Carpinus betulus, Hainbuche -m-a-r-c-o-

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
-m-a-r-c-o-
Beiträge: 63
Registriert: 23.03.2018, 20:21
Wohnort: Im westen von NRW, da wo die Ruhr in den Rhein mündet...
Kontaktdaten:

Carpinus betulus, Hainbuche -m-a-r-c-o-

Beitrag von -m-a-r-c-o- »

Hallo BFF Gemeinde,
ich möchte euch mal meine Hainbuche vorstellen die letztes Jahr zu mir gekommen ist.
Nichts weltbewegendes aber ein gut vorbereiteter Rohling, sehr guter Ansatz, schöne Bewegung, leichte Verjüngung, gute Astverteilung insgesamt ein netter Baum mit Potenzial... Letztes Jahr wurde er nur aus einem Plastiktopf in diese Schale gesetzt und etwas zurück genommen. Dieses Jahr habe ich mir dann die Wurzel angeschaut, leider war es nicht möglich den Ballen so weit zu verkleinern das er in die vorgesehene Schale gepasst hätte, also kam er nochmal zurück in diesen Pott. Optisch nicht der Hingucker aber zwecks Nebari Entwicklung doch vorteilhaft. Nach dem potten habe ich hier und da noch etwas zurück geschnitten und den Ast auf der vorderseite, der so nach unten lief, hochgezogen. Bei der genauen Vorderansicht bin ich mir noch nicht ganz sicher, wird aber irgendwo in dem Bereich sein...
Ich denke in ein paar Jahren wird da ein ganz gefälliger Baum draus werden können.
Dateianhänge
vorne 2.jpg
vorne 2.jpg (154.85 KiB) 2479 mal betrachtet
rechts.jpg
rechts.jpg (169.15 KiB) 2479 mal betrachtet
links.jpg
links.jpg (165.54 KiB) 2479 mal betrachtet
hinten.jpg
hinten.jpg (146.08 KiB) 2476 mal betrachtet
vorderansicht.jpg
vorderansicht.jpg (167.83 KiB) 2476 mal betrachtet
Zuletzt geändert von -m-a-r-c-o- am 18.03.2019, 19:53, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
baeumchen
Beiträge: 984
Registriert: 15.02.2017, 11:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Hainbuche #1 -m-a-r-c-o-

Beitrag von baeumchen »

schönes stück!
vorder und hinteransicht wären für mich im moment gleichwertig, liegt aber vllt auch am foto ..
die spitze zentrierst du schon über den hauptstamm, die verzweigung kommt noch ;-)
der stamm bekommt schon richtige adern, das mag ich an den hainbuchen besonders gern
mir gefällt auch die schwingung im stamm und diese ausladende geste in den ästen - dieser baum wird bestimmt toll
bitte weiter dokumentieren, ich freu mich drauf!
gruß + frohes gelingen
der frank aus stuttgart
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 5041
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Hainbuche #1 -m-a-r-c-o-

Beitrag von bock »

Hallo Marco,

ich finde deine Hainbuche auch sehr schön.
Das Nebari gefällt mir momentan hinten deutlich besser als vorn.
In der Spitze musst du aufpassen, dass dir da die Äste nicht zu dick werden, drei Stück sind schon hart an der Grenze!
Für einen Rohling auf jeden Fall ein Sahnestück!
Viel Spaß und Erfolg damit!
:-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr
Benutzeravatar
Thorsten1504
Beiträge: 2057
Registriert: 12.02.2014, 21:20
Wohnort: Münster /NRW

Re: Hainbuche #1 -m-a-r-c-o-

Beitrag von Thorsten1504 »

Mit ein bißchen mehr Verzweigung und einer runderen Krone wird der richtig gut!!! *daumen_new* *daumen_new* *daumen_new*
bock hat geschrieben: 12.03.2019, 21:03 Das Nebari gefällt mir momentan hinten deutlich besser als vorn.
Da schließe ich mich Andreas an.

Gruß

Thorsten *wink*
Benutzeravatar
-m-a-r-c-o-
Beiträge: 63
Registriert: 23.03.2018, 20:21
Wohnort: Im westen von NRW, da wo die Ruhr in den Rhein mündet...
Kontaktdaten:

Re: Hainbuche #1 -m-a-r-c-o-

Beitrag von -m-a-r-c-o- »

Moin zusammen,
erstmal danke für euer Feedback *daumen_new*

baeumchen hat geschrieben: 12.03.2019, 15:20 die spitze zentrierst du schon über den hauptstamm, die verzweigung kommt noch ;-)
Ja die Antenne sieht momentan etwas unglücklich aus *augenverdreh* , wird mit entsprechendem Zuwachs aber schon noch werden...
baeumchen hat geschrieben: 12.03.2019, 15:20 der stamm bekommt schon richtige adern, das mag ich an den hainbuchen besonders gern
Das ist es auch was mich bei alten Hainbuchen immer sehr anspricht. :-D
baeumchen hat geschrieben: 12.03.2019, 15:20 vorder und hinteransicht wären für mich im moment gleichwertig, liegt aber vllt auch am foto ..
bock hat geschrieben: 12.03.2019, 21:03 Das Nebari gefällt mir momentan hinten deutlich besser als vorn.
Thorsten1504 hat geschrieben: 12.03.2019, 21:11
bock hat geschrieben: 12.03.2019, 21:03 Das Nebari gefällt mir momentan hinten deutlich besser als vorn.
Da schließe ich mich Andreas an.
Eigentlich finde ich das Nebari von Rückseite auch ganz passabel aber ein paar Punkte stören mich dann doch zu sehr so das diese Seite momentan nicht meine favorisierte ist.

Zum einen ist da eine unschöne Verwachsung bei der ich jetzt noch keinen gangbaren Weg zum entschärfen habe.
Nebari hinten.jpg
Nebari hinten.jpg (363.33 KiB) 2203 mal betrachtet
Dann mehrere Wunden im Stambereich die noch nicht vollständig verheilt und zu auffällig sind und noch der zu grade zweite Ast der quasi direkt auf den Betrachter zuläuft.
hinten 2.jpg
hinten 2.jpg (155.21 KiB) 2203 mal betrachtet


Daher bleibe ich erstmal bei der jetzigen Vorderansicht und denke in ein paar Jahren vielleicht mal über die andere Seite nach :mrgreen:
Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 2488
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Hainbuche #1 -m-a-r-c-o-

Beitrag von Bonsai-Fips »

Hallo Marco
Eine schöne, elegante Hainbuche, gefällt mir sehr *daumen_new* !
Einige spontane Gedanken:
Deine bisherige Ansichtsseite hätte ich wohl auch gewählt. Aber den ersten, frontalen Ast (Augenstecher :lol: ) würde ich ein wenig nach rechts ziehen.
Astwinkel: Die unteren Äste scheinen etwas steiler nach oben zu gehen wie die oberen Äste. Umgekehrt wäre m.M.n. schöner - vielleicht versuchen, die unteren Äste gleich am Ansatz etwas abzuspannen (aber aufpassen, dass es keine P...bögen gibt).
In einer flacheren, ovalen, Schale würde der Baum noch eleganter wirken, den Baum dann wenig rechts der Mitte eingetopft.

Viele Grüsse und weiterhin viel Spass mit dem schönen Baum, Fips
Benutzeravatar
-m-a-r-c-o-
Beiträge: 63
Registriert: 23.03.2018, 20:21
Wohnort: Im westen von NRW, da wo die Ruhr in den Rhein mündet...
Kontaktdaten:

Re: Hainbuche #1 -m-a-r-c-o-

Beitrag von -m-a-r-c-o- »

Danke Fips für den Input, bin da komplett bei Dir. Die flache Schale stand schon bereit, nur wollte der Baum da noch nicht einziehen... :wink:

Was haltet ihr denn von dieser virtuellen Gestaltung?
virtuell.jpg
virtuell.jpg (155.07 KiB) 1980 mal betrachtet
Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 3575
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Hainbuche #1 -m-a-r-c-o-

Beitrag von Barbara »

Hallo Marco,

Ich finde,dass der frontale Ast unten gewaltig stört. Du hast doch darüber noch einen von links, der den Stamm etwas bedeckt. Könntest du nicht auf den unteren verzichten? Ich fände das harmonischer, da man einen besseren Blick auf den unteren Stammteil hätte....der braucht sich doch nicht zu verstecken. :wink:

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE
Benutzeravatar
Bernd Schreiner
Freundeskreis
Beiträge: 1365
Registriert: 24.02.2005, 10:19
Wohnort: troisdorf

Re: Hainbuche #1 -m-a-r-c-o-

Beitrag von Bernd Schreiner »

Barbara hat geschrieben: 15.03.2019, 18:09

Ich finde,dass der frontale Ast unten gewaltig stört. Du hast doch darüber noch einen von links, der den Stamm etwas bedeckt
Das sehe ich genauso wie Babara, ansonsten eine besonders schöne Hainbuche.
Lass die nicht alleine, besonders im Sommer :-D :)
Sage nicht immer, was Du weißt, aber wisse immer, was Du sagst.
Matthias Claudius
Benutzeravatar
-m-a-r-c-o-
Beiträge: 63
Registriert: 23.03.2018, 20:21
Wohnort: Im westen von NRW, da wo die Ruhr in den Rhein mündet...
Kontaktdaten:

Re: Hainbuche #1 -m-a-r-c-o-

Beitrag von -m-a-r-c-o- »

Hi Barbara & Bernd,

ich bin da absolut bei euch, auch mich stört es das der Ast momentan noch in der Position ist.
Daher habe ich den schon ein Stück weit nach oben gezogen, soweit es eben ging, ich hoffe dass man das einigermaßen erkennen kann wo der Zugdraht sitzt. (Da der Ast in so einer komischen S Form gewachsen ist habe ich vorne an der Astspitzte noch ein Zugdraht angebracht, der die sonst sehr nach oben stehende Astspitze, herunterzieht)
Der Plan ist, den soweit hochzuziehen das der in etwa den gleichen Abgangswinkel zum Stamm hat wie die beiden Nebenäste recht und links. Dann wäre der ungefähr auf der Höhe wie der Ast der von links kreuzt, diesen würde ich dann evtl. kappen, so hätte ich dann nicht zwei Äste die an der selben Stelle entspringen und die Astverteilung auf der ersten Ebene wäre m.E. nach auch gut, erster rechts, zweiter hinten, dritter links und der vierte vorne und jeweils ansetzend auf verschiedenen Höhen...

Aber das ist ja noch ein Stück weit Zukunftsmusik, erstmal muss klar sein wohin die Reise genau geht und da steht ja noch die Entscheidung mit der endgültigen Ansichtsseite an... :wink:
Benutzeravatar
-m-a-r-c-o-
Beiträge: 63
Registriert: 23.03.2018, 20:21
Wohnort: Im westen von NRW, da wo die Ruhr in den Rhein mündet...
Kontaktdaten:

Re: Carpinus betulus, Hainbuche -m-a-r-c-o-

Beitrag von -m-a-r-c-o- »

So, mal das schöne Frühlingswetter genutzt und nen Grund rein gebracht... "fast" alles was zu grade, unverjüngt oder sonst wie gestört hat ist raus... bei zwei, drei Ästen hat der Baum mir noch kein Angebot gemacht daher erstmal so mit einbezogen...
Dann mal schauen was der Zuwachs so bringt.
Dateianhänge
vorne.jpg
vorne.jpg (168.24 KiB) 1622 mal betrachtet
links.jpg
links.jpg (146.51 KiB) 1622 mal betrachtet
rechts.jpg
rechts.jpg (165.14 KiB) 1622 mal betrachtet
hinten.jpg
hinten.jpg (178.6 KiB) 1622 mal betrachtet
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 5041
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Carpinus betulus, Hainbuche -m-a-r-c-o-

Beitrag von bock »

*daumen_new*

gut gemacht!

:-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr
Benutzeravatar
-m-a-r-c-o-
Beiträge: 63
Registriert: 23.03.2018, 20:21
Wohnort: Im westen von NRW, da wo die Ruhr in den Rhein mündet...
Kontaktdaten:

Re: Carpinus betulus, Hainbuche -m-a-r-c-o-

Beitrag von -m-a-r-c-o- »

Danke Andreas
Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 3575
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Carpinus betulus, Hainbuche -m-a-r-c-o-

Beitrag von Barbara »

Marco, bei den Seitenbildern fällt jetzt auf, dass der Baum bei Deiner gewählten Vorderseite einen richtigen Bauch nach vorne streckt.... eine Art Taubenbrust.
Bei der Rückseite stimmt die Bewegung hingegen, ist sogar optimal. Der Wurzelansatz ist dort auch wesentlich schöner. Den unteren frontalen Ast noch etwas nach rechts drahten, dann ist der Baum echt spitze!
Also, für mich wäre Deine Rückseite die optimale Front.

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 4309
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Carpinus betulus, Hainbuche -m-a-r-c-o-

Beitrag von mydear »

Hallo Barbara,

zum besseren Vergleich direkt nebeneinander

Grüße
Rainer
Dateianhänge
Hainbuche vo-hi.png
Hainbuche vo-hi.png (1.11 MiB) 1382 mal betrachtet
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons
Antworten