Alte Potentilla

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Roman SW
Beiträge: 153
Registriert: 30.04.2015, 13:31

Alte Potentilla

Beitrag von Roman SW » 05.11.2018, 18:45

Hallo zusammen

Heute möchte ich eine alte Potentilla vorstellen die ich seit 2016 bearbeite.

Zur Geschichte.
Im Juni 2016 sollte ein Baugrundstück geraümt werden, darauf mehrere große Fingersträucher. Allesamt riesen Büsche mit 2-3 Metern Durchmesser und hunderten dünnen Stämmchen. Doch ein paar von ihnen hatten teils oberarmdicke Stämme. Laut Anwohnern standen die da seit mindestens 50 Jahren. Mit Erlaubnis des Eigentümers machte ich mich dann bei über 30 Grad ans werk, mindestens einen der dicken Brummer musste ich haben.

8616klein.jpg
außer Busch ist nix zu sehen
8616klein.jpg (475.09 KiB) 1718 mal betrachtet

Das Ausgraben war keine große Sache, 20 Minuten und fertig. Zusammen mit nem kleinen Beifang kam sie Zuhause gleich in ein passendes Töpfchen :roll:

23616klein.jpg
im xxl Schwedentopf
23616klein.jpg (308.13 KiB) 1718 mal betrachtet

Ende September. Zum Glück, sie lebt und wächst wie verrückt. Einige tote Stämme und Äste wurden entfernt.

13916klein.jpg
wieder ein Busch
13916klein.jpg (493.15 KiB) 1718 mal betrachtet

Im Frühjahr 2017 nahm ich mir den Trümmer vor und versuchte die einzelnen Stämme auseinander zu bekommen. Übrig blieb nicht viel, der dickste Teil in der Mitte hielt aber noch gut zusammen. Mehr wollte ich nicht :-D

22317klein.jpg
an der Basis 14 cm im Durchmesser, ordentlich für ne Potentilla
22317klein.jpg (279.09 KiB) 1718 mal betrachtet

Nach erfolgtem Austrieb wurde auf das unterste Grün eingekürzt, mit den dicken Ästen oben wollte ich nicht weiter manchen. Im Juli nahm ich mir dann das Holz vor, Saftbahnen finden und das Totholz bearbeiten. Sonst durfte sie frei wachsen.

12717klein.jpg
einiges an Holz ist weg, derf Pin oben viel erst im Winter
12717klein.jpg (289.66 KiB) 1718 mal betrachtet

Im April 2018 setze ich sie dann in ihre erste Schale, zu klein und die Vorderseite verdreht. Egal, kommt Zeit kommt passende Schale :wink: Obenrum wurde bis auf das Nötigste reduziert.

2418klein.jpg
Grundgerüst steht
2418klein.jpg (218.6 KiB) 1718 mal betrachtet

Ende Mai, sie wächst gesund und munter.

21518klein.jpg
Zeit für den ersten ordnenden Rückschnitt
21518klein.jpg (166.75 KiB) 1718 mal betrachtet

Um ihre Kraft nicht in unbrauchbare Triebe zu lenken gabs nen Rückschnitt.

215182klein.jpg
und weg mit dem Unnötigen
215182klein.jpg (163.87 KiB) 1718 mal betrachtet

10 Wochen später, wird doch langsam.

29718klein.jpg
erster richtiger Fototermin mit Farn
29718klein.jpg (129.79 KiB) 1718 mal betrachtet

Ende Oktober, der Herbst ist da und hat ihr schon reichlich Laub genommen. Vorher habe ich noch am Totholz gearbeitet und anschließend verdünntes Jinmittel und Holzhärter aufgetragen.

311018.jpg
das meiste Laub ist schon runter
311018.jpg (223.15 KiB) 1718 mal betrachtet

Roman SW
Beiträge: 153
Registriert: 30.04.2015, 13:31

Re: Alte Potentilla

Beitrag von Roman SW » 05.11.2018, 18:53

3 Tage später, das Laub ist ab und sie wurde in Form geschnitten. Über den Winter werde ich in der Krone noch aufräumen müssen aber für jetzt reichts erstmal :)

Ich hoffe euch gefällt die "Kleine" auch so wie mir. Kretik, Anregungen und Sonstiges dazu lese ich gern, Schalenvorschläge ebenfalls :wink:

Potentilla, 50+ Jahre alt, 25cm ab Schale, Gelb blühend

31118.jpg
31118.jpg (182.34 KiB) 1716 mal betrachtet

Benutzeravatar
Bernd Schreiner
Beiträge: 1273
Registriert: 24.02.2005, 10:19
Wohnort: troisdorf

Re: Alte Potentilla

Beitrag von Bernd Schreiner » 05.11.2018, 19:21

Roman,
Wunderschöne Pontentilla hast du entwickelt ,
gönne ihr nur eine größere Schale.

Ganz toller Bonsai ,
LG, Bernd
Sage nicht immer, was Du weißt, aber wisse immer, was Du sagst.
Matthias Claudius

Roman SW
Beiträge: 153
Registriert: 30.04.2015, 13:31

Re: Alte Potentilla

Beitrag von Roman SW » 05.11.2018, 19:33

Hallo Bernd, dank dir. Einer größere,bessere Schale such ich schon, ich weis nur noch nicht richtig wie die aussehen soll. Oval und blass gelb oder beige könnte mir gefallen

Roman SW
Beiträge: 153
Registriert: 30.04.2015, 13:31

Re: Alte Potentilla

Beitrag von Roman SW » 17.02.2019, 10:53

Hallo auch hier :-D

Irgendwann im Winter hatte ich die hier noch ausgelichtet und ein paar kleine Drähte angelegt. Jetzt kann der Frühling kommen. Ne neue schönere Schale such ich allerdings immernoch :roll:
FB_IMG_1550396677257.jpg
FB_IMG_1550396677257.jpg (30.71 KiB) 1430 mal betrachtet

Roman SW
Beiträge: 153
Registriert: 30.04.2015, 13:31

Re: Alte Potentilla

Beitrag von Roman SW » 23.03.2019, 12:55

Hallo zusammen

*updated*
Ich hab endlich eine passende Schale gefunden. Hier im Flohmarkt gabs diese tolle von M. Berenbrinker (Danke Marco *wink* ). Passt für meinen Geschmack perfekt, vllt schafft die Potentilla ja dieses Jahr zu Blühen dann wird das super aussehen *lieb*

Wie gefällt euch die Kombi?
IMG_4846forumkl.jpg
IMG_4846forumkl.jpg (135.13 KiB) 1180 mal betrachtet
IMG_4843forumkl.jpg
IMG_4843forumkl.jpg (135.19 KiB) 1180 mal betrachtet

Benutzeravatar
ania
Beiträge: 171
Registriert: 27.11.2017, 09:04

Re: Alte Potentilla

Beitrag von ania » 23.03.2019, 14:20

Die gelbe Schale finde ich gut. Bin auf die Blüte gespannt. Der Stamm gefiel mir besser, als er noch mehr nach rechts gekippt war wie in der vorigen Schale. Wie groß planst Du die Krone?

Benutzeravatar
hopplamoebel
Beiträge: 892
Registriert: 18.05.2014, 22:08
Kontaktdaten:

Re: Alte Potentilla

Beitrag von hopplamoebel » 23.03.2019, 18:22

Moin Roman,

die kannte ich ja noch gar nicht *daumen_new*

Wahnsinnsstamm, aber das war für Dich ja auch Grund sie auszugraben :-D ; hätte ich auch sofort gemacht!

Die Schale finde ich auch viel besser als den Vorgänger - ich hoffe, dass das Gelb der Blüte und das der Schale zusammen passen / harmonieren.
Was mich etwas wundert, ist, dass sie noch nie geblüht hat!? Eigentlich blühen die doch ob man will oder nicht ...

Düngst Du die Gute? Nach meiner Erfahrung legen die dann nämlich erst richtig los!

Viel Spaß weiterhin und wie Deine Vorstellungen für die Krone aussehen, würde mich auch interessieren,
der woodman
So ist nun weder der etwas, der pflanzt, noch der begießt, sondern Gott, der das Gedeihen gibt.

Benutzeravatar
Ferry
Beiträge: 1676
Registriert: 28.10.2012, 12:45
Wohnort: Kuala Lumpur · 吉隆坡

Re: Alte Potentilla

Beitrag von Ferry » 24.03.2019, 06:46

Die neue ockergelbe Schale passt farblich und von den Proportionen her deutlich besser. Eine schöne Schale, finde ich. Deine Potentilla - bzw. Dasiphora fruticosa, wie mittlerweile der anerkannte Name ist- hat einen wuchtigen und schönen, konischen Stamm. Das Totholz wirkt natürlich und der Verlauf der Saftbahn ist mit der Ansichtseite abgestimmt. Die kleine Baumkrone wirkt jedoch noch zu zierlich und zu weit von der Basis des Baums entfernt. Hier würde ich versuchen die unteren Kronenäste kaskadenartig weiter nach unten wachsen zu lassen, um die große Lücke zwischen Baumkrone und Nebari aufzulockern und optisch zu verkürzen. Vielleicht gelingt es Dir auch einen Ast auf halber Höhe des Stammes entspringen zu lassen und weiter zu entwickeln. Das Ausgraben und die bisherige Gestaltung haben sich auf jeden Fall gelohnt.
LG,
F.

Roman SW
Beiträge: 153
Registriert: 30.04.2015, 13:31

Re: Alte Potentilla

Beitrag von Roman SW » 24.03.2019, 08:06

Ich danke euch für die netten Kommentare :-D

Das leichte Aufrichten hat mit der etwas flacheren Schale zu tun, gefällt mir aber trotzdem noch *daumen_new*
Die Krone soll, wie von Ferry angesprochen, noch weiter nach unten kommen und oben voluminöser werden. Das geht ja schnell bei dieser Art. Ob sie mir tiefer noch Äste anbietet wird sich zeigen.

@Woodman
Geblüht hat sie tatsächlich das letzte mal im Jahr als ich sie ausgegraben hatte, am Ende von ein paar einen Meter langen Trieben :roll: gedüngt wird sie wie alle anderen auch, reichlich und ausgewogen. Ist mir auch dieses Jahr noch nicht sooo wichtig, Aufbau geht vor, aber irgendwann wärs schon schön.

Benutzeravatar
hopplamoebel
Beiträge: 892
Registriert: 18.05.2014, 22:08
Kontaktdaten:

Re: Alte Potentilla

Beitrag von hopplamoebel » 24.03.2019, 12:31

Moin,

wahrscheinlich ist die Blüte bisher dem radikalen Aufbau zum Opfer gefallen - aber das wird schon noch !!!

LG,
der woodman
So ist nun weder der etwas, der pflanzt, noch der begießt, sondern Gott, der das Gedeihen gibt.

Roman SW
Beiträge: 153
Registriert: 30.04.2015, 13:31

Re: Alte Potentilla

Beitrag von Roman SW » 24.03.2019, 18:42

Nabend

Ich glaub auch das sie nach dem Ausgraben ihre Kraft erstmal nur in Wurzeln und Blattwerk steckt. Aber ich hab ja Zeit :-D

Roman SW
Beiträge: 153
Registriert: 30.04.2015, 13:31

Re: Alte Potentilla

Beitrag von Roman SW » 03.05.2019, 18:59

Nabend zusammen

Weil ich grad an den Potis war und diese leicht bearbeitet hatte gibt's hier auch noch ein *updated*
ans Blühen denkt sie immernoch nicht :roll:
IMG_5000.JPG
IMG_5000.JPG (119.42 KiB) 740 mal betrachtet

Roman SW
Beiträge: 153
Registriert: 30.04.2015, 13:31

Re: Alte Potentilla

Beitrag von Roman SW » 14.07.2019, 16:26

Mama Poti hat auch ein *updated* verdiehnt.

Blüten sind weiterhin Mangelware, sonst geht´s ihr aber Prima.
IMG_5765kopie.jpg
IMG_5765kopie.jpg (107.22 KiB) 431 mal betrachtet

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 2858
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Alte Potentilla

Beitrag von Barbara » 14.07.2019, 18:52

Wunderschön, Roman, da passt wirklich alles *daumen_new*

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Antworten