Rose zum Bonsai

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Antworten
Benutzeravatar
Fiat ratio
Beiträge: 13
Registriert: 26.02.2019, 12:28

Rose zum Bonsai

Beitrag von Fiat ratio »

Hallo liebe Leute,

ich will gleich zur Sache kommen. Ich habe einen alten Rosenstumpf retten können, der sonst weggeschmissen worden wäre. Habe ihn letztes Jahr ende Sommer wieder eingetopft und nun beginnt er wunderbar auszutreiben. Meine Frage ist nun, kann man daraus etwas Bonsai-ähnliches machen? Ich bin erst seit einem Jahr dabei, dementsprechend sind meine Erfahrung. Mein Hauptproblem ist, dass ich mich nicht entscheiden kann, welchen Ast ich an Bäumen dran lassen sollte und welchen nicht. Also die Gestaltung, wenn ich mir Videos oder Blogs durchlese, erscheint mir das immer sehr einfach und logisch bei den jeweiligen Bäumen und auch die Besitzer (greifen sicherlich auf jahrelange Erfahrung zurück) scheinen ganz genau zu wissen und trauen sich auch zurück zuschneiden was muss. Ich werde einige Bilder hochladen damit ihr euch ein Bild machen könnt. Vermutlich ist es aussichtslos aber man kann ja hoffen ;). Ich freue mich auf Antworten und Kritik.
LG
IMG_1940.JPG
IMG_1940.JPG (272.35 KiB) 685 mal betrachtet
IMG_1937.JPG
IMG_1937.JPG (315.46 KiB) 685 mal betrachtet
IMG_1938.JPG
IMG_1938.JPG (197.61 KiB) 685 mal betrachtet
IMG_1939.JPG
IMG_1939.JPG (206.93 KiB) 685 mal betrachtet


Benutzeravatar
Fiat ratio
Beiträge: 13
Registriert: 26.02.2019, 12:28

Re: Rose zum Bonsai

Beitrag von Fiat ratio »

Oh ich sehe grad er hat die Bilder verdreht :(. Tut mir Leid. Soll ich sie nochmal hochladen?

Benutzeravatar
baeumchen
Beiträge: 822
Registriert: 15.02.2017, 11:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Rose zum Bonsai

Beitrag von baeumchen »

rosen sind an sich schwierige kandidaten, weil die wuchsform nicht wirklich bonsai-konform ist,
vor allem, wenn du eine starkwüchsige sorte erwischt hast, da brauchst du viel geduld und einen hohe frustrationstoleranz ...
hätschel deinen findling übers jahr, damit sie das umsetzen verkraftet, dann kannst du langsam mal den wurzelansatz freilegen,
danach geht es ans aufbauen der gesamtgestalt ... dauert, aber macht bestimmt spaß, wenn sie zwischendrin mal blüht.

vor kurzem war hier ein beitrag drin mit einer "moosrose" der versuch gefällt mir eigentlich sehr gut

ich selbst versuche mich grade (im zweiten jahr) an einer rosa pimpinellifolia, die macht viel spaß, was die wuchskraft angeht,
aber kaum habe ich sie an einer seite in form gebracht, entwischt sie an anderer stelle wieder mit gefühlt meterlangen trieben.
momentan betrachte ich das mit viel humor als spiel zwischen mir und der pflanze, mal schauen, was die kommenden jahre bringen
gruß + frohes gelingen
der frank aus stuttgart

Benutzeravatar
Fiat ratio
Beiträge: 13
Registriert: 26.02.2019, 12:28

Re: Rose zum Bonsai

Beitrag von Fiat ratio »

Danke für die Antwort :). Ja ich glaube auch, dass Rosen sehr schwierig sind. Ich musste den Findling einfach retten. Ich werde mir den Rat zu Herzen nehmen und die Pflanze natürlich in Ruhe gedeihen lasse. Bin mal gespannt wie das im Sommer aussehen wird. Falls es jemanden hier interessiert, kann ich gerne Updates machen.
LG

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3630
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Rose zum Bonsai

Beitrag von bock »

baeumchen hat geschrieben:
26.02.2019, 13:27
...

vor kurzem war hier ein beitrag drin mit einer "moosrose" der versuch gefällt mir eigentlich sehr gut

...


... meinst du meine, Frank?

:-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Benutzeravatar
baeumchen
Beiträge: 822
Registriert: 15.02.2017, 11:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Rose zum Bonsai

Beitrag von baeumchen »

@ andreas ... JAAAAA !!!!

@ Fiat Ratio .... ja bitte, unbedingt updaten
gruß + frohes gelingen
der frank aus stuttgart

Benutzeravatar
Fiat ratio
Beiträge: 13
Registriert: 26.02.2019, 12:28

Re: Rose zum Bonsai

Beitrag von Fiat ratio »

Alles klar wird gemacht, habe mir das mit der Moosrose auch angesehen. @Andreas, wirklich sehr sehr schön geworden. Freut mich, dass es so gut geklappt hat und Respekt an deine Geduld. Das ist etwas was ich auch noch lernen muss und unbedingt möchte!

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3630
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Rose zum Bonsai

Beitrag von bock »

Danke, F.R.!

Zum Einen geht Bonsai ohne Geduld schnell in die Hose, zum Anderen zwingt Bonsai dich auf die Dauer zur Geduld.
Trotzdem geht auch mit Geduld noch manches schief. Wir arbeiten mit lebenden, chaotischen Systemen und können auch die Umwelt nur in engen Grenzen beeinflussen...
Und man lernt auch etwas Demut.
Ein hier im Forum bekanntes afrikanisches Sprichwort lautet:
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.
Ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg mit deiner Rose und freue mich auf die Fortsetzung der Geschichte.
:-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Benutzeravatar
Fiat ratio
Beiträge: 13
Registriert: 26.02.2019, 12:28

Re: Rose zum Bonsai

Beitrag von Fiat ratio »

Na das mit dem Sprichwort trifft es wunderbar und ja ich bin da ganz auf deiner Seite. Mit lebenden chaotischen Systemen zuarbeiten wird wohl immer etwas an Komplikationen mitbringen umso größer die Freude wenn was nach Plan lief.
Liebe Grüße

Antworten