Roter Perückenstrauch

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 2491
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Roter Perückenstrauch

Beitrag von Barbara » 05.05.2017, 17:32

Hallo Ihr Lieben,

ich habe letztes Jahr diesen Perückenstrauch aus dem Flohmarkt von Tom (Tomsai) erworben.
Tom hat ihn wirklich super auf sein Bonsaidasein vorbereitet. Er hatte massig Feinwurzeln, sodass ich ihn Ende März , ohne Probleme, gleich in eine Schale topfen konnte.
Er hat erst vor kurzem mit dem Austrieb begonnen, da es bei uns so kalt ist.

Jetzt ist die Spitze ja ziemlich klobig. Auch, wenn es vom Bild her schwierig ist, habt Ihr vielleicht eine Idee, wie ich das Totholz in der Spitze gestalten könnte, um einen schöneren Übergang hinzubekommen? Die Äste vorne und hinten sollen dabei möglichst erhalten bleiben.
Weitere Gestaltungsideen sind natürlich auch willkommen.

Liebe Grüße,
Barbara
Dateianhänge
Roter Perückenstrauch_2016_06_b.jpg
so kam er zu mir , Juni 2016
Perücke_b.jpg
April 2017
Perücke, Spitze_b.jpg
das Totholz in der Spitze
Perücke, Spitze2_b.jpg
nochmal, leicht gedreht, damit man den hinteren Astansatz sieht
Roter Perückenstrauch Mai_b.jpg
heute, Anfang Mai 2017, momentane Höhe 45 cm...
der dicke Stamm ist hinten durchgehend, ist nur nass, deshalb schwer zu erkennen....
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 5985
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Roter Perückenstrauch

Beitrag von Norbert_S » 05.05.2017, 20:42

Kannst du die Saftbahnen klar erkennen, Barbara??
Vermutlich ist ja doch ein relativ großes Areal tot. Das alles abtragen halte ich für keine gute Idee.
Evtl. wäre es möglich die Bereiche, die jetzt die Fasern zeigen tief auszuhölen. Von unten scheint derStamm ja auch hole Bereiche zu haben.
Anschließend dort, wo jetzt die toten Astknubbel sind Löcher gestalten.
Dann bleibt das Stammende zwar massiv, aber du kannst ja einen Spitzenast 2-3 jahre durchtreiben lassen, damit sich dann die saftbahn schön sichtbar vom Totholz abhebt.

Die beiden ganz einfachen Skizzen zeigen grob, was ich meine. Da sind viel Strukturen im Stamm, die sich nutzen lassen. Ich persönlich mag es nicht, wenn die Totholzarbeiten gegen die Wuchsrichtungen und Faserverläufe arbeiten. Am besten im toten Bereich erst die Rindenrest entfernen, dann verrät der Baum schon mehr. Und danach nimmst den drei Ästen langsam Masse. Meist entwickelt sich dann beim arbeiten erst die richtige Vorstellung - zumindest geht es mir so. Profis haben immer sofort ein fertiges Bild vor Augen.
Perücke, Spitze_b-1.jpg
Perücke, Spitze_b-2.jpg
Norbert

Was starke Wurzeln hat, muss den Sturm nicht fürchten!

Opa Lutz
Beiträge: 284
Registriert: 02.01.2016, 17:08

Re: Roter Perückenstrauch

Beitrag von Opa Lutz » 05.05.2017, 21:56

Hallo Barbara,
dein Baum gefällt mir sehr gut. *daumen_new*
Vielleicht könnte man das Totholz im oberen Bereich in zwei Teile aufteilen und nach unten spitz auslaufen lassen.
Ist nur so eine Idee.
DSC01087 (480x640).jpg
Grüße Lutz

Phantasie ist etwas, was sich manche Leute gar nicht vorstellen können.
Gabriel Laub

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 2491
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Roter Perückenstrauch

Beitrag von Barbara » 07.05.2017, 15:27

Hallo Norbert,
Die Saftbahnen kann man recht gut erkennen. So, wie du es eingezeichnet hast, müsste es gehen, das ist alles tot. Das tiefe Aushöhlen ist machbar, denke ich. Die Idee, aus den toten Astknubbeln Löcher zu gestalten, finde ich auch sehr gut, das nimmt dem Stamm nochmal ein bisschen an Masse.
Ich werde das mal so in Angriff nehmen, das müsste auf jeden Fall eine klare Verbesserung geben, wenn ich das so hinbekomme.
Vielen Dank für Deine Mühe, Norbert. *kiss*

Hallo Lutz,
Dir auch vielen Dank für Deinen Vorschlag.
Theoretisch würde das nicht schlecht aussehen, aber der Baum hat nicht mehr viele Saftbahnen. Die linke Seite des dicken Stammes besteht auch größtenteils aus Totholz. Wenn ich den toten Bereich so gestalten würde, wie Du skizziert hast, würde ich zuviel von dem lebenden Teil zerstören. Das wäre mir zu riskant.
Aber den kleinen Baum kann ich in etwa so hinbekommen, wie in Deiner schönen Zeichnung. :wink:

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
zopf
Mentor
Beiträge: 6272
Registriert: 19.05.2005, 14:18
Wohnort: Bergisches Land

Re: Roter Perückenstrauch

Beitrag von zopf » 08.05.2017, 07:36

Hallo Barbara
Es entspricht eher meiner Vorgehensweise erst eine Vorstellung des "fertigen" Baumes zu entwickeln
und dann davon ausgehend mit dem Totholz zu beginnen.
Schnell geschmiert, aber trotzdem hoffentlich halbwegs verständlich.
Barbara.jpg
Barbara.jpg (13.92 KiB) 1863 mal betrachtet
Stell Dir vor das Braun der Stamm von oben ist und Rot die Frontansicht.
Wenn Du eine Vertiefung/Höhle bei Gelb machst, ist Sie von vorne sichtbar
und bewirkt durch das Hell/Dunkel-Spiel Tiefe, 3-Dimensionalität.
Eine Vertiefung bei Blau würde hingegen wenig Sinn machen, da man Sie nicht sieht.
Du könntest damit beginnen den lebenden Bereich zu suchen,
indem Du Dich Stück für Stück vom Toten ausgehend vortastest.
mfG Dieter
cogito ergo pups

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 2491
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Roter Perückenstrauch

Beitrag von Barbara » 08.05.2017, 21:11

Hallo Dieter,

vielen Dank für Deine Erläuterungen. Ich verstehe, was du meinst. :wink:

Ich habe gestern über 2 Stunden gefräst. Das Aushöhlen war nicht machbar, da die Rückseite schon in Teilen ziemlich brüchig ist und mir das "Korsett" weggebrochen wäre. Außerdem war alles ziemlich zerfurcht. Ich habe einiges an totem Holz abgetragen. Die Spitze sieht jetzt nicht mehr so klobig aus und fügt sich meiner Meinung nach ganz gut ein.

Ich mache morgen nochmal neue Fotos, auf den heutigen ist wegen der Nässe nicht viel zu erkennen.

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 2491
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Roter Perückenstrauch

Beitrag von Barbara » 09.05.2017, 17:07

So, hier mal Fotos nach der Bearbeitung. Das Holz ist immer noch feucht, daher etwas "bunt".

Leider ist mir ein Missgeschick passiert. Das Fräsen war ziemlich schwierig, weil soviele Äste drumherum waren. Einmal ist mir die Fräse leicht abgerutscht und hat dem oberen rechten Ast nahezu rundherum das Kambium durchtrennt. Ich habe noch Knete drauf (siehe Foto), aber es sieht nicht gut aus. *autsch* .Jetzt muss ich wahrscheinlich mit dem Ast dahinter weiterarbeiten, es sei denn, der Baum treibt dort neu aus.

Verbesserungsvorschläge sehr gerne!

Liebe Grüße,
Barbara
Dateianhänge
Totholzbearbeitung_b.jpg
Totholzbearbeitung2_b.jpg
Rückseite Perücke_b.jpg
Die Rückseite ist ziemlich zerklüftet und teilweise morsch
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 2491
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Roter Perückenstrauch

Beitrag von Barbara » 04.09.2017, 19:37

weil er gerade so ein schönes Farbenspiel zeigt......

an den roten Stellen hatte ich im Juli zurückgeschnitten, daraufhin bildete sich Neuaustrieb.

Liebe Grüße,
Barbara
Dateianhänge
Roter Perückenstrauch_b.jpg
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 9435
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Roter Perückenstrauch

Beitrag von achim73 » 04.09.2017, 21:50

wird doch langsam :)
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21722
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Roter Perückenstrauch

Beitrag von Heike_vG » 05.09.2017, 07:53

Der Stamm ist interessant, das Laub des Roten Perückenstrauchs sehr schön. So sieht das schon sehr dekorativ aus.
Die Feinheiten im unbelaubten Zustand kommen dann mit der Zeit noch.

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 2491
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Roter Perückenstrauch

Beitrag von Barbara » 05.09.2017, 18:41

Ja, Achim, jetzt habe ich zumindest schonmal eine Richtung.

Danke, Heike, fürs "Mutmachen" :-D
Ja, es wird noch ein Weilchen dauern, bis der unbelaubte Zustand einigermaßen ansehnlich sein wird. Aber diese Enrwicklung mitzugestalten macht ja gerade Spaß. :wink:

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 2491
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Roter Perückenstrauch

Beitrag von Barbara » 16.10.2017, 18:38

...jetzt hat er eine schöne Herbstfarbe...

Liebe Grüße,
Barbara
Dateianhänge
Perückenstrauch Herbst_b.jpg
Oktober 2017
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Opa Lutz
Beiträge: 284
Registriert: 02.01.2016, 17:08

Re: Roter Perückenstrauch

Beitrag von Opa Lutz » 16.10.2017, 19:47

Hallo Barbara,
sehr schönes Farbenspiel ! *daumen_new*
Die Entwicklung bleibt weiterhin spannend.(für mich ein sehr interessanter Baum)
Grüße Lutz

Phantasie ist etwas, was sich manche Leute gar nicht vorstellen können.
Gabriel Laub

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 2491
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Roter Perückenstrauch

Beitrag von Barbara » 14.06.2018, 20:05

*updated*

Die Perücke habe ich vor ca 3 Wochen radikal zurückgeschnitten. Es blieb kein Blatt mehr dran.
Sie hatte nur an den Astenden lange Triebe gebildet. Gottseidank habe ich bei Norbert S. gelesen, dass das ganz normal ist, und dass der starke Rückschnitt notwendig ist, um überhaupt stammnahen Austrieb zu bekommen.
Der Baum hat auch brav gemacht, was von ihm erwartet wurde. So sieht er jetzt aus....

Liebe Grüße,
Barbara
Dateianhänge
Roter Perückenstrauch_b.jpg
Juni 2018
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
hopplamoebel
Beiträge: 765
Registriert: 18.05.2014, 22:08
Kontaktdaten:

Re: Roter Perückenstrauch

Beitrag von hopplamoebel » 14.06.2018, 21:11

Moin Barbara,

so langsam scheint ihr Beiden warm zu werden :-D
Gefällt mir gut der Kleine *daumen_new*

Viel Erfolg weiterhin,
woodman
So ist nun weder der etwas, der pflanzt, noch der begießt, sondern Gott, der das Gedeihen gibt.

Antworten