:01
Wohnort: Karlsruhe/Baden

Re: Berberitze Mehrfachstamm

Beitrag von Gary »

Hallo Andreas,

ein schönes, vielversprechendes Stück das Du da geborgen hast. *daumen_new*

Wurzeln hast Du genug geborgen. Da hättest Du noch mehr zurückschneiden können.
Berberitzen drahten ist etwas für Masochisten aber es geht und wenn man vorsichtig biegt (hohe Bruchgefahr) ist auch dies, in Etappen, sehr weit möglich.
Knospen würde ich keine einzige entfernen. Das täuscht, denn nur die wenigsten davon werden Triebe, der Rest nur ein Blattbüschel. Wirkliche Verzweigung zu erzielen ist also eine Herausforderung.
Grüße aus dem sonnigen Baden
Gary

Arbeitskreis Karlsruhe

AK-Treffen jeden 1. Samstag im Monat

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 23427
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Berberitze Mehrfachstamm

Beitrag von Heike_vG »

Gefällt mir auch gut! Nur ein langer, gerader, unverjüngter Substamm am 3. Stämmchen von links fällt mir noch unangenehm ins Auge. Den würde ich entfernen oder kürzen.

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Schlandi
Beiträge: 149
Registriert: 26.04.2015, 19:04
Wohnort: Bremen

Re: Berberitze Mehrfachstamm

Beitrag von Schlandi »

Hallo Gary,hallo Heike,

bei den Wurzeln wollte ich lieber ein bischen mehr dranlassen, auf nummer sicher gehen...
ja...das Drahten wird sicher eine Herausforderung...aber ich freu mich drauf...nicht falsch verstehen... :wink:
die Knospen am Stamm meine ich...die gehören da nicht hin...

@Heike: bei dem geraden Stamm muss man mal sehen ob Bewegung durch drahten, entfernen oder wirklich kürzen der bessere Weg ist...entfernen geht immer...

Über Tips bin ich aber immer dankbar!

Gru Andreas
Dateianhänge
001.JPG

Benutzeravatar
vince
Beiträge: 90
Registriert: 07.11.2016, 19:37
Wohnort: Osnabrück

Re: Berberitze Mehrfachstamm

Beitrag von vince »

*daumen_new* Cooles Teil.
Hast ja einen ganzen Wald geborgen.
Die Entwicklung interessiert mich auch.
Gruß Vincent *daumen_new*

Schlandi
Beiträge: 149
Registriert: 26.04.2015, 19:04
Wohnort: Bremen

Re: Berberitze Mehrfachstamm

Beitrag von Schlandi »

Heute hab ich ein bischen abgespannt.
durch die vielen Blätter kam kaum noch Licht ins innere, jetzt ist es besser...
Den geraden Substamm hab ich erstmal gekürzt...mal sehen wie es mit ihm weitergeht...

Auf dem Foto sieht alles ganz durcheinander aus...wenn ich davor stehe nicht... *confused3*
Dateianhänge
020.JPG

Benutzeravatar
Gary
Freundeskreis
Beiträge: 4473
Registriert: 05.01.2004, 21:01
Wohnort: Karlsruhe/Baden

Re: Berberitze Mehrfachstamm

Beitrag von Gary »

Schlandi hat geschrieben:
15.04.2018, 18:11
Heute hab ich ein bischen abgespannt.
durch die vielen Blätter kam kaum noch Licht ins innere, jetzt ist es besser...
Den geraden Substamm hab ich erstmal gekürzt...mal sehen wie es mit ihm weitergeht...

Auf dem Foto sieht alles ganz durcheinander aus...wenn ich davor stehe nicht... *confused3*
Hallo Andreas,

gefällt mir gut was Du gemacht hast. *daumen_new*

Ein 2-dimensionales Foto und die 3-dimensionale Realität werden sich immer unterscheiden, doch das Foto zeigt oftmals die Schwachstellen eben gnadenloser.
Wirr oder durcheinander finde ich es auf dem Foto jetzt nicht. Einzig der gekappte gerade Stamm geht mir quer.
Das er schräg nach vorne zeigt ist völlig okay aber wäre dies nicht auch in die andere Richtung möglich?

Schlandi_Berberitze.jpg
Grüße aus dem sonnigen Baden
Gary

Arbeitskreis Karlsruhe

AK-Treffen jeden 1. Samstag im Monat

Schlandi
Beiträge: 149
Registriert: 26.04.2015, 19:04
Wohnort: Bremen

Re: Berberitze Mehrfachstamm

Beitrag von Schlandi »

Hallo Gary,

Schwachstellen hat die Berberitze noch einige....
der gekappte Substamm zeigt nach rechts und nict nach vorne...ganz wegschneiden wollte ich ihn noch nicht...

LG

Schlandi
Beiträge: 149
Registriert: 26.04.2015, 19:04
Wohnort: Bremen

Re: Berberitze Mehrfachstamm

Beitrag von Schlandi »

Herbst...

Kann ich die Berberitze auf der Terasse ohne Winterschutz überwintern???

LG Andreas
Dateianhänge
019.JPG
019.JPG (261.73 KiB) 2120 mal betrachtet

Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 10086
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Berberitze Mehrfachstamm

Beitrag von achim73 »

bis ca. -5 grad ja. wenns kälter wird, zur sicherheit zusätzlich mit wintervlies schützen.
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit

Sanne
Beiträge: 6323
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Berberitze Mehrfachstamm

Beitrag von Sanne »

Schlandi hat geschrieben:
04.11.2018, 13:29
Kann ich die Berberitze auf der Terasse ohne Winterschutz überwintern???
Hallo Andreas,

da ich in diesem Jahr aus Platzmangel an frostfreier Überwinterung auch u.a. meine Berberitze draußen überwintern muss, habe ich mir dieses Frostschutzvlies zugelegt. Empfohlen wurde mir das Wintervlies von einem lieben „Bonsaifreund“ hier aus dem BFF. Die Stärke sollte 80 g/m2 betragen.

Grüße, Sanne
Dateianhänge
Frostschutzvlies.jpg
Frostschutzvlies.jpg (201.27 KiB) 1966 mal betrachtet

Schlandi
Beiträge: 149
Registriert: 26.04.2015, 19:04
Wohnort: Bremen

Re: Berberitze Mehrfachstamm

Beitrag von Schlandi »

Hallo Sanne,

so ein Vließ hat meine Freundin auch schon gekauft...und wenn es zu kalt wird bring ich sie aufn Dachboden...
auf unserer Dachterasse ist es sehr windig, hoffe das wird nicht zum Problem...

Sanne
Beiträge: 6323
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Berberitze Mehrfachstamm

Beitrag von Sanne »

Hallo Andreas,

wenn es auf dem Dachboden nicht zu warm wird, geht es vielleicht. In meinem Keller ist es z.B. zu warm zum Überwintern. Ansonsten würde ich die Berberitze gut mit dem Vlies einpacken und auf dem Boden an der Hauswand geschützt aufstellen.

Auf meinem Balkon habe ich zusätzlich ein kleines unbeheiztes Foliengewächshaus stehen, wo die Pflanzen vor Sonne und Wind im Winter geschützt werden.

Grüße, Sanne

Schlandi
Beiträge: 149
Registriert: 26.04.2015, 19:04
Wohnort: Bremen

Re: Berberitze Mehrfachstamm

Beitrag von Schlandi »

Hallo,

die Berberitze hat den "Winter" gut überstanden, der Substamm ist Geschichte...
Dateianhänge
016.JPG
016.JPG (312.03 KiB) 1525 mal betrachtet

Antworten