Hosta überwintern

Für ungeklärte(!) Fragen zum Bonsai-Einstieg und den Anfangsjahren. SUCHEN, LESEN, DENKEN und nur POSTEN,
wenn Du selbst KEINE ANTWORT GEFUNDEN hast
Antworten
MonaMour64
Beiträge: 246
Registriert: 13.06.2015, 23:20
Wohnort: Nürnberg

Hosta überwintern

Beitrag von MonaMour64 » 13.10.2015, 16:49

Da ich mit Hostas bisher keine Erfahrung habe - und mir an persönlichen Erfahrungen mehr gelegen ist als an Theorie - frag ich einfach mal... ;)

Ich hab nun meine erste Mini-Hosta, es ist eine 'Japan Boy', die ich im Frühjahr in eine Schale pflanzen möchte.
(Das Gesicht meines Freundes beim Anblick des Töpfchens mit verwelkten Blättern war unbezahlbar... :lol: )

Nun stehen mir zur Überwinterung zwei Möglichkeiten zur Verfügung, und ich bin unsicher welche die sinnvollere ist:
1. aus dem kleinen Verkaufstöpfchen in einen größeren Topf umsetzen und im Keller überwintern (dunkel)
2. bis zum Frühjahr ins Beet auspflanzen, im Innenhof mit Winterschutz

Bin für jeden Tipp dankbar.
(Die Suche habe ich natürlich auch schon ausgiebig bemüht, kam dabei zu vielen wertvollen Tipps zum Thema Hostas, aber zu keinem schlüssigen Ergebnis.)
LG, Sabine (aka Mona)

Follow your heart - but don't forget to take your brain with you.

Benutzeravatar
Manni61
Beiträge: 277
Registriert: 11.03.2012, 20:40

Re: Hosta überwintern

Beitrag von Manni61 » 13.10.2015, 22:12

Hallo Sabine,

ich habe auch einige Mini-Hostas. Bislang habe ich die kleinen im Winter in der Garage überwintert....

also einfach die trockenen Blätter ab...dann auf die Fensterbank...bisschen Wassergabe...

und dann den ganzen Winter so gut wie nicht mehr drum gekümmert....klappt sehr gut...

Bei deinen Möglichkeien würde ich den Keller nutzen...sollte gut gehen ... *daumen_new*

Gruß
Manni
Viele Grüße

Manni

MonaMour64
Beiträge: 246
Registriert: 13.06.2015, 23:20
Wohnort: Nürnberg

Re: Hosta überwintern

Beitrag von MonaMour64 » 14.10.2015, 00:31

Danke ! :-D

Dazu tendiere ich auch - aber ich nehme sowieso an, es ist so ziemlich Jacke wie Hose... ;)
Wenn ich sie draussen mit Laub abdecke, wie oft geraten wird, ist es ja auch dunkel, und im Keller hat sie noch etwas mehr Kälteschutz.

Alle hellen und kühlen Plätze (viel Platz ist das leider sowieso nicht) brauche ich für die wintergrünen (Kalthaus)Pflanzen, wer im Winter kein Laub hat kommt in den Keller.
Die "ganz harten" Rohlinge an Gehölzen habe ich ausgepflanzt, im Frühjahr seh ich dann weiter - wer im Beet bleibt und wer in einen Traingspott/TPK kommt.
Da sich unsere Hofbaustelle so verzögert hat komme ich erst nächstes Jahr dazu, ein Überwinterungshaus zu bauen, dann sieht das schon gaaanz anders aus. :-D
LG, Sabine (aka Mona)

Follow your heart - but don't forget to take your brain with you.

Gisela V.
Beiträge: 1399
Registriert: 01.08.2004, 17:38
Wohnort: Kreis Böblingen

Re: Hosta überwintern

Beitrag von Gisela V. » 14.10.2015, 10:42

Hallo Sabine,
unbedingt draußen lassen, das bekommt der Hosta viel besser als im Keller.
Ich grabe meine in ein Beet ein, fülle die Töpfchen mit Erde auf und lege ein paar Zweige Reisig drüber.
Hostas sind winterhart und sollten nicht unnötig verhätschelt werden.

Grüßle, Gila
Was wären wir ohne den Trost der Bäume.........

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 2930
Registriert: 07.01.2004, 19:30
Wohnort: Essen

Re: Hosta überwintern

Beitrag von Holger » 14.10.2015, 12:13

...kann ich nur bestätigen, meine Hostas bleiben in ihren kleinen Schalen draußen, wie die Bonsai lediglich vor direkter Wintersonne geschützt.

Gruß
Holger
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit.
Beim Universum bin ich mir aber noch nicht ganz sicher
(Albert Einstein)

MonaMour64
Beiträge: 246
Registriert: 13.06.2015, 23:20
Wohnort: Nürnberg

Re: Hosta überwintern

Beitrag von MonaMour64 » 15.10.2015, 14:44

Verhätschelt würde sie im Altbaukeller wohl kaum, da ist es fast genauso kalt wie draussen - nur eben etwas geschützter, v.a. vor Nässe.
Wir hatten hier auch schon Winter mit bis zu -25°C, aber das ist eine seltene Ausnahme (Zone 7a).
Sie draussen einzusenken ist natürlich noch einfacher und bequemer, da brauch ich schon nicht wegen des richtigen Giessens aufzupassen...
Wenn ihr das sowieso für ratsamer haltet, folge ich diesem Rat daher nur zu gerne. ;)
LG, Sabine (aka Mona)

Follow your heart - but don't forget to take your brain with you.

Benutzeravatar
Tofufee
Freundeskreis
Beiträge: 1957
Registriert: 03.11.2011, 11:11
Wohnort: Göttingen

Re: Hosta überwintern

Beitrag von Tofufee » 15.10.2015, 16:58

Hallo Sabine,
hier habe ich schon mal dazu geschrieben
Grüße
Monika

Antworten