Carpinus betulus / Hainbuchen-''Doppelstamm''

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Antworten
Benutzeravatar
René Niwaki
Beiträge: 569
Registriert: 20.03.2015, 20:13
Wohnort: Schwalmtal/ Niederrhein
Kontaktdaten:

Carpinus betulus / Hainbuchen-''Doppelstamm''

Beitrag von René Niwaki »

Guten Tag :-D

Vor 2 Wochen war ich mal wieder beim Bonsaihändler meines Vertrauens und habe mich dort lange Zeit umgesehen… *wa*
Generell wusste ich, dass ich mind. 2 Schalen mitnehmen werde.
Letztlich ist es dann eine Walter Venne- und eine Roman Husmann-Schale geworden.

Ansonsten wollte ich ''nur mal schauen'', habe aber zuvor (in weiser Voraussicht) meine Geldbörse aufgefüllt. :wink:
Speziell auf der Suche war ich nicht, aber ein schöner Amberbaum steht ganz oben auf meiner Wunschliste. -> Wenn also einer von euch noch einen zu Hause stehen hat, den er gewillt ist abzugeben…!?!

Jedenfalls bin ich auch den Bereich, auf dem die Rohware steht, mehrfach abgegangen. Jedoch hat mich gleich vom ersten Augenblick eine Hainbuche angelacht. Unter dem groben Geäst, auf dem Boden stehend und an der Tröpfchenbewässerung angeschlossen, konnte ich mir nur ein Bild ausmalen, was sich genau unter dem Blätterdach befindet und wie er einmal aussehen könnte.
Der kleine ''Doppelstamm'' und das Nebari (zumindest dieses, welches ich unter der kulturbegleitenden Spontanvegetation erhaschen konnte) hat sein Übriges dazu beigetragen, mich nach meiner persönlichen Beurteilung auch etlicher anderer Gehölze, für diese Hainbuche zu entscheiden.

Es war gar nicht so einfach. Das Bäumchen zu meinem Auto zu bekommen, geschweige denn, es irgendwie in den Kofferraum zu bugsieren… *schwitz*
Irgendwie hat es dann doch funktioniert und zu Hause angekommen konnte ich meine Finger nicht zügeln.
Zunächst habe ich sämtliches Beikraut entfernt und im Anschluss die Schere angelegt.
Ich bin nach wie vor ein Anfänger und lerne stets hinzu. -> Dieser Schnitt war in meinen Augen weder zu hart, noch wollte ich weniger schneiden. Die Hainbuche sollte schon wissen, in welche Richtung es zukünftig geht. Aber viel härter sollte der Rückschnitt in meinen Augen dann auch nicht erfolgen, auch wenn ich hier und da sicherlich gerne noch ein wenig geschnibbelt und das Astwerk näher an den Stamm gebracht hätte.

Aber Rom wurde ja auch nicht an einem Tag erbaut.
Nun darf sich das Bäumchen erstmal erholen und Kraft tanken. :urlaub:

Was sagt ihr zu der Hainbuche?
Hättet ihr beim Schnitt etwas komplett anders gemacht?


Sonnige Grüße vom Niederrhein :-D
Dateianhänge
Carpinus betulus
Carpinus betulus
20200515_184704.jpg (264.79 KiB) 1086 mal betrachtet
Carpinus betulus
Carpinus betulus
20200515_184544.jpg (205.75 KiB) 1086 mal betrachtet
Carpinus betulus
Carpinus betulus
20200515_184413.jpg (205.4 KiB) 1086 mal betrachtet
Gruß, René :-D

https://www.instagram.com/alphabonsai

💚 DO SMALL THINGS WITH GREAT LOVE 💚
Benutzeravatar
baeumchen
Beiträge: 988
Registriert: 15.02.2017, 11:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Carpinus betulus / Hainbuchen-''Doppelstamm''

Beitrag von baeumchen »

guter fang!
um den wär ich wahrscheinlich auch nicht rum gekommen
gruß + frohes gelingen
der frank aus stuttgart
Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 3612
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Carpinus betulus / Hainbuchen-''Doppelstamm''

Beitrag von Barbara »

Ein schönes und interessantes Bäumchen hast Du Dir da ausgesucht, René.
Der Schnitt sieht auch gut aus, finde ich.
Viel Spaß damit und immer schön updaten.

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 5168
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Carpinus betulus / Hainbuchen-''Doppelstamm''

Beitrag von bock »

Jepp!

Passt scho...

*up*

:-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr
Benutzeravatar
René Niwaki
Beiträge: 569
Registriert: 20.03.2015, 20:13
Wohnort: Schwalmtal/ Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Carpinus betulus / Hainbuchen-''Doppelstamm''

Beitrag von René Niwaki »

baeumchen hat geschrieben: 28.05.2020, 15:39 guter fang!
Barbara hat geschrieben: 28.05.2020, 16:26 Ein schönes und interessantes Bäumchen hast Du Dir da ausgesucht, René.
bock hat geschrieben: 28.05.2020, 17:47 Passt scho...
Vielen Dank den 3 ''B's'' (baeumchen, Barbara und bock) für euer Feedback *daumen_new*
Gruß, René :-D

https://www.instagram.com/alphabonsai

💚 DO SMALL THINGS WITH GREAT LOVE 💚
Benutzeravatar
hwolf
BFF-Autor
Beiträge: 1167
Registriert: 17.08.2015, 21:16
Wohnort: Kiel und Steimbke
Kontaktdaten:

Re: Carpinus betulus / Hainbuchen-''Doppelstamm''

Beitrag von hwolf »

Schöner Baum und süße Geschichte dszu, finde ich super!
Ich wäre wahrscheinlich an beiden Stämmen eine kleine Etage tiefer gegangen und hätte mehr Verzweigung außen weggenommen, aber Dein Schnitt sieht auch für meine Augen gut aus.
Musst halt jetzt eher langsam weitermachen und nicht wild entwickeln.

Viel Spaß und Glückwunsch zum Fang!
Heinrich
Soft skills for hard woods.

Guckt mal rein: https://markt.bonsai-fachforum.de/shop/wilder-heinrich/
Benutzeravatar
René Niwaki
Beiträge: 569
Registriert: 20.03.2015, 20:13
Wohnort: Schwalmtal/ Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Carpinus betulus / Hainbuchen-''Doppelstamm''

Beitrag von René Niwaki »

hwolf hat geschrieben: 29.05.2020, 08:54 ...Ich wäre wahrscheinlich an beiden Stämmen eine kleine Etage tiefer gegangen und hätte mehr Verzweigung außen weggenommen, aber Dein Schnitt sieht auch für meine Augen gut aus.
Musst halt jetzt eher langsam weitermachen und nicht wild entwickeln.
Vielen Dank für deine Anregung, Heinrich!
Ich gehe ja einfach mal dreist davon aus, dass ich noch ein paar Jahre zu leben habe *muede*
Daher mache ich langsam weiter und baue das Bäumchen mit viel Zeit, Ruhe und Bedacht auf.

Andere Bäume schneide ich radikaler, wenn ich z.B. den Baum komplett neu aufbauen möchte. Bei dieser Hainbuche aber handele ich vorsichtiger, wobei ich wirklich schon sehr viel Grün entfernt habe... :-D
Gruß, René :-D

https://www.instagram.com/alphabonsai

💚 DO SMALL THINGS WITH GREAT LOVE 💚
Benutzeravatar
Marco_H
Beiträge: 512
Registriert: 04.05.2010, 14:42
Wohnort: Westerwald

Re: Carpinus betulus / Hainbuchen-''Doppelstamm''

Beitrag von Marco_H »

Hallo Rene,

eine schöne Hainbuche hast du dir da ausgesucht. Auf den Fotos sieht das Nebari richtig gut aus.
Viel Spaß mit dem neuen Baum und bitte immer wieder mal zeigen.
Gruß aus dem Westerwald

Marco

Bonsai ist die Kunst der Zeit!
Benutzeravatar
René Niwaki
Beiträge: 569
Registriert: 20.03.2015, 20:13
Wohnort: Schwalmtal/ Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Carpinus betulus / Hainbuchen-''Doppelstamm''

Beitrag von René Niwaki »

Marco_H hat geschrieben: 29.05.2020, 10:25 Hallo Rene,

eine schöne Hainbuche hast du dir da ausgesucht. Auf den Fotos sieht das Nebari richtig gut aus.
Viel Spaß mit dem neuen Baum und bitte immer wieder mal zeigen.
Hey Marco,

vielen Dank! *daumen_new*
Ja, das Nebari ist wirklich nicht verkehrt. Zwar befinden sich hier auch 2 dicke Wurzeln darunter, aber welcher Baum ist schon perfekt :-D
Mir gefällt er ohnehin und ich halte euch gerne immer auf dem Laufenden *undwech*
Gruß, René :-D

https://www.instagram.com/alphabonsai

💚 DO SMALL THINGS WITH GREAT LOVE 💚
Antworten