Pinus Mugo - Eine Gestaltungsvision

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Antworten
Benutzeravatar
Herbert A
Freundeskreis
Beiträge: 1935
Registriert: 07.01.2004, 10:00
Wohnort: SalzburgerLand
Kontaktdaten:

Pinus Mugo - Eine Gestaltungsvision

Beitrag von Herbert A » 08.09.2019, 01:06

Servus an alle

18. August 2018.
Blauer Himmel und die Wadeln jucken. Na dann auf zu einer Yamadoritour.

Zuerst geht es 3 Stunden hinauf, dort wo die Latschen so richtig den Kräften der Natur ausgesetzt sind. Eine Bewilligung des Grundbesitzers ist natürlich vorhanden.

Endlich angekommen.
IMG_20190903_110922[607].jpg
Auf 2.200 Meter Seehöhe
IMG_20190903_110922[607].jpg (194.84 KiB) 853 mal betrachtet
Mugo 010 Standort 9+10.jpg
Mugo 010 Standort 9+10.jpg (219.64 KiB) 853 mal betrachtet
Mugos soweit das Auge reicht. Da sind vielleicht 2 oder 3 brauchbare Bäume dabei. Die gilt es zu finden. Nach 2 Stunden endloser Suche und herumstöbern im Latschenfeld entdecke ich endlich einen brauchbaren Baum.
001 18.08.18.jpg
Der könnte was sein.
001 18.08.18.jpg (210.99 KiB) 853 mal betrachtet
Bevor ich ihn ausgrabe setze ich mich hin, jausne und rauche ein paar Zigaretten. Dabei schaue ich mir den Baum von allen möglichen Ansichten immer wieder an und versuche mir vorzustellen wie der grob gestaltet werden könnte und wie der Baum dann in der Schale steht. Das ist eine gut investierte Pause, weil da schon viele Bäume wieder ausscheiden.

Ok den nehmen wir. Baum ausgraben und wieder 3 Stunden runter. Der Baum ist zwar nicht allzu groß, aber mit der Zeit hängt sich das Gewicht ganz schön an und die Schulter ist nächsten Tag sicherlich wieder einmal blau unterlaufen. Aber was solls. Ein guter Baum ist mir das Wert.
001A 18.08.18.jpg
001A 18.08.18.jpg (167.99 KiB) 853 mal betrachtet
Schön dass es dieses Forum gibt.

Benutzeravatar
Herbert A
Freundeskreis
Beiträge: 1935
Registriert: 07.01.2004, 10:00
Wohnort: SalzburgerLand
Kontaktdaten:

Re: Pinus Mugo - Eine Gestaltungsvision

Beitrag von Herbert A » 08.09.2019, 01:20

Der Baum ist so ca 1 Meter hoch.
004 19.08.18.jpg
Höhe ca 1 Meter.
004 19.08.18.jpg (86.95 KiB) 850 mal betrachtet
Der Wurzelballen ist sehr kompakt mit vielen Feinwurzeln. Ich habe am Berg nur zwei dünnere Haltewurzeln entfernen müssen.
008 19.08.18.jpg
Kompakter Wurzelballen
008 19.08.18.jpg (177.37 KiB) 850 mal betrachtet
An einem ausgegrabenen Baum rühre ich den Wurzelballen beim ersten eintopfen nicht an. Er kommt in den kleinstmöglichen Anzuchttopf. Auf den Boden kommt als Trainage etwas gröberes Substrat und ein paar XPS-Stücke zu Wärmeisolierung. Dann wird der Baum reingestellt und rundherum wird mit XPS und Substrat aufgefüllt.
011 19.08.18.jpg
Trainage
011 19.08.18.jpg (106.09 KiB) 850 mal betrachtet
Endlich in der Schale. Jetzt noch gut fixieren damit sich der Baum bei Wind nicht mehr bewegt.
015 19.08.18.jpg
19.08.18
015 19.08.18.jpg (91.7 KiB) 850 mal betrachtet
018 14.10.18.jpg
14.10.18
018 14.10.18.jpg (88.7 KiB) 850 mal betrachtet
019 14.10.18.jpg
14.10.18
019 14.10.18.jpg (123.24 KiB) 850 mal betrachtet
Schön dass es dieses Forum gibt.

Benutzeravatar
Herbert A
Freundeskreis
Beiträge: 1935
Registriert: 07.01.2004, 10:00
Wohnort: SalzburgerLand
Kontaktdaten:

Re: Pinus Mugo - Eine Gestaltungsvision

Beitrag von Herbert A » 08.09.2019, 01:37

Der Baum ist ohne Probleme angewachsen. Jetzt ein Jahr nach dem ausgraben ist es an der Zeit sich langsam Gedanken über die künftige Gestaltung zu machen. Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude. Die ersten Gestaltungsschritte werde ich aber erst frühestens nächstes Jahr vornehmen.

Der Baum hat einen schönen Stamm mit natürlichem Totholz. Die Saftbahn dreht sich um den Stamm.

Plan A ist auch das Grün links unten in die Gestaltung mit einfließen zu lassen. Das könnte eine außergewöhnliche fast skulpturenartige Gestaltung werden. Wenn das jedoch nicht überzeugt, dann werde ich Plan B umsetzen.

Das sind meine zwei Visionen. Die Virtuals sind laienhaft, aber als Vorlage für die Gestaltung sind sie für mich brauchbar.
Mir geht es dabei Bewegungen der Äste zu visualisieren. Da sind nämlich ein paar gröbere Richtungsänderungen zu machen.

Plan A
0001virt.jpg
Plan A: mit 2. Grün
0001virt.jpg (58.93 KiB) 844 mal betrachtet
Plan B
0002virt.jpg
Plan B
0002virt.jpg (68.8 KiB) 844 mal betrachtet
Von den Virtuals her erscheint mir die B-Lösung als Endgestaltung stimmiger. Ich werde jedoch auf alle Fälle mit der Variante A beginnen.

Was meint ihr? Ich würde mich über eine rege Diskussion freuen.

lg
Herbert
Schön dass es dieses Forum gibt.

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4672
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Pinus Mugo - Eine Gestaltungsvision

Beitrag von abardo » 08.09.2019, 08:17

Hi Herbert,

als ich das Foto mit dem Baum auf dem Tisch so sah, dachte ich sofort:

"Genial, in der Position kann der gleich eingetopf werden."
Zuletzt geändert von abardo am 08.09.2019, 17:56, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 1426
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Pinus Mugo - Eine Gestaltungsvision

Beitrag von espanna » 08.09.2019, 08:47

Moin Herbert,

Plan A finde ich sehr interessant. Meine Frage wäre ob der Baum den eine Ast auf lange Sicht halten würde?
Gruß!

László

Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 3674
Registriert: 11.01.2004, 14:40
Wohnort: Kurpfalz-Gott erhalt´s

Re: Pinus Mugo - Eine Gestaltungsvision

Beitrag von Georg » 08.09.2019, 11:08

Optisch reizt mich ja auch Plan A wesentlich mehr, aber da müßte die Krone nicht so konventionell gestaltet sein.
Allerdings weiß ich noch nicht, wie! (Sorry)
Aber ich weiß, daß unter Deinen Händen was tolles draus wird.
Gruß
Rüdiger
Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben geben, daß Du es sagen darfst(Voltaire)

Benutzeravatar
Chloroplast
Beiträge: 32
Registriert: 26.06.2012, 22:38

Re: Pinus Mugo - Eine Gestaltungsvision

Beitrag von Chloroplast » 08.09.2019, 11:44

Bei diesem Baum hatte ich gerade auch Lust, mir eine Gestaltung zu überlegen und dabei bin ich auf drei mögliche Varianten gekommen. Ich bitte die laienhafte Verwendung des Bildbearbeitungsprogramms zu entschuldigen. Aber ich denke, man kann sich trotzdem meine Ideen dahinter vorstellen.

Eine Kaskade wäre vielleicht auch eine Option?

Ich weiß natürlich nicht, ob diese Gestaltungen am Baum so durchführbar wären oder Sinn machen. Aber ich glaube, Herbert mag ja Herausforderungen :-D

Schönen Sonntag noch!

Viele Grüße
Michael
Dateianhänge
Kiefer1.jpg
So käme der dicke Stamm gut zur Geltung.
Kiefer1.jpg (74.68 KiB) 676 mal betrachtet
Kiefer2.jpg
Der Schwung im Jin soll sich im lebenden Ast wiederholen, der durch einen fehlenden Streifen Rinde leichter wirken soll.
Kiefer2.jpg (76.99 KiB) 676 mal betrachtet
Kiefer3.jpg
Noch eine skulpturale Gestaltung, was zur Zeit ja immer wieder diskutiert wird. Finde ich hier ganz passend.
Kiefer3.jpg (72.69 KiB) 676 mal betrachtet
Hinterher weiß man immer mehr. (Fettes Brot)

Benutzeravatar
ania
Beiträge: 172
Registriert: 27.11.2017, 09:04

Re: Pinus Mugo - Eine Gestaltungsvision

Beitrag von ania » 08.09.2019, 14:27

Variante A finde ich sehr ungewöhnlich, aber stimmig. Der Baum rechts mit dem weißen Haken, links wiederholen sich die Elemente in klein. Hat was.

Michael 86
Beiträge: 1772
Registriert: 08.10.2016, 09:00
Wohnort: Saarland

Re: Pinus Mugo - Eine Gestaltungsvision

Beitrag von Michael 86 » 08.09.2019, 17:12

Hallo Herbert

Ich möchte mich für die Fotos bedanken. Speziell für das erste. Der Hintergrund ist Hammer. Wir sind aktuell auf der anderen Seit der Alpen und möchten in den nächsten Tagen auch so hoch hinauf. Ich beneide dich ganz ehrlich für diese malerische Wohnlage. Bin natürlich auch gespannt, was es so an Bäumen zu sehen gibt da oben. Aber mitnehmen wird wahrscheinlich nix.
Grüße Michael :)

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 2879
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Pinus Mugo - Eine Gestaltungsvision

Beitrag von Barbara » 08.09.2019, 17:51

so würde mir das gefallen.....da wirkt die Kiefer irgendwie stabiler.

Liebe Grüße,
Barbara
Dateianhänge
Kiefer 2.jpg
Kiefer 2.jpg (56.98 KiB) 528 mal betrachtet
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
Herbert A
Freundeskreis
Beiträge: 1935
Registriert: 07.01.2004, 10:00
Wohnort: SalzburgerLand
Kontaktdaten:

Re: Pinus Mugo - Eine Gestaltungsvision

Beitrag von Herbert A » 08.09.2019, 20:17

Servus an alle
abardo hat geschrieben:
08.09.2019, 08:17
"Genial, in der Position kann der gleich eingetopf werden."
Frank, wäre das nicht ein bissl einfach? :-)
espanna hat geschrieben:
08.09.2019, 08:47
Plan A finde ich sehr interessant. Meine Frage wäre ob der Baum den eine Ast auf lange Sicht halten würde?
László, der Ast wird gut versorgt. Da hätte ich keine Bedenken.
Georg hat geschrieben:
08.09.2019, 11:08
Optisch reizt mich ja auch Plan A wesentlich mehr, aber da müßte die Krone nicht so konventionell gestaltet sein.
Rüdiger: Die Kronengestaltung in meinem Virtual ist grottenschlecht. Besser kann ich es leider nicht bzw. wollte ich da nicht mehr Zeit dafür opfern. Ebenso wird natürlich bei der eigentlichen Gestaltung die Position noch geändert. So steht der Baum ja in der Schale wie ein Zinnsoldat. Deine Vorschusslorbeeren in Ehren, aber ich muss es erst umsetzen damit da etwas besonderes draus wird.
Chloroplast hat geschrieben:
08.09.2019, 11:44
Eine Kaskade wäre vielleicht auch eine Option?
Michael, danke für deine Bemühungen. Da sind ein paar gute Ansätze dabei die ich mir genau überlegen muss. Die Ansichtsseite etwas zu drehen damit der Stamm dicker wird ist eine Option die ich auch im Auge habe. Dazu müssen aber erst die Biegearbeiten an den Ästen mit entsprechenden Richtungsänderungen gelingen.

Dein drittes Virtual habe ich mir ausgedruckt. Das ist ziemlich problemlos machbar und durch ein paar kleine Änderungen in eine interessante Variante zu gestalten. Danke dafür.

Für eine Kaskade eignet sich der Baum meines Erachtens nicht, weil der ausladende Ast zu lange ist.

@ Michael. Freut mich wenn ich ein bisschen Vorfreude wecken konnte. Ich wünsche dir schöne Erlebnisse in den Bergen.
Barbara hat geschrieben:
08.09.2019, 17:51
so würde mir das gefallen.....da wirkt die Kiefer irgendwie stabiler.
Barbara. Gut erkannt. Gleich nachdem ich das Virtual gepostet habe ist mir das auch aufgefallen. Es war aber schon so spät und ich war zu müde das nocheinmal zu ändern. Schaut natürlich wesentlich stimmiger aus.

Vielen Dank für eure Mithilfe. Das kann ja nur eine geile Gestaltung werden wenn so viele mithelfen.

lg
Herbert A
Schön dass es dieses Forum gibt.

Antworten