Werkzeug: der Drahtköcher

Alles andere was zu Bonsai passt.
Antworten
Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 5011
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Werkzeug: der Drahtköcher

Beitrag von abardo »

Hi,

mich hats immer genervt mit dem Draht von der Rolle zu arbeiten.

Man braucht:
  • ein Stück Regenfallrohr mit passendem Deckel für unten
  • ein paar PVC-Rohre aus der Sanitärecke, so 1,8cm Durchmesser, was halt so passt
  • Kabelbinder
  • Säge zum Kürzen, Massband oder Zollstock und ein bisschen Beton
Teile
Teile
... Rohre zurechtsägen und zusammenbinden ...
... Rohre zurechtsägen und zusammenbinden ...
... Beton ins Rohr ...
... Beton ins Rohr ...
... einstecken und trocknen lassen ...
... einstecken und trocknen lassen ...
... die grossen Rollen Kupferdraht trennen und aufbiegen ...
... die grossen Rollen Kupferdraht trennen und aufbiegen ...
.. bestücken und beschriften und ...
.. bestücken und beschriften und ...
... fertig ist der Drahtköcher.
... fertig ist der Drahtköcher.
Ich hab hier 7 Rohre genommen, eins in der Mitte, die anderen passten gut drumherum. Materialkosten 25 EUR. Total einfach zu basteln, hat eine 1/2 Stunde gedauert (ok, Trocknungszeit 1 Woche). Wer die Rohre in der richtigen Länge bekommt, braucht nicht einmal sägen.

So hab ich die Drahtstärken, die ich dauernd brauche, alle zusammen (0.8mm, 1.0mm, 1.5mm, 1,8mm, 2.0mm, 2.5mm, 3.0mm). Ein rechteckiges Gefäss unten mit dann 9 Rohren (für z.B. noch 0.6mm und 4mm) ist natürlich auch denkbar.

Die Drahtstücke sind knapp 1m lang, man hat keine Rolle in der Hand und kann immer mit dem ganzen Stück arbeiten, bis es aufgebraucht ist. "Verschnitt" hat man kaum, es findet sich immer ein Ast für das letzte Stück.

Zum Schluss gabs noch einen übrig gebliebenen Tragegurt.

(die Grundidee hab ich mir bei Mauro Stemberger abgeguckt)
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE


Kanna
Beiträge: 1914
Registriert: 30.03.2011, 20:53

Re: Werkzeug: der Drahtköcher

Beitrag von Kanna »

Was sich hier manche Leute so alles einfallen lassen für ihr Werkzeug oder Gebrauchsgegenstände ist schon interessant. Da darf man echt keinem zeigen wie ich das ganze kram "lager" :P

Mit einem meter draht solltet man eigentlich alle drahtarbeiten hinbekommen.

Jetzt fehlt nur noch das du noch einen zweiten trageriemen daran befestigst und ihn dann wie einen rucksack trägst ^^

deine inspiration hast du dir bestimmt von robin hood geholt, oder :D? anstatt pfeile zu ziehen und zu verschießen, verteilst du dann drähte ;)

grüße

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 5011
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug: der Drahtköcher

Beitrag von abardo »

Kanna hat geschrieben: Jetzt fehlt nur noch das du noch einen zweiten trageriemen daran befestigst und ihn dann wie einen rucksack trägst ^^
Ich werd noch eine Achse unten durchbohren und dann kommen noch zwei Räder dran, ist dann mein Drahtcaddy :lol:

(das Ding wiegt mit dem Beton, soll ja nicht kippeln, und den aktuell 8 Kilo Kupfer so 12 Kilo)
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11543
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Re: Werkzeug: der Drahtköcher

Beitrag von Martin_S »

Doch.... ziemlich clever!
*daumen_new*
Beste Grüße
Martin

Kein Mensch war ohne Grund in deinem Leben.
Der eine war ein Geschenk, der andere eine Lektion.

Antworten