Kastanie

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Sanne
Beiträge: 5803
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Kastanie

Beitrag von Sanne » 21.04.2013, 17:11

Hallo Honey,

vielen Dank für Deine Antwort. Ich bin ja so froh, dass die Kastanie den langen Winter gut überstanden hat und dass sie mir das Abschneiden der vielen Blätter damals nicht krumm genommen hat. Heute morgen habe ich die 3 unteren Äste extra stark herunter abgespannt, da ich mir vorstellen kann, dass sie nach dem "Entdrahten" wieder ein Tickchen in die Waagerechte zurückgehen.

Schöne Grüße, Sanne

Benutzeravatar
Honey
Beiträge: 2872
Registriert: 18.08.2007, 12:28
Wohnort: Westliche Wälder

Re: Kastanie

Beitrag von Honey » 21.04.2013, 17:15

Es ist natürlich deine Kastanie und dir muss sie auch gefallen.
Wäre halt doof, wenn die Äste dort unten bleiben - denn eine Kastanie verholzt ja ganz gut - und du sie anschließend wieder nach oben drahten müsstest (sofern es natürlich auch deiner Vorstellung entspricht) :)
Du musst den Asphalt deiner Annehmlichkeiten verlassen
und dich in die Wildnis deiner Intuition begeben...
Was es dort für dich zu entdecken gibt,
ist etwas Wunderbares - nämlich dich selbst.

Sanne
Beiträge: 5803
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Kastanie

Beitrag von Sanne » 23.04.2013, 17:44

Hallo,

seit dem Umtopfen am Samstag sprießt die Kastanie förmlich. Würde mich, wie gesagt freuen, wenn Ihr Eure Meinungen und evtl. Tipps zum Schneiden der Kastanie mir mitteilt. Würdet ihr eher pinzieren oder nach 3 Blattpaaren abschneiden?

Schöne Grüße, Sanne
Dateianhänge
Kastanie im Austrieb.jpg
Kastanie im Austrieb.jpg (177.44 KiB) 1190 mal betrachtet

Sanne
Beiträge: 5803
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Kastanie

Beitrag von Sanne » 07.09.2013, 15:40

Hallo,

hier mal ein Update. Meine Kastanie ist in diesem Jahr nicht gerade üppig gewachsen bzw. im nächsten Jahr werde ich nicht so häufig die Schere ansetzen und mehr wachsen lassen. Zum Glück habe ich bislang keine Probleme mit Miniermotten oder Hitzeschäden an den Blättern gehabt. Nur kräuseln sich einige wenige der obersten Blätter leicht.

Woran kann das liegen? Zu trocken vielleicht? Vielleicht nehme ich im nächsten Jahr lieber eine höhere Schale. Ich gieße bei der Wärme schon 1-2 mal am Tag, aber die Schale hat 5 große Abzugslöcher und 4 kleinere Löcher zum Befestigen des Baumes.

Schöne Grüße, Sanne
Dateianhänge
Kastanie am 07.09.2013.jpg
gekräuselte Blätter.jpg

Mas Mo
Beiträge: 7
Registriert: 21.05.2013, 19:35

Re: Kastanie

Beitrag von Mas Mo » 07.09.2013, 17:00

Hallo Sanne,

von der Form her gefällt mir deine Kastanie gut, recht grade nach oben gehende Äste und kleinerer, senkrechte Zweige - ganz wie bei den Großen!
Ich hab meine Kastanie seit drei Jahren immer in einer Mischung Anzuchterde-Akadama-Lavasplit, so etwa im Verhälznis 3:1:1. Damit habe ich super Erfahrunegn gemacht. Jedes jahr treibt sie sehr gut aus und sie kommt auch gut damit zu recht, wenn ich dann im Sommer jede Menge große Blätter abschneide. Deine Kastanie steht in reinem Akadama, oder? Viellicht treibt die Kastanie besser aus, wenn sie in einer anderen Erde steht, die besser die Feuchtigkeit hält, also in einer mit größeren Humusanteil.
Wie oft dünst du deine Kastanie? Nach meiner Erfahrung mögen sie es, recht großzügig gedüngt zu werden.

beste Grüße,
Timo

Sanne
Beiträge: 5803
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Kastanie

Beitrag von Sanne » 07.09.2013, 17:31

Hallo Timo,

danke für Deine Antwort. Meine Kastanie steht in der Akadama- und Bimsmischung von Enger. Ich denke das passt schon. In diesem Jahr habe ich die Kastanie Ende Mai und Mitte Juli mit Biogold gut gedüngt, nächstes Wochenende will ich noch mal eine Abschlussdüngung mit Kali-Magnesia machen. Die Kastanie habe ich ja erst seit 1 Jahr und muss erst einmal Erfahrung machen.

Hat keiner von Euch eine Info zu den kräuseligen Blättern?

Schöne Grüße, Sanne

Benutzeravatar
Bonsai-Abbing
Beiträge: 2618
Registriert: 30.12.2012, 14:31
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Kastanie

Beitrag von Bonsai-Abbing » 07.09.2013, 20:21

Das kann ein leichter Hitzeschaden sein, sieht aber unbedenklich aus. Welchen Standort hat der Baum? Kastanien mögen Sonne, aber gerade um die Mittagszeit haben sie im Hochsommer Schatten ganz gerne. Halten also Siesta. ;)
Liebe Grüße
Frank *up*

Meine Bonsai-Video's

Benutzeravatar
Rene'
Beiträge: 627
Registriert: 15.09.2005, 20:58
Wohnort: bei Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kastanie

Beitrag von Rene' » 08.09.2013, 09:33

Hallo Sanne ,

Ich finde die Blätter auf dem Foto sehen super aus , ich kann da keine abnormale Kräuselung erkennen .Evtl. sind die Internodien etwas lang ,oder täuscht das ? Da Kastanien am alten Holz immer wieder schön Knospen bilden sollte das aber kein Problem sein. Dein Substrat ist für Kastanien das Richtige. Die Schale scheint mir nicht ganz optimal , aber da kennen sich andere viel besser aus . Vieleicht bekommst Du ja da noch einen Tip.
Rene'
Zuletzt geändert von Rene' am 08.09.2013, 14:58, insgesamt 1-mal geändert.

Sanne
Beiträge: 5803
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Kastanie

Beitrag von Sanne » 08.09.2013, 12:47

Hallo Frank, hallo René,

vielen Dank für Eure Antworten.

@ Frank: Meine Kastanie stelle ich bei starker Sonne und Hitze in den Schatten.

@ René: Du hast Recht, z. T. hat sie lange Internodien. Das ist gar nicht so einfach, sie kürzer zu bekommen. Die Schale finde ich von der Form schon passend. Als ich die Schale online bestellte, war die Farbe der Schale vom Verkaufsbild eher ein helleres Graubraun.

Schöne Grüße, Sanne

Sanne
Beiträge: 5803
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Kastanie

Beitrag von Sanne » 13.04.2014, 10:59

Hallo,

ich möchte Euch meine Kastanie hier mal wieder zeigen. Nach dem Umtopfen bzw. nur Umsetzen im März sprießt sie wieder gut. Sie hat eine neue tiefere Schale bekommen. Geschnitten habe ich schon einige große Blätter, da der Baum zu breit wurde (über 80 cm breit).

Über Eure Meinung würde ich mich freuen.

Schöne Grüße, Sanne

P.S.: Zum Vergleich habe ich hier ein Bild von April 2010 vom Vorbesitzer angehängt.
Dateianhänge
Kastanie am 12.04.14.jpg
Kastanie Rückseite.jpg
April 2010.jpg
April 2010.jpg (69.3 KiB) 885 mal betrachtet

chris-git@rre

Re: Kastanie

Beitrag von chris-git@rre » 13.04.2014, 11:28

Hallo Sanne,
gefällt mir gut Deine Kastanie! *daumen_new*

Die Schale finde ich auch schön!

Wie hoch ist sie?

Sanne
Beiträge: 5803
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Kastanie

Beitrag von Sanne » 13.04.2014, 11:59

Hallo Chris,

freut mich, dass Dir die Kastanie gefällt. Sie ist im Moment 67 cm hoch ab Schalenoberkante. Die Schale hat eine Höhe von 9 cm und hätte vielleicht auch breiter sein können.

Schöne Grüße, Sanne

Benutzeravatar
Bonsai-Abbing
Beiträge: 2618
Registriert: 30.12.2012, 14:31
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Kastanie

Beitrag von Bonsai-Abbing » 13.04.2014, 12:04

Ich finde die Entwicklung gut. Allerding solltest du meiner Meinung nach aufpassen, dass sie nicht größer wird, weil sonst das Verhältnis Höhe:Breite aus dem Lot gerät.
Liebe Grüße
Frank *up*

Meine Bonsai-Video's

chris-git@rre

Re: Kastanie

Beitrag von chris-git@rre » 13.04.2014, 12:13

Hallo Sanne,
bei Kastanien Bonsai muss man eher größer ansetzen wegen der Größe der Blätter!?
Sanne hat geschrieben: Die Schale hat eine Höhe von 9 cm und hätte vielleicht auch breiter sein können.
Ja stimmt, jetzt wo Du es sagst fällt s mir auch auf!
Kann man ja noch ändern!

Sanne
Beiträge: 5803
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Kastanie

Beitrag von Sanne » 13.04.2014, 16:38

Bonsai-Abbing hat geschrieben:... Allerding solltest du meiner Meinung nach aufpassen, dass sie nicht größer wird, weil sonst das Verhältnis Höhe:Breite aus dem Lot gerät.
Hallo Frank, hallo Chris,

von mir aus könnte die Kastanie noch etwas größer werden, aber nicht zu breit, dann stimmen die Proportionen mit den großen Blättern besser. Da bin ich auch der gleichen Meinung wie Chris.

Schöne Grüße, Sanne

Antworten