Yamadori Lärche sucht Gestaltungsideen

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Maderian
Beiträge: 6
Registriert: 02.05.2021, 17:26

Yamadori Lärche sucht Gestaltungsideen

Beitrag von Maderian »

Liebes Bonsai Fachforum,

Meine im letzten Spätsommer gesammelte aktuell etwa 25cm hohe Yamadori Lärche könnte ein paar Gestaltungsideen gebrauchen. Oder sollte ich sie erst nochmal ein Jahr wachsen lassen um sich von den Strapazen zu erholen? Bis jetzt wirkt sie ja quickfidel, eine andere Lärche hatte nach einem kleinen Sommer Hitzeschock den Neuaustrieb nicht ganz so gut überlebt und steht jetzt erst einmal stark gezeichnet auf dem halbschattigen Balkon...

Ich hatte am ehsten an die windgepeitschte Form gedacht, weil für eine strenge oder frei aufrechte Form ja leider (oder zum Glück?) der Haupttrieb nach oben fehlt bzw. in der freien Natur abgestorben ist.
Es wäre natürlich auch sehr interessant den abgestorbenen Teil mehr in Szene zu setzen.

Über Vorschläge und Input würde ich mich sehr freuen :)
Dateianhänge
20210502_170325.jpg
20210502_170325.jpg (358.75 KiB) 544 mal betrachtet
20210502_170245.jpg
20210502_170245.jpg (333.08 KiB) 544 mal betrachtet
20210502_170226.jpg
20210502_170226.jpg (372.24 KiB) 544 mal betrachtet
20210502_170209.jpg
20210502_170209.jpg (358.64 KiB) 544 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Maderian am 02.05.2021, 19:54, insgesamt 5-mal geändert.
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 4946
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Yamadori Lärche sucht Gestaltungsideen

Beitrag von mydear »

Maderian hat geschrieben: 02.05.2021, 17:34 Meine im letzten Spätsommer gesammelte... sollte ich sie erst nochmal ein Jahr wachsen lassen um sich von den Strapazen zu erholen?
Ja, Finger weg. Lärchen brauchen Zeit bis sie sich erholt haben. 2-3 Jahre sollte sie dir schon Geduld wert sein.

Bis dahin kannst du ja folgendes Thema angehen:
Hochkant-Bilder müssen vorher bearbeitet werden, sonst liegen sie auf der Seite. Ausnahme: die Bilder werden vom Aufnahmegerät direkt hochgeladen. Bitte die betroffenen Bilder im Beitrag wieder löschen. Vor dem nächsten Hochladen am Computer/iPad/Handy bearbeiten - egal wie, denn dabei wird das Format gespeichert. Erneut hochladen, fertig.

Überwintert die Lärche noch innen kühl? Oder steht sie etwa in der Wohnung? Ich würde empfehlen sie rasch nach draußen zu bringen. Die sind nicht aus Zucker.

Grüße
Rainer
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons
Maderian
Beiträge: 6
Registriert: 02.05.2021, 17:26

Re: Yamadori Lärche sucht Gestaltungsideen

Beitrag von Maderian »

Danke schonmal für den Input! Dann kann man die Gestaltungsfrage ja noch entspannt verschieben.

Bzgl. der Bilder hatte ich es auf dem Smartphone mehrfach mit drehen versucht...werde sie aber später nochmal von Pc editieren, danke :)

Ich hatte sie draussen überwintert, da sie aber bei der Hitzeperiode im Februar stark ausgetrieben sind war ich in Sorge, dass sie danach erfrieren. Dazu fanden sich Online verschiedenste Meinungen.
Wie wärst du vorgegangen?
Letztes Jahr ging es ihnen in der Wohnung am sehr hellen Südfenster sehr gut.
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 4946
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Yamadori Lärche sucht Gestaltungsideen

Beitrag von mydear »

Maderian hat geschrieben: 02.05.2021, 18:06 Wie wärst du vorgegangen?

Letztes Jahr ging es ihnen in der Wohnung am sehr hellen Südfenster sehr gut.
Lärchen überwintern bei mir draußen, genauso Wacholder, Kiefern und Fichten. Wenn sie schon ausgetrieben haben evtl. in der Garage kühl überwintert. Wohnung und Südfenster wundert mich, dass das gut ausgegangen ist.

Grüße
Rainer
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons
Maderian
Beiträge: 6
Registriert: 02.05.2021, 17:26

Re: Yamadori Lärche sucht Gestaltungsideen

Beitrag von Maderian »

mydear hat geschrieben: 02.05.2021, 18:21
Maderian hat geschrieben: 02.05.2021, 18:06 Wie wärst du vorgegangen?

Letztes Jahr ging es ihnen in der Wohnung am sehr hellen Südfenster sehr gut.
Lärchen überwintern bei mir draußen, genauso Wacholder, Kiefern und Fichten. Wenn sie schon ausgetrieben haben evtl. in der Garage kühl überwintert. Wohnung und Südfenster wundert mich, dass das gut ausgegangen ist.

Grüße
Rainer
Aber bei mir steht doch auch, dass ich sie draussen überwintert habe :'(
Reingeholt im Februar bei der Hitzeperiode, verglichen mit der Natur also ca. einen Monat zu früh.

Wo siehst du denn das Problem mit Südfenster und Wohnung?
Klar würde es ihnen sicher noch besser in der freien Natur gehen, leider bieten sich mir keine anderen Möglichkeiten als ein Nord Balkon.
Benutzeravatar
ania
Beiträge: 669
Registriert: 27.11.2017, 09:04

Re: Yamadori Lärche sucht Gestaltungsideen

Beitrag von ania »

Maderian hat geschrieben: 02.05.2021, 17:34 weil für eine strenge oder frei aufrechte Form ja leider (oder zum Glück?) der Haupttrieb nach oben fehlt
Was spricht denn dagegen, einen neuen Trieb hochzubinden oder zu drahten? Oder überhaupt auf einen der unteren Äste abzusetzen? Schränkst du dich da nicht zu sehr ein?

Zum Wohle der Lärche würde ich mir allerdings überlegen, ob man sie außen an der Fensterbrüstung befestigen könnte. Pelargonienkastl oder so?
Michael 86
Beiträge: 2140
Registriert: 08.10.2016, 09:00

Re: Yamadori Lärche sucht Gestaltungsideen

Beitrag von Michael 86 »

Hallo

Ich würde zu gegebener Zeit einen der starken Triebe oben als neue spitze wachsen lassen und die tote Spitze jinen. Macht natürlich nur Sinn, wenn sie so klein bleiben soll.
Ich finde es macht nichts, dass der Stamm so kahl ist. Wenn du einen stark hängenden Baum gestaltest, sind die unteren Äste auch nicht meh notwendig. Vorerst können die aber für Verjüngung sorgen.

hab dir mal 2 Beispiele raus gesucht. Leider nicht das beste Foto...
Idee 1
Idee 1
Naturdenkmal an einem Wanderweg.jpg (230.94 KiB) 424 mal betrachtet
Idee 2
Idee 2
auf dem Weg zur Alexanderhütte - 7.jpg (145.71 KiB) 424 mal betrachtet
Grüße Michael :)
Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 10552
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Yamadori Lärche sucht Gestaltungsideen

Beitrag von achim73 »

hallo (enter name here),
Klar würde es ihnen sicher noch besser in der freien Natur gehen, leider bieten sich mir keine anderen Möglichkeiten als ein Nord Balkon.
lärchen sind so ziemlich die frosthärtesten gewächse überhaupt.
über den punkt musst du dir echt keine sorgen machen.

problematisch ist eher hitze im sommer. die mögen nämlich keine warmen wurzeln.
und evtl. wird es mit dem nordbalkon schwierig von der lichtmenge. sind nämlich sehr lichthungrig.
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 5661
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Yamadori Lärche sucht Gestaltungsideen

Beitrag von bock »

Moin!

Bei solch einseitiger Beastung kann man auch über einen umgestürzten oder stark geneigten Baum nachdenken, eventuell Floßform.

:-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr
Hippo
Freundeskreis
Beiträge: 2329
Registriert: 24.08.2019, 11:51
Wohnort: AR Vorderland

Re: Yamadori Lärche sucht Gestaltungsideen

Beitrag von Hippo »

bock hat geschrieben: 03.05.2021, 17:18 Bei solch einseitiger Beastung kann man auch über einen umgestürzten oder stark geneigten Baum nachdenken, eventuell Floßform.
Oder Handfeger-Form. *lach* *lach* *lach* ......................... sorry, der hat sich aufgedrängt :oops: ja, ich schäme mich ja schon
Gute Erfahrungen sind für den Moment, Schlechte fürs Leben
Maderian
Beiträge: 6
Registriert: 02.05.2021, 17:26

Re: Yamadori Lärche sucht Gestaltungsideen

Beitrag von Maderian »

bock hat geschrieben: 03.05.2021, 17:18 Moin!

Bei solch einseitiger Beastung kann man auch über einen umgestürzten oder stark geneigten Baum nachdenken, eventuell Floßform.

:-D
Das ist echt eine gute Idee! Ich hatte eher über die windgepeitschte Form nachgedacht damit der Stamm noch etwas präsenter bleibt. Aber das ist ja quasi eine Zwischenform :)
achim73 hat geschrieben: 03.05.2021, 08:52
Klar würde es ihnen sicher noch besser in der freien Natur gehen, leider bieten sich mir keine anderen Möglichkeiten als ein Nord Balkon.
lärchen sind so ziemlich die frosthärtesten gewächse überhaupt.
über den punkt musst du dir echt keine sorgen machen.

problematisch ist eher hitze im sommer. die mögen nämlich keine warmen wurzeln.
und evtl. wird es mit dem nordbalkon schwierig von der lichtmenge. sind nämlich sehr lichthungrig.
Danke für deinen Input!
Du meinst also ich hätte sie mit frischem Austrieb im Winterlager und noch Wochen Frost belassen sollen?
Hat das denn jetzt Konsequenzen? :oops:

Ich denke bis auf die heißen Sommertage wird das Südfenster schon die beste Lösung (wie auch im letzten Jahr) sein.

Hippo hat geschrieben: 03.05.2021, 17:31
bock hat geschrieben: 03.05.2021, 17:18 Bei solch einseitiger Beastung kann man auch über einen umgestürzten oder stark geneigten Baum nachdenken, eventuell Floßform.
Oder Handfeger-Form. *lach* *lach* *lach* ......................... sorry, der hat sich aufgedrängt :oops: ja, ich schäme mich ja schon
Ist das schon Bonsai Form Shaming? Der arme kann doch nichts dafür so am Berg gewachsen zu sein... :'(
Hippo
Freundeskreis
Beiträge: 2329
Registriert: 24.08.2019, 11:51
Wohnort: AR Vorderland

Re: Yamadori Lärche sucht Gestaltungsideen

Beitrag von Hippo »

Maderian hat geschrieben: 03.05.2021, 20:42 Ich denke bis auf die heißen Sommertage wird das Südfenster schon die beste Lösung (wie auch im letzten Jahr) sein.
Du denkst leider falsch.
Das macht die Lärche nicht lange mit.
Keine Chance!
Die Neutriebe sind jetzt schon am vergeilen. Das setzt sich das Jahr durch fort und der Baum ist spätestens im nächsten Winter tot. Wahrscheinlich schon früher.
Du versuchst den Goldfisch im Vogelkäfig zu halten!
Gute Erfahrungen sind für den Moment, Schlechte fürs Leben
Maderian
Beiträge: 6
Registriert: 02.05.2021, 17:26

Re: Yamadori Lärche sucht Gestaltungsideen

Beitrag von Maderian »

Hippo hat geschrieben: 03.05.2021, 21:04
Maderian hat geschrieben: 03.05.2021, 20:42 Ich denke bis auf die heißen Sommertage wird das Südfenster schon die beste Lösung (wie auch im letzten Jahr) sein.
Du denkst leider falsch.
Das macht die Lärche nicht lange mit.
Keine Chance!
Die Neutriebe sind jetzt schon am vergeilen. Das setzt sich das Jahr durch fort und der Baum ist spätestens im nächsten Winter tot. Wahrscheinlich schon früher.
Du versuchst den Goldfisch im Vogelkäfig zu halten!
Jüngere Lärchen treiben doch meistens mit Langtrieben aus?

Was ist die Alternative? Nordbalkon ist noch dämlicher...
Hippo
Freundeskreis
Beiträge: 2329
Registriert: 24.08.2019, 11:51
Wohnort: AR Vorderland

Re: Yamadori Lärche sucht Gestaltungsideen

Beitrag von Hippo »

Maderian hat geschrieben: 03.05.2021, 23:33 Was ist die Alternative? Nordbalkon ist noch dämlicher...
Es gibt Dinge im Leben, die sind alternativlos.
Die Lärche braucht Sonne, Wind und Wetter.

Du könntest es sportlich nehmen und die Lärche jemandem schenken der einen geeigneten Platz hat. Dafür kannst Du dich nach ein paar schattenverträglichen Pflanzen für deinen Balkon umsehen, die auch zu Bonsai gestaltet werden können wie z.B. gewisse Eiben, Efeu oder Rhodos.
Gute Erfahrungen sind für den Moment, Schlechte fürs Leben
Andreas Ludwig
Freundeskreis
Beiträge: 5678
Registriert: 29.03.2005, 16:50
Wohnort: Schweiz

Re: Yamadori Lärche sucht Gestaltungsideen

Beitrag von Andreas Ludwig »

Maderian – kuckst du mal hier:
https://www.waldwissen.net/de/lebensrau ... it-laerche

Das sind die grundlegenden Eigenschaften der Lärche, an denen du nichts ändern kannst. Denk zum Beispiel daran, dass Fensterglas ein starker UV-Filter ist. Da du uns die exakten Angaben über den Standort (Ort, Lage, Umgebung) nicht verraten hast, muss ich aber allgemein bleiben.
It is not enough to be busy. So are the ants. The question is: What are we busy about?
(Thoreau)
Antworten