Feldahorn Nr. 5

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Antworten
Benutzeravatar
hopplamoebel
Beiträge: 1167
Registriert: 18.05.2014, 22:08
Kontaktdaten:

Feldahorn Nr. 5

Beitrag von hopplamoebel »

Moin Zusammen,

im Frühjahr diesen Jahres habe ich aus einer Hecke in einer Kleingartenkolonie (die aufgelöst wird) aus einer Feldahornhecke ca. 10 Bäume ausgegraben. Manchmal habe ich 2 an einem Tag geschafft; meistens nur einen :? Nach jeder Aktion habe ich mir geschworen, dass es der letzte Baum sein würde ...

Der wohl dickste Baum den ich jemals mit der Absicht ausgegraben habe, ihn zum Bonsai zu gestalten, ist nun der Baum in diesem Thread. An der dicksten Stelle ist der Stamm ca. 20 cm dick, die Gesamthöhe des Kameraden liegt aktuell bei ca. 40 cm - das gefühlte Gewicht bei ca. einer Tonne :roll:

Na ja, Shohin scheint nicht so mein Ding zu sein; jedenfalls wurden die Yamadoris in den letzten Jahren eher größer und stabiler! Ich hoffe aber, dass mit diesem Ahorn eine Grenze erreicht ist 8)

Der Brummer steht jetzt erst einmal in einem abgesägten Mörtelfass mit 50 cm Durchmesser. Dort wird er wohl auch eine Weile bleiben, denn Schalen in dieser Größenordnung (die auch bezahlbar sind) gibt es nicht an jeder Ecke!

Beim Aufbau der Krone sehe ich eher einen Kranz als eine geschlossene Silhouette - allerdings muss sich das entwickeln und der Baum darf auch ein Wörtchen mitreden!!
In 5 Jahren sieht er hoffentlich schon gut aus und in 10 Jahren ist es vielleicht mein Lieblingsbonsai geworden *schwitz*

Genug der Rede, lass Bilder sprechen,
der woodman
Dateianhänge
AH5_001.JPG
AH5_001.JPG (198.01 KiB) 997 mal betrachtet
AH5_002.JPG
AH5_002.JPG (259.99 KiB) 997 mal betrachtet
AH5_003.JPG
AH5_003.JPG (261.16 KiB) 997 mal betrachtet
AH5_004.JPG
AH5_004.JPG (218.77 KiB) 997 mal betrachtet
AH5_005.JPG
AH5_005.JPG (215.69 KiB) 997 mal betrachtet
So ist nun weder der etwas, der pflanzt, noch der begießt, sondern Gott, der das Gedeihen gibt.
Benutzeravatar
hopplamoebel
Beiträge: 1167
Registriert: 18.05.2014, 22:08
Kontaktdaten:

Re: Feldahorn Nr. 5

Beitrag von hopplamoebel »

Als Nachschlag noch 4 Bilder von heute mit 4 Ansichten.
Dateianhänge
AH5_014.JPG
AH5_014.JPG (170.24 KiB) 995 mal betrachtet
AH5_020.JPG
AH5_020.JPG (167.84 KiB) 995 mal betrachtet
AH5_021.JPG
AH5_021.JPG (159.15 KiB) 995 mal betrachtet
AH5_028.JPG
AH5_028.JPG (176.51 KiB) 995 mal betrachtet
So ist nun weder der etwas, der pflanzt, noch der begießt, sondern Gott, der das Gedeihen gibt.
Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 2241
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Feldahorn Nr. 5

Beitrag von espanna »

Coole Sache! Noch sind wir jung und verrückt genug. Shohin dann etwas späterich möchte nicht alt sagen und mich unbeliebt machen :lol:
Wo parkst du die Bäume nach solchen Aktionen? Nach meinen Hecken-Tripps musste ich meine Frau ganz schön verwöhnen, damit sie die Terasse mit den Bäumen teilt.
Sieht übrigens vielversprechend aus, Glückwunsch!
Gruß
László

"Wer arbeitet, macht Fehler."
Alfred Krupp
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 5707
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Feldahorn Nr. 5

Beitrag von bock »

Moin Marco,

fettes Teil! Ich hoffe, dein Rücken hat sich inzwischen erholt...
Aber gut zu wissen, dass man nun nicht mehr nach Bayern fahren muss, um solche Kawenzmänner sehen zu können. Wann eröffnest du deine Ausstellung?
Bin sehr gespannt auf die weitere Entwicklung des Ahornmonsters!

Schönen Sonntag!

:-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr
Benutzeravatar
hopplamoebel
Beiträge: 1167
Registriert: 18.05.2014, 22:08
Kontaktdaten:

Re: Feldahorn Nr. 5

Beitrag von hopplamoebel »

Moin Laszlo,

tja, ich versuche die Bäume möglichst über den ganzen Garten zu verteilen, dann fallen sie nicht so auf. Vor allem die frischen Yamadoris kommen erst einmal in den Vorgarten. Dort stehen sie auf einem Weg, der so zugewachsen ist, dass er sowieso nicht begangen wird. Dort dürfen sie dann zu Kräften kommen und sich die weiteren Plätze im schönen Gartenbereich erwachsen ...
Jung bin ich mit 50+ eigentlich nicht mehr - aber verrückt *crazy*

Moin Andreas,

der Rücken wollte auch keine neuen Yamadoris mehr, aber kann man bei Süchtigen mit rationalen Argumenten etwas bewirken *floet* ???
Von einer Ausstellung sind meine Bäume noch meilenweit entfernt - aber das war von Dir ja wohl auch nicht ganz ernst gemeint 8) Trotzdem sind natürlich alle Nordlichter herzlich eingeladen, mal vorbei zu schauen um Ahornmonster und Co. live und in Farbe zu sehen. Wer Interesse hat, bitte PN an mich.

Schönen Sonntag noch,
woodman
So ist nun weder der etwas, der pflanzt, noch der begießt, sondern Gott, der das Gedeihen gibt.
Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 3999
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Feldahorn Nr. 5

Beitrag von Barbara »

Hallo Marco,

Ein tolles Projekt hast Du Dir da angelacht. Die Basis stimmt ja schon, jetzt musst Du "nur" noch eine schöne Krone aufbauen. :wink:
Ist ja beim Feldahorn bekanntermaßen nicht ganz so einfach, macht aber bei solchem Material sicher viel Spaß.

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE
Benutzeravatar
BenBonsai
Beiträge: 348
Registriert: 19.11.2012, 22:58
Wohnort: Steckborn

Re: Feldahorn Nr. 5

Beitrag von BenBonsai »

Hallo Marco

Auch ich beglückwünsche Dich zu Deinem tollen Fang und ich hab alle Achtung vor den körperlichen Strapazen, die Du auf Dich genommen hast und die eine solche Bergung mit sich bringt. Mit Deiner Pflege hat Du erreicht, dass der Ahorn erstmal gut angewachsen ist. Du darfst Dich über einen vielversprechenden Rohling mit guten Anlagen freuen. Ich würde den Baum die kommenden Jahre erstmal gut pflegen und nicht zu viel auf einmal machen. Der vorsichtigen Entfernung des Mutterbodens würde ich erstmal Priorität einräumen und oben durchtreiben lassen.
Auf Verjüngung im Kronenbereich zu arbeiten wird sicher noch eine Herausforderung werden, möglicherweise wirst Du mittelfristig Carvingbereiche miteinrechnen müssen.

Liebe Grüsse Ben
Benutzeravatar
hopplamoebel
Beiträge: 1167
Registriert: 18.05.2014, 22:08
Kontaktdaten:

Re: Feldahorn Nr. 5

Beitrag von hopplamoebel »

Moin Barbara und Ben,

schön, das Euch der Dicke gefällt!

Das tolle an Feldahornen ist, dass sie schier unverwüstlich sind. Bei der Bergung haben sie wirklich etwas mitgemacht. Um einen Baum dieser Dimension aus einer 30-40 Jahre alten Hecke auszugraben, muss man an seine körperlichen Grenzen gehen (es sei denn, man hat einen kleinen Bagger). Für den Baum bedeutet es aber das gleiche. Er verliert auf einen Schlag vielleicht 80 Prozent seiner Wurzelmasse - das gleiche an Ästen im Kronenbereich. Viele andere Arten würden hier die Zusammenarbeit einstellen. Nicht so der Feldahorn. Die ersten Bilder zeigen ja den Zuwachs im Frühjahr wenige Wochen nach dem Ausgraben.
Von den 10 Kandidaten sind alle angewachsen und sie treiben aus allen Löchern. Bei einem Team waren die Pfahlwurzeln miteinander zu einem Wurzelmonster verwachsen. Hier half nur die Kettensäge. Auch das haben die Bäume gut überstanden.
Mein Fazit: Es gibt keine bessere Spezies, um sie als Yamadori zu bergen. Da habe ich mit Eichen und Buchen leider schon andere Erfahrungen machen müssen.

Die Krone wird DIE Herausforderung der nächsten Jahre. Barbara hat es ja schon gesagt: Unten herum macht er schon ein gutes Bild. Oben ist nichts außer Masse.
Es wird, wie schon angedeutet, nicht einfach werden! Aber ich denke auch, dass es sich lohnt und er neben dem "Lochbaum" und dem Holztentor eine gute Figur machen wird ...

LG,
der woodman
So ist nun weder der etwas, der pflanzt, noch der begießt, sondern Gott, der das Gedeihen gibt.
Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 4430
Registriert: 11.01.2004, 14:40
Wohnort: Kurpfalz-Gott erhalt´s

Re: Feldahorn Nr. 5

Beitrag von Georg »

hopplamoebel hat geschrieben: 25.10.2020, 10:42 Jung bin ich mit 50+ eigentlich nicht mehr - aber verrückt *crazy*
Du auch? :lol:
Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben geben, daß Du es sagen darfst(Voltaire)
Benutzeravatar
hopplamoebel
Beiträge: 1167
Registriert: 18.05.2014, 22:08
Kontaktdaten:

Re: Feldahorn Nr. 5

Beitrag von hopplamoebel »

Moin,

das ist der Plan...

LG;
woodman
Dateianhänge
IMG_6531.JPG
IMG_6531.JPG (249.49 KiB) 346 mal betrachtet
So ist nun weder der etwas, der pflanzt, noch der begießt, sondern Gott, der das Gedeihen gibt.
Benutzeravatar
hopplamoebel
Beiträge: 1167
Registriert: 18.05.2014, 22:08
Kontaktdaten:

Re: Feldahorn Nr. 5

Beitrag von hopplamoebel »

Moin,

2 aktuelle Bilder

LG
Dateianhänge
AH5_043.JPG
AH5_043.JPG (189.89 KiB) 199 mal betrachtet
AH5_045.JPG
AH5_045.JPG (184.38 KiB) 199 mal betrachtet
So ist nun weder der etwas, der pflanzt, noch der begießt, sondern Gott, der das Gedeihen gibt.
Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 3999
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Feldahorn Nr. 5

Beitrag von Barbara »

Hallo Marco,

schön vital schaut er aus.
Weiterhin viel Spaß mit dem Monstrum.... :wink:

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE
Benutzeravatar
hopplamoebel
Beiträge: 1167
Registriert: 18.05.2014, 22:08
Kontaktdaten:

Re: Feldahorn Nr. 5

Beitrag von hopplamoebel »

Danke Barbara!

Vielleicht kommt er im Herbst in die Schale - vorausgesetzt die Wurzeln spielen mit - mal sehen, was geht 8)

LG
So ist nun weder der etwas, der pflanzt, noch der begießt, sondern Gott, der das Gedeihen gibt.
Antworten