Prunus Mume

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
PedroGonzález
Beiträge: 4
Registriert: 06.02.2021, 20:48

Prunus Mume

Beitrag von PedroGonzález »

Hallo! Es gibt da viele interessante Bemerkungen:-) Trotzdem bräuchte ich eine Beratung. Voriges Jahr bekam ich Mume, das war im Frühling und leider konnte ich nicht die Blattknospen gebührlich unterscheiden. In Wirklichkeit wurden diese Blattknospen sehr entfernt, meistens bereits an der Spitze.
Und leider habe ich einige Äste zu viel gekürzt. Nach einem Jahr sind noch immer einige diese Äste grün, also nicht abgestorben sind??? Was sollte ich jetzt machen.. Ist es besser, diese Äste zu belassen oder wegzuschneiden? Und auf die neue Treibe warten?? Danke!
Screenshot_2021-01-31-07-52-28-744_com.miui.gallery.jpg
Screenshot_2021-01-31-07-52-28-744_com.miui.gallery.jpg (70.34 KiB) 1206 mal betrachtet
Benutzeravatar
baeumchen
Beiträge: 1016
Registriert: 15.02.2017, 11:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Prunus Mume

Beitrag von baeumchen »

hallo pedro,
willkommen im forum!

ich bin kein ausgesprochener spezialist, wenn es um prunus mume geht,
kann aber von der erfahrung berichten, die ich seit zwei jahren mit meinem baum mache ...
die pflanze gilt als schwierig, wobei ich sagen muss, dass mein exemplar mir mehr freude, als sorgen macht.

prunus mume hat die eigenschaft, ganze äste absterben zu lassen, ohne ersichtlichen grund, das gehört wohl zur natur dieser pflanzen.
das heißt, man muss hier mit dem arbeiten, was der baum anbietet ...
erkennbar tote äste, oder zweige sind oft häßlich, die schneide ich sofort ab, lasse aber die lebende rinde unverletzt.

im moment würde ich dir raten, zunächst die blüte ab zu warten und zu genießen,
danach kannst du dann erkennen, wo neue triebe entstehen ...
dann fällt die entscheidung, was entfernt werden muss und was wachsen darf, ungünstig sitzende knospen entferne ich sofort.
die neuen äste schneide ich dann, wenn sie ca 10 - 15 cm lang und die blätter ausgehärtet sind auf ca 2 bis 3 blattansätze zurück.
das konnte ich vorletztes und letztes jahr jeweils zwei mal während des wachstums machen - jedes mal war die blüte im frühjahr üppig.

mit dem ersten, kräftigen rückschnitt nehme ich dann auch gestaltungsarbeiten vor ... entferne abgestorbenes und arbeite am totholz
der zweite rückschnitt nimmt dann mehr rücksicht auf die gestaltung ...

soweit mal meine anfängererfahrungen mit der pflanze ...

TIPPS VON EINEM PROFI GIBT ES IN DER AUSGABE 161 DER BONSAI-art Mai/Juni 2020
hat mir sehr weiter geholfen im verständnis.
mit der suchfunktion findest du hier im forum auch beiträge von erfahrenen leuten, die ihr wissen teilen
zuletzt noch mein standard-spruch: wenn du die chance hast, bei dir in der nähe über einen arbeitskreis,
oder bei einem qualifizierten händler/gestalter fachkundige hilfe zu bekommen ... erklärungen direkt am objekt sind immer am besten zu verstehen
gruß + frohes gelingen
der frank aus stuttgart
Benutzeravatar
schwarzerkobold
Beiträge: 839
Registriert: 07.04.2018, 22:19

Re: Prunus Mume

Beitrag von schwarzerkobold »

Peter Chan von Herons Bonsai hat kürzlich ein Video auf YouTube hochgeladen zum Thema Prunus Mume. Er bezeichnet diese Sorte auch als sehr schwierig. Ich konnte es aus Zeitgründen nicht zu Ende sehen, aber vielleicht kannst du dort ein paar Anregungen mitnehmen. Ist auf englisch.
バイバイ baibai
Anja

In jedem Baum wohnt ein Geist und sein Wohlergehen zu beeinträchtigen, belastet die Stätte mit Unglück...aus Asien.
Benutzeravatar
baeumchen
Beiträge: 1016
Registriert: 15.02.2017, 11:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Prunus Mume

Beitrag von baeumchen »

schwarzerkobold hat geschrieben: 07.02.2021, 10:09 Peter Chan von Herons Bonsai hat kürzlich ein Video auf YouTube hochgeladen zum Thema Prunus Mume. Er bezeichnet diese Sorte auch als sehr schwierig. Ich konnte es aus Zeitgründen nicht zu Ende sehen, aber vielleicht kannst du dort ein paar Anregungen mitnehmen. Ist auf englisch.
hab mir das video angesehen, sind einige interessante anmerkungen zur kultur im allgemeinen drin ... lohnt sich auf jeden fall
gruß + frohes gelingen
der frank aus stuttgart
Benutzeravatar
baeumchen
Beiträge: 1016
Registriert: 15.02.2017, 11:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Prunus Mume

Beitrag von baeumchen »

kleiner nachtrag ... war gerade im garten
20210207_104256.jpg
20210207_104256.jpg (205.09 KiB) 1074 mal betrachtet
20210207_104314.jpg
20210207_104314.jpg (111.31 KiB) 1074 mal betrachtet
an dieser stelle ein gruß an alle eingeschneiten und schock-gefrosteten bonsaifreunde
auch bei euch wird der frühling kommen und ihr habt dann länger was davon ....

wünsche euch allen einen verlustfreien rest-winter
gruß + frohes gelingen
der frank aus stuttgart
PedroGonzález
Beiträge: 4
Registriert: 06.02.2021, 20:48

Re: Prunus Mume

Beitrag von PedroGonzález »

Danke für die Beiträge! Ich stimme zu, es ist nicht leicht diese Sorte zu pflegen, aber es ist auch eine Herausforderung! :-) Leider habe ich schon am Anfang einen Fehler gemacht und die Äste zu viel gekürzt hatte, aber naechstes Mal werde ich wissen!
Deiner Baum Frank ist herrlich und meiner Meinung nach das passt mit den blauen Schalen zusammen! :-) Wahrscheinlich werde ich auch in der Zukunft diese Schalenfarbe wählen, meine Mume Blüten sind weiss.
Benutzeravatar
baeumchen
Beiträge: 1016
Registriert: 15.02.2017, 11:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Prunus Mume

Beitrag von baeumchen »

PedroGonzález hat geschrieben: 07.02.2021, 11:27 .....
Deiner Baum Frank ist herrlich und meiner Meinung nach das passt mit den blauen Schalen zusammen! :-) Wahrscheinlich werde ich auch in der Zukunft diese Schalenfarbe wählen, meine Mume Blüten sind weiss.
vieln dank pedro, freut mich dass dir der baum gefällt!
für die weißen blüten deiner pflanze passt das blau auf jeden fall - das wäre dann auch mein erste wahl

die schale, in der mein baum grade steht ist die importschale ... mir ist die kombi aus pink und knallblau eigentlich zu "bunt"
wenn ich dieses jahr umtopfe wird die neue schale farblich zurückhaltender ausfallen ... habe aber leider noch nichts wirklich passendes gefunden
werde weiter berichten und für meine mume dann auch einen eigenen thread auf machen.

zeige bitte auch deine pflanze wieder und vor allem mal im ganzen - daran haben wir alle hier dann freude
gruß + frohes gelingen
der frank aus stuttgart
Benutzeravatar
Darjeeling
Beiträge: 101
Registriert: 26.10.2019, 21:57
Wohnort: Zwischen München und Stuttgart

Re: Prunus Mume

Beitrag von Darjeeling »

Hallo Pedro,

willkommen im Forum; falls Du Spanisch sprichts (ich nehme es bei deinem Namen einfach mal an), würde ich Dir folgende Youtube Tutorials von Tribubonsai aus Spanien empfehlen. Die insgesamt fünf Folgen über die Prunus Mume sind wirklich extrem gut!







... und so weiter.

Viele Grüße,
Johnny :-D
PedroGonzález
Beiträge: 4
Registriert: 06.02.2021, 20:48

Re: Prunus Mume

Beitrag von PedroGonzález »

Spreche:-) Danke, ich habe schon gesehen :-) Meine Mume voriges Jahr
FB_IMG_1612711092349.jpg
FB_IMG_1612711092349.jpg (139.78 KiB) 955 mal betrachtet
Benutzeravatar
baeumchen
Beiträge: 1016
Registriert: 15.02.2017, 11:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Prunus Mume

Beitrag von baeumchen »

sieht gut aus - das ist ein sehr kräftiger stamm, eine gute basis, um einen baum auf zu bauen.

diese pflanzen bilden ihre blüten an den trieben vom vorigen jahr ...
also im sommer/herbst nicht zu kurz schneiden, sonst entfernst du die blütenknospen
lieber nach der blüte dann die zu langen zweige zurück nehmen und langsam die aststruktur entwickeln
gruß + frohes gelingen
der frank aus stuttgart
Light91
Beiträge: 8
Registriert: 10.02.2021, 07:21

Re: Prunus Mume

Beitrag von Light91 »

Hallo liebe Bonsai Gemeinde,

Ich bin der Timm, ein Neuzugang in diesem Forum und freue mich sehr hier zu sein. 😊👍
Kurze Angaben zu mir:
Ich komme aus dem Wunderschönen Caputh, ein schönes Dorf an der Havel.
Vom Beruf bin ich Landschaftsgärtner (Grundwissen ist vorhanden).
Meine Hobbys sind, Bonsai zucht, Boot fahren und im Garten Werkeln. 😊

Nun zu meiner Frage, ich habe ein kleines neues Projekt, eine Mume, wo ich noch nicht so recht weiter weiß wo es hin gehen soll. Vielleicht könntet ihr mir ja Tipps zum Gestalten geben, welche Äste sollen raus, oder sollte ich die gute sogar erstmal noch ein jahr geben? Ich bin ganz schön ratlos.🤔 Ich würde mich riesig über jegliche Hilfe von euch freuen.

Kurze Angabe zur Pflanze:

Prunus Mume - Japanische Zieraprikose
Veredlungsunterlage ist Prunus St Julien Typ Wädenswil
Dateianhänge
20210210_070730.jpg
20210210_070730.jpg (44.57 KiB) 714 mal betrachtet
20210210_070640.jpg
20210210_070640.jpg (69.99 KiB) 714 mal betrachtet
20210210_070624.jpg
20210210_070624.jpg (44.69 KiB) 714 mal betrachtet
20210209_092948.jpg
20210209_092948.jpg (35.67 KiB) 714 mal betrachtet
Light91
Beiträge: 8
Registriert: 10.02.2021, 07:21

Re: Prunus Mume

Beitrag von Light91 »

Hat keiner eine Idee?😔

So wie die Mume von baeumchen wäre schön, aber dazu bräuchte ich erstmal ein paar Tipps wie ich erstmal überhaupt in diese Richtung komme das wäre toll.
Benutzeravatar
baeumchen
Beiträge: 1016
Registriert: 15.02.2017, 11:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Prunus Mume

Beitrag von baeumchen »

dazu brauchst du erst mal viel geduld, denn der baum braucht zeit ...

ich schätze, dass meine pflanze etwa 10 bis 15 jahre alt ist
die wurde zunächst im feld kultiviert, damit sich der stamm entsprechend verdicken kann
(geht im boden deutlich schneller, als in jeder schale)
ganz am anfang wurde der erste dünne trieb in diese gedrehte form gedrahtet,
danach wurde immer wieder geschnitten und durchtreiben gelassen (cut-and-grow)
so verwächst mit der zeit auch die zunächst sehr auffällige veredelungsstelle.
wenn du genau hin schaust, siehst du am stamm meiner pflanze die spuren heftiger rückschnitte ...
(nicht dass ich das alles gemacht hätte ... habe die pflanz vor drei jahren als china-import erworben)

ist also eine lange reise, die du begonnen hast,
aber es lohnt sich, die gefüllten rosa blüten deiner pflanze sind recht attraktiv!
und als "landschafter" kannst du ja auf dem weg bestimmt aus dem einen oder anderen schnitt
einen weiteren steckling machen, oder ein reis auf eine ggf schon interessante unterlage veredeln
gruß + frohes gelingen
der frank aus stuttgart
Light91
Beiträge: 8
Registriert: 10.02.2021, 07:21

Re: Prunus Mume

Beitrag von Light91 »

Vielen lieben Dank für die Antwort baeumchen,

Oh ha das ist natürlich schon ein mega langer weg, aber umso länger es dauert um so interessanter und hoffentlich attraktiver wird die Mume, da hast du natürlich echt eine Schöne Mume bekommen, da kann man neidisch werden 😊👍

Ich habe natürlich auch schon mit dem Gedanken gespielt die Mume ins Freie erstmal zu pflanzen, habe nämlich auch schon einen Apfel in der Freiland zucht, aber das ist natürlich auch das erste Mal das ich das mache, und der Apfel soll das Probe Opfer werden 😊 Nun ist die Mume schon fest verankert im Topf jetzt muss sie im Topf gedeihen, ich habe glaube ich auch schon eine Idee, ich werde sie mal drahten und dann stelle ich mal ein Bild hoch, vielleicht habt ihr ja noch Korrektur Vorschläge.

Ja die Blüte ist echt der Hammer, das war auch eigentlich der ausschlaggebende Punkt gewesen die Sorte zu nehmen.
Mit veredeln muss ich zugeben hab ich echt keine Ahnung, aber mit Stecklinge könnte ich es mal versuchen.👍
Benutzeravatar
baeumchen
Beiträge: 1016
Registriert: 15.02.2017, 11:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Prunus Mume

Beitrag von baeumchen »

Hallo Light91,

zunächst mal die bitte ... beim drahten ganz vorsichtig sein, die veredelungsstelle ist fragil
und dann ist die nächste frage: gibt dein baum überhaupt eine so bewegte form her?
bei meiner pflanze, saß das edelreis total schief auf der unterlage ...
oder ist nicht eine stammform, so wie beim baum unseres thread-gastgebers pedro geeigneter?

lass lieber mal ein zwei Jahre drüber gehen, dünge und gieße den baum, schneide vorsichtig zurück
und warte ab, wohin die natürliche entwicklung der pflanze geht ...
wenn du dann sozusagen "mit der wuchsrichtung" arbeitest, hast du mehr chancen auf erfolg.

jetzt noch meine standardfrage:
gibt es in deiner nähe einen arbeitskreis, oder qualifizierten händler?
die theoretische unterstützung hier im forum ist für alle eine große hilfe,
aber einiges lässt sich im direkten gespräch am objekt einfach schlüssiger erklären ...
nicht dass ich dich abwimmeln will, aber selbst auf den besten fotos sind nicht alle details zu erkennen
und grade bei kleinen pflanzen, sind die details auch ausschlaggebend für das gelingen.

an dieser stelle die frage an unseren thread-gastgeber pedro:
hat dein baum die knospen schon geöffnet, oder wartet er bis der frühling wirklich da ist?
gruß + frohes gelingen
der frank aus stuttgart
Antworten