Weissdorn Yamadori

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Antworten
Benutzeravatar
Patrik P
Beiträge: 38
Registriert: 24.01.2013, 15:23
Wohnort: Liechtenstein

Weissdorn Yamadori

Beitrag von Patrik P » 10.05.2017, 10:29

Hallo zusammen,

Im Frühjahr 2016 konnte ich einen Weissdorn Yamadori erwerben. Es war ein Mehrfachstamm (4 Stk.) - in der Mitte jedoch lediglich ein kleiner Stumpen und das Gesamtbild fand ich recht unharmonisch. Es war schnell klar für mich, dass ich den Baum in zwei Hälten trennen wollte - eine "Vater und Sohn" Gestaltung sollte es werden. Der Baum gab diesen Weg (zumindest für mich) vor. Der Baum stand schon zwei Jahre im Topf in welchen ich ihn erhalten habe. Ich liess ihn letzes Jahr jedoch noch frei wachsen um mich auch vom Gesundheitszustand zu überzeugen. Diesen März machte ich mich dann ans Werk.
Hier ein Bild vor der Trennung - ist nicht das beste Bild wegen dem Hintergrund aber ich denke man kann schon was erkennen.
IMG_3675_3.jpg
Das war ein ganzes Stück arbeit. Ich hätte gedacht dass dies viel schneller gehen würde. Ok mein Sägeblatt war nicht mehr das neueste, aber mir schien das Holz auch ziemlich hart. Als ich es endlich geschafft habe, musste ich mit dem Fräser einiges an Holz unten abtragen um den Baum in eine Trainingsschale zu bekommen. Feinwurzeln hatte er zur genüge.
hier ein Foto vom abgetrennten kleinen Teil welchen ich auch noch getopft habe. Mal sehen was ich damit mache - vielleicht mal abmoosen. Man sieht die Schnittstelle und die ist etwa 18cm hoch.
IMG_3678_2.jpg
So und jetzt ein Foto vom eigentlichen Bonsai. Das Foto ist noch vor dem Austrieb - ein aktuelles habe ich grad nicht zur Hand. Der Baum hat jedoch gut ausgetrieben und wächst auch. Somit denke ich dass er diesen Eingriff überstanden hat. Der Pflanzwinkel passt auch noch nicht - muss mehr nach rechts und auch zum Betrachter hin. Ich wollte dem Baum jedoch nicht zuviel auf einmal zumuten und noch mehr im Wurzelbereich Holzabtragen oder dicke Wurzen schneiden.
IMG_3677_4.jpg
Jetzt lasse ich den Baum frei wachsen, damit er sich erholen kann. Ich werde nächstes Jahr nur am Astaufbau arbeiten und in zwei Jahren werde ich mir den Wurzelbereich nochmals ansehen um zu sehen, ob er dann in eine richtige Bonsaischale getopft werden kann.

Grüsse Patrik

Benutzeravatar
baeumchen
Beiträge: 657
Registriert: 15.02.2017, 11:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Weissdorn Yamadori

Beitrag von baeumchen » 10.05.2017, 12:39

Hallo Patrik,

Glückwunsch zu dem Teil!

Ehrlich gesagt bewundere ich deinen Mut, Dich von den anderen Astansätzen zu trennen,
hat sich aber gelohnt!

Bitte weitere Updates laden - bin als Weißdorn-Fan natürlich sehr interessiert.

Weiterhin frohes Gelingen
+
viel Spaß

Frank
gruß + frohes gelingen
der frank aus stuttgart

Benutzeravatar
Patrik P
Beiträge: 38
Registriert: 24.01.2013, 15:23
Wohnort: Liechtenstein

Re: Weissdorn Yamadori

Beitrag von Patrik P » 10.05.2017, 13:06

Hallo Frank,

ich denke wenn der Baum gesund ist, genug Feinwurzeln hat um weiterhin den Baum gut zu versorgen, kann man sich auch mal an radikalere Schritte trauen - zumindest haben für mich als Anfänger, einige Berichte von den Profis hier im Forum, Mut gemacht. Bis jetzt war ich eher zaghaft. Aber klar, das kann natürlich auch mal nach hinten losgehen. Das ist dann das Lehrgeld was man zahlen muss. :(

Patrik

Benutzeravatar
Ferry
Beiträge: 1676
Registriert: 28.10.2012, 12:45
Wohnort: Kuala Lumpur · 吉隆坡

Re: Weissdorn Yamadori

Beitrag von Ferry » 10.05.2017, 14:31

Hallo Patrik, Dein Weissdorn ist ein schönes Stück und ich hoffe, dass alles gut läuft. Die Doppelstammvariante ist eine gute Idee gewesen. Wie groß ist der Baum denn?
LG,
F.

Benutzeravatar
Patrik P
Beiträge: 38
Registriert: 24.01.2013, 15:23
Wohnort: Liechtenstein

Re: Weissdorn Yamadori

Beitrag von Patrik P » 10.05.2017, 15:50

Hallo Ferrry,

der Baum ist ca. 55 cm

Benutzeravatar
Bonsai-Abbing
Beiträge: 2598
Registriert: 30.12.2012, 14:31
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Weissdorn Yamadori

Beitrag von Bonsai-Abbing » 10.05.2017, 20:36

Das ist ein sehr schöner Weißdorn! *up*
Liebe Grüße
Frank *up*

Meine Bonsai-Video's

Benutzeravatar
René Niwaki
Beiträge: 398
Registriert: 20.03.2015, 20:13
Wohnort: Schwalmtal/ Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Weissdorn Yamadori

Beitrag von René Niwaki » 30.11.2018, 09:10

Hey Patrik,

hast du Lust uns mal ein Update deines Weißdorn-Yamadoris zu zeigen?
Wie hat er sich entwickelt?
Gruß, René :)

PS: Schaut mal vorbei ->
https://www.instagram.com/alphabonsai


💚 DO SMALL THINGS WITH GREAT LOVE 💚

Benutzeravatar
Patrik P
Beiträge: 38
Registriert: 24.01.2013, 15:23
Wohnort: Liechtenstein

Re: Weissdorn Yamadori

Beitrag von Patrik P » 22.05.2019, 13:41

Hallo René,

sorry, aber ich habe deine Frage bezüglich update erst jetzt gelesen :oops:

hier ein update - nur schnell schnell mit dem Handy gemacht bei schlechten Lichtverhältnissen und wenig Platz. Ich muss mir mal ne Fotoecke installieren.
nächstes Jahr werde ich wieder was an den Wurzeln machen. Der Pflanzwinkel sollte ein wenig nach rechts und zum Betrachter hin korrigiert werden. Der Baum ist gesund und wird das gut vertragen. In die "endgültige" Schale, welche ich schon habe werde ich ihn noch nicht setzen. Die ganze Verzweigung muss sich noch um einiges mehr entwickeln.
IMG_0870_3.jpg
IMG_0870_3.jpg (99.74 KiB) 494 mal betrachtet
Herzliche Grüsse
Patrik

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 2735
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Weissdorn Yamadori

Beitrag von Barbara » 22.05.2019, 17:27

Der hat sich toll entwickelt, Patrik. Gefällt mir sehr gut.

Was macht der andere Teil? Ist etwas draus geworden?

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
Patrik P
Beiträge: 38
Registriert: 24.01.2013, 15:23
Wohnort: Liechtenstein

Re: Weissdorn Yamadori

Beitrag von Patrik P » 22.05.2019, 20:37

Hallo Barbara,

Danke fuer die positive Rückmeldung. Nun der andere Teil steht in einer Ecke im Plastik pot. Aber er wächst gut. Ich habe so eine Idee was ich damit gestalten könnte, aber bin mir noch nicht sicher. Bis nächsten Frühling werde ich mir noch darüber Gedanken machen und dann die erstgestaltung vornehmen.

Gruesse
Patrik

Benutzeravatar
nemsi
Freundeskreis
Beiträge: 401
Registriert: 02.11.2007, 09:07
Wohnort: Nürnberg

Re: Weissdorn Yamadori

Beitrag von nemsi » 24.05.2019, 10:04

Hallo Patrik,

sehr gutes "Material". Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die übermäßige Blütenpracht die Wuchskraft und damit die Entwicklung ungemein bremst. So schön sie auch anzusehen ist, ich würde die Blüten, vor allem im unteren Bereich, komplett entfernen.

Grüße
Robert
Bonsaifreunde Franken e. V.

Antworten