Weisszeder von Frank (#B32)

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 3855
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Weisszeder von Frank (#B32)

Beitrag von abardo » 26.10.2016, 17:51

Hi,

dieser kleine Weisszedern-Busch hatte mir Anfang 2016 von der Verteilung der Stämme und den Anlagen im Nebari im Gartenscenter gut gefallen. Wurde direkt nach dem Kauf in eine Trainingsschale getopft und heute ausgelichtet. Dabei wurden nur innen die toten, verkahlten Ästchen entfernt, zig-Tausende alte Nadelschuppen an Stämmen und Ästen entfernt (roch dann toll nach Zitrone) und ein ganz wenig auf ein paar Etagen hin zurückgeschnitten. Hat noch keinen Draht gesehen (sehe auch kaum Veranlassung dafür).

Name: Weisszeder - Chamaecyparis thyoides
Höhe ab Schalenkante: 25cm
Alter geschätzt: 4 Jahre
IMG_2613.jpg
Weisszeder - 2016/10
IMG_2614.jpg
Weisszeder - 2016/10 - 3D
Übers Jahr hatte sie den Wurzelschnitt wunderbar weggesteckt und brav ausgetrieben. Rückschnitt und Verzweigung erfolgt ähnlich wie bei einem Wacholder. Durch die wunderbar kurzen Nadeln gefällt mir das schon ganz gut. Zum nächsten Frühjahr suche ich mir eine kleinere, noch flachere, ovale, vielleicht cremefarbige Schale, gerade Wände, Lippe nach aussen, mal sehen, was sich da finden lässt ...

(Kommentare, Kritik, Anregung und Tipps wie immer gerne)
Grüße, Frank
___________
Force de subversion, onzième commandement - http://BONSAI.ZONE

Sanne
Beiträge: 4839
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Weisszeder von Frank (#B32)

Beitrag von Sanne » 26.10.2016, 19:37

abardo hat geschrieben:Zum nächsten Frühjahr suche ich mir eine kleinere, noch flachere, ovale, vielleicht cremefarbige Schale, gerade Wände, Lippe nach aussen, mal sehen, was sich da finden lässt ...(Kommentare, Kritik, Anregung und Tipps wie immer gerne)
Hallo Frank,

Deine Weisszeder gefällt mir sehr gut. *daumen_new* Mir sind sonst nur Blauzedern bekannt. Diese sieht mit dem saftigen Grün noch besser aus. Die jetzige dunkelbraune unglasierte Schale finde ich gar nicht mal so unpassend, vielleicht ein Tickchen flacher und kleiner, aber eine cremefarbene Schale zum Nadelbaum ist wohl eher Geschmackssache.

Viele Grüße, Sanne

Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11213
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Re: Weisszeder von Frank (#B32)

Beitrag von Martin_S » 26.10.2016, 20:09

Oh ja!
Für so ein junges Gemüse macht der sich schon recht gut.
Da bin ich mal gespannt, wie sich das in den kommenden Jahren darstellt. Sollte gut werden!
Beste Grüße
Martin

Je suis Charlie!

Benutzeravatar
Anja M.
Beiträge: 5794
Registriert: 05.01.2004, 17:52
Wohnort: Hamburg NW

Re: Weisszeder von Frank (#B32)

Beitrag von Anja M. » 27.10.2016, 00:44

In der Regel haben Scheinzypressen so ihre Schwierigkeiten mit der Rückknospung. Nach dem ersten Jahr wirst du da sicher noch nichts genaueres zu sagen können, ich denke nur, so einfach wie bei einem Wacholder wird es wohl nicht werden.
Muschel- und Boulevarzypresse lassen sich trotzdem mit ein wenig Know how bearbeiten, warum sollte eine weiße Scheinzypresse nicht auch gehen.
73 Anja

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 3855
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Weisszeder von Frank (#B32)

Beitrag von abardo » 27.10.2016, 11:37

Hi Anja,
Anja M. hat geschrieben:In der Regel haben Scheinzypressen so ihre Schwierigkeiten mit der Rückknospung. Nach dem ersten Jahr wirst du da sicher noch nichts genaueres zu sagen können, ich denke nur, so einfach wie bei einem Wacholder wird es wohl nicht werden.
Du wirst erst einmal Recht haben, und die Art nennt man wohl häufiger "weisse Scheinzypresse". Weisszeder stand halt beim Kauf auf dem Schild.
Zur Rückknospung kann ich wirklich noch nichts sagen, wurde ja gerade mal ausgeputzt. Scheint eher zur inneren Verkahlung zu neigen. Jetzt warte ich erstmal, wie die auf den ersten vorsichtigen Schnitt reagiert und über den Winter kommt. Wenn beides kein Problem macht, werde ich im Frühjahr mal die Krone auslichten, mal gucken, was dann passiert.
Sanne hat geschrieben: aber eine cremefarbene Schale zum Nadelbaum ist wohl eher Geschmackssache.
Ich gestalte ja Bäume nicht unbedingt nach Regeln, sondern oft nach Geschmack oder persönlicher Präferenz. Klingt vielleicht arrogant und ignorant, aber naja, muss mir ja Gefallen.

Dazu will ich mal ein bisschen abschweifen.

Als Kind und Jugendlicher hatte ich eine Modelleisenbahn, hab auf der recht grossen Platte Landschaften gestaltet. Berge mit Gips gebaut, Kunstrasen mit Sprühkleber "verlegt", Büsche und Bäume "gepflanzt". Die Bäume waren entweder aus Plastik oder Draht mit so Mini-Lamettafransen. Eigentlich sahen die alle gleich aus. Ein Standfuss, Mehrfachstamm in braun und irgendwelches "Laubimitat" dran, zwischen Laub- und Nadelbaum liess sich da kaum unterscheiden.

Diese Weisszeder erinnert mich so stark an diese Bäume. Ist also eher Modellbau als Bonsai. So, wie er jetzt als Mehrfachstamm dasteht, erinnert er mich auch mehr an einen Laubbaum, und die steckt man ja gerne mal in die von mir beschriebene Cremeschale. Passt für mich also ganz wunderbar. Aber wer weiss, vielleicht siehts dann in creme ja ganz furchtbar aus :-D

Ich bekomme dieses Modelleisenbahnbild nicht mehr aus dem Kopf, laufe immer wieder zu dem Baum, hab mal einen grossen Untersetzer davor gehalten und will wieder Berge reinbasteln, Moos auflegen, aus gefärbten Epoxi einen Fluss einbauen und Schienen verlegen ... :lol:
Grüße, Frank
___________
Force de subversion, onzième commandement - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
Carmen_G.
Beiträge: 1550
Registriert: 10.04.2007, 12:13
Wohnort: bei Regensburg

Re: Weisszeder von Frank (#B32)

Beitrag von Carmen_G. » 27.10.2016, 14:48

Hallo Frank,

na dann bau doch mal, jetzt über den Winter ist Zeit. :lol:
Bei 25 cm mußt dann aber eine größere Spurbreite wie H0 nehmen sonst wird es ein Monsterbaum.

Bleibt es aber ein Baum in der Schale, dann ist er erstaunlich fein. so klein habe ich die noch nie gesehen! *daumen_new*
Liebe Grüße
Carmen

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 3855
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Weisszeder von Frank (#B32)

Beitrag von abardo » 27.10.2016, 15:00

Carmen_G. hat geschrieben:na dann bau doch mal, jetzt über den Winter ist Zeit. :lol:
Da hast du wohl recht.

In der Modellbahnvariante wirds bestimmt total kitschig. In meinem Alter hat man vor sowas etwas Panik. Nicht ernsthaft genug zu sein. Nicht erwachsen genug. Nicht genug Elternteil, Vorbild ...

Komisch eigentlich. Das sollte man sich konsequent abgewöhnen, drauf sche***en und wieder Kind sein :lol:
Grüße, Frank
___________
Force de subversion, onzième commandement - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
Carmen_G.
Beiträge: 1550
Registriert: 10.04.2007, 12:13
Wohnort: bei Regensburg

Re: Weisszeder von Frank (#B32)

Beitrag von Carmen_G. » 27.10.2016, 15:23

Genau, und vor allem für sich selber leben und nicht dafür um anderen zu "gefallen". ;)

Also mach was dir Spaß macht :)
Liebe Grüße
Carmen

Benutzeravatar
Bonsette
Freundeskreis
Beiträge: 827
Registriert: 12.01.2013, 20:12
Wohnort: Nähe Teutoburger Wald

Re: Weisszeder von Frank (#B32)

Beitrag von Bonsette » 27.10.2016, 17:17

Hey Frank,
da wüsste ich jetzt auf einer Modellbahnanlage mindestens zwei perfekte Standorte für deinen schönen Zeder-Mehrfachstamm. :lol:
modellbahnzeder1.jpg
modellbahnzeder2.jpg
Auf deine Erfahrungen zur Rückknospung bin ich auch schon gespannt.
Das 3d-Bild ist hier übrigens mal wieder klasse!

LG
Steffi

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 3855
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Weisszeder von Frank (#B32)

Beitrag von abardo » 27.10.2016, 21:04

... du machst mich schwach, Steffi.
Grüße, Frank
___________
Force de subversion, onzième commandement - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 3855
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Weisszeder von Frank (#B32)

Beitrag von abardo » 11.09.2017, 16:11

Hi,

letzte Woche wurde ausgelichtet, die neuen Triebe waren ausgereift. Den schneide ich weiterhin wie einen Wacholder: jetzt. Und was nach oben, nach unten oder nach innen geht, kommt konsequent weg. Aussen wird das frische Grün auf Verzweigung pinziert.

Der Baum ist ein wenig zickig. Lässt sich eigentlich nur einmal im Jahr schneiden, sonst ist die Rücktrockung schon deutlich. Aussen im Grün sollte man nicht mit den Fingern pinzieren, sondern schneiden, das Grün ist fest, da rupft man sonst eventuell Teile weg, die man behalten will. An innerem Grün, das z.B. in die falsche Richtung wächst oder an letztjährigen Zweigen sitzt, wird widerum mit den Fingern mit der Wuchsrichtung ausgerupft (das geht ganz leicht, Schnitte würde zu viele Stümpfe stehen lassen). Noch älteren Zweige muss man dann aber doch wieder schneiden.

Mit älteren Schuppen muss man übers Jahr und auch jetzt leben. Die könnte man mit der Pinzette wegrupfen, macht aber immer eine Wunde in der Rinde, da warte ich lieber, bis die von selbst oder beim "mit-den-Fingern-drüberstreifen" abfallen.

Ansonsten völlig pflegeleicht, reagiert auf Dünger nicht sichtbar (wurde übers Jahr wie jeder Nadelbaum bei mir gedüngt) und mag volle Sonne, solange oft genug gegossen wird.

Aktuell 25cm hoch. Vorne ? Hinten ? Egal. Ich schätze, dass in 3-4 Jahren ein sinnvolle Breite und Verzweigung erreicht ist. Nächstes Umtopfen ist wohl erst im Frühjahr 2019 fällig.

IMG_3313.jpg
IMG_3314.jpg

Rückknospung war eher mager (und dann noch eher selten zur Seite), dazu müsste man bestimmt öfter schneiden. Erstmal egal, die muss ja noch viel breiter werden und ich finds eigentlich ganz gut, wenn man noch innere Äste sieht, wirkt dann älter. Solange ich das, was jetzt an Verzweigung da ist, erhalten kann, soll es mir reichen.
Grüße, Frank
___________
Force de subversion, onzième commandement - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 2514
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Weisszeder von Frank (#B32)

Beitrag von Barbara » 11.09.2017, 19:25

Hallo Frank,

sieht wirklich sehr nett aus, das Bäumchen.
Da bin ich mal gespannt, ob es Dir auf Dauer Schwierigkeiten machen wird.

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
hopplamoebel
Beiträge: 773
Registriert: 18.05.2014, 22:08
Kontaktdaten:

Re: Weisszeder von Frank (#B32)

Beitrag von hopplamoebel » 11.09.2017, 21:44

Moin Frank,

erinnert mich stark an meine Grusel-Wusel-Hemlock :-)
Bin gespannt wie Du die weitere Entwicklung mit den Stämmen managt - den Konkurrenzkampf der Substämme in die richtigen Bahnen zu leiten, finde ich gar nicht so einfach! Je mehr Stämme, desto eher besteht die Gefahr, dass einzelne Partien nicht genug Licht bekommen und absterben. Außerdem ist der Drang nach außen und oben auch ausgeprägter als bei anderen Bäumen!

Viel Erfolg weiterhin,
marco
So ist nun weder der etwas, der pflanzt, noch der begießt, sondern Gott, der das Gedeihen gibt.

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 3855
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Weisszeder von Frank (#B32)

Beitrag von abardo » 13.07.2018, 16:48

Hi,

da der Sommer ja nicht zu enden scheint, war die Zeder mit dem Wachstum schon weiter, daher habe ich den Termin zur Überarbeitung vorgezogen, damit für den Rest des Jahres genügend Licht einfällt. Ansonsten genauso bearbeitet, wie letztes Jahr.

Weiterhin problemlos, nun wieder einen Tick breiter.

IMG_3844.jpg
eine Seite
IMG_3845.jpg
andere Seite
Grüße, Frank
___________
Force de subversion, onzième commandement - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
grüner_hesse
Freundeskreis
Beiträge: 336
Registriert: 22.11.2011, 15:18
Wohnort: mitten in hessen

Re: Weisszeder von Frank (#B32)

Beitrag von grüner_hesse » 13.07.2018, 23:28

Gefällt mir gut, Frank. Schon erstaunlich, wie eine junge Pflanze so eine Wirkung haben kann.

Auch wenn ich deinen Weg ohne Draht mitgehe komm ich trotzdem nicht drum rum, gedanklich den ein oder anderen Ast zu stellen, hier und da das Grün etwas zu ordnen.

Wenn du sowas nochmal in deinem Baumarkt findest bring mir eine mit, da hätte ich auch Spaß dran *daumen_new*

viele Grüße
Benny

Antworten