Neue "Schalenreparatur 2" von Kurt Wartenberg

.... und Peter Krebs antwortet.
Antworten
Benutzeravatar
peter krebs
Beiträge: 2594
Registriert: 09.09.2008, 18:18
Wohnort: 35745 Herborn
Kontaktdaten:

Neue "Schalenreparatur 2" von Kurt Wartenberg

Beitrag von peter krebs » 24.05.2014, 16:57

Neue "Schalenreparatur 2" von Kurt Wartenberg


Sperrmüll oder ein Experiment

Die Schale lag eines Morgens angebrochen am Boden. Sie war soweit zerstört, dass sie nur noch für den Sperrmüll in Frage kam. Ich entschied mich aber doch für eine Reparatur. Die Bruchsegmente ließen sich gegeneinander bewegen. Eine Herausforderung war die unregelmäßige und strukturierte Oberfläche sowie der Verlauf der Bruchlinien - auch die ausgebrochenen Abplatzungen im Rand-und Oberflächenbereich.
Zunächst stabilisierte ich die Schale mit einem Kupferdraht, der von innen über den Schalenrand nach außen in die Bruchteilung ging. Nach der Aushärtung des Verbundmaterials fing die Schale zu meiner Überraschung wieder an zu klingen. Es folgten dann die weiteren Reparaturschritte, die den Bildtexten zu entnehmen sind.
k-Tr. 1.JPG
k-Tr. 1a.JPG
Bruchverlauf
k-Tr. 2.JPG
der aufbereitete Bruch
k-Tr. 3.JPG
von innen
k-Tr. 4.JPG
der angepaßte Kupferdraht
k-Tr. 5.JPG
k-Tr. 5a.JPG
von oben über den Schalenrand

Benutzeravatar
peter krebs
Beiträge: 2594
Registriert: 09.09.2008, 18:18
Wohnort: 35745 Herborn
Kontaktdaten:

Re: Neue "Schalenreparatur 2" von Kurt Wartenberg

Beitrag von peter krebs » 24.05.2014, 17:01

k-Tr. 6.JPG
der geglühte Kupferdraht
k-Tr. 7.JPG
der Kupferdraht und zwei Ausplatzungen mit der Schale verbunden und der Schalenhöhe angepaßt
k-Tr. 8.JPG
k-Tr. 8a.JPG
zur weiteren Aufnahme eines Stücks Kupfer die zuerst verbundenen Teile aufbereitet
k-Tr. 9.JPG
der Kupferdraht im Schaleninneren
k-Tr. 10.JPG
k-Tr. 10a.JPG
die Abplatzung aufbereitet und ein Stück Kupfer angepaßt
k-Tr. 11.JPG
das verbundene Kupferstück der Schalenhöhe angepaßt und das noch fehlende Stück vorbereitet
k-Tr. 12.JPG
die für den nächsten Schritt vorgeformten Teile sind fertig zum Durchglühen

13
der geglühte Kupferdraht eingepaßt

14 - 16a
die fertig bearbeiteten Kupferdrähte und -Stücke der Schalenhöhe und Struktur angepaßt und matt poliert


Herzliche Grüße
Kurt

Benutzeravatar
peter krebs
Beiträge: 2594
Registriert: 09.09.2008, 18:18
Wohnort: 35745 Herborn
Kontaktdaten:

Re: Neue "Schalenreparatur 2" von Kurt Wartenberg

Beitrag von peter krebs » 24.05.2014, 17:04

k-Tr. 13.JPG
der geglühte Kupferdraht eingepaßt
k-Tr. 14.JPG
k-Tr. 14a.JPG
k-Tr. 14b.JPG
k-Tr. 15.JPG
k-Tr. 16.JPG
k-Tr..JPG
die fertig bearbeiteten Kupferdrähte und -Stücke der Schalenhöhe und Struktur angepaßt und matt poliert

Herzliche Grüße
Kurt

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22299
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Neue "Schalenreparatur 2" von Kurt Wartenberg

Beitrag von Heike_vG » 25.05.2014, 10:12

Das ist toll! Gerade die Farbe von Kupfer gefällt mir bei solch einer Reparatur besonders gut.
Ich habe da auch noch eine Schale, die so etwas verdient hätte...

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Hans Peter
Freundeskreis
Beiträge: 1391
Registriert: 26.01.2009, 07:35
Wohnort: Hessenland

Re: Neue "Schalenreparatur 2" von Kurt Wartenberg

Beitrag von Hans Peter » 25.05.2014, 20:12

Peter......genial und sehr anschaulich erklärt!

herzliche Grüße

Hans Peter

Benutzeravatar
Max
Beiträge: 1222
Registriert: 12.06.2006, 16:26
Kontaktdaten:

Re: Neue "Schalenreparatur 2" von Kurt Wartenberg

Beitrag von Max » 25.05.2014, 21:00

Wirklich beeindruckend!
Danke für diese Eindrücke.
Bild Max Bonsaistudio
max-bonsai.com

Benutzeravatar
peter krebs
Beiträge: 2594
Registriert: 09.09.2008, 18:18
Wohnort: 35745 Herborn
Kontaktdaten:

Re: Neue "Schalenreparatur 2" von Kurt Wartenberg

Beitrag von peter krebs » 21.11.2016, 08:51

Hallo Ihr Lieben,

nach über zwei Jahren hier noch einmal ein Update von der Schale mit der Trümmerreparatur.
k-Wartenberg Kupfer.jpg
Das Kupfer auf der Schale hat in dieser Zeit eine sehr schöne Patina bekommen und sich harmonisch der Schalenfarbe angepasst

Ein vollendetes Beispiel der Reparaturkunst von Kurt Wartenberg.

Herzliche Grüße
Peter

Benutzeravatar
Ferry
Beiträge: 1676
Registriert: 28.10.2012, 12:45
Wohnort: Kuala Lumpur · 吉隆坡

Re: Neue "Schalenreparatur 2" von Kurt Wartenberg

Beitrag von Ferry » 21.11.2016, 13:45

Diese Reparatur gefiel mir von Anfang an gut und ich bin begeistert, erneut ein Bild der Schale sehen zu dürfen.

Es würde mich sehr interessieren, wie und mit welchen Werkzeugen Kurt Wagenberg die Bruchstelle bearbeitet hat, damit er den Draht einpassen konnte. Mit einem Diamantfräser unter Zuhilfenahme von Wasser als Kühl- und Spülmedium wäre es machbar. Zusätzlich zu dem eingepassten Draht hat er die Bruchstellen vermutlich mit Epoxidharzkleber dauerhaft verbunden.
LG,
F.

Benutzeravatar
peter krebs
Beiträge: 2594
Registriert: 09.09.2008, 18:18
Wohnort: 35745 Herborn
Kontaktdaten:

Re: Neue "Schalenreparatur 2" von Kurt Wartenberg

Beitrag von peter krebs » 22.11.2016, 18:35

Hallo Ferry,
hier für Dich die Antwort von Kurt Wartenberg
Herzliche Grüße
Peter
_____________________________________
Hallo Peter,
der Interessent hat weitestgehend Recht.
Mit Hilfe von Korund- und Diamantschleifkörper habe ich die Bruchkanten geöffnet. Ein Kühlmittel wurde nicht verwendet.
Als Verbundmittel habe ich Epoxidkleber verarbeitet.
Ich hoffe, den Interessenten mit meiner Auskunft in seinen Vermutungen gestärkt zu haben.

Antworten