Irrwege einer Kastanie

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Antworten
Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 2784
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Irrwege einer Kastanie

Beitrag von Barbara » 24.04.2019, 18:57

Hallo Ihr Lieben,

diese Kastanie besitze ich seit 2007. Ich habe über die Jahre nie eine gescheite Verzweigung erreicht, da ich immer die Spitzenknospen ausgebrochen habe. Zurückgeschnitten wurde dann auch immer recht bald, da die Blätter ja ständig aus der Silhouette herauswuchsen...und man will ja ein schönes Bild haben... :roll:
Der Baum war infolgedessen immer recht schwach, die Miniermotte tat dann ihr Übriges.
Kastanie_2007_03.JPG
März 2007
Kastanie_2007_03.JPG (202.41 KiB) 1081 mal betrachtet


Bis dann 2015 Andreas R. einen Artikel über die Pflege und Gestaltung von Kastanien schrieb:viewtopic.php?f=8&t=41616&hilit=Schnitt ... skastanien

Der öffnete mir die Augen und seit 2016 wende ich nun mit Erfolg diese Technik an. In diesen letzten 3 Jahren ist mehr passiert, als in den 9 Jahren davor. *doh* ...und sie ist viel gesünder.
Kastanie_2019_04.JPG
April 2019
Kastanie_2019_04.JPG (366.52 KiB) 1081 mal betrachtet


Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
Gatze
Beiträge: 288
Registriert: 29.08.2016, 12:52
Wohnort: Wien

Re: Irrwege einer Kastanie

Beitrag von Gatze » 24.04.2019, 19:21

Hi
sehr schöner Baum!
Grüße Magda

Geduld ist die Kunst nur langsam wütend zu werden.

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 2784
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Irrwege einer Kastanie

Beitrag von Barbara » 19.05.2019, 17:56

...danke, Magda!

Hier mal ein Bild nach dem Schnitt. Ein "Vorher" Bild habe ich leider verschwitzt. Auf jeden Fall hatte die Kastanie ein ordentliches Volumen.
Inzwischen sind die Internodien schon wesentlich kleiner geworden, sodass ich längst nicht mehr soviel abschneiden muss, wie bei Beginn mit dieser Schnitttechnik.

Liebe Grüße,
Barbara
Dateianhänge
Kastanie_2019_05.JPG
momentane Höhe 46 cm
Kastanie_2019_05.JPG (517.74 KiB) 837 mal betrachtet
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
HeikeV
Freundeskreis
Beiträge: 1541
Registriert: 01.08.2013, 18:50

Re: Irrwege einer Kastanie

Beitrag von HeikeV » 19.05.2019, 18:08

Hallo Barbara,

deine Kastanie gefällt mir sehr gut! Werden die Blätter so klein bleiben?

LG
Heike
Taten geht das Wort voraus,
Worten die Gedanken.

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 2784
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Irrwege einer Kastanie

Beitrag von Barbara » 19.05.2019, 18:19

...das freut mich, Heike.

Die Blätter, die jetzt nachwachsen bleiben klein, weil sie ja nicht mehr aus einer Endknospe kommen. Außerdem sind jedes Jahr immer mehr Blätter schon beim Erstaustrieb klein, nur noch die Triebe aus ganz dicken Endknospen muss ich komplett zurückschneiden, da dort die Internodien noch recht lang sind.

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
HeikeV
Freundeskreis
Beiträge: 1541
Registriert: 01.08.2013, 18:50

Re: Irrwege einer Kastanie

Beitrag von HeikeV » 19.05.2019, 18:28

Danke, Barbara.

Es ist wirklich beachtlich, wie du diesen Baum in den letzten Jahren voran gebracht hast.
Taten geht das Wort voraus,
Worten die Gedanken.

Sanne
Beiträge: 5599
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Irrwege einer Kastanie

Beitrag von Sanne » 20.05.2019, 16:01

Hallo Barbara,

Deine Kastanie hat sich sehr schön entwickelt. *daumen_new*
Sie hat für eine Kastanie eine ungewöhnlich handliche und kompakte Größe. Toll!

LG, Sanne

P.S.: Den Artikel von Andreas R. muss ich mir auch noch mal reinziehen.

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3228
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Irrwege einer Kastanie

Beitrag von bock » 21.05.2019, 06:46

Moin Barbara,

46 cm ist schon recht sportlich für eine Roßkastanie! *up*
Hast du aus jüngerer Zeit auch noch ein Bild ohne Laub? Der Vergleich zu 2007 wäre doch mal interessant.
Auf jeden Fall werde ich diesen Baum weiterhin mit Interesse beobachten und freue mich auf weitere Berichte!
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 2784
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Irrwege einer Kastanie

Beitrag von Barbara » 21.05.2019, 17:28

Danke, Sanne und Andreas.
Ein aktuelles Nacktbild habe ich leider nicht, Andreas. Ich mache dann nach Blattfall mal eins, da ein Blattschnitt ja nicht mehr nötig ist. :wink:

Zum Spaß habe ich eben beim Hundespaziergang mal ein Kastanienblatt in Normalgröße mitgenommen. Der Vergleich ist schon lustig.....

Liebe Grüße,
Barbara
Dateianhänge
20190521_162636.jpg
...habe schon Chlorosedünger gegeben.;o)
20190521_162636.jpg (245.19 KiB) 553 mal betrachtet
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 2784
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Irrwege einer Kastanie

Beitrag von Barbara » 15.07.2019, 17:55

Leider fehlt bei der Kastanie seit dem starken Hagel die komplette rechte obere Seite :roll:
Es hat sich allerdings schon ein neuer kleiner Trieb gebildet...dauert halt.

Trotzdem wollte ich Euch mal zeigen, wie klein selbst die neuen Blätter inzwischen sind.

(Mein Daumen ist auf dem Bild ungefähr um das Doppelte vergrößert - ganz so groß sind meine Hände dann doch nicht.... :lol: )

Liebe Grüße,
Barbara
Dateianhänge
PICT5308.JPG
PICT5308.JPG (462.76 KiB) 353 mal betrachtet
PICT5311.JPG
PICT5311.JPG (235.42 KiB) 353 mal betrachtet
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3228
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Irrwege einer Kastanie

Beitrag von bock » 16.07.2019, 07:27

Donnerwetter!

*up*

Da wird ja noch manch Fächerahorn neidisch!

:-D

Viel Glück bei der "Reparatur" des Hagelschadens!
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6178
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Irrwege einer Kastanie

Beitrag von Norbert_S » 16.07.2019, 08:58

Das ist super.
Norbert

Was starke Wurzeln hat, muss den Sturm nicht fürchten!

Antworten