Wacholder Nr.2

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Antworten
Opa Lutz
Beiträge: 368
Registriert: 02.01.2016, 17:08

Wacholder Nr.2

Beitrag von Opa Lutz » 24.08.2019, 21:53

Hallo und guten Abend,
2006 rette ich wiedermal einen weggeworfenen Wacholder.
Naja toll sah er erst mal nicht aus, nach zwei Jahren im Topf.
2008 die ersten Schnitte.
2008 03 (1).JPG
2008 03 (1).JPG (186.74 KiB) 671 mal betrachtet
2008 03 (3).JPG
2008 03 (3).JPG (147.95 KiB) 671 mal betrachtet
2010 wurde der Topf und der Baum verschnitten. :lol:
2010 (1).JPG
2010 (1).JPG (234.24 KiB) 671 mal betrachtet
Nun hatte das Grün schon etwas zugelegt.
2012 war immer noch kein richtiger Plan da.
2012 (1).JPG
2012 (1).JPG (183.36 KiB) 671 mal betrachtet
Dann erstmal nur den Baum machen lassen und einige leichte Todholzarbeiten durchgeführt.
Leider keine Bilder bis 2018 gemacht. :oops:
2018 das erste mal in Schale.
2018 08 (1).JPG
2018 08 (1).JPG (145.72 KiB) 671 mal betrachtet
2019 hat das Laub noch etwas zugelegt und ich bin irgendwie froh das ich ihn damals mitgenommen habe.
2019 08 (2).JPG
2019 08 (2).JPG (180.93 KiB) 671 mal betrachtet
Es gibt aber noch viel zutun, deshalb freue ich wie immer auf eure Meinungen und Tipps.
Grüße Lutz

Arthur Dent
Beiträge: 146
Registriert: 12.10.2015, 21:05
Wohnort: Mitte/Nord

Re: Wacholder Nr.2

Beitrag von Arthur Dent » 24.08.2019, 21:58

Hammer! Hätte nie für Möglich gehalten, dass der nochmals so austreibt. Ich habe selber solche Kandidaten und das macht Mut!

Jürgen*
Freundeskreis
Beiträge: 430
Registriert: 26.04.2018, 19:27

Re: Wacholder Nr.2

Beitrag von Jürgen* » 24.08.2019, 21:59

Finde ich toll, was du daraus gemacht hast. *daumen_new*

Was mir noch gefällt ist der Teich und seine Bewohner. :P

Benutzeravatar
grüner_hesse
Freundeskreis
Beiträge: 386
Registriert: 22.11.2011, 15:18
Wohnort: mitten in hessen

Re: Wacholder Nr.2

Beitrag von grüner_hesse » 25.08.2019, 10:12

Wow Lutz, auf den ersten Blick hätte ich da niemals mit gerechnet. Kann ich nachvollziehen, dass du froh bist, ihn mitgenommen zu haben. Tolle Entwicklung bis hierher...

Die zwei Stämme laufen recht weit auseinander. Ich glaube, ich würde mich nur für einen davon entscheiden. Wie siehst du das?

viele Grüße
Benny

Kircherl

Re: Wacholder Nr.2

Beitrag von Kircherl » 25.08.2019, 11:50

.
Zuletzt geändert von Kircherl am 28.08.2019, 18:31, insgesamt 1-mal geändert.

Opa Lutz
Beiträge: 368
Registriert: 02.01.2016, 17:08

Re: Wacholder Nr.2

Beitrag von Opa Lutz » 25.08.2019, 14:20

Danke, freut mich wenn er euch gefällt,
Arthur den drastischen Rückschnitt habe ich erst gemacht als sich am Altholz viele kleine Triebe zeigten.(sieht man vielleicht nicht so auf dem Bild)
Danke Jürgen.
Benny, ja die Stämme gehen seeehr weit auseinander und deshalb habe ich den rechten "Stamm" schon so weit wie möglich gekürzt.
Trennen möchte ich mich aber nicht von einen der Beiden.
Ich will versuchen das Todholz auf dieser Seite noch um einiges zu reduzieren, dann wirkt der "Stamm" vielleicht nur noch wie ein weit ausladender Ast.
Die Saftbahnen kann man jetzt ja sehr gut erkennen.
Das wird eine schöne Winterbeschäftigung. :lol:
Stefan auch dir vielen Dank.
Grüße Lutz

Benutzeravatar
hopplamoebel
Beiträge: 892
Registriert: 18.05.2014, 22:08
Kontaktdaten:

Re: Wacholder Nr.2

Beitrag von hopplamoebel » 25.08.2019, 15:35

Hallo Lutz,

eine sehr schöne Entwicklung *daumen_new*
Irgendwo hast Du geschrieben, dass Du den Baum einfach hast machen lassen: Ich glaube, dass dieses "Verfahren" gerade bei Yamadoris eine hervorragende Herangehensweise ist!
Dein Baum ist jedenfalls der LEBENDE Beweis dafür :-D

Viel Spaß weiterhin mit dem Wacholder wünscht der
woodman
So ist nun weder der etwas, der pflanzt, noch der begießt, sondern Gott, der das Gedeihen gibt.

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 2861
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Wacholder Nr.2

Beitrag von Barbara » 25.08.2019, 17:50

Donnerwetter Lutz, den hast Du aber sauber hinbekommen. Wer hätte das bei den ersten Bildern für möglich gehalten. :o
Die Reduktion des Totholzes auf der rechten Seite halte ich für eine sehr gute Idee.

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Opa Lutz
Beiträge: 368
Registriert: 02.01.2016, 17:08

Re: Wacholder Nr.2

Beitrag von Opa Lutz » 26.08.2019, 14:14

Vielen Dank Barbara und woodman,
freut mich sehr, wenn er euch auch ein wenig gefällt. :-D
Grüße Lutz

Benutzeravatar
baeumchen
Beiträge: 726
Registriert: 15.02.2017, 11:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Wacholder Nr.2

Beitrag von baeumchen » 26.08.2019, 14:16

Danke fürs zeigen !

das gibt mir mut für meine "ruine" aus dem alten vorgarten
hab mir erst am wochenende überlegt, ob er nun doch mit zur grüngut-sammelstelle geht

nun werd ich alle mir zur verfügung stehende geduld mal sammeln und loslegen
gruß + frohes gelingen
der frank aus stuttgart

Opa Lutz
Beiträge: 368
Registriert: 02.01.2016, 17:08

Re: Wacholder Nr.2

Beitrag von Opa Lutz » 26.08.2019, 21:20

Hallo Frank,
freut mich wenn es dir Mut macht.
Einfach in einer Ecke stehen lassen nicht vergessen, gießen, düngen und unter "Aufsicht" machen lasse. :lol:
(Wer kennt die Sprüche nicht, aus dem Jungen bzw. Mädchen wird doch nie was.)
Plötzlich geben sie den Weg vor. :-D
Grüße Lutz

Antworten