Barbadoskirsche

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
Bon-Sai
Beiträge: 102
Registriert: 15.11.2019, 08:33

Barbadoskirsche

Beitrag von Bon-Sai »

Schönen Abend ,
ich habe eine Barbadoskirsche als Kübelpflanze .
Meine Frage wäre ob man daraus einen Bonsai machen könnte ?
Ich hoffe die Bilder sieht man diesmal richtig .
Der Baum ist ca. 1,50 m .
Danke für Anregungen , Meinungen , Ideen etc...
Liebe Grüße
Alexandra
Dateianhänge
EC5B53A1-D809-44EA-9F8D-E0A9A6BEE879.jpeg
EC5B53A1-D809-44EA-9F8D-E0A9A6BEE879.jpeg (246.43 KiB) 1295 mal betrachtet
13848351-CFA2-4082-9EF5-D06A76C4FB7D.jpeg
13848351-CFA2-4082-9EF5-D06A76C4FB7D.jpeg (180.84 KiB) 1295 mal betrachtet

Benutzeravatar
baeumchen
Beiträge: 981
Registriert: 15.02.2017, 11:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Barbadoskirsche

Beitrag von baeumchen »

hallo alexandra,

ja, man kann .... :)

das wird aber ne harte tour, von den 1,50 ausgangshöhe wird zunächst nicht viel bleiben

ich würd erst mal nach dem wurzelansatz schauen und falls der was taugt,
am anfang der wachstumssaison die hauptstämme schrittweise einkürzen und nachschauen,
was der baum an stockausschlägen anbietet, danach kannst du in die gestaltung gehen

einen andere option, auch falls der ansatz nicht gut ist, wäre abmoosen von verschiedenen bereichen
dann hättest du mehrere pflanzen und somit wird ein totalausfall auch vermieden.

von den fotos her traue ich mich jetzt nicht direkt einen gestaltungsvorschlag zumachen,
das geht direkt am objekt einfach besser und zuverlässiger
gruß + frohes gelingen
der frank aus stuttgart

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 5177
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Barbadoskirsche

Beitrag von abardo »

baeumchen hat geschrieben:
16.01.2020, 10:17
das wird aber ne harte tour, von den 1,50 ausgangshöhe wird zunächst nicht viel bleiben
Vielleicht muss man das nicht, mir fiel da gerade folgende Gestaltung ein:

https://auctions.stairgalleries.com/lot ... ai-3956407
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
baeumchen
Beiträge: 981
Registriert: 15.02.2017, 11:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Barbadoskirsche

Beitrag von baeumchen »

abardo hat geschrieben:
16.01.2020, 11:53
baeumchen hat geschrieben:
16.01.2020, 10:17
das wird aber ne harte tour, von den 1,50 ausgangshöhe wird zunächst nicht viel bleiben
Vielleicht muss man das nicht, mir fiel da gerade folgende Gestaltung ein:

https://auctions.stairgalleries.com/lot ... ai-3956407
uiuiui ... pompons am stiel - auch eine option
gruß + frohes gelingen
der frank aus stuttgart

Benutzeravatar
Bon-Sai
Beiträge: 102
Registriert: 15.11.2019, 08:33

Re: Barbadoskirsche

Beitrag von Bon-Sai »

Lieber Frank ,

vielen lieben Dank für Deine Rückmeldung !
Ich denke mir auch ...wenn man es nicht versucht dann weiß man es auch nicht.
Deine Idee mit den unterschiedlichen Höhen und Polster finde ich grandios . Es sind nämlich zwei Stämme die von unten rauswachsen und die sich weiter oben in zwei Gabelungen trennen . Der Versuch ist es auf jeden Fall wert . Danke Dir für Deine ideenreichen Gedanken ! Liebe Grüße Alexandra

Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 3947
Registriert: 11.01.2004, 14:40
Wohnort: Kurpfalz-Gott erhalt´s

Re: Barbadoskirsche

Beitrag von Georg »

Noch ein Gedanke: egal was Du machen wirst, versuche doch vom Schnittgut, das eventuell anfällt, einen Steckling zu ziehen.
Damit kannst Du dann, wenn Du willst, einen "klassischen" Bonsai aufbauen.
Ich muß aber hinzufügen, daß ich selbst mit der Barbadoskirsche keine Erfahrung habe.
Aber Versuch macht klug!
Gruß
Rüdiger
Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben geben, daß Du es sagen darfst(Voltaire)

Benutzeravatar
Bon-Sai
Beiträge: 102
Registriert: 15.11.2019, 08:33

Re: Barbadoskirsche

Beitrag von Bon-Sai »

Hallo Georg ,
ich glaube wenn ich von den oberen Teilen was behalten will kann ich echt nur versuchen abzumoosen .
Der Versuch ist es auf jeden Fall wert .
Danke Dir für Deine Gedanken dazu .

Benutzeravatar
Bon-Sai
Beiträge: 102
Registriert: 15.11.2019, 08:33

Re: Barbadoskirsche

Beitrag von Bon-Sai »

Hallo ,
heute habe ich die Barbadoskirsche in eine Schale gesetzt. Ich habe gemerkt
ihr gefällt es nicht mehr in ihrem schwarzen Topf .
Das abmoosen hat leider nicht funktioniert so habe ich einfach die langen Äste
gekürzt vor einiger Zeit .
Der Wurzelballen war derartig verwurzelt so das die Wurzeln schon an der
Oberfläche wuchsen . Ich musste bei der Hauptwurzel sogar zur großen Astschere greifen.
Ich hoffe es hat ihr nicht geschadet und sobald es wieder wärmer wird darf sie geschützt ins Freie .
Tipps sind herzlich willkommen .
Liebe Grüße
Alexandra
Dateianhänge
IMG_20200530_184940.jpg
IMG_20200530_184940.jpg (238.07 KiB) 470 mal betrachtet
IMG_20200530_184909.jpg
IMG_20200530_184909.jpg (257.27 KiB) 470 mal betrachtet
IMG_20200530_184858.jpg
IMG_20200530_184858.jpg (260.38 KiB) 470 mal betrachtet
IMG_20200530_184850.jpg
IMG_20200530_184850.jpg (248.29 KiB) 470 mal betrachtet

Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 10087
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Barbadoskirsche

Beitrag von achim73 »

sobald es wieder wärmer wird darf sie geschützt ins Freie .
*confused*

ich weiss ja, dass einige ecken von österreich rauheres klima haben, aber wie warm oder kalt ist es denn bei euch ? hier ist bereit seit anfang april sommer (und leider auch dürre...)
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit

Benutzeravatar
Bon-Sai
Beiträge: 102
Registriert: 15.11.2019, 08:33

Re: Barbadoskirsche

Beitrag von Bon-Sai »

Aktuell haben wir 8 Grad 😃 Die Schafskälte ...lol . Es war ja auch schon wärmer und sommerlich 😉

Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 10087
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Barbadoskirsche

Beitrag von achim73 »

brrr... *iik*
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 23430
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Barbadoskirsche

Beitrag von Heike_vG »

Bon-Sai hat geschrieben:
30.05.2020, 21:22
Aktuell haben wir 8 Grad 😃 Die Schafskälte ...lol . Es war ja auch schon wärmer und sommerlich 😉
Schafskälte ist aber erst ab 11. Juni! *nono*
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Steki
Freundeskreis
Beiträge: 147
Registriert: 04.09.2019, 12:17

Re: Barbadoskirsche

Beitrag von Steki »

:( Bei uns auch 9°, und Dauerregen, öfters Hagel und Gewitter...
*daumen_new* Stefan

Benutzeravatar
migo
Freundeskreis
Beiträge: 4703
Registriert: 04.02.2006, 21:49
Wohnort: östl. Ruhrgebiet

Re: Barbadoskirsche

Beitrag von migo »

Hey, schick mal einen Gutteil Regen nach NRW - hier trocknet alles aus. Seit Anfang März hat es erst 3 oder vier mal geregnet ...wenn man das so nennen darf. Teilweise blieb es unter den Bäumen dabei trocken.
Tschüüss, Michael

Schützt unsere Wälder, eßt mehr Biber!

Benutzeravatar
Steki
Freundeskreis
Beiträge: 147
Registriert: 04.09.2019, 12:17

Re: Barbadoskirsche

Beitrag von Steki »

Wenn ich das könnte, gerne Michael...
*daumen_new* Stefan

Antworten