Diebstahl, aber jetzt mal richtig kurios! HILFE benötigt!

Antworten
Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11213
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Diebstahl, aber jetzt mal richtig kurios! HILFE benötigt!

Beitrag von Martin_S » 14.10.2014, 15:01

Hallo liebe Bonsaigemeinde,

jetzt habe ich mal einen wirklich kuriosen Fall von Diebstahl.

Es wurden bei einem Bonsahändler (Wilfried Gessner) mal wieder(!) Bäume gestohlen.
Das an sich ist ja schon schlimm genug, aber es kommt noch "besser".

Diese Bäume wurden dann einem anderen Bonsaihändler zum Kauf angeboten.
Dieser Händler wiederum meldetet sich beim Wilfried und sagte ihm „das sind doch deine!“, den eine sehr seltene Eichenart war ebenfalls darunter.

Die Polizei wurde darüber informiert (der Diebstahl wurde dort natürlich vorher angezeigt) und man vereinbarte wohl ein fingiertes Treffen mit dem Anbieter (der unter seiner normalen Mailadresse auftrat. Will meinen, man weiß namentlich(!) wer die Bäume angeboten hat).

Da aber auch eine andere Polizeibehörde involviert war (die aber über die fingierte Übergabe nicht informiert waren!), gingen dann diese Beamten wohl zu dem Anbieter (der Name und die Person war der Polizei bereits bekannt) und wollte da nachschauen, ob die Bäume bei ihm stehen.
Stehen/standen sie aber nicht.
Daraufhin wurde der ganze Deal vom Anbieter abgeblasen und dieser Anbieter tauchte unter.

Geblieben sind nun nur noch die Bilder der Bäume (da sind sogar noch Wilfrieds original Preisetiketten dran!) und diese Bilder zeigen die Bäume in einem uns unbekannten Garten.

Nun die Frage: kennt einer von euch zufällig diesen Garten? Ich habe nur die Bilder hochgeladen, die auch irgendwie den Garten im Hintergrund zeigen.

Hintergrund der Frage ist: wenn der Anbieter untergetaucht ist, werden die Bäume wohl über kurz oder lang auch „verschwinde“ oder verschwunden bleiben. Wenn sich keiner darum kümmert, dann gehen sie ein.
Da bei den gestohlenen Bäumen auch Stücke aus Wilfrieds privater Sammlung sind, wäre das extrem schade darum und er hätte diese Bäume gerne wieder. Ich bot ihm an, ihm hier in unserem Forum nach allen mir gegebenen Möglichkeiten zu helfen und daraus resultiert dieser Beitrag.

Solltet(!) ihr also Infos zum auf den Bildern gezeigten Garten haben, dann lasst mich das bitte per PN wissen.
Es versteht sich von selbst, dass diese Infos absolut vertraulich behandelt werden!

Nun denn!
Kurioser Fall, oder?

LG
Martin
Dateianhänge
bild1.jpg
bild2.jpg
bild3.jpg
bild4.jpg
bild5.jpg
bild6.jpg
bild7.jpg
Beste Grüße
Martin

Je suis Charlie!

Benutzeravatar
Max
Beiträge: 1217
Registriert: 12.06.2006, 16:26
Kontaktdaten:

Re: Diebstahl, aber jetzt mal richtig kurios! HILFE benötigt

Beitrag von Max » 14.10.2014, 15:45

Hallo Martin,

einer dieser Händler war ich. Und ich war es auch der mit insgesamt 3 verschiedenen Polizeistellen in Kontakt war. Zeugenaussage vor Ort etc. pp.. Ich hatte dem verantwortlichen Polizisten in Moers nahegelegt, er solle doch bitte die Handynummer des Anbieters und eine angegebene Adresse prüfen, was dieser auch tat. Dabei kamen dann zwei unterschiedliche Adressen raus. Die eine passend zur Nummer, die andere nicht. Ich bat den Polizisten zu prüfen, ob beide Adressen einen Garten hätten. Das tat dieser sehr widerwillig. Allerdings weigerte er sich, am Tag des vereinbarten Treffens einen Polizisten zur Verfügung zu stellen, der praktisch zur Übergabe mitgekommen wäre. Er schaltete dann, nachdem ich sehr wütend wurde, endlich die Staatsanwaltschaft ein, um einen Durchsuchungsbefehl zu erhalten. Einige Tage vor dem vereinbarten Treffen mit dem Hehler erhielt dann eine andere Polizeidienststelle eine identische Information von einem anderen Händler. Plötzlich war offensichtlich die interne Kommunikation der Polizisten möglich. Wohl aber nur in Bezug auf die Durchsuchungserlaubnis. Denn die Polizisten durchsuchten tatsächlich die Wohnung ohne Garten und warteten auch nicht auf das vereinbarte Treffen. Vielleicht hatten sie ja noch nicht einmal den Durchsuchungsbefehl... Das Schlimmste jedoch ist, dass wohl die Bonsaiübergabe geklappt hätte, wenn nicht dieser eine hochnäsige und offensichtlich dumme Polizist in Moers ständig darauft gepocht hätte, die Arbeit am Fall möglichst gering zu halten. Wörtliche Zitate: "Die Bäume sind doch schon ein paar Wochen weg, da wird es auf noch ein paar nicht ankommen!", "Ich kann hier keinen Antrag stellen", "Sie können sich doch nicht einfach mit dem treffen, das müssen Sie absagen!" "Sie müssen da erstmal hin und gucken, ob die Bäume da sind und dann können wir vielleicht jemanden rausschicken" "Jeder kann doch sagen, dass das seine Bäume sind, haben Sie Zeugen, dass das die Bäume Ihres Bekannten sind?" Ich: ja natürlich: mich, Christian, Wilfried Er: "Ja, aber so geht das nicht", "ja aber wieso haben Sie mich denn angerufen, da müssen Sie doch erstmal mit Herrn Gessner reden!" Ich: "Hab' ich doch und Sie sind verantwortlich für die Betreuung dieses Falls." Er: "Ja aber wie stellen Sie sich das denn vor?"...

Nachdem dann alles gelaufen war und der Hehler sich bei mir nochmal gemeldet hatte, um mir in einer Standardmail mitzuteilen, dass er selbst Opfer eines Hehlers geworden sei, teilte mir dieser besagte Polizist dann tatsächlich mit: "Der ist ein Profi, den haben wir schon oft nicht bekommen, der weiss genau was er jetzt sagen muss und dann können wir ihm da auch nichts anlasten." Ich: Aber Sie haben doch die Angebote per Email, Whatsapp an mehrere Händler, die Zeugenaussagen zu Telefonaten mit ihm und seine Handyanrufe!" Er: "Ja aber."

In meinem ganzen Leben habe ich selten eine derart geballte Inkompetenz gesehen wie in diesem Fall. Wenn ich überlege, dass alles so einfach hätte sein können und dass Wilfried nun einen noch größeren und exorbitanten Schaden hat, dass ich allein für Telefonate aus Belgien nach Deutschland 20€ rausgehauen habe und etliche Stunden vor Ort auf der Wache...
Mir fällt nichts mehr dazu ein. Ich denke, wenn die Polizei an mehreren Orten so verfährt, dann ist klar, dass kaum oder gar keine Bonsaidiebstähle aufgeklärt werden.
Bild Max Bonsaistudio
max-bonsai.com

Benutzeravatar
Max
Beiträge: 1217
Registriert: 12.06.2006, 16:26
Kontaktdaten:

Re: Diebstahl, aber jetzt mal richtig kurios! HILFE benötigt

Beitrag von Max » 14.10.2014, 15:48

Hier noch zwei Bilder, die mir der Hehler geschickt hatte und die Wilfried als seine Bäume identifiziert hat.
Dateianhänge
IMG_1910-small.JPG
IMG_1911-small.JPG
Bild Max Bonsaistudio
max-bonsai.com

Benutzeravatar
Max
Beiträge: 1217
Registriert: 12.06.2006, 16:26
Kontaktdaten:

Re: Diebstahl, aber jetzt mal richtig kurios! HILFE benötigt

Beitrag von Max » 14.10.2014, 16:22

Was mir gerade auffällt und ganz komisch ist, ist die Tatsache, dass nun zwei Kaisereichen fotografiert sind. Wo kommen denn nun die Fotos der erst kürzlich gestohlenen Eiche im abgerundeten rechteckigen Topf her? Das muss ja heißen, dass nach dem zweiten Diebstahl und dem anschließenden Hausbesuch bei dem Hehler, dieser, obwohl er angeblich keine Bäume mehr anbieten wollte, die neuen nun doch auch noch anbietet!? Martin, bitte schreib mir per PN was dazu!
Bild Max Bonsaistudio
max-bonsai.com

Benutzeravatar
Odoridori
Beiträge: 3100
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen

Re: Diebstahl, aber jetzt mal richtig kurios! HILFE benötigt

Beitrag von Odoridori » 14.10.2014, 20:58

wenn ich das lese bin ich fassungslos
Mehr Hilfestellung kann man ja der Polizei nicht mehr geben um
einen Täter zu fassen und das Diebesgut wieder dem Eigentümer zu übergeben.

Das sollte man eigentlich dem Polizeipräsidenten melden
und am besten auch eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den Beamten machen.

Man sollte das jetzt aber nicht auf unsere ganze Polizei beziehen, das war wohl
ein Beamter, der warum auch immer mit Bonsai nichts anfangen kann oder Bonsai nicht mag.






Viele Grüße
Holger
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel

fuzz77
Beiträge: 69
Registriert: 22.11.2009, 22:21
Wohnort: bei Heidelberg

Re: Diebstahl, aber jetzt mal richtig kurios! HILFE benötigt

Beitrag von fuzz77 » 14.10.2014, 23:24

Beruflich selbst mit so etwas befasst, kann ich nur sagen, hier sollte als absolutes Minimum eine Beschwerde bei der Revierleitung vorgebracht werden.
Eine Dienst- und Fachaufsichtsbeschwerde beim übergeordneten Präsidium (oder bei der je nach organisatorischem Aufbau des jeweiligen Bundeslands entsprechenden Dienststelle) wäre allerdings in einem solchen Fall, wie er sich nach dem Bericht darstellt - mit vermutlich mehreren Tausend Euro Schaden, den man offensichtlich hätte verhindern können -, auch sicherlich absolut angebracht.

Henrik

Christoph1312
Beiträge: 16
Registriert: 08.10.2013, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: Diebstahl, aber jetzt mal richtig kurios! HILFE benötigt

Beitrag von Christoph1312 » 15.10.2014, 00:10

Hallo Leute,
diese Unfähigkeit der Polizei tut ja fasst schon weh, jedoch stellt sich mir zum Sachverhalt eine Frage:
Hab ich es richtig verstanden, dass sowohl Name als auch Adresse des "Hehlers" bekannt sind?
Wieso unternimmt man da nicht was auf eigene Faust?

Lg
Liebe Grüße Christoph

Benutzeravatar
Aliena
Beiträge: 1011
Registriert: 24.01.2006, 08:48
Wohnort: Grevenbroich

Re: Diebstahl, aber jetzt mal richtig kurios! HILFE benötigt

Beitrag von Aliena » 15.10.2014, 09:15

Weil man sich dann auf eine Stufe mit dem Hehler stellt?

Benutzeravatar
Gazelle
Freundeskreis
Beiträge: 146
Registriert: 28.05.2014, 11:23
Wohnort: HVL

Re: Diebstahl, aber jetzt mal richtig kurios! HILFE benötigt

Beitrag von Gazelle » 15.10.2014, 09:59

Christoph1312 hat geschrieben:diese Unfähigkeit der Polizei tut ja fasst schon weh
wie auch andere schon geschrieben haben: nicht _die_ Polizei im Allgemeinen ist unfähig, sondern höchstens der bzw. die involvierte(n) Beamte(n). Oder die Politk, die Budgets/Personal kürzt.
Christoph1312 hat geschrieben:Wieso unternimmt man da nicht was auf eigene Faust?
weil das Ganze dann zur "Selbstjustiz" wird bzw. werden könnte und wir in unserem Rechtsstaat eigentlich ein Gewaltmonopol des Staates haben. Wo willst du die Grenze ziehen, um nicht selbst strafbare Handlungen zu begehen?
LG, Stephan

Benutzeravatar
Carmen_G.
Beiträge: 1550
Registriert: 10.04.2007, 12:13
Wohnort: bei Regensburg

Re: Diebstahl, aber jetzt mal richtig kurios! HILFE benötigt

Beitrag von Carmen_G. » 15.10.2014, 10:44

Also bei so viel Unfähigkeit wüßte ich wo ich da die Grenze ziehen würde!

Noch einfacher kann man es der Polizei doch da gar nicht machen!
Manche (nicht verallgemeinern), sind da wohl weder die Intelligentesten noch die Fleissigsten!

Hausdurchsuchung im Haus bei Outdoorbäumen, ohne alle Grundstücke mit einzubeziehen, womöglich schön mit Voranmeldung.....
Vereitelung der Übergabe....
Und überhaupt, mit Mailadresse und Handynummer müßte es der Polizei leicht möglich sein die Person zu finden, nur jetzt noch demjenigen was zu beweisen dürfte schwieriger sein wenn der nur etwas mehr Grips als der bearbeitende Beamte hier hat.

liebe Grüße
Carmen
Liebe Grüße
Carmen

Christoph1312
Beiträge: 16
Registriert: 08.10.2013, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: Diebstahl, aber jetzt mal richtig kurios! HILFE benötigt

Beitrag von Christoph1312 » 15.10.2014, 11:56

Hallo,
In den Grundzügen muss ich Euch zustimmen! Selbstjustiz ist in vielen Dingen der falsche Weg und auch wo das Gewaltenmonopol liegt ist mir bewusst, da ich selbst für den Staat arbeite.
Ich denke einfach nur, dass durch diese fasst schon fahrlässige Aktion der Polizei jegliche Gelegenheit erloschen ist sich die Bäumchen, in Zusammenarbeit mit der staatlichen Exekutive, zurückzuholen.
Ich wünsche euch natürlich, dass die Bäume zu ihren rechtmäßigen Besitzern zurückkehren, denke aber auch, dass der "Hehler", der sie sich illegal angeeignet hat, für diese ja nichts bezahlt hat. Das heißt doch im Umkehrschluss, dass er sie im Zweifel einfach verschwinden lässt und das wäre doch zu schade.

Es ist alles extrem blöd aber mal anklingeln und den Kerl zur Rede stellen ist erst dann strafbar, wenn dieser bedroht, beleidigt oder körperlich angegangen wird. Also wo ist da die Gleichstellung mit dem Täter?
Ich wünsche euch, wie schon gesagt, dass das Ganze ein gutes Ende nimmt, jedoch ist es meiner Meinung nach blauäugig jetzt noch zu denken das die Sache polizeilich geklärt werden kann, lasse mich aber auch gerne eines besseren belehren
Liebe Grüße Christoph

Benutzeravatar
Max
Beiträge: 1217
Registriert: 12.06.2006, 16:26
Kontaktdaten:

Re: Diebstahl, aber jetzt mal richtig kurios! HILFE benötigt

Beitrag von Max » 15.10.2014, 16:41

Danke für eure Rückmeldungen!
Ein paar Infos und Fragen meinerseits:
Der Polizist in Moers ist Kriminalhauptkomissar. An welche Instanz müsste ich mich wenden? Kann ich eine entsprechende Dienstaufsichtsbeschwerde bei jeder beliebigen Wache aufgeben? Wie lange dauert das? Ist soetwas am Wochenende möglich?
Da es mir wirklich erheblich an Zeit mangelt (sogar Mannheim abgesagt), schaffe ich es nicht in Bezug auf meine Fragen zu recherchieren...

Danke für eure Rückmeldungen.
LG
Max
Bild Max Bonsaistudio
max-bonsai.com

fuzz77
Beiträge: 69
Registriert: 22.11.2009, 22:21
Wohnort: bei Heidelberg

Re: Diebstahl, aber jetzt mal richtig kurios! HILFE benötigt

Beitrag von fuzz77 » 16.10.2014, 16:53

Hast PN

Antworten