Kastanie

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
Bonsai-Abbing
Beiträge: 2609
Registriert: 30.12.2012, 14:31
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Kastanie

Beitrag von Bonsai-Abbing » 13.04.2014, 16:52

Natürlich, das war auch nur meine persönliche Empfindung. :)
Liebe Grüße
Frank *up*

Meine Bonsai-Video's

Sanne
Beiträge: 5666
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Kastanie

Beitrag von Sanne » 24.10.2015, 17:16

Hallo,

bevor alle Blätter abfallen, hier auch noch mal ein Herbstbild *updated* von meiner Kastanie. Sie ist zwar keine besondere Schönheit, aber sehr pflegeleicht und mein schwerster Baum beim Tragen.

Gruß, Sanne
Dateianhänge
Kastanie Okt. 2015.jpg

Sanne
Beiträge: 5666
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Kastanie

Beitrag von Sanne » 03.12.2017, 16:06

Hallo,

hier mal ein Update von meiner Kastanie ohne Laub. Die aktuelle Höhe beträgt 75 cm.
Im nächsten Frühjahr möchte ich mal einen radikalen Schnitt v.a. bei den Zweigen in der Spitze wagen. Dann muss sie auch unbedingt umgetopft werden, vermutlich in die runde Schale von Erwin, die ich hier noch vorrätig habe.

Über Gestaltungstipps würde ich mich freuen.

Gruß, Sanne
Dateianhänge
Kastanie am 03.12.2017.jpg
Kastanie_Rückseite.jpg
runde Schale.jpg

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3346
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Kastanie

Beitrag von bock » 03.12.2017, 20:17

Hallo Sanne,

deine Kastanie ist sehr schön gewachsen. Besonders die unteren Äste haben eine natürlich wirkende Bewegung und Verzweigung. Da die Kastanie apikaldominant wächst, würde ich sie oben stark zurücknehmen und unten fördern. Sie braucht meiner Ansicht nach eine breitere und flachere Schale.
Ich bin leider kein Virtual-Künstler, habe aber trotzdem mal versucht zu skizzieren was ich meine:
Kastanie Sanne Schnitt.jpg
Schnittmuster
Kastanie Sanne Schnitt.jpg (89.23 KiB) 1395 mal betrachtet
Im oberen Drittel dann immer wieder auf das erste Internodium zurückschneiden, im mittleren Drittel pro Jahr zwei Internodien zulassen, unten auch mal mehr und dann gelegentlich auf Verzweigungen zurückschneiden.

Das wird mal ein sehr schöner Baum!
Kastanie Sanne.jpg
Schale verbreitert
Kastanie Sanne.jpg (90.75 KiB) 1394 mal betrachtet
sorry für die grobe Skizze...
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Sanne
Beiträge: 5666
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Kastanie

Beitrag von Sanne » 04.12.2017, 17:01

bock hat geschrieben:
03.12.2017, 20:17
Im oberen Drittel dann immer wieder auf das erste Internodium zurückschneiden, im mittleren Drittel pro Jahr zwei Internodien zulassen, unten auch mal mehr und dann gelegentlich auf Verzweigungen zurückschneiden.
Hallo Andreas,

vielen lieben Dank für Deine beiden Virtuals und Deine Gestaltungstipps. :-D
Bei der Schale muss ich noch mal sehen, wie es nach dem Wurzelschnitt aussehen wird. Zur Not habe ich noch eine alte, beigefarbene größere Schale, die ca. 7 cm länger als die runde Schale wäre.
bock hat geschrieben:Das wird mal ein sehr schöner Baum!
Ich muss zugeben, dass ich die Kastanie bislang was das Schneiden betrifft vernachlässigt habe, aber im nächsten Jahr wird es besser. Hoffe sie kompakter und schöner hinzubekommen.

Was mir noch eingefallen ist: Anfang Juli d.J. hatte ich einen kompletten Blattschnitt bei der Kastanie gemacht, weil die Blätter bereits schrecklich aussahen. Daraufhin hat sie nicht wieder austreiben wollen. Das war wohl ein großer Fehler von mir. Aber jetzt sind auch wieder viele klebrige Knospen dran.

Gruß, Sanne

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3346
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Kastanie

Beitrag von bock » 05.12.2017, 06:57

Sanne hat geschrieben:
04.12.2017, 17:01
... Anfang Juli d.J. hatte ich einen kompletten Blattschnitt bei der Kastanie gemacht, weil die Blätter bereits schrecklich aussahen. Daraufhin hat sie nicht wieder austreiben wollen. Das war wohl ein großer Fehler von mir. Aber jetzt sind auch wieder viele klebrige Knospen dran.

Gruß, Sanne
Moin Sanne,

Fehler würde ich nicht sagen...
Vielleicht ein paar Tage zu spät und dann war es nicht mehr warm genug.
Bei meinem Lavendel im Vorgarten hatte ich das selbe Problem: während er im Vorjahr nach dem Rückschnitt ein zweites Mal zur Blüte gekommen ist, hat er es dieses Jahr kaum geschafft ein wenig Laub nachzutreiben.
Falls die Schalengröße ausreicht würde ich den Schnitt etwa Mitte Juni machen, dann kann die Kastanie vorher noch ordentlich Kraft tanken. Schneidest du später riskierst du den zweiten Austrieb, schneidest du früher könnte der Baum geschwächt werden.
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Sanne
Beiträge: 5666
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Kastanie

Beitrag von Sanne » 05.12.2017, 19:20

bock hat geschrieben:
05.12.2017, 06:57
Falls die Schalengröße ausreicht würde ich den Schnitt etwa Mitte Juni machen, dann kann die Kastanie vorher noch ordentlich Kraft tanken. Schneidest du später riskierst du den zweiten Austrieb, schneidest du früher könnte der Baum geschwächt werden.
Hallo Andreas,

ich hätte gedacht, dass im April beim Umtopfen mit Wurzelschnitt auch ein Rückschnitt der langen unverzweigten Äste erfolgen könnte. *kopfkratz*
Denn ab Mai steht die Kastanie im vollen Laub da und ich kann dann nicht richtig sehen, wo ich am Besten schneiden kann.?

LG, Sanne

P.S.: Vielleicht nehme ich auch die flachere rechteckige Schale von meinem Apfelbaum, da mir diese doch zu groß für den Malus erscheint.

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3346
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Kastanie

Beitrag von bock » 06.12.2017, 06:59

Moin Sanne,

klar - beim Umtopfen kannst du den Rückschnitt machen.
Wenn du 2019 wieder zurückschneiden willst, kannst du das dann aber auch zusammen mit dem Blattschnitt machen, nur bitte nicht erst im Juli (falls der Sommer wieder mal ins Wasser fällt...).
Andreas R. aus Bad Tölz empfiehlt bei Kastanien nicht das Entfernen der Spitzenknospen im Frühling vor dem Austrieb sondern die komplette Entfernung der starken Triebe nach dem Austrieb verbunden mit einem Teilblattschnitt und einem Triebschnitt der zu langen Seitentriebe. Habe ich letztes Jahr auch mal gemacht, bin mir aber nicht sicher, ob das Verfahren bei uns in Norddeutschland ideal ist. Meine Kastanie steht allerdings auch nicht "vollsonnig"...
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Sanne
Beiträge: 5666
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Kastanie

Beitrag von Sanne » 06.12.2017, 17:20

Hallo Andreas,

vielen Dank nochmals für Deine Antwort. *daumen_new*
bock hat geschrieben:
06.12.2017, 06:59
...klar - beim Umtopfen kannst du den Rückschnitt machen.
Ich freue mich jetzt schon auf das nächste Frühjahr und die Schere bei der Kastanie anzusetzen.
Andreas R. hat wirklich einen sehr guten Beitrag "über Schnittmaßnahmen bei Rosskastanien" mit anschaulichen Fotos geschrieben. Danke für's Erwähnen - diesen Beitrag hatte ich nicht mehr im Kopf. Habe ihn eben noch mal durchgelesen. :-D

LG, Sanne

Sanne
Beiträge: 5666
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Kastanie

Beitrag von Sanne » 09.04.2018, 16:56

*updated*
Erfreulich, dass die Kastanie den Frost und Temperaturen bis minus 15°C gut weg gesteckt hatte.

Mitte März wurde die Kastanie schon mal „mäßig“ zurück geschnitten. Die aktuelle Größe beträgt 50 cm hoch und 53 cm breit.

Heute habe ich sie umgetopft und in diese billige größere Schale gesetzt, die ich noch rumliegen hatte. Beinahe wäre sie zu flach gewesen von der Innenhöhe.

Nun hoffe ich, dass die Kastanie in diesem Jahr besser wächst und kleinere Internodien macht.
Dateianhänge
Wurzelansatz_vorn.jpg
Wurzelansatz_hinten.jpg
Kastanie am 09.04.2018.jpg

Sanne
Beiträge: 5666
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Kastanie

Beitrag von Sanne » 05.06.2018, 20:13

Auch wenn meine Kastanie keine Schönheit ist, zeige ich sie mal wieder. Ich bin erstaunt, dass sie in diesem Jahr trotzt der Hitze seit Mai noch so tadellose und kleinere Blätter hat im Vergleich zum Vorjahr.

Grüße, Sanne
Dateianhänge
Kastanie am 05.06.2018.jpg
Kastanie_hinten.jpg

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3346
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Kastanie

Beitrag von bock » 05.06.2018, 20:48

Moin Sanne,

die hast du doch schon mal ganz gut auf den Weg gebracht!

Ich würde allerdings die 45°-Fraktion an dem dicken Ast rechts noch stärker zurück nehmen. Wohl noch in diesem Monat. Es sei denn, du brauchst das Laub dort noch zum Wundverschluss...

Kastanie Sanne 2018.jpg
Kastanie Sanne 2018.jpg (130.59 KiB) 681 mal betrachtet
...oder?
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Sanne
Beiträge: 5666
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Kastanie

Beitrag von Sanne » 20.05.2019, 21:23

Hier zeige ich auch mal wieder meine Kastanie.
Die Internodien sind z.T. noch sehr lang und die Blätter zu groß.
Ich habe auch schon öfters überlegt, den Baum zu verkaufen, aber irgendwie hänge ich doch sehr an ihn.

Grüße, Sanne
Dateianhänge
Kastanie am 20.05.2019.jpg
Kastanie am 20.05.2019.jpg (302.66 KiB) 322 mal betrachtet

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3346
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Kastanie

Beitrag von bock » 21.05.2019, 07:57

Moin Sanne,

sieht doch prima aus.
Den ersten Ast rechts würde ich noch ein wenig zulegen lassen, an den anderen Ästen nächsten Monat einen Blattschnitt machen, dann wird das mit den Internodien und der Blattgröße bald besser. Bis dahin gut füttern!
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 2814
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Kastanie

Beitrag von Barbara » 21.05.2019, 17:48

Sanne, ich finde die nicht schlecht.
Bei Kastanien braucht man halt einen etwas längeren Atem.... ich bastel ja auch schon ewig lang dran rum. :wink:

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Antworten