Die erste Waldgestalltung

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Andreas Ludwig
Freundeskreis
Beiträge: 5385
Registriert: 29.03.2005, 16:50
Wohnort: Schweiz

Re: Mischwaldthread

Beitrag von Andreas Ludwig » 31.03.2010, 20:24

comp_DSC02155.jpg, rechte Baumgruppe, zweiter Baum von links, ausladender Ast nach rechts.

Aber ich wiederhole: Ich weiss nicht, ob und wie! Sieht bloss so aus jetzt. :wink:
It is not enough to be busy. So are the ants. The question is: What are we busy about?
(Thoreau)

Benutzeravatar
Timbo
Beiträge: 832
Registriert: 21.12.2008, 13:57
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Mischwaldthread

Beitrag von Timbo » 01.04.2010, 09:23

Ok nu weiß ich bescheid :) . Naja mal schauen wie gesagt nun warte ich erstmal aufs Laub. :)

Benutzeravatar
Timbo
Beiträge: 832
Registriert: 21.12.2008, 13:57
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Mischwaldthread

Beitrag von Timbo » 22.05.2010, 16:31

So mal ein Update,

alle Bäume haben es geschafft. :mrgreen: Mein Sorgenkind (der ganz vorne links) hat ziemlich rumgemuckelt aber nun kommt er auch. In der letzte Woche sind einige neue Knospen dazu gekommen die wohl in den nächsten Tagen aufgehen. Dann steht der kleine nicht mehr so nackich da. :wink:

viele Grüße
Dateianhänge
comp_DSC02865.jpg
comp_DSC02865.jpg (69.52 KiB) 473 mal betrachtet
comp_DSC02866.jpg
comp_DSC02866.jpg (69.58 KiB) 473 mal betrachtet
comp_DSC02867.jpg
comp_DSC02867.jpg (69.55 KiB) 473 mal betrachtet
comp_DSC02868.jpg
comp_DSC02868.jpg (69.84 KiB) 473 mal betrachtet

Benutzeravatar
greenhorn187
Beiträge: 977
Registriert: 26.10.2009, 21:15
Wohnort: BY & SA

Re: Mischwaldthread

Beitrag von greenhorn187 » 22.05.2010, 16:42

Gefällt mir riiichtig gut!der optische effekt ist vor allem aus der perspektive des untersten fotos spitzenklasse!
=entspechend hoch sollte das ganze vor ort präsentiert werden.

Die einzelbäume an und für sich sind ja natürlich noch in arbeit,aber die gesamtanordnung,vor allem der kiesweg, passen wie arsch auf eimer... *nenene*

könntest ja noch rotkäppchen den weg entlangschlendern lassen...mit bösem wolf hinter der nächsten buche *crazy*
...noch acht minuten bis zur endlosen finsternis...

Benutzeravatar
Timbo
Beiträge: 832
Registriert: 21.12.2008, 13:57
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Mischwaldthread

Beitrag von Timbo » 22.05.2010, 17:38

Vielen danke für die lieben Worte Greenhorn :oops: . Ja hab den Wald relativ hoch auf einem Pfosten stehen.

So ein Waldarbeiter-männlein in einer Stihlmontur mit Miniaturkettensäge hätte doch auch was :wink:

Benutzeravatar
greenhorn187
Beiträge: 977
Registriert: 26.10.2009, 21:15
Wohnort: BY & SA

Re: Mischwaldthread

Beitrag von greenhorn187 » 22.05.2010, 19:03

Timbo hat geschrieben:
So ein Waldarbeiter-männlein in einer Stihlmontur mit Miniaturkettensäge hätte doch auch was :wink:
*lach*
nee das ist schon gut so wie es ist.einzige verfeinerung bezüglich waldboden wären vlt sehr kleinwüchsige pflanzen zu den füßen der bäume.wie hast du das moos so schön vollflächig hinbekommen?
...noch acht minuten bis zur endlosen finsternis...

Benutzeravatar
Timbo
Beiträge: 832
Registriert: 21.12.2008, 13:57
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Mischwaldthread

Beitrag von Timbo » 22.05.2010, 22:11

Das Moos habe ich im Frühjahr aufgelegt. Also vorher mit nem Spachtel vom Gehweg gekratzt. :) Ja das wäre schön, hatte ich auch schon überlegt... Aber was könnte man da nehmen? Vorschläge?

Benutzeravatar
greenhorn187
Beiträge: 977
Registriert: 26.10.2009, 21:15
Wohnort: BY & SA

Re: Mischwaldthread

Beitrag von greenhorn187 » 22.05.2010, 22:44

Tut mir leid.da kenn ich mich absolut nicht aus.aber die großen namne des bff die auch gerne mal ihre wunderschönen beistellpflanzen uä präsentieren haben da bestimmt einiges auf lager!
...noch acht minuten bis zur endlosen finsternis...

Benutzeravatar
Timbo
Beiträge: 832
Registriert: 21.12.2008, 13:57
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Mischwaldthread

Beitrag von Timbo » 26.05.2010, 18:56

Kann mir einer sagen was für Moos das ist? und ob es sich für die Unterbepflanzung eignen würde?

Ich hoffe das bild reicht aus ist leider unscharf geworden. Ach ja es wächst in meinem Heidebeet. also auf purem torf
Dateianhänge
comp_DSC02978.jpg
comp_DSC02978.jpg (69.69 KiB) 361 mal betrachtet
comp_DSC02979.jpg
comp_DSC02979.jpg (69.4 KiB) 361 mal betrachtet

Benutzeravatar
Voodoowester
Beiträge: 281
Registriert: 12.05.2008, 00:54
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Mischwaldthread

Beitrag von Voodoowester » 26.05.2010, 19:07

Tippe auf Sternmoss.

Übrigens ist der Wald super geworden (mit Vergleich zum ersten :D ). Freut mich, dass er angegangen ist.

Eine Überwallung des Waldweges in Form eines Blätterdaches zwischen den hinteren Buchen würde den Eindruck noch verstärken
Gruß Voodoo

Eva Warthemann
Beiträge: 3378
Registriert: 11.01.2004, 18:10
Wohnort: Kleinstadt in Sachsen/Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Mischwaldthread

Beitrag von Eva Warthemann » 26.05.2010, 19:17

Hallo Timbo!
Das ist Sternenmoos und ehrlich gesagt mit eines der schlimmsten Unkräuter (Wildkräuter).
Wenn man das sich eingefangen hat, wird man es nicht mehr los. Ich bin nur am zupfen.
Es vermehrt sich mit Samen und Ablegern. Sowie ein zu lang gewordener Trieb den Boden berührt, schiebt er an dieser Stelle neue Wurzeln.
Liebe Grüße Eva Warthemann
An Mitgift ist noch keiner gestorben

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22338
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Mischwaldthread

Beitrag von Heike_vG » 26.05.2010, 20:26

Hallo Tim,

Eva hat völlig recht, das Zeug ist eine Heimsuchung! Bloß nicht in die Bonsaischalen lassen und am besten aus dem ganzen Garten eliminieren, sonst ist es nämlich auch von selbst bald in den Schalen. Anfangs sieht es so nett und niedlich aus und wenn man keine Ahnung hat, was für ein einnehmendes Wesen das Kraut hat und es wachsen lässt, merkt man erst später, was für ein Eigentor man geschossen hat.
Das sogenannte Sternmoos (in Wirklichkeit ist es ja gar kein Moos) bekommt richtig tiefe, lange Wurzeln und ist dann schwierig wieder zu eliminieren. Damit sollten die Bäume nicht konkurrieren müssen. Und wenn das widerliche Kraut über die Schalenränder wuchert, sieht es so richtig fies und ungepflegt aus.

Ehrlich gesagt weiß ich auch gar nicht, warum viele Leute immer so scharf auf Unterpflanzung sind. Kümmert Euch lieber um die Bäume. :D
Walter hat mal so schön geschrieben "Dilettanten pflegen Moos, Könner die Bäume" oder so ähnlich. :wink:

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Andreas Ludwig
Freundeskreis
Beiträge: 5385
Registriert: 29.03.2005, 16:50
Wohnort: Schweiz

Re: Mischwaldthread

Beitrag von Andreas Ludwig » 26.05.2010, 20:56

Tim - das ist kein Moos, auch wenn es «Sternmoos» genannt wird, sondern eine Nelkenart, die Sagina procumbens.

Walter hin, Heike her - ich mag das Zeugs. Es ist durchaus kontrollierbar, besser als andere Unterpflanzungen, bildet im Gegensatz zu Kräutern und Gräsern nur moderate Wurzeln aus (ausser, man hat sehr lockeres Substrat und ist etwas faul) und hat als dichter Belag (man kann es kneten) etwa dieselben Vorzüge wie Moos - es hält in kleinen Schalen die Feuchtigkeit zusammen, wirkt klimaregulierend (was durchaus ein positiver Punkt sein kann).

Als Gestaltungsmaterial ist es für kleine Landschaften gut zu verwenden, da es eingermasen «steuerbar» im Wuchs ist. Man kann damit lockere Grüne Wuschel oder auch dichte Polster ziehen. Zusammen mit Korsischer Minze, Moosballen und vereinzelten Gräsern lassen sich ganz hübsche Sachen machen.

Wahr und richtig ist aber, dass man es im Griff haben muss. Wöchentliche Kontrollen sind sinnvoll, die Wurzeln müssen von Zeit zu Zeit gestutzt werden (was dann den fortgeschrittenen Dilettanten vom groben Profi unterscheidet...).
8)
It is not enough to be busy. So are the ants. The question is: What are we busy about?
(Thoreau)

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22338
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Mischwaldthread

Beitrag von Heike_vG » 26.05.2010, 21:00

Andreas Ludwig hat geschrieben: (was dann den fortgeschrittenen Dilettanten vom groben Profi unterscheidet...).
Der war gut, Andy! :lol:

Ich widme meinen fortgeschrittenen Dilettantismus aber lieber lohnenderen Objekten... *nenene*

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
ericjoo
Beiträge: 198
Registriert: 06.04.2010, 20:55
Wohnort: Wolfsburg

Re: Mischwaldthread

Beitrag von ericjoo » 26.05.2010, 21:08

Moin,

es gibt meines wissens verschiedene Arten vom Sternmoos. Zumindest normales (was wirklich abgeht wie die Post) und veredeltes.

Nach meiner Erfahrung kann man es im Garten sehr gut mit Unkrautflies bremsen. Ich hab da in 2 Jahren überhaupt keine Probleme.


Ob es allerdings für eine Schale geeignet ist....Sorry.....keine Erfahrung.


Frank

Antworten