eine Feldulme

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Antworten
Benutzeravatar
Manni61
Beiträge: 280
Registriert: 11.03.2012, 20:40

eine Feldulme

Beitrag von Manni61 » 19.01.2019, 19:13

Hallo zusammen....

heute möchte ich meine Feldulme zeigen. Die Rohpflanze habe ich zu Weihnachten 2017 von meinen Söhnen bekommen.

Kurz nach den Feiertagen habe ich den Baum einfach in den Garten eingegraben und das wars dann bis zum Frühjahr.

Dann habe ich Ende März den Wuzelballen vom Netz und der doch sehr lehmigen Erde befreit. Das ging aber eigentlich

ganz gut. Zum Vorschein kam ein doch sehr brauchbares Nebari. So einige dicke unbrauchbare Äste habe ich dann sofort

abgeschnitten.


Danach wurde die Ulme in lockeres Substrat gepflanzt und gut gedüngt und gewässert.

Das ganze Jahr 2018 durfte der Kleine dann einfach wachsen. Im Sommer habe ich einfach nur die ganz langen

Triebe abgeschnitten... mehr wurde nicht gemacht.


Im Oktober habe dann auf einem Workshop alle dünnen Zweiglein komplett durchgedrahtet...

ich denke, das Ergebnis ist für ein Jahr Wachstum gar nicht so ganz daneben, oder was denkt ihr ??

Aktuell ist die Ulme 47cm ab Schalenoberkante hoch....

Zum guten Schluss habe ich noch eine PK Schale, die noch im Keller liegt, darunter gebastelt...


Gruß und bis die Tage in Belgien
Manni
Dateianhänge
20181224_205738.jpg
ein Bild per Handy vom PC Monitor
20181224_205738.jpg (26.42 KiB) 1087 mal betrachtet
20180814_175630.jpg
Sommer 2018
20180814_175630.jpg (184.53 KiB) 1087 mal betrachtet
20190119_182235.jpg
nach dem Workshop
20190119_182235.jpg (134.74 KiB) 1087 mal betrachtet
20190119_182235 - Kopie.jpg
mit PK Schale
20190119_182235 - Kopie.jpg (114.66 KiB) 1087 mal betrachtet
Viele Grüße

Manni

Benutzeravatar
Thorsten1504
Beiträge: 1946
Registriert: 12.02.2014, 21:20
Wohnort: Münster /NRW

Re: eine Feldulme

Beitrag von Thorsten1504 » 19.01.2019, 20:53

Hallo Manni,

Deine Feldulme gefällt mir gut!!! *daumen_new*

Da bin ich als Feldulmen Fan auf die weitere Entwicklung gespannt.

Ich denke die kommt auch aus selben Hause wie meine, oder???

viewtopic.php?f=9&t=44485&hilit=feldulm ... da#p485191

Gruß

Thorsten *wink*

Benutzeravatar
Manni61
Beiträge: 280
Registriert: 11.03.2012, 20:40

Re: eine Feldulme

Beitrag von Manni61 » 19.01.2019, 22:19

Hallo Thorsten,

schön das sie Dir gefällt. Ich werde die Ulme immer mal wieder zeigen.....

und ja, sie kommt wohl unverkennbar aus Linda *daumen_new* *daumen_new* *daumen_new*

Gruß
Manni
Viele Grüße

Manni

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 2808
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: eine Feldulme

Beitrag von Barbara » 21.01.2019, 12:36

Hallo Manni,

ein sehr nettes Bäumchen, Deine Feldulme! Da haben Deine Söhne aber ins Schwarze getroffen...oder hast Du da bei der Auswahl etwas nachgeholfen ? :wink:

Die Schale passt auch gut. Nur, wenn Du real einpflanzt, solltest Du den Baum etwas links von der Mitte unterbringen, da die Fließrichtung ja nach rechts geht.

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
Manni61
Beiträge: 280
Registriert: 11.03.2012, 20:40

Re: eine Feldulme

Beitrag von Manni61 » 21.01.2019, 13:30

Hallo Barbara,

ja, da habe ich schon ein wenig nachgeholfen.....3-4 Möglichkeiten habe ich den Söhnen vorgegeben...

aber das finale Aussuchen haben sie dann selber gemacht... *daumen_new* *daumen_new* *daumen_new*

habe die Schale noch mal neu unter die Ulme gesetzt....da hast du absolut Recht.. passt besser !!!

Gruß
Manni
Dateianhänge
20190119_182235 - Kopie - Kopie.jpg
20190119_182235 - Kopie - Kopie.jpg (113.47 KiB) 737 mal betrachtet
Viele Grüße

Manni

Benutzeravatar
hopplamoebel
Beiträge: 875
Registriert: 18.05.2014, 22:08
Kontaktdaten:

Re: eine Feldulme

Beitrag von hopplamoebel » 21.01.2019, 14:47

Moin,

mir gefällt der dicke Knubbel im Vordergrund nicht!
Soll der so bleiben oder wie sieht Deine Planung damit aus?

LG,
der woodman
So ist nun weder der etwas, der pflanzt, noch der begießt, sondern Gott, der das Gedeihen gibt.

Benutzeravatar
Manni61
Beiträge: 280
Registriert: 11.03.2012, 20:40

Re: eine Feldulme

Beitrag von Manni61 » 21.01.2019, 16:26

Moin moin,

der gefällt mir auch noch nicht. Aber an der Stelle wurden 2 dickere Äste weg geschnitten....

dann nur mit Knete abgedeckt....das muss aber im Frühjahr auf jeden Fall noch stark nachgearbeitet werden .

Gruß
Manni
Viele Grüße

Manni

Benutzeravatar
Der Maddin
Beiträge: 220
Registriert: 02.11.2012, 20:01

Re: eine Feldulme

Beitrag von Der Maddin » 21.01.2019, 20:30

Hallo Manni,
einen schönen Rohling hast Du da, Aber.

Habt ihr die Äste nur gedrahtet oder auch gestellt?
Ich sehe da nur ein Wirrwar von kreuz und quer laufenden Ästen!

Die 2 Rotmakierten würde ich entfernen,
der Rechte verdeckt den Stammverlauf und
wenn Du den linken rausschneidest hat der verbleibende Ast einen schöneren Verlauf.

Bei dem Gelbmakierten muß man schauen,
ob man ihn in die waagerechte gedrahtet bekommt oder auch rausschneidet,
er soll ja sicher keine zweite Spitze werden!

Ansonsten, ein schöner Rohling.

LG,
Martin
Dateianhänge
20190119_182235 - Kopie - Kopie.jpg
20190119_182235 - Kopie - Kopie.jpg (56.2 KiB) 621 mal betrachtet
Bonsai benötigt einen Plan und Geduld.

Benutzeravatar
Manni61
Beiträge: 280
Registriert: 11.03.2012, 20:40

Re: eine Feldulme

Beitrag von Manni61 » 22.01.2019, 08:11

Hallo Martin,

Vielen lieben Dank für Gedanken zu meiner Ulme.. Die kleinen Äste sind alle auch gestellt worden...

Ein Wirrwar ist da absolut nicht...da haben wir wohl wieder mal ein Problem von 2D -3D

Die Äste sind alle sehr gut angeordnet...zumindest wenn ich mir das hier ansehe...

Aber auf dem Foto gebe ich die absolut Recht. Sieht schon durchander aus.

Bei dem linken rot markierten Ast werde ich nochmal nachdenken...der könnte evtl tatsächlich weg.

Der gelb markierte ist auch in live gar nicht so wie es auf dem Foto scheint. Das ist ein sehr schöner Ast der auf mich zu

kommt. Also gar nicht nach oben geht und eine zweite Spitze bilden könnte. Der wird sicherlich am Baum bleiben.


Gruß
Manni
Viele Grüße

Manni

Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 3631
Registriert: 11.01.2004, 14:40
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis

Re: eine Feldulme

Beitrag von Georg » 22.01.2019, 11:57

Was helfen kann, ist ein Blick von oben.
Damit wird zumindest ein bisschen der 2D Blick entschärft.
Deswegen schreibe ich z.B. nichts zu dem Knubbel, weil ich ihn nicht beurteilen kann in 2D.
Gruß
Rüdiger
Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben geben, daß Du es sagen darfst(Voltaire)

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 2732
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: eine Feldulme

Beitrag von mydear » 22.01.2019, 17:47

Hallo Manni,

interessante, kompakte Ulme mit einigen Baustellen. Wäre schön, wenn du noch ein paar Detailaufnahmen der größeren Schnittstellen einstellen könntest.

Grüße
Rainer

Benutzeravatar
Manni61
Beiträge: 280
Registriert: 11.03.2012, 20:40

Re: eine Feldulme

Beitrag von Manni61 » 22.01.2019, 18:10

Hallo Rainer,

ich habe sehr gern Rohlinge mit Baustellen *daumen_new* *daumen_new* *daumen_new*

aber ich werde gerne ein paar Fotos einstellen....im Moment ist nur alles gefroren...

Gruß aus dem Münsterland
Manni
Viele Grüße

Manni

Antworten