Malus sylvestris - Holzapfel - Eure Ideen für eine neue Schale!?!

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
René Niwaki
Beiträge: 391
Registriert: 20.03.2015, 20:13
Wohnort: Schwalmtal/ Niederrhein
Kontaktdaten:

Malus sylvestris - Holzapfel - Eure Ideen für eine neue Schale!?!

Beitrag von René Niwaki » 11.12.2018, 09:46

Guten Morgen zusammen :-D

Ich habe einen relativ dicken Malus sylvestris – Holzapfel (Höhe: ca. 50cm) und bin mit seiner aktuellen Schale nicht ganz zufrieden.

Bei den meisten Bäumchen hatte ich eine ungefähre Idee, wie eine zukünftige Schale aussehen könnte oder zumindest, in welche Richtung es gehen wird. :idea:
Vor ein paar Wochen habe ich hier im Forum bereits eine Schalen-Diskussion für einen Ginkgo gestellt und da kamen für mich ganz neue Ideen und Impulse rüber.
Daher möchte ich euch einfach mal mein Bäumchen vorstellen und wäre sehr froh, wenn der ein oder andere von euch eine Idee hat, wie eine zukünftige Schale aussehen könnte.

(Ich habe da an eine weiße oder evtl. blaue Schale gedacht... und diese ovale Form hätte ich auch beibehalten, wohl gefällt mir diese Wölbung am Schalenrand - zumindest bei der aktuellen Schale - nicht besonders gut…)

Mit meinen Ideen wäre ich einfach mal auf der Trophy in Belgien herumspaziert und hätte Ausschau gehalten, ob dort etwas nach meinen Vorstellungen herum steht. Wenn nicht, würde der Baum einfach noch ein Jahr in dieser Schale verweilen und ich würde mir eine Schale für diesen Apfelbaum töpfern lassen.

-> Aber dazu würde ich mich freuen, noch weitere Vorschläge, Ideen, Anreize etc. von euch zu erhalten *daumen_new*
Dateianhänge
Malus sylvestris 1.jpg
Malus sylvestris 1.jpg (293.23 KiB) 1402 mal betrachtet
Malus sylvestris 2.jpg
Malus sylvestris 2.jpg (332.14 KiB) 1402 mal betrachtet
Malus sylvestris 3.jpg
Malus sylvestris 3.jpg (455.36 KiB) 1402 mal betrachtet
Gruß, René :)

PS: Schaut mal vorbei:
https://www.instagram.com/alphabonsai

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4213
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Malus sylvestris - Holzapfel - Eure Ideen für eine neue Schale!?!

Beitrag von abardo » 11.12.2018, 11:02

Hi,

m.M.n bist du schon auf der richtigen Spur.

Die Lippe finde ich auch nicht optimal, oval ist gut (könnte aber auch rechteckig mit deutlich gerundeten Ecken sein), blau auch gut (oder was rötliches, wenn du nicht zu viele Äpfel dran lassen willst), gerne ein kräftiges Blau (oder Rot) mit ein bisschen Abwechslung, Farbverlauf, "Nasen" oder Struktur. Da der Baum recht urig ist, würde ich auf völlig gerade Wände bis unten setzen.

Ich würd auf der Noelaenders mal bei Thor Holvila vorbeischauen oder eine dieser Cobalt-Schalen von ihm passend töpfern lassen.

Kriegst du den Baum in eine flachere Schale ? Die jetzige wär mir mind. 1/3 zu hoch.

BTW: saugeiler Stamm für einen Apfel !
Zuletzt geändert von abardo am 11.12.2018, 12:16, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
René Niwaki
Beiträge: 391
Registriert: 20.03.2015, 20:13
Wohnort: Schwalmtal/ Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Malus sylvestris - Holzapfel - Eure Ideen für eine neue Schale!?!

Beitrag von René Niwaki » 11.12.2018, 11:54

Danke für deine Tipps, Frank!!!

Die abgerundete, rechteckige Form sprühte auch schon in meinem Kopf herum...
Dazu habe ich im letzten Jahr eine tolle (jedoch hellgrüne) Schale von Mariusz Folda (IBUKI) auf der Noelanders gesehen.
Diese wäre in einer anderen Farbe und ein ordentliches Stück größer auch interessant für dieses Bäumchen.
Aber aufgrunddessen denke ich, muss es nicht zwingend oval sein *daumen_new*

An Thor Holvila habe ich noch gar nicht gedacht. Mit ihm verbinde ich eher kunstvoll getöpferte Schalen, die zu sehr vom urigen Baum ablenken würden.
Aber veilleicht ist auch gerade das interessant?!? Ich schaue in 2 Monaten einfach mal, was er für Schalen an seinem Stand hat :-D
...und vielleicht geht mir dann ja auch ein Licht auf :idea:


Mit der Höhe des Baumes bin ich auch noch nicht ganz zufrieden. Jedoch musste der Malus im letzten Jahr schon einiges an Rückschnitten ertragen und da wollte ich dem Bäumchen nicht noch mehr zumuten.
Auch in der Höhe habe ich ihn schon gut reduziert, da ist nicht mehr all zu viel machbar. Von den knapp 50cm könnte ich ihn auf 38-40cm reduzieren, aber mehr ist da nicht drin. Vielleicht reicht das optisch ja schon :wink:
...und z.B. der Ast - oben rechts - ist mir auch noch zu dick.
Generell wird der Apfelbaum die nächsten Jahre noch weiter überarbeitet! Aber zu viele Schritte/ Schnitte in einem Jahr sind in diesem Fall auch nicht von Vorteil. Man muss auch schauen, wo sich noch Proventivknospen befinden, um im Aufbau nicht eine all zu große Lücke entstehen zu lassen...
Gruß, René :)

PS: Schaut mal vorbei:
https://www.instagram.com/alphabonsai

Benutzeravatar
baeumchen
Beiträge: 636
Registriert: 15.02.2017, 11:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Malus sylvestris - Holzapfel - Eure Ideen für eine neue Schale!?!

Beitrag von baeumchen » 11.12.2018, 11:57

Hallo René

bitte in der höhe nicht kappen, die proportionen sind gut!
evtl apfelmäßig noch etwas runder machen, aber ansonsten .... sehr schöner baum!
gruß + frohes gelingen
der frank aus stuttgart

Benutzeravatar
René Niwaki
Beiträge: 391
Registriert: 20.03.2015, 20:13
Wohnort: Schwalmtal/ Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Malus sylvestris - Holzapfel - Eure Ideen für eine neue Schale!?!

Beitrag von René Niwaki » 11.12.2018, 12:12

baeumchen hat geschrieben:
11.12.2018, 11:57
...aber ansonsten .... sehr schöner baum!
Danke, Frank!

Ich wollte ihn erstmal in der Spitze durchwachsen lassen, damit der Übergang flüssiger/ weicher/ sauberer ist (oder wie sagt man *kopfkratz* ).
Dann hätte ich ihn von der jetzigen Größe (50cm) auf ca. 45cm gebracht. Aber das muss man dann mal schauen.
Ich habe ja noch Zeit :urlaub:
Gruß, René :)

PS: Schaut mal vorbei:
https://www.instagram.com/alphabonsai

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4213
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Malus sylvestris - Holzapfel - Eure Ideen für eine neue Schale!?!

Beitrag von abardo » 11.12.2018, 12:13

René Niwaki hat geschrieben:
11.12.2018, 11:54
Mit der Höhe des Baumes bin ich auch noch nicht ganz zufrieden. Jedoch musste der Malus im letzten Jahr schon einiges an Rückschnitten ertragen und da wollte ich dem Bäumchen nicht noch mehr zumuten.
Auch in der Höhe habe ich ihn schon gut reduziert, da ist nicht mehr all zu viel machbar. Von den knapp 50cm könnte ich ihn auf 38-40cm reduzieren, aber mehr ist da nicht drin. Vielleicht reicht das optisch ja schon :wink:
...und z.B. der Ast - oben rechts - ist mir auch noch zu dick.
Ah, Missverständnis ! Nicht gut von mir geschrieben.

Ich meinte die Höhe des Ballens. Damit die Schale etwa 1/3 flacher werden kann.
Meine Erfahrung mit den Ballen von Äpfeln ist, dass man die schon ziemlich flach bekommt, aber dann sehr sorgsam giessen oder beschatten muss. Je flacher der Ballen, umso empfindlicher werden die.

Den Schnitt, um den Ballen flacher zu bekommen, kann man oft recht einfach machen, weil sich unten ja zumeist die dicken, fleischigen Wurzeln ringeln. Haut man die weg, wird der Ballen flach, anschliessend sind die Apfelbäumchen aber meistens ein Jahr ziemlich beleidigt.

(oben finde ich das alles ziemlich gut, braucht halt Wuchsausgleich, aber die Höhe ist schön)
Zuletzt geändert von abardo am 12.12.2018, 08:17, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
René Niwaki
Beiträge: 391
Registriert: 20.03.2015, 20:13
Wohnort: Schwalmtal/ Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Malus sylvestris - Holzapfel - Eure Ideen für eine neue Schale!?!

Beitrag von René Niwaki » 11.12.2018, 12:25

Ja, Frank (abardo) :wink:
Die Höhe des Ballens bekomme ich - zugunsten einer flacheren Schale - zu einem Drittel reduziert. *daumen_new*
Das sollte kein Problem sein!

Die obersten 5 cm der Krone sind jedoch wirklich zu viel, aber das Bild verzerrt ein wenig. Hätte ich von der Seite fotografiert, wäre es aufgefallen :wink:
Aber das sind ja nur Kleinigkeiten...
Gruß, René :)

PS: Schaut mal vorbei:
https://www.instagram.com/alphabonsai

Sanne
Beiträge: 5349
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Malus sylvestris - Holzapfel - Eure Ideen für eine neue Schale!?!

Beitrag von Sanne » 11.12.2018, 15:38

René Niwaki hat geschrieben:
11.12.2018, 09:46
...Aber dazu würde ich mich freuen, noch weitere Vorschläge, Ideen, Anreize etc. von euch zu erhalten
Hallo René,

ein sehr schöner alter Apfelbaum. *daumen_new*
Da der Stamm sehr massiv ist, würde ich eine rechteckige Schale nehmen, länger und flacher als die jetzige. So in etwa wie diese Schale von meinem Apfelbaum.
viewtopic.php?f=9&t=37274&hilit=Malus+Sanne&start=60

Grüße, Sanne

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6146
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Malus sylvestris - Holzapfel - Eure Ideen für eine neue Schale!?!

Beitrag von Norbert_S » 11.12.2018, 16:10

Obwohl der Stamm des Apfels sicherlich maskuline Attribute zeigt, wäre mir eine einfache rechteckige Schale auch mit gerundeten Ecken nicht der richtige Partner für diesen Baum.
Tiefer als die aktuelle sollte sie sicherlich sein, dem Wasserbedürfnis des Baumes muss dann aber über die Größe Rechnung getragen werden.
Eine Taschenschale oder eine etwas gestreckte Wolkenschale könnte ich mir gut vorstellen.
Norbert

Was starke Wurzeln hat, muss den Sturm nicht fürchten!

Spätberufener
Beiträge: 11
Registriert: 20.09.2015, 01:12

Re: Malus sylvestris - Holzapfel - Eure Ideen für eine neue Schale!?!

Beitrag von Spätberufener » 12.12.2018, 00:50

Hallo Rene,
mein Apfel in drei verschiedenen Schalen.
IMG_0263.JPG
IMG_0263.JPG (298.9 KiB) 1149 mal betrachtet
IMG_4381.JPG
IMG_4381.JPG (170.19 KiB) 1149 mal betrachtet
IMG_4377.JPG
IMG_4377.JPG (175.91 KiB) 1149 mal betrachtet
LG
Werner

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 2047
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Malus sylvestris - Holzapfel - Eure Ideen für eine neue Schale!?!

Beitrag von Bonsai-Fips » 12.12.2018, 07:38

Hallo René
Da hast Du ja einen imposanten Apfel "an Land gezogen" *daumen_new* !
Eine Überlegung zur Schalenform:
Der Ansatz Deines Apfels ist sicherlich das "Highlight". Er ist so massiv, da würde mir nur eine rechteckige Schale genügend optische Stabilität verleihen. Und, je weniger hoch die Schale ist, um so noch massiver wirkt der Ansatz (aber auch um so aufwändiger wird das Giessen :lol: ) - wenn Du den Ansatz noch weiter betonen möchtest. Aber auch zu bedenken: Eine rechteckige Schale hat im Vergleich mit einer ovalen Schale, beide z.B. 45 cm lang, mehr Volumen. Die Pflege vereinfacht sich oder die Schale kann bei gleicher Pflege flacher gewählt werden.

Noch etwas zu den Ästen: Mein Apfel hatte auch diese "kunstvoll" geschwungenen Äste. Ich konnte sie über die letzten Jahre eliminieren: Jedes mal, wenn ein geschwungener Ast stammnaher einen Trieb bildete, habe ich auf diesen abgesetzt/zurückgeschnitten. Ein Jahr später bildete sich noch weiter hinten ein neuer Trieb; so konnte ich den Ast wieder etwas einkürzen. Bis es passte. "Blind", d.h. ohne neuen Trieb, habe ich nie abgeschnitten. Der Vorteil war auch: Die ersten paar cm des einstmals geschwungenen Astes, die schön dick waren, konnte ich so erhalten, die Äste haben dann mit den neuen Trieben eine schöne Verjüngung bekommen. Ich will sagen: Es brauch keine "Radikalmassnahme", um die zu fest geschwungenen Äste loszuwerden.

Viel Spass weiterhin mit Deinem "Brocken" und zeig ihn gerne wieder einmal, Grüsse, Fips

Benutzeravatar
René Niwaki
Beiträge: 391
Registriert: 20.03.2015, 20:13
Wohnort: Schwalmtal/ Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Malus sylvestris - Holzapfel - Eure Ideen für eine neue Schale!?!

Beitrag von René Niwaki » 12.12.2018, 08:25

Bonsai-Fips hat geschrieben:
12.12.2018, 07:38
...Da hast Du ja einen imposanten Apfel "an Land gezogen" *daumen_new* !
Danke, Fips!
Es war auch nicht ganz einfach :wink:
Das Bäumchen ist von Udo Fischer, über Werner M. und Bastian Busch vom Bonsai Museum Düsseldorf bei mir gelandet und darüber bin ich sehr froh :-D

Vielen Dank für eure hilfreichen Nachrichten, Sanne, Norbert und Fips!
Danke auch für die Bilder deines Apfelbäumchens, Werner. *daumen_new*

Ich habe festgestellt, mit der Schalenwahl verhält es sich wohl ähnlich, wie mit der Gestaltung eines Bonsai. Die Meinungen gehen da mal stark, mal weniger stark auseinander - und das ist ja auch gut so *daumen_new*
Wäre ja schlimm, wenn alle die selbe Meinung hätten!!!

Ich habe nun schon viel Input erhalten und werde mit euren Vorschlägen und meiner Idee im Kopf in weniger als 60 Tagen auf der Trophy in Belgien mal schauen, ob dort etwas passendes zu erwerben ist.

Aber ich wäre auch nicht traurig, wenn hier noch jemand mit neuen Anreizen/ Ideen um die Ecke kommt :wink:
Gruß, René :)

PS: Schaut mal vorbei:
https://www.instagram.com/alphabonsai

Benutzeravatar
zopf
Mentor
Beiträge: 6312
Registriert: 19.05.2005, 14:18
Wohnort: Bergisches Land

Re: Malus sylvestris - Holzapfel - Eure Ideen für eine neue Schale!?!

Beitrag von zopf » 12.12.2018, 12:43

Hallo Rene
Wenn Du Dir vorstellen würdest,
wie das Bäumle in 10 Jahren aussieht,
wo wären die Ansatzpunkte um das Bäumle zu verbessern.
Wurzeln ?
Stammansatz ?
Stamm ?
Äste ?
mfG Dieter

ps Eigentlich sollte ein Baum morgens gwässert werden
und am Abend sollte das Substrat schon recht trocken sein.
Wenn ein Apfel die Blätter hängen lässt ist das nur eine Schutzfunktion,
er zeigt an das bald mal Wasser braucht, mehr nicht.
… nur zur Hähe der Schale
cogito ergo pups

Benutzeravatar
René Niwaki
Beiträge: 391
Registriert: 20.03.2015, 20:13
Wohnort: Schwalmtal/ Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Malus sylvestris - Holzapfel - Eure Ideen für eine neue Schale!?!

Beitrag von René Niwaki » 12.12.2018, 13:49

Hallo Dieter,

das ist eine interessante Frage, die ich in meinem Kopf bereits beantwortet habe. Dazu habe ich bereits ein Bild vor Augen :wink:
Dieses aber hier auf Papier zu bringen, fällt mir da etwas schwieriger...

Generell hat das Bäumchen viele, noch nicht (vollständig) zugewachsene Wunden. Und auch am Stammansatz sieht man viele, unsauber abgeschnittene, alte Triebe -> sogenannte ''Huthaken''.
Diese Wunden gehören zu meinem Baum und werden es auch immer tun. Aber ich möchte versuchen, dass sie überwallen und optisch ein bisschen besser aussehen. Das Knorrige geht dadurch ja nicht verloren!
...aber ich muss schon sagen: es wurde schon sehr grob am Stamm herumgewerkelt *ups* Ich könnte ja mal eine Detailaufnahme machen und euch zeigen, worum es genau geht!

Die Gesamthöhe wird um etwa 5cm reduziert, wobei mein hoch geladenes Bild etwas täuscht. Aber die spätere Endhöhe wird die 45cm wahrscheinlich nicht überschreiten...
Am meisten verwirren mich die wild und schwungvoll gewachsenen Seitentriebe. Nun gut, ich weiß auch: es ist ein Malus! ...aber ein bisschen mehr Ordnung (oder nennen wir es ordentliche Unordnung?!?) gilt es da definitiv rein zu bringen.
Z.B. der Ast oben rechts wird auf jeden Fall komplett entfernt, aber erst dann, wenn ein Neuer bereit steht *daumen_new*
Die Wurzeln sind ganz gut ausgebildet, aber beim nächsten Umtopftermin wird er definitiv eine flachere Schale erhalten...

Mal sehen, wie das Bäumchen dann wirkt *confused3*
Gruß, René :)

PS: Schaut mal vorbei:
https://www.instagram.com/alphabonsai

Benutzeravatar
zopf
Mentor
Beiträge: 6312
Registriert: 19.05.2005, 14:18
Wohnort: Bergisches Land

Re: Malus sylvestris - Holzapfel - Eure Ideen für eine neue Schale!?!

Beitrag von zopf » 12.12.2018, 14:44

Hallo Rene
Also schon mal ein flache Schale.
Rund, oval, rechteckig -
da der Baum einerseits kein "allseitiger" Baum
und andererseits schon einen Vorderseitenbereich hat
scheidet rund aus.
Es gibt Bäume die haben einen ganz "festen" Vorderseitenpunkt,
da bedeutet das es einen Betrachtungspunkt gibt,
von dem der Baum am wirkungsvollsten ist, hier ist eine rechteckige Schale sinnvoll,
da der Betrachter automatisch den Baum genau von vorne anschaut.
Bei einem Vorderseitenbereich gibt es einen größeren Betrachtungswinkel,
da der Baum nicht nur ganz frontal, sondern auch von etwas recht oder links betrachtet gut aussieht.
Hier wären wir dann bei einer ovalen Schale.
Dein Baum wirkt eher wie der 2te Fall.
Sollte ich ein bisschen Recht habe ergäbe das eine flache, ovale Schale,
mit genügend Platz nach allen Seiten damit die Wurzeln gut wachsen können.
usw
mfG Dieter
cogito ergo pups

Antworten