Juniperus Communis auf dem Weg

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Antworten
Benutzeravatar
Sebastian O
Freundeskreis
Beiträge: 319
Registriert: 14.06.2008, 06:49

Juniperus Communis auf dem Weg

Beitrag von Sebastian O » 16.08.2018, 10:37

Hallo und liebe Grüße aus dem Sommerloch!

Diesen Wacholder hab' ich dieses Jahr vom J. Communis – Stand auf der Noelanders mitgenommen. Im Frühjahr habe ich ihn in ein Trainingsschale gesetzt und weil er seither immer kräftig und gesund war (und man sich ja ab und zu irgendwie beschäftigen muss *floet* ) hab ich vor kurzem eine erste Grundgestaltung vorgenommen. Wenn er mir die verzeiht, folgt nächstes Jahr die Feindrahtung und die Details.

Meinungen und Kommentare sind immer gern gesehen (gelesen..)

LG Sebastian


Junip_Comm_1802.jpg
Junip_Comm_1802.jpg (69.83 KiB) 1179 mal betrachtet
Junip_Comm_1806.jpg
Junip_Comm_1806.jpg (200.47 KiB) 1179 mal betrachtet
Junip_Comm-1808.jpg
Junip_Comm-1808.jpg (199.99 KiB) 1179 mal betrachtet
LG
Sebastian

Benutzeravatar
hwolf
BFF-Autor
Beiträge: 826
Registriert: 17.08.2015, 21:16
Wohnort: Kiel und Steimbke
Kontaktdaten:

Re: Juniperus Communis auf dem Weg

Beitrag von hwolf » 16.08.2018, 12:42

Moin,
ist ja immer wieder unglaublich, wie viel man mit einem Arbeitsgang bei den Immergrünen erreichen kann. Das Ergebnis gefällt mir gut! Allerdings hat man den Eindruck, dass die Krone nach hinten flieht, anstatt auf den Betrachter zuzukommen. Das wird ja aber eher am Bild liegen, oder?

Wenn der Wacholder dann mal richtig eingetopft ist, kannst Du Dir schön Zeit lassen und nach und nach jedes Jahr ein bisschen was machen, der wird nur noch besser!

Weiter viel Spaß
Heinrich
Soft skills for hard woods.

Benutzeravatar
Sebastian O
Freundeskreis
Beiträge: 319
Registriert: 14.06.2008, 06:49

Re: Juniperus Communis auf dem Weg

Beitrag von Sebastian O » 16.08.2018, 17:10

hwolf hat geschrieben:
16.08.2018, 12:42
Allerdings hat man den Eindruck, dass die Krone nach hinten flieht, anstatt auf den Betrachter zuzukommen. Das wird ja aber eher am Bild liegen, oder?
Hallo,

ja, genau, das liegt wohl am Bild. In Wirklichkeit musste ich den Baum ganz schön nach hinten kippen, damit die Krone nicht zu weit vorne ist. "Verbeugen" ist ja gewünscht, aber allzu devot müssen Bonsai ja auch nicht sein. *huldigen*
LG
Sebastian

Lutz Marx
Beiträge: 841
Registriert: 15.12.2007, 17:39
Wohnort: Altdorf bei Nürnberg

Re: Juniperus Communis auf dem Weg

Beitrag von Lutz Marx » 17.08.2018, 18:44

...das hast Du sehr schön gemacht bis jetzt, hoffentlich war es nicht zu viel in einem Jahr.

LG, Lutz

Benutzeravatar
Sebastian O
Freundeskreis
Beiträge: 319
Registriert: 14.06.2008, 06:49

Re: Juniperus Communis auf dem Weg

Beitrag von Sebastian O » 16.09.2019, 16:00

*updated*

Hier ein Update von diesem Igelwacholder. Der bisher unterste Ast ist gefallen. Ich habe versucht, ihm nicht zu viel auf einmal zuzumuten und doch voran zu kommen, ich hoffe, er verkraftet alles. Nächstes Jahr will ich ihn, wenn möglich, in eine passende Schale setzen. Über Vorschläge und Meinungen würde ich mich freuen.

LG

Sebastian


Junip_Comm-1909.jpg
Junip_Comm-1909.jpg (82.92 KiB) 556 mal betrachtet
LG
Sebastian

Benutzeravatar
Patrik P
Beiträge: 41
Registriert: 24.01.2013, 15:23
Wohnort: Liechtenstein

Re: Juniperus Communis auf dem Weg

Beitrag von Patrik P » 16.09.2019, 16:36

Hallo Sebastian,

den hast du sehr schön entwickelt - gefällt mir wirklich sehr sehr gut *daumen_new* *daumen_new* *daumen_new*

Gruss
Patrik

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 2858
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Juniperus Communis auf dem Weg

Beitrag von Barbara » 16.09.2019, 16:50

Hallo Sebastian,

gefällt mir sehr gut, wie Du den Wacholder gestaltet hast. *daumen_new*
Bei der Schale würde ich bei rund bleiben, aber deutlich flacher als die jetzige.

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Sanne
Beiträge: 5737
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Juniperus Communis auf dem Weg

Beitrag von Sanne » 16.09.2019, 19:53

Hallo Sebastian,

auch ich finde Deinen Wacholder nach der Gestaltung sehr schön. *daumen_new*
Eine runde Schale wäre sicher passend, aber evtl. auch eine rechteckige Schale, die man öfter bei Schwarzkiefer-Shohin sieht, wäre nicht verkehrt.?

Wie groß ist der Baum? Wirkt für mich auf dem Foto wie in Shohingröße.

Grüße, Sanne

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 2892
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Juniperus Communis auf dem Weg

Beitrag von mydear » 16.09.2019, 20:48

Richtig gut auf den Weg gebracht, Sebastian *daumen_new*

Wie lange denkst du, dass die Drahtung am Baum bleiben muss? Bzw. wann glaubst du halten die Äste ihre Form?

Grüße
Rainer

Benutzeravatar
Erwin
Freundeskreis
Beiträge: 2995
Registriert: 03.03.2005, 19:01
Kontaktdaten:

Re: Juniperus Communis auf dem Weg

Beitrag von Erwin » 16.09.2019, 20:51

Sowas?

Erwin
Dateianhänge
DSC06565.JPG
DSC06565.JPG (75.04 KiB) 430 mal betrachtet

Benutzeravatar
Sebastian O
Freundeskreis
Beiträge: 319
Registriert: 14.06.2008, 06:49

Re: Juniperus Communis auf dem Weg

Beitrag von Sebastian O » 17.09.2019, 07:36

Vielen Dank Euch!

Sanne, der Baum ist ohne Schale ca. 37cm hoch. Also eher Chuhin.

Rainer, gute Frage. Da fehlen mir die Erfahrungswerte. Den Draht von letztem August habe ich im Frühjahr entfernt und die Äste sind alle wieder ein ganzes Stück zurückgewandert. Der Schritt jetzt war allerdings nicht mehr so extrem wie beim letzten mal. Ich werde weiter berichten.

Erwin, ja das könnte ich mir auch vorstellen. Da muss ich gleich mal ein Virtual machen, wenn ich mal Zeit hab. Grundsätzlich denke ich mir bei einer runden Schale, dass der Stamm ja schon mittig in der Schale sitzen müsste und da frage ich mich, ob der Baum dann nicht ein bisschen aus dem Gleichgewicht kommt? Aber vielleicht zerdenke ich das auch ein bisschen *kopfkratz*

LG Sebastian
LG
Sebastian

Benutzeravatar
Erwin
Freundeskreis
Beiträge: 2995
Registriert: 03.03.2005, 19:01
Kontaktdaten:

Re: Juniperus Communis auf dem Weg

Beitrag von Erwin » 17.09.2019, 08:01

Ich habe da was Ähnliches, Sebastian,

einen Shinpaku (oder so) in einer runden Schale. Der geht auch erst etwas zur Seite und schraubt sich dann hoch. Hier ein Bild vom letzten Oktober.

Erwin
Dateianhänge
DSC05045.JPG
DSC05045.JPG (320.3 KiB) 354 mal betrachtet

Benutzeravatar
Sebastian O
Freundeskreis
Beiträge: 319
Registriert: 14.06.2008, 06:49

Re: Juniperus Communis auf dem Weg

Beitrag von Sebastian O » 17.09.2019, 17:18

Danke Erwin, gefällt mir gut der Wacholder Und die Schale gefällt mir sogar noch besser als die, die Du vorher gezeigt hast. Walter hat heute ein paar Bilder von geneigten Kiefern in runden Schalen gezeigt, die meine Bedenken ebenfalls zerstreuen.

Gesendet von meinem SM-N950F mit Tapatalk

LG
Sebastian

Antworten