Erstgestaltung kleine Pinus mugo picobello - Bergkiefer

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Antworten
Benutzeravatar
ZenBonsai
Beiträge: 27
Registriert: 26.04.2019, 13:23
Wohnort: Nähe Frankfurt

Erstgestaltung kleine Pinus mugo picobello - Bergkiefer

Beitrag von ZenBonsai »

Hallo Leute,

Ich bin Bonsaianfänger und mittlerweile ein bisschen länger als ein Jahr dabei. In diesem einen Jahr konnte ich mit meinen 5 Bäumchen schon unglaublich viele Erfahrungen sammeln. Alles mehr oder weniger learning by doing, da sich bei mir in der Nähe leider kein AK befindet und auch ansonsten was Bonsai angeht absolut garnichts.

Habe mich nun an meine allererste Erstgestaltung gewagt. Wollte dazu mal eure Meinung hören, ich wäre sehr dankbar über Vorschläge. :-D

Es handelt sich um eine Pinus Mugo Picobello, die ich günstig im lokalen Gartencenter ergattern konnte. Habe zu der Unterart "Picobello" leider garnichts zu Bonsai im Internet gefunden. Wollte es trotzdem mal probieren.

Die Gestaltung ist noch nicht ganz abgeschlossen es wäre noch einiges zu Drahten, wollte aber erst mal eure Ideen/Meinungen hören.

Frisch aus dem Gartencenter: (Habe den untersten Ast schon abgenommen)
PSX_20200624_142628.jpg
PSX_20200624_142628.jpg (195.5 KiB) 701 mal betrachtet
Grob gestaltet: (Schale hoffnungslos zu groß ich weiß *dance* )
Möchte den kompletten linken Ast noch weiter runter nehmen
PSX_20200624_142553.jpg
PSX_20200624_142553.jpg (186.03 KiB) 701 mal betrachtet
Benutzeravatar
Jan G.
Moderator
Beiträge: 226
Registriert: 01.11.2013, 19:47
Wohnort: Wunstorf

Re: Erstgestaltung kleine Pinus mugo picobello - Bergkiefer

Beitrag von Jan G. »

Moin,
wann hast du den umgetopft?
Und wann hast du ihn gedrahtet ?

Grüße
Höre dein Jan !
Benutzeravatar
ZenBonsai
Beiträge: 27
Registriert: 26.04.2019, 13:23
Wohnort: Nähe Frankfurt

Re: Erstgestaltung kleine Pinus mugo picobello - Bergkiefer

Beitrag von ZenBonsai »

Moin,

Beides am 10. Juni. Ich weiß das ist viel zu spät. Hoffe das beste.

LG
Benutzeravatar
Maxinger
Beiträge: 50
Registriert: 02.06.2020, 10:53
Wohnort: Berg Ofr.

Re: Erstgestaltung kleine Pinus mugo picobello - Bergkiefer

Beitrag von Maxinger »

ZenBonsai hat geschrieben:Moin,

Beides am 10. Juni. Ich weiß das ist viel zu spät. Hoffe das beste.

LG
Optimal is das wohl nicht, aber dennoch möglich. Am besten den Baum zwei drei Wochen absonnig stellen. Wie hast du die Wurzeln behandelt? Das wird schon Bild
Lg Maximilian *hello*

"Wer nichts weiss, muss alles glauben"
Benutzeravatar
ZenBonsai
Beiträge: 27
Registriert: 26.04.2019, 13:23
Wohnort: Nähe Frankfurt

Re: Erstgestaltung kleine Pinus mugo picobello - Bergkiefer

Beitrag von ZenBonsai »

Ich denke auch er sollte das schaffen. Steht seitdem schon schattig ist zwar nicht gut das es aktuell so heiß ist, aber er schafft das schon. Die Wurzeln habe ich soviel beschnitten wie nötig war. Bergkiefern vertragen ja selbst radikale Wurzelschnitte, habe ich gelesen. Habe deshalb auch eine hohe Schale genommen, weil ich nicht zu viel wegschneiden wollte.

Was sagt Ihr zur Gestaltung? Was haltet Ihr für möglich? Ist es bei Kiefern nicht so, dass man wenn sie älter sind alle unteren Nadeln an einem Ast wegzupft um Nadelpolster zu erhalten?
LG
Benutzeravatar
Thomas H
Beiträge: 31
Registriert: 18.09.2018, 13:11
Wohnort: Salzburger Land

Re: Erstgestaltung kleine Pinus mugo picobello - Bergkiefer

Beitrag von Thomas H »

Hallo ZenBonsai,

ich würde dir raten, den Baum jetzt mal in Ruhe wachsen zu lassen und heuer nichts mehr daran zu machen. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass das am Anfang am Schwersten ist. :? Das Grün das noch am Baum ist, braucht die Mugo jetzt für das Wurzelwachstum nach dem Umtopfen. Den linken "Ast" würde ich eher als Substamm sehen und ihn daher in Zukunft auch so in die Gestaltung einbinden. Zum Drahten und Gestalten eignet sich der Herbst (ab 2021) sehr gut.

Hoffe ich konnte etwas helfen. Bin ja selbst noch am Lernen :-D .
VG Thomas
60 Prozent aller Probleme lösen sich von selbst... *daumen_new*
Benutzeravatar
ZenBonsai
Beiträge: 27
Registriert: 26.04.2019, 13:23
Wohnort: Nähe Frankfurt

Re: Erstgestaltung kleine Pinus mugo picobello - Bergkiefer

Beitrag von ZenBonsai »

Thomas H hat geschrieben: 26.06.2020, 09:16 Hallo ZenBonsai,

ich würde dir raten, den Baum jetzt mal in Ruhe wachsen zu lassen und heuer nichts mehr daran zu machen. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass das am Anfang am Schwersten ist. :? Das Grün das noch am Baum ist, braucht die Mugo jetzt für das Wurzelwachstum nach dem Umtopfen. Den linken "Ast" würde ich eher als Substamm sehen und ihn daher in Zukunft auch so in die Gestaltung einbinden. Zum Drahten und Gestalten eignet sich der Herbst (ab 2021) sehr gut.

Hoffe ich konnte etwas helfen. Bin ja selbst noch am Lernen :-D .
VG Thomas
Hallo Thomas,
natürlich werde ich den guten erst mal in Ruhe lassen. Ist ja auch einiges passiert und er verdient eine Erholung. Die Frage der Gestaltung war eher langfristig gemeint. Wie es grob in zukunft weiter gehen könnte. An deinen Vorschlag als Substamm habe ich auch schon gedacht und werde ich warscheinlich auch so umsetzen. :)
Antworten